Präsentiert von

Schlüsselszenen

88'
A. Barkok
A. Fulgini
0 - 3
43'
M. Ingvartsen
Tor
0 - 2
38'
T. Grupe
Gelbe Karte
28'
Aarón Martín
Gelbe Karte
16'
A. Hack
K. Onisiwo
0 - 1

Match-Statistik

Ballbesitz
43% 56%
7
10
Schüsse
Schüsse aufs Tor 3 10
Pässe 372 489
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Live-Ticker

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Ich wünsche Ihnen noch gute Unterhaltung mit den weiteren DFB-Pokalspielen.
Schon in drei Tagen geht es für Mainz 05 weiter, dann trifft die Mannschaft von Bo Svensson auf den 1. FC Köln. Das Achtelfinale im Pokal wird übrigens am kommenden Sonntag ausgelost.
Wie letzte Saison steht Mainz damit im Pokal-Achtelfinale. Am Ende setzten sich die Rheinhessen souverän mit 3:0 durch, auch wenn die Partie im zweiten Durchgang etwas an Fahrt verloren hat. Joker Barkok sticht in der 88. Minute nach einem souveränen Konter und entscheidet die Partie endgültig. Lübeck hatte in der zweiten Halbzeit kaum noch gefährliche Abschlussituationen und ist damit verdient ausgeschieden.
90' + 3' Abpfiff. Mainz gewinnt 3:0 in Lübeck.
90' + 2' Vor allem die eingewechselten Tauer und Barkok bringen in den Schlussminuten nochmal ordentlich Feuer in die Partie.
90' + 1' Es gibt drei Minuten Nachspielzeit in Lübeck.
A. Barkok
Tor
88' Toooor! VfB Lübeck - MAINZ 05 0:3. Die endgültige Entscheidung. Lübeck steht hoch bei einem Einwurf von rechts. Barkok erobert den Ball an der eigenen Strafraumkante und bringt ihn nach vorne. Bozien setzt sich dann durch und bringt die Kugel nach vorne in Richtung Sechzehner zu Fulgini, der Italiener hat die Übersicht, spielt nochmal in die Mitte zu Barkok, der lupft mit feinem Fuß ins Tor.
A. Fulgini
Assist
88' Vorlage Angelo Fulgini
87' Nach einer Ecke von links schließt Daube mal aus dem Rückraum ab, der Schuss wird sogar noch leicht abgefälscht und ist gar nicht so leicht für Dahmen zu halten. Doch der Keeper hält den Ball fest.
86' Hovi steht plötzlich gut im Sechzehner nach einer Weiterleitung von Drinkuth am linken Flügel. Doch Hack ist vor dem Finnen zur Stelle und klärt.
84' Lübeck wartet im zweiten Durchgang weiterhin auf einem Abschluss aufs Tor. Bisher gab es vier Schüsse, aber keinen Schuss aufs Tor.
M. Daube
R. Kölle
81' Auch Mattis Daube bekommt noch etwas Spielpraxis, er darf für den bemühten Kölle ran.
V. Taritaš
M. Hauptmann
81' Dazu gibt es weitere Wechsel bei Lübeck. Taritas kommt für Hauptmann.
81' Tauer bringt sich gleich gut ein und schlägt eine starke Hereingabe von rechts. Fulgini köpft aus neun Metern in echtes Toreck. Kirschke pariert.
N. Tauer
D. da Costa
80' Nächster Wechsel bei Mainz 05, Niklas Tauer kommt für den angeschlagenen da Costa.
79' Mainz schlägt eine Ecke von rechts. Martin tritt an. Kohr kommt am zweiten Pfosten ran, der Ball wird geblockt, die Mainzer reklamieren Handspiel. Es gibt aber keinen Strafstoß.
76' Lübeck ist 23 Pflichtspiele in Folge ungeschlagen. Es sieht danach aus, als würde diese Serie wohl reißen.
74' Währendessen wird Kastenhofer behandelt, der nach einem Luftzweikampf mit Bobzien ziemlich unsanft gelandet ist.
M. Thiel
M. Rüdiger
73' Nächster Wechsel bei Lübeck. Thiel kommt für Rüdiger.
B. Bobzien
K. Onisiwo
72' Der Vorlagengeber zum 1:0 geht vom Platz. Bobzien ersetzt Onisiwo im Sturm.
D. Kohr
A. Stach
71' Auch Stach wird ausgewechselt, für ihn kommt nun Dominik Kohr ins Mittelfeld.
70' Weiter Einwurf von links von Rüdiger. Kastenhofer kommt auf Höhe des Elfmeterpunkts an den Ball und köpft links am Kasten vorbei.
68' Erneut versucht Lübeck mal zum ersten eigenen Abschluss im zweiten Durchgangs zu kommen. Drinkuth ist am linken Flügel aber zu übermotiviert und begeht ein Offensifvoul gegen da Costa.
