Präsentiert von

Schlüsselszenen

90' + 4'
J. Dudziak
Gelbe Karte
80'
A. Mühling
Elfmetertor
2 - 2
76'
T. Tillman
S. Asta
2 - 1
48'
J. Green
Tor
1 - 1
29'
T. Becker
F. Reese
0 - 1

Match-Statistik

Ballbesitz
50% 49%
7
0
Schüsse
Schüsse aufs Tor 10 2
Pässe 385 394
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Live-Ticker

Das war es von meiner Seite zum heutigen Zweitligamatch. Ich bedanke mich fürs Mitlesen und wünsche noch ein schönes Wochenende.
Das 2:2 ist damit gleichbedeutend mit dem bislang einzigen Unentschieden dieser Zweitligasaison - wohlgemerkt nach gerade einmal fünf gespielten Partien. Die Kieler erwarten kommenden Samstag zum Heimdebüt den 1. FC Kaiserslautern, während es für Fürth zum Frankenderby gegen den Erzrivalen Nürnberg geht.
Das war doch mal ein munterer Auftakt in die diesjährige Zweitligasaison. Greuther Fürth und Holstein Kiel trennen sich mit 2:2 unentschieden und sorgten vor allem in der Schlussphase für eine unterhaltsame Partie. Während die Gäste durch den Treffer von Becker etwas glücklich mit 1:0 in Führung gingen, agierten die Mittelfranken insbesondere im zweiten Abschnitt zielstrebiger. In Person von Julian Green und später durch Timothy Tillman drehten die Hausherren zwischenzeitlich gar die Partie, ehe Holstein durch einen Elfmeter von Mühling doch noch den Ausgleich erzielen konnten. In der Nachspielzeit hatten dann erst Ache und im Anschluss Hrgota noch die Gelegenheit den Siegtreffer für die Kleeblätter zu erzielen, scheiterten jedoch am Pfosten sowie dem starken Schlussmann Dähne.
90' + 5' Schlusspfiff in Fürth!
J. Dudziak
Gelbe Karte
90' + 4' So nicht! Jeremy Dudziak versucht im Sechzehner einen Elfmeter zu schinden, doch Schiedsrichter Braun hatte eine gute Sicht und erkennt die Schwalbe. Gelb für den Fürther.
90' + 3' Wahnsinn! Dieses Mal setzt sich Ache über links mit einem tollen Solo durch und findet mit der halbhohen Hereingaben Hrgota in der Mitte. Dort muss der Schwede eigentlich nur noch einschieben, doch Dähne ist zur Stelle und verhindert mit einer starken Fußabwehr den Gegentreffer.
90' + 2' Rumms! Fürth kommt nochmal über Hrgota, der Ache am Sechzehner bedient. Dort fackelt der Angreifer nicht lange, setzt die Kugel jedoch "nur" an den Außenpfosten.
90' Vier Minuten gibt es nochmal obendrauf.
87' Wahnsinn! Wieder hat Dudziak den dritten Treffer auf dem Fuß. Nach einer Ecke gelangt das Leder zum Fürther der in halbrechter Position die Kugel per Dropkick aufs Tor bringt, dort aber an einer tollen Kopfballabwehr von Komenda scheitert.
F. Porath
F. Reese
84' Letzter Wechsel bei Kiel: Fabian Reese geht und wird durch Porath ersetzt.
82' Hektische Minuten in Fürth. Erst hatten die Fürther den dritten Treffer auf dem Fuß, ehe man im Gegenzug durch einen Strafstoß den Ausgleich kassiert.
A. Mühling
Elfmetertor
80' Tooooor! Greuther Fürth - HOLSTEIN KIEL 2:2. Alexander Mühling schnappt sich das Leder und sorgt prompt für den Ausgleich. Während Fürths Schlussmann ins rechte Ecke unterwegs war, schiebt der Kieler die Kugel ganz locker flach in die Mitte ein.
S. Asta
Gelbe Karte
79' Und natürlich sieht Asta für sein Einsteigen die gelbe Karte.
79' Das gibt es nicht - Elfmeter für Kiel! Nach einem langen Zuspiel auf bringt Asta Pilcher zu Fall. Da bleibt dem Schiedsrichter nichts anderes übrig als auf den Punkt zu zeigen.
78' Wieder Fürth! Dieses Mal aber scheitert Dudziak an Keeper-Dähne - und auch der anschließende Abpraller kann von Hrgota nicht vollendet werden.
T. Tillman
Tor
76' Tooooor! GREUTHER FÜRTH - Holstein Kiel 2:1 Die Kleeblätter drehen das Spiel! Kiels Kirbeskov verliert im eigenen Sechzehner das Leder und dann geht es ganz schnell. Timothy Tillman lässt mit einer einfachen Finte seine Gegenspieler stehen, legt sich die Kugel auf den linken Fuß und vollendet mit einem satten Linksschuss ins lange Ecke zur Führung für die Hausherren!
S. Asta
Assist
76' Vorlage Simon Asta
