News Spiele

Stuttgarter Kickers vs. SpVgg Greuther Fürth Live-Kommentar 30.07.22

END
2 - 0
SKI
SGF
D. Zagaria (8)
D. Braig (88)
GAZİ-Stadion auf der Waldau

Live-Ticker

Damit verabschiede ich mich von dieser Partie und wünsche Ihnen noch einen schönen Abend!
Für die Kickers beginnt am kommenden Samstag der Ligabetrieb in der Oberliga, dann steht das Auswärtsspiel beim FC Holzhausen auf dem Programm. Fürth empfängt nach dem Derbyfrust und der Pokalblamage am kommenden Freitag den KSC.
Damit ziehen die Schwaben zum ersten Mal seit 16 Jahren in die nächste Runde ein - und das als Fünftligist. Wer der kommende Gegner der Kickers sein wird, werden wir erst am 5. September bei der Auslosung erfahren. Fürth dagegen scheitert zum vierten Mal seit 2018 in der 1. Runde.
Sieben Jahre nach dem letzten Auftritt im Pokal zeigen die Stuttgarter Kickers eine starke Leistung und ziehen durchaus verdient in die 2. Runde ein. Bereits früh gingen die Hausherren nach einer Ecke in Führung und hatten in der Folge Fürth weitestgehend im Griff. Der Spielvereinigung fiel nur wenig ein, Ache und Raschl hätten dennoch den Ausgleich erzielen müssen. Nach der Pause kam das Kleeblatt gut aus der Kabine, mehr als eine gefährliche Ecke von Tillman sprang aber nicht heraus. So verteidigten die Kickers ihr Tor mit Mann und Maus und durften kurz vor Schluss über die Entscheidung jubeln. Was für ein Tag für die Schwaben!
90' + 5' Das wars! Die Stuttgarter Kickers gewinnen mit 2:0 und werfen die SpVgg Greuther Fürth aus dem Pokal.
90' + 4' Fürth wird erneut in der 1. Runde ausscheiden, es gibt zwar noch einmal einen Eckball, aber zwei Tore schießt das Kleeblatt hier definitiv nicht mehr.
90' + 1' Und beinahe das 3:0! Es wäre eine Kopie des 2:0 gewesen, diesmal bricht aber Eroglu durch. Der eben erst Eingewechselte scheitert aber am herauseilenden Schaffran. Drei Minuten bleiben den Franken noch.
H. Eroğlu
L. Kiefer
Stuttgarter Kickers
90' Jetzt wird natürlich an der Uhr gedreht. Halim Eroglu ersetzt Lukas Kiefer.
D. Braig
Tor
Stuttgarter Kickers
88' Tooooooooooooooor! STUTTGARTER KICKERS - SpVgg Greuther Fürth 2:0. Braig sorgt für die Entscheidung und für die Sensation! Einen langen Pass kann Mhamdi nicht kontrollieren, dann spritzt Braig dazwischen und profitiert davon, dass Haddadi ins Leere grätscht. Braig läuft alleine auf Schaffran zu und überwindet den Keeper mit einem Flachschuss ins rechte Eck.
D. Zagaria
Assist
Stuttgarter Kickers
88' Vorlage Denis Zagaria
O. Mhamdi
J. Dudziak
SpVgg Greuther Fürth
86' Auf der anderen Seite ersetzt Oualid Mhamdi den blass gebliebenen Jeremy Dudziak. Er soll für mehr Kopfballstärke sorgen.
D. Braig
Loris Maier
Stuttgarter Kickers
85' Nochmal ein Wechsel bei Stuttgart: David Braig kommt für Loris Maier.
85' Mittlerweile steht Stuttgart nur noch hinten drin und verteidigt alles, was kommt. Fürth greift nun doch mehr und mehr zum langen Pass, vorne fehlt allerdings ein Hüne, der diese Bälle verarbeiten kann.
N. Kolbe
Gelbe Karte
Stuttgarter Kickers
82' So auch in dieser Szene. Kolbe grätscht Dudziak auf der rechten Seite um und sieht dafür die nächste Gelbe.
81' Man merkt den Hausherren nun an, dass die Kräfte schwinden. Konter werden kaum noch gefahren, zudem kommen die Stuttgarter nun häufiger zu spät in die Zweikämpfe.
78' Fürth leitet nun die Schlussoffensive ein und drängt die Kickers in deren Hälfte. Weiterhin wollen es die Franken spielerisch lösen, verzichten auf lange Pässe und suchen stattdessen den Weg über die Außenpositionen. Erfolgreich ist das bislang nicht.
J. Green
J. Willems
SpVgg Greuther Fürth
76' Währenddessen wird nochmal gewechselt. Für Jetro Willems ist nun Julian Green in der Partie.