66' Lübeck bekommt nochmal den Ball in der gegnerischen Hälfte. Drinkuth und Boland spielen sich am linken Flügel frei, doch die Hereingabe des Ex-Braunschweigers findet keinen Abnehmer.
63' Martin bringt von links eine gute Hereingabe in die rechte Sechzehnerhälfte. Da Costa war dort völlig frei eingelaufen und bringt keinen richtigen Abschluss zustande.
A. Barkok
M. Ingvartsen
61' Ingvartsen hatte einen Lauf, traf in drei Pflichtspielen in Folge und verlässt nun das Feld. Für ihn kommt nun Barkok in die Offensive.
60' Wieder ist Barreiro fast am 3:0 dran, doch Kapitän Grupe verhindert den Treffer und klärt vorm Luxemburger kurz vor der Linie.
T. Gözüsirin
M. Farrona Pulido
59' Dazu soll Gözüsirin für Pulido frischen Wind im offensiven Mittelfeld bringen.
K. Hovi
J. Löhden
59' Offensivwechel bei Lübeck. Stürmer Hovi kommt für Verteidiger Löhden.
57' Nächste gute Chance für Mainz. Der mit einer Gesichtsmaske spielende Barreiro bekommt einen guten Steckpass in den Sechzehner zugespielt, scheitert aber am gut herauskommenden Keeper aus 13 Metern zentral vor dem Kasten.
55' Kurz ging es hin und her. Der Lübecker Freistoß aus dem linken Halbfeld landet beim Gegner und sorgt zunächst für einen Mainzer Konter. Lübeck kann Schlimmeres verhindern, die aufgerückten Mainzer geraten in einen Konter, doch auch Egerer wird abgedrängt.
55' Lübeck fasst langsam wieder mehr Mut im Agieren nach vorne. Gerade eroberte Drinkuth gegen Fernandes den Ball im linken Halbfeld und bekommt Applaus, der Schweizer Mittelfeldspieler foult den Lübecker anschließend.
52' Der Eckstoß von links wird vom Keeper gut aus dem Sechzehner gefaustet und leitet einen Konter ein. Doch Drinkuth verliert die Kugel gut 30 Meter vor dem Kasten gegen den heranstürmenden Fernandes.
51' Ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld von Martin landet bei Stach, der kommt jedoch nicht in eine gute Abschlussposition, es gibt Eckball von links.
50' Die Mannschaften tasten sich im Moment noch an den zweiten Durchgang heran. Wir warten noch auf weitere Abschlüsse.
48' Der Außenverteidiger da Costa kann sein Spiel fortsetzen und wieder mitmischen.
47' Danny da Costa bleibt nach einem fairen Zweikampf auf dem rechten Flügel liegen. Er wurde wohl etwas am Knöchel getroffen und muss behandelt werden.
46' Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Kabine.
46' Es geht nun wieder los in Lübeck.
46' Es geht noch nicht weiter in Lübeck. Aufgrund eines Pyro-Einsatzes aus dem Lübeck-Block schickt der Schiedsrichter die Spieler zurück in die Kabine.
Lübeck legte gar nicht so schlecht los, hat zunächst wenig zugelassen und ist auch offensiv mutig aufgetreten. Bis in der 16. Spielminute ein Standard zum ersten Gegentor des Abends führte. Hack konnte für Mainz frei ins Tor einköpfen nach einer guten Kopfball-Ablage von Onisiwo. Danach brauchte die Mannschaft von Pfeiffer etwas, um wieder offensiv ins Spiel zu kommen, richtige gute Torchancen fehlten. Stattdessen legte Mainz nach durch Ingvartsen in der 43. Minute, der Däne hätte sogar noch auf 3:0 erhöhen können. Die zweite Halbzeit wird schwierig für Lübeck.
45' + 2' Halbzeit in Lübeck. Mainz führt 2:0.
45' + 2' Boland kommt zum Abschluss nach einem weiten Einwurf. Doch sein schwacher Schuss aus 13 Meter landet bei Dahmen. Es geht in die Pause.
45' + 1' Es gibt eine Minute Nachspielzeit in Lübeck.
45' Ingvartsen hat die Chance auf das 0:3. Ein langer Ball von Martin landet erneut bei ihm, der Däne zieht aus sieben Meter links vor dem Tor ab und schiebt die Kugel nur einen knappen Meter rechts neben das Tor.
M. Ingvartsen
Tor
43' Toooor! VfB Lübeck - MAINZ 05 0:2. Lübeck agiert mal etwas hochstehender. Mainz kann das nutzen. Da Costa spielt einen langen Ball in Richtung Sechzehner. Ingvartsen setzt sich durch gegen Kastenhofer, der kurz noch am Ball dran war, doch die Kugel prallt zum dänischen Stürmer. Ingvartsen geht auch am Keeper mühelos vorbei und kann einfach ins leere Tor einschieben.