J. Dudziak
D. Abiama
75' ...Jeremy Dudziak für Dickson Abiama ins Spiel.
L. Itter
J. Willems
75' Das freudige Wechselspiel geht weiter. Auch Marc Schneider wechselt doppelt und bringt Itter für Williams...
T. Raschl
Gelbe Karte
72' Tobias Raschl greift gegen Kiels Becker zum taktischen Foul: Auch in dieser Situation zückt der Schiedsrichter sofort die Gelbe Karte.
70' 20 Minuten bleiben den Hausherren, um doch noch den Saisonstart mir drei Punkten abzuschließen. Finden die Mittelfranken nochmal eine Lücke in der tiefstehenden Kieler Hintermannschaft?
M. Schulz
P. Sander
67' ...und Marvin Schulz für Philipp Sander in die Partie.
M. Kirkeskov
J. Korb
67' Marcel Rappel wechselt auf Seiten Holsteins erneut doppelt: Andersen kommt für Korb...
66' Fürth nähert sich dem 2:1 an. Willems gefühlvolle Flanke von links findet Ache am Elfmeterpunkt. Dieser steigt hoch, kommt auch ans Leder, setzt den anschließenden Kopfball allerdings knapp am langen Pfosten vorbei ins Toraus.
T. Raschl
J. Green
65' Bei den Fürthern lässt sich der Torschütze zum 1:1 feiern. Julian Green verlässt das Feld und wird nun durch Tobias Rasche ersetzt.
S. Griesbeck
Gelbe Karte
63' Im Zweikampf gegen Pichler kommt Fürths Sebastian Griesbeck klar zu spät und sieht für sein Einsteigen richtigerweise den gelben Karton.
60' Gute eine Stunde ist gespielt und weiterhin dominieren die Hausherren die Partie. Die Fürther agieren wacher und sind dem Führungstreffer deutlich näher als die Gäste.
S. Lorenz
J. van den Bergh
57' ...und Simon Lorenz ersetzt Johannes van den Bergh.
S. Skrzybski
J. Arp
57' Doppelwechsel jetzt bei den Gästen: Arp macht Platz für Skrzybski...
P. Sander
Gelbe Karte
56' Gelbe Karte Philipp Sander
56' Und direkt die Großchance für Ache! Ein weiterer leichter Ballverlust, dieses Mal von Sander, landet über Umwegen beim eingewechselten Angreifer, der aus gut 14 Meter aber freistehend zu hastig agiert. Der Abschluss segelt gut einen Meter am langen Pfosten vorbei.
R. Ache
A. Sieb
55' Erster Wechsel nun bei Greuther Fürth: Mit Armindo Sieb verlässt ein Neuzugang den Rasen und wird in Person von Ragnar Ache von einem andere Neuzugang ersetzt.
53' Das frühe Pressing der Hausherren bringt Holstein immer wieder aus dem Konzept. Wieder resultiert aus einem einfachen Ballverlust eine Fürther Chance, doch Greens Schussversuch wird gerade noch rechtzeitig abgeblockt.
51' Ein Start nach Maß für die Mittelfranken in diese zweite Halbzeit. Nun müssen die Kieler sich kurz schütteln und aufpassen, nicht direkt einen weiteren Gegentreffer zu kassieren.
J. Green
Tor
48' Tooooor! GREUTHER FÜRTH - Holstein Kiel 1:1. Und da ist auch schon der Ausgleich! Mit einem tollen Dribbling lässt Branimir Hrgota gleich zwei Kieler im Sechzehner steht und dringt bis zur Grundlinie vor. Dort behält der Schwede die Übersicht, legt das Leder in den Rückraum und findet dort den freistehenden Julian Green. Dieser nimmt die Kugel am Elfmeterpunkt kurz an und hämmert dieses im Anschluss mit voller Wucht unter die Latte ins Netz.
48' Die Fürther haben sich wohl einiges vorgenommen für den zweiten Abschnitt. Eine erste Hereingebe von Willems kann Kamenda aber per Kopf klären.
46' Weiter gehts in Fürth!
1' Nun bleibt Kiels Pilcher mit Krämpfen liegen. Da aber die Gäste keine Wechsel mehr zur Verfügung haben, muss der Angreifer für die letzten Minuten nochmal alle Kräfte bündeln.
Eine kuriose erste Halbzeit aus Sicht der Mittelfranken. Die Mannen von Coach Marc Schneider übernahmen zwar von Beginn an die Spielkontrolle, wurde in Person von Green und Sieb jedoch nur mit Distanzschüssen so wirklich gefährlich. Die Kieler konzentrierten sich derweil auf deine solide Defensivarbeit und gingen mit der einzigen wirklichen Torchance nach knapp einer halben Stunde in Führung. Holstein-Neuzugang Timo Becker sorgte für den bislang einzigen Treffer der Partie.
45' + 2' Nichts passiert mehr. Halbzeit in Fürth.