L. Kiefer
Gelbe Karte
Stuttgarter Kickers
75' Kiefer läuft Christiansen in die Hacken und sieht dafür Gelb. Der Fürther muss erstmal behandelt werden.
74' Nun kommt auch Pech bei den Fürthern dazu. Mit dem Rücken zum Tor geht Hrgota am Strafraumrand zu Boden, Gerach lässt weiterspielen. Da war allerdings durchaus ein strafwürdiger Kontakt zu erkennen und da Hrgota genau auf der Linie stand, wäre ein Elfmeter die folgerichtige Entscheidung gewesen.
F. Berisha
K. Riehle
Stuttgarter Kickers
71' Nun wechselt auch Stuttgart zum ersten Mal: Konrad Riehle holt sich den Applaus ab und wird durch Flamur Berisha ersetzt.
69' Die einzige Frage, die sich bei Stuttgart nun stellt, ist die Frage nach der Fitness. Wie lange können die Kickers auf diesem Tempo agieren? Erstmall muss hinten die Defensive stimmen, doch ein Schuss von Dudziak vom rechten Strafraumeck würde beim American Football drei Punkte bedeuten.
66' Die Kickers bleiben gefährlich! Auf der linken Seite setzt sich Polauke gegen Asta durch und geht bis an die Grundlinie. Dann gibt der Linksverteidiger eine Mischung aus Flanke und Schuss ab, Schaffran reagiert im kurzen Eck und wehrt zur Ecke ab.
M. Christiansen
Gelbe Karte
SpVgg Greuther Fürth
63' Das weiß Christiansen selbst. Der Mittelfeldmann senst Zagaria um und sieht prompt den gelben Karton.
62' Schaffran ist gefordert! Wieder ist es ein Eckball von Campagna, diesmal kommt der Ball beinahe an den Strafraumrand zu Zagaria. Der Torschütze köpft ins Zentrum, wo Maier in die Arme von Schaffran verlängert.
A. Sieb
T. Raschl
SpVgg Greuther Fürth
61' Die Gäste brauchen neue Impulse. Folgerichtig reagiert Schneider und bringt Armindo Sieb für Tobias Raschl. Heißt für Fürth: mehr Offensive.
60' Ache dringt rechts in die Box ein und zieht aus 16 Metern volley ab. Ein Abwehrbein ist noch dazwischen und fälscht so entscheidend ab. Castellucci packt sicher zu.
59' Das Spiel ist unterbrochen, weil Tillman und Hrgota am Boden liegen. Die Kickers gehen durchaus hart in die Zweikämpfe, meist aber fair. Schiedsrichter Gerach zeigt bislang eine gute Linie und bewertet auch diese Zweikämpfe richtig. Beide Fürther können weitermachen.
56' Wieder die Kickers. Erst bleibt Kiefer mit einem Distanzschuss am eigenen Mann hängen, dann zieht Riehle von der linken Seite ins Zentrum. Sein Versuch aus 22 Metern kommt aufs Tor, ist aber letztlich kein Problem für Schaffran.
53' Und dieser ist nicht ungefährlich: Polauke kommt vor Schaffran an den Ball, kann die Kugel aber nicht aufs Tor drücken. Drüber.
52' Auch wenn Fürth besser aus der Kabine kommt, die Kickers ziehen sich keineswegs zurück. Sie setzen die viel zitierten Nadelstiche und erarbeiten sich in dieser Szene sogar einen Eckball.
49' Gefährlich! Tillman zieht eine Ecke von der linken Seite direkt auf das Tor und überrascht damit beinahe Castellucci. Der Keeper, der im Übrigen in der Jugend für Nürnberg spielte, ist zur Stelle und hat dann Glück, dass seine Vorderleute im Nachgang klären können.
47' Das war doch eigentlich eine gute Kontergelegenheit der Fürther. Christiansen treibt den Ball nach vorne und bedient dann Dudziak links im Sechzehner. Der ehemalige Hamburger zögert einen Tick zu lange und bleibt schließlich an einem Abwehrbein hängen.
46' Ohne personelle Wechsel geht es in den zweiten Durchgang!
Leverkusen, Rostock und Köln. Diese Teams aus dem Profitopf sind bereits draußen, Fürth könnte bald dazustoßen. Die Spielvereinigung liegt beim Fünftligisten Stuttgarter Kickers durchaus verdient zurück. Die Hausherren gingen früh nach einem vermeidbaren Eckball in Führung und zeigten fortan eine beherzte Leistung. Die Franken haben zwar deutlich mehr Ballbesitz, im Spiel nach vorne läuft aber nur wenig zusammen. Ache und Raschl vergaben noch die besten Chancen. Auf der anderen Seite hatten die Kickers zwar keine großen Möglichkeiten mehr, dennoch wirken die Hausherren etwas gefährlicher. Fürth braucht eine deutliche Leistungssteigerung, um die Blamage abzuwenden.