42' Fulgini bringt einen Diagonalball in den Sechzehner. Danny Da Costa läuft in Richtung Hereingabe, kann aber nur noch eine Kerze aus spitzem Winkel schlagen.
39' Beim anschließenden Freistoß aus dem rechten Halbfeld schrammt Hack nur knapp am Doppelpack vorbei. Mit der Brust kommt der Verteidiger noch an den Ball, die Kugel geht nur einen halben Meter am Kasten vorbei.
T. Grupe
Gelbe Karte
38' Kapitän Grupe kommt im Mittelfeld fiel zu spät gegen Barreiro und sieht für sein Foul die Gelbe Karte.
37' Boland hat einen Geistesblitz und schlägt einen guten Ball auf den linken Flügel. Pulido setzt sich dort gut durch, zieht bis zur Grundlinie durch. Er spielt in den Rückraum des Sechzehners zurück. Dort prallen Rüdiger und Hack zusammen. Der Pressschlag landet im Toraus. Es gibt Abstoß.
34' Nicht wenig überraschend liegen die Spielanteile mit über 60 Prozent Ballbesitz zugunsten von Mainz, Lübeck schlägt sich bisher aber gut und versucht immer wieder in gute Kontersituationen zu kommen.
31' Auf der Gegenseite bringt Hauptmann eine gute Hereingabe von rechts. Danny Da Costa klärt per Flugkopfball vor dem einlaufenden Drinkuth. Es gibt Ecke für die Hausherren. Die Ecke von rechts führt nur zu einem Abstoß.
30' Martin spielt vom linken Halbfeld aus schnell Fulgini, der italiener steckt von der linken Strafraumhälfte schnell in die Mitte. Ingvartsen ist wenige Meter vor dem Tor, doch Kirschke blockt den Schussversuch und hält das 0:1 für Lübeck.
29' Martin bringt eine gute Hereingabe von der linken Grundlinie, Barreiro köpft aus acht Meter zentral aufs Tor, der Ball setzt am Boden auf und wird so deutlich langsamer und für den Keeper haltbar.
Aarón Martín
Gelbe Karte
28' Offensiv-Foul von Aaron Martin, der Spanier wirft nach dem Foulpfiff unnötig den Ball weg und sieht dafür die Gelbe Karte.
26' Erneut ein gutes Zuspiel in Richtung Ingvartsen aus dem rechten Halbfeld von Fernandes. Aber der Däne lässt sich in aussichtsreicher Position erneut abdrängen.
24' Lübeck findet offensiv auch mal wieder statt. Kölle schafft es bis in den Sechzehner, wird aber abgedrängt. Die Flanke danach aus dem rechten Halbfeld von Boland landet harmlos bei Dahmen.
21' Die Mainzer Chancen häufen sich. Fernandes bringt nach einem Ballgewinn die Kugel von der Mittelinie ins Sturmzentrum. Ingvartsen kommt durch eine Lücke hindurch, kann allein in Richtung Tor laufen, der erste Kontakt ist nicht gut, er lässt sich abdrängen und zu einem Lupfer aus spitzem Winkel hinreißen. Kein Problem für den Keeper.
20' Onisiwo geht früh drauf auf seinen Gegenspieler Kastenhofer und erobert am rechten Flügel stark den Ball. Der Österreichert holt den nächsten Eckball heraus.
18' Nächste Chance für die Gäste. Barreiro steckt durch auf Ingvartsen. Der Däne schließt 17 Meter vor dem Tor ab, doch Kirschke kann zur Ecke parieren.
A. Hack
Tor
16' Toooor! VfB Lübeck - MAINZ 05 0:1. Aus dem Eckball wird das erste Tor für Mainz in dieser Partie. Martin tritt die Ecke von links in Richtung zweiter Pfosten. Onisiwo köpft drei Meter rechts vorm Tor ins Fünferzentrum, Hack ist dort zur Stelle und drückt das Leder mit dem Kopf hinter die Linie.
K. Onisiwo
Assist
16' Vorlage Karim Onisiwo
16' Martin schlägt von links eine gute Flanke, doch die scharfe Hereingabe wird von Löhden zum Eckball geköpft.
14' Dahmen wird bei seinem Abschlag nicht bedrängt und schlägt einen sehr guten Pass in Richtung gegnerischen Sechzehner. Dort geht Ingvartsen ins Laufduell mit Grupe, der Verteidiger fällt. Es wird Stürmerfoul gepfiffen.
13' Pulido agiert nach einem langen Zuspiel aus dem linken Halbfeld an der linken Sechzehnerkante, kommt in den Strafraum hinein, wird aber von Fernandes abgedrängt. Es gibt Abstoß für Mainz.