45' Zwei Minuten gibt es nochmal oben drauf.
43' Und im Gegenzug die Konterchance für die Kleeblätter. Über Abiama gelangt das Leder letztlich am linken Straftraumeck zu Green, der sich den Ball auf den rechten Fuß vorlegt und es mit einem druckvollen Schlenzer ins lange Eck probiert. Dähne aber reagiert stark auf der Linie und pariert die Kugel sehenswert zur Seite weg.
42' Nach langer Zeit wird es mal wieder gefährlich im Fürther Sechzehner. Holtby dringt von links sehenswert in den Strafraum ein. Die anschließende Hereingabe rauscht jedoch an Freund und Feind vorbei und landet im Seitenaus. Da haben die Hausherren Glück gehabt.
B. Hrgota
Gelbe Karte
40' Hrgota trifft im Laufduell Korb mit der Hand im Gesicht. Gelbe Karte für den Schweden - auch dies eine vertretbare Entscheidung.
38' Ein lauter Aufschrei der Fürther, nachdem Christiansen im Sechzehner vermeintlich von Arp zu Fall gebracht wurde. Dies ist für Schiedsrichter Robin Braun jedoch zu wenig für einen Strafstoß - die richtige Entscheidung!
36' Auch nach dem Kieler-Treffer hat sich wenig am Spielgeschehen geändert. Weiterhin suchen die Hausherren nach einer Lücke im Holsteiner-Defensivverbund, der jedoch wenig Platz für Kombinationen bietet.
33' Wie reagieren die Fürther jetzt auf diesen Nackenschlag? Gut! Green wird nach tollem Solo von Tillman am Sechzehner bedient, verzieht aber den darauffolgenden Abschluss klar.
J. Korb
Gelbe Karte
31' Taktisches Foul von Julian Korb, der Julian Green zu Fall bringt. Klare Sache, Gelb für den Kieler.
T. Becker
Tor
29' Tooooor! Greuther Fürth - HOLSTEIN KIEL 0:1. Aus dem Nichts gehen die Störche in Führung! Über Umwegen gelangt das Leder an der linken Strafraumseite zu Reese, der von dort ungestört Flanken darf. Mit dieser findet er am zweiten Pfosten Timo Becker, der aus gut zehn Metern per Direktabnahme das Leder flach im Kasten der Fürther versenkt. Ein Neuzugang bringt Holstein in Front!
F. Reese
Assist
29' Vorlage Fabian Reese
27' Geht doch! Hrgotas Chippass von der linken Strafraumecke segelt durch den Strafraum und findet dort etwas glücklich den heuanrauschenden Tillman. Der Winkel bei dessen Direktabnahme aus halbrechter Position ist jedoch zu spitz, so dass das Leder nur ans Außennetz geht.
26' Und auch wenn die Mittelfranken das Spiel bislang klar dominieren, auf eine wirklich gefährliche Torchance warten die Mannen von Coach Marc Schneider vergeblich.
25' Insbesondere Neuzugang Armindo Sieb sorgt auf Seiten der Fürthern immer wieder für gute Offensivaktionen. Wieder holt der 17-Jährige eine Ecke heraus, die jedoch abermals nichts einbringt.
22' Erstmals kommen die Kieler so wirklich in den Strafraum der Hausherren. Komenda verlängert eine Ecke von links in Richtung Fünfmeterraum, dort aber ist die Fürther Hintermannschaft hellwach und kann das Leder aus der Gefahrenzone befördern.
21' Und wenn die Kieler es einmal schaffen, sich aus der eigenen Hälfte zu befreien, fehlt es an der Genauigkeit im Passspiel. Holtby vermeintlich leichter Steilpass auf der linken Seite landet nur im Seitenaus.
19' Zuweilen stehen gleich sieben Spieler der Kieler im eigenen Strafraum. Ein bezeichnendes Bild für diese Anfangsphase - Fürth hat das Spielgeschehen klar im Griff.
17' Das tat weh. Julien Green springt Lewis Holtby bei einem Luftzweikampf in den Rücken. Der Kieler muss sich zwar kurz schütteln, kann dann aber weiterspielen.
15' Agieren die Störche weiterhin so passiv, wird es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis Fürth in Führung gehen wird. Mittlerweile stehen die Gäste ganz tief in der eigenen Hälfte.
13' Wieder ein guter Vorstoß der Hausherren. Über rechts wird Asta schön freigespielt, allerdings bekommt ein Kieler bei der Hereingabe des Außenverteidigers noch einen Fuß dazwischen und kann so zur Ecke klären. Diese bringt im Anschluss nichts ein.
10' Noch fällt es den Gästen schwer, mit dem hohen