45' + 2' Dann ist Pause in Stuttgart! Die Kickers führen gegen das Kleeblatt und schnuppern an der Pokalsensation.
P. Polauke
Gelbe Karte
Stuttgarter Kickers
45' Kurz vor der Pause gibt es nochmal die Gelbe Karte für Polauke, der an der Seitenlinie Asta abräumt und ebenfalls verwarnt wird.
44' Auch spielerisch können die Kickers überzeugen. Dicklhuber setzt im Zentrum Blank ein, der vor dem Strafraum auf Maier ablegt. Der Rechtsaußen lässt Christiansen stehen und versucht es aus 22 Metern mit dem Schlenzer. Bis zum Abschluss war das ein schöner Angriff, doch dann fliegt der Ball deutlich links vorbei.
41' Fürths Coach Schneider ist sichtlich unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Immer wieder muss der Schweizer Korrekturen vornehmen, die bislang aber nicht greifen. Die Partie plätschert nun dem Pausenpfiff entgegen.
38' Stattdessen zeigen sich wieder die Kickers im gegnerischen Strafraum. Eine Flanke von links kann Itter zur Ecke klären, bei der erneut Zagaria zum Kopfball kommt. Diesmal setzt der Torschütze die Kugel aber rechts am Kasten vorbei.
36' Sicherlich haben sich die Fürther Fans von dieser Chance einen Auftrieb für ihr Team erhofft. Doch sie werden enttäuscht. Fürth hat natürlich mehr Ballbesitz, wirklich viel anfangen können die Gäste damit aber nicht. Lediglich durch Zufallsprodukte wurde der Zweitligist gefährlich.
33' Aus dem Nichts die Chance für die Spielvereinigung! Einen langen Ball kann Ache nicht richtig kontrollieren, doch dann fällt die Kugel vor die Füße von Raschl. Der Ex-Dortmunder kommt aus 14 Metern frei zum Abschluss, verzieht aber deutlich.
30' Die Brust der Stuttgarter wird von Minute zu Minute breiter. Fürth kommt aktuell kaum noch ins letzte Drittel und strahlt so keinerlei Gefahr aus. Dementsprechend kann man ruhigen Gewissens von einer verdienten Führung sprechen.
27' Riehle mit einem starken Tempolauf durchs Zentrum. Der Offensivmann wird von vier Fürthern umstellt und darf dennoch in den Strafraum eindringen. Letztendlich kann er von der Grundlinie nur noch Schaffran in die Arme flanken. Dennoch eine gute Aktion.
24' Vorsicht, Willems! Bei einem Freistoß der Stuttgarter von der linken Seite geht der Linksverteidiger mit dem Kopf zum Ball und "klärt" so zur Ecke. Der hätte auch ins eigene Tor fallen können.
23' Zwar ist Fürth in den letzten Minuten etwas aktiver geworden, von einer Überlegenheit kann man nicht sprechen. Die Kickers machen das bislang sehr stark und lassen die Gäste kaum ins letzte Drittel vorrücken. Der ein oder andere Konter wird ebenfalls gespielt.
J. Willems
Gelbe Karte
SpVgg Greuther Fürth
20' An Gelben Karten mangelt es diesem Spiel nicht. Diesmal erwischt es Willems, der auf der linken Seite gegen Moos zu spät kommt.
18' Ache ist bislang der gefährlichste Mann bei den Fürthern. Bei einer Flanke von der rechten Seite kommt Castellucci aus seinem Tor heraus, Ache ist jedoch früher mit dem Kopf am Ball. Da hat der Keeper der Kickers Glück, dass der Stürmer nur weit am Tor vorbeiköpfen kann.
16' Fürth hat sich also kurz geschüttelt und spielt wieder nach vorne. Hrgota hat auf der rechten Seite etwas Platz, sucht mit seiner Hereingabe ins Zentrum aber vergeblich nach einem Mitspieler. Da hat die Strafraumbesetzung nicht gepasst.
13' Ache mit der dicken Ausgleichschance! Raschl bekommt die Kugel im Strafraum und muss sich erstmal durch das Gewühl arbeiten. Mit etwas Glück kommt der Ball rechts in die Box zu Ache, der plötzlich frei vor Castellucci steht. Aches Schuss ist nicht platziert genug und so kann der Stuttgarter Keeper parieren.
K. Riehle
Gelbe Karte
Stuttgarter Kickers
12' Erneut muss Schiedsrichter Gerach in die Tasche greifen. Riehle geht den Zweikampf gegen Asta etwas ungestüm an und trifft den Fürther klar. Auch das zieht zwingend Gelb nach sich.