12' Die Mannschaft von Lübeck-Coach Pfeiffer wird nun mutiger und agiert gut nach vorne.
10' Lübeck hat die erste Topchance der Partie. Drinkuth zimmert nach Ablage aus 28 Meter einfach mal in Richtung Kasten. Der Schuss lässt den Ball ordentlich flattern. Dahmen bekommt den zentral und hoch geratenen Schuss noch in Volleyballer-Manier über das Tor.
A. Fulgini
Gelbe Karte
9' Fulgini stoppt den Konter gut 30 Meter vor dem Kasten und sieht dafür die Gelbe Karte.
9' Martin schlägt die erste Ecke der Partie für Mainz. Aus der Ecke von rechts entsteht direkt ein Konter, da sie zu kurz geschlagen war. Am Ende steht ein taktisches Foul da.
8' Mainz probiert es vermehrt über die Flügel. Über rechts bringt Da Costa eine Flanke, doch Ingvartsen verpasst im Zentrum.
6' Die Gastgeber tun sich erwartungsgemäß noch schwer. Bisher konnten Lübeck noch keine offensiven Akzente setzen.
3' Fernandes schlägt einen guten Diagonalball ins linke Halbfeld zu Martin. Die Fanke des Spaniers von links geht in Sechzehnernähe zum gut einlaufenden Onisiwo. Doch der Linienrichter hebt die Fahne.
2' Mainz bekommt nach einem Abschlag von Kirschke im Mittelfeld den Ball und agiert fix über die linke Seite. Fulgini kann in den Sechzehner eindringen, sein Zuspiel ins Zentrum wird aber abgeblockt.
1' Anstoß in Lübeck. Mainz darf loslegen.
Die Mannschaften machen sich bereit. Bald gehts los im Stadion Lohmühle, gut 9.000 Tickets wurden verkauft. Schiedsrichter der heutigen Partie ist der erst 26-jährige Referee Robin Braun, es ist sein dritter Einsatz im DFB-Pokal.
Die Bilanz der Mainzer im DFB-Pokal ist ausbaufähig. Seit dem Wiederaufstieg 2009/10 wurde nur bei vier von 13 Pokal-Teilnahmen die 2. Runde überstanden (zweimal Viertelfinale, zweimal Achtelfinale).
Mainz-Coach Bo Svensson bestätigt auf der Pressekonferenz, dass sie Lübeck trotz Dreiklassenunterschied kein Stück unterschätzen: "Wir haben eine ganz normale Gegnervorbereitung gemacht. Wir wissen genauso viel über Lübeck wie über einen Bundesligisten."
In der Liga läuft es beim Ostsee-Klub gut, in der Regionalliga Nord liegt Lübeck unangefochten auf dem ersten Rang nach zwölf Spieltagen und hat sieben Zähler Vorsprung auf den Zweitplatzierten SV Drochtersen/Assel.
Das Kuriose: in der ersten Runde im Juli 2009 schaltete Lübeck den FSV Mainz 05 mit 2:1 nach Verlängerung aus, Mainz-Coach Jörn Andersen wurde danach entlassen, auf der Bank saß Bo Svensson, noch als Spieler.
Erstmals seit 2009/10 steht der VfB Lübeck in der zweiten Pokalrunde, damals scheiterte der Klub aus der Hansestadt erst in der Verlängerung mit 1:3 an den VfB Stuttgart.
Nach dem 2:0-Auswärtserfolg bei Werder Bremen rotiert Bo Svensson seine Elf auf drei Positionen: Finn Dahmen darf im Pokalspiel für Stammkeeper Zentner ran, dazu rückt Caci für Kohr in die Dreierkette. In der Offensive muss Lee für Neuzugang Fulgini weichen.
Mainz 05 tritt mit dieser Startelf in Lübeck an: Dahmen - Caci, Hack, Fernandes - Da Costa, Stach, Barreiro, Martin - Fulgini, Onisiwo - Ingvartsen.
Im Vergleich zum 4:0-Heimsieg gegen den BSV Rehden am Wochenende in der Regionalliga Nord gibt es bei den Lübeckern drei Änderungen: Kastenhofer rückt für Thiel in die Viererkette, dazu ersetzt Egerer seinen Kollegen Gözüsirin im Mittelfeld. In der Offensive neu ist Rüdiger für den finnischen Stürmer Hovi.
Lübeck geht in die zweite Pokalrunde mit dieser Elf: Kirschke - Kölle, Grupe, Löhden, Kastenhofer - Boland, Egerer - Hauptmann, Rüdiger, Farrona Pulido - Drinkuth.
Herzlich willkommen zum Spiel der 2. Runde im DFB-Pokal zwischen dem VfB Lübeck und dem FSV Mainz 05.