SV Werder Bremen

Form

Alle
SVW 1 - 3 OLD
N
SVW 2 - 0 REG
S
AUE 0 - 3 SVW
S
SVW 2 - 3 KSV
N
S04 1 - 4 SVW
S
SVW 1 - 1 FCN
U
STP 1 - 1 SVW
U
SVW 1 - 1 SVS
U
HDH 2 - 1 SVW
N
HSV 2 - 3 SVW
S
Hamburger SV

Form

Alle
HSV 4 - 3 ARI
S
HSV 2 - 2 HAJ
U
HSV 0 - 2 BSC
N
BSC 0 - 1 HSV
S
FCH 2 - 3 HSV
S
HSV 2 - 1 H96
S
FCI 0 - 4 HSV
S
REG 2 - 4 HSV
S
HSV 1 - 3 SCF
N
KSV 1 - 0 HSV
N
Head to Head
20 Spiele (3 Unentschieden)
10 Siege gesamt 7
7 Heimsiege 5
3 Auswärtssiege 2
Letzte 5 Spiele
3 Siege
1 Unentschieden
1 Siege
HSV 2 - 3 SVW
SVW 0 - 2 HSV
SVW 1 - 0 HSV
HSV 0 - 0 SVW
SVW 2 - 1 HSV
6 Erzielte Tore 5
Spiele über 2,5 Tore 2 / 5
Beide Teams trafen 2 / 5
Mannschaftsvergleich
  • Angriff
  • Verteidigung
  • Distribution
  • Disziplin
Spielervergleich

Fakten zum Spiel

  1. Der SV Werder Bremen und der Hamburger SV treffen zum 119. Mal in einem Pflichtspiel aufeinander (seit BL-Gründung 1963), erstmals in der 2. Bundesliga und erstmals seit Februar 2018. Öfter spielte der SVW nur gegen Bayern (124-mal), der HSV gegen kein anderes Team (ebenfalls 119-mal gegen den FCB).
  2. Der SV Werder Bremen ist seit vier Pflichtspielen gegen den Hamburger SV ungeschlagen (2S 2U) – das gelang den Bremern zuvor zuletzt von 2003 bis 2006 (damals sogar 8 Spiele). Im Weserstadion gewann Werder sieben der letzten acht Nordderbys (1N), von den vorherigen acht gewannen sie nur drei (3U 2N).
  3. Werder Bremen gewann seit der Bundesligagründung 1963 nur gegen den FC Schalke 04 öfter in Pflichtspielen (47-mal) als gegen den Hamburger SV (45S, 36U, 37N). Der HSV verlor nur gegen den FC Bayern öfter (74-mal) als gegen die Bremer (45-mal).
  4. Der SV Werder Bremen gewann erstmals in diesem Kalenderjahr zwei Pflichtspiele in Folge (je 3-0 gegen Rostock und Ingolstadt) – eine längere Siegesserie in Pflichtspielen hatten die Bremer zuvor zuletzt von Mai bis August 2019 (3, in Bundesliga und DFB-Pokal).
  5. Der Hamburger SV ist seit drei Zweitligapartien ungeschlagen (1S 2U) – eine längere Serie hatten die Rothosen im Unterhaus zuletzt im März/April (4 Spiele), als zudem zuletzt zwei Zweitligasiege innerhalb einer Saison in Folge gelangen.
  6. Der SV Werder Bremen traf zuletzt zweimal in Folge dreifach (gegen Rostock und Ingolstadt) – das gelang dem SVW in Pflichtspielen zuvor zuletzt im März 2019, damals schossen die Bremer sogar dreimal in Folge mindestens drei Tore (jeweils in der Bundesliga).
  7. Auswärts verlor der Hamburger SV drei seiner letzten sechs Zweitligaspiele (1S 2U) – ebenso so viele wie von 14 Auswärtspartien im Unterhaus zuvor zusammen. Im letzten Spiel blieben die Rothosen zudem erstmals seit Anfang März wieder torlos in der Ferne (0-0 gegen Heidenheim).
  8. Der SV Werder Bremen kassierte in keinem der letzten drei Pflichtspiele ein Gegentor – das gelang den Bremern zuvor zuletzt im Mai 2020 in der Bundesliga, eine längere Serie im März/April 2007 (5 Partien in UEFA-Cup und Bundesliga, geteilter Vereinsrekord).
  9. Hamburgs Mittelfeldspieler Moritz Heyer traf bereits dreimal und ist damit der torgefährlichste Hamburger in dieser Zweitligasaison. Bei den einzigen beiden Saisonsiegen des HSV gelang Heyer jeweils kurz vor Schluss der Siegtreffer – kein anderer Zweitligaspieler traf in dieser Saison öfter nach der 85. Spielminute als der HSV-Akteur (2-mal, wie Burgstaller).
  10. Seit seinem Wechsel zum SV Werder Bremen traf Marvin Ducksch dreimal in zwei Spielen, nachdem er zuvor nur einmal in vier Spielen für Hannover traf. Nur Schalkes Terodde (7-mal) und Darmstadts Tietz (5-mal) trafen in dieser Saison häufiger als Ducksch (4-mal). Auch im letzten Zweitligaduell mit dem HSV traf Ducksch (für Hannover beim 3-3 im April).
Mehr dazu