11' Ziehen die Fürther mit einem Standard nach? Ache kommt an eine Hrgota-Flanke beinahe heran, geht dabei aber zu Boden. Da war schon ein Kontakt von Campagna zu erkennen, ein Foul war das aber nicht.
D. Zagaria
Tor
Stuttgarter Kickers
8' Toooooooooooooor! STUTTGARTER KICKERS - SpVgg Greuther Fürth 1:0. Die kalte Dusche für das Kleeblatt! Zagaria setzt sich bei einer Ecke von der linken Seite gegen Hrgota durch und köpft den Ball per Bogenlampe perfekt ins linke Eck. Bitter für die Fürther, denn schon der Eckball war vermeidbar. Eine Kopfballrückgabe von Haddadi zu Schaffran missglückte völlig.
L. Campagna
Assist
Stuttgarter Kickers
8' Vorlage Luigi Campagna
J. Dudziak
Gelbe Karte
SpVgg Greuther Fürth
6' Kiefer erobert die Kugel stark und wird dann nahe der Mittellinie von Dudziak festgehalten. Taktisches Foul, das ist eine klare Gelbe Karte.
6' Die erste richtige Offensivaktion haben die Kickers. Die Hausherren setzen auf ein hohes Pressing und erobern die Kugel in dieser Szene tief in der gegnerischen Hälfte. Dicklhuber legt schließlich für Camagna auf, der mit seinem Abschluss aus 20 Metern zu lange wartet und so abgeblockt wird.
3' Die Fürther wollen von Beginn an Dominanz aufbauen und suchen im Spiel nach vorne immer wieder Hrgota. Auf der anderen Seite wird bei den Kickers jeder gewonnene Zweikampf gefeiert, um so das nötige Selbstvertrauen zu bekommen.
1' Los geht es im Gazi-Stadion auf der Waldau!
Schließlich ist die letzte Pokalteilnahme sieben Jahre her. Damals schied Stuttgart noch als Drittligist gegen Wolfsburg aus (1:4). Das letzte Mal die 1. Runde überstanden haben die Kickers 2006, in der Verlängerung schlug man den HSV mit 4:3. Und die Spielvereinigung? In den letzten vier Jahren war dreimal nach der 1. Runde Schluss. Im vergangenen Jahr verlor man in Babelsberg 6:7 nach Elfmeterschießen.
Das wird den heutigen Gegner sicherlich anstacheln. Für die Stuttgarter ist es das erste Spiel in dieser Saison und gleichzeitig auch das größte. Zwar wollen die Kickers nach dem Abstieg in die 5. Liga 2018 endlich wieder in die Regionalliga zurück, als Oberligist ist eine DFB-Pokalpartie aber immer etwas Besonderes.
Besonders im ersten Durchgang ließ das Kleeblatt die Aggressivität in den Zweikämpfen vermissen. Ein Umstand, den Schneider nach dem Spiel deutlich ansprach. Das soll und muss heute anders werden, wenn der Zweitligist als klarer Favorit ins Spiel geht. "Das Spiel kommt gelegen, um uns zu rehabilitieren", sagte Schneider vor der Partie.
Wie reagiert die Spielvereinigung auf die Derbyniederlage in Nürnberg am vergangenen Wochenende? Nachdem das Kleeblatt am 1. Spieltag noch eine starke Leistung gegen Kiel gezeigt und nur aufgrund der mangelnden Chancenverwertung 2:2 gespielt hatte, fehlte ausgerechnet beim Derby das Feuer. Eine kurze, gute Phase nach der Pause reichte nicht aus, um die 0:2-Pleite zu verhindern.
Bei Fürths Coach Marc Schneider findet man vier Veränderungen im Vergleich zum 0:2 in Nürnberg in der Liga. Im Tor darf Schaffran für Linde ran, ansonsten sind Willems, Raschl und Dudziak für Griesbeck, Green und Abiama neu dabei.
Die SpVgg Greuther Fürth schickt folgende Elf ins Rennen: Schaffran - Asta, Haddadi, Itter, Willems - Christiansen - Raschl, Dudziak - Tillman - Ache, Hrgota.
Kickers-Trainer Mustafa Ünal bringt im ersten Pflichtspiel der Saison zwei Neuzugänge. Lukas Kiefer (kam aus Ulm) und Loris Maier (TSV Backnang) dürfen gleich starten. Sein Zwillingsbruder Leon steht nicht im Kader.
Beginnen wir mit den Aufstellungen, angefangen bei den Stuttgarter Kickers: Castellucci - Moos, Polauke, Kolbe, Zagaria - Blank, Campagna, Kiefer - Loris Maier, Dicklhuber, Riehle.
Herzlich willkommen zum Spiel der 1. Runde im DFB-Pokal zwischen den Stuttgarter Kickers und der SpVgg Greuther Fürth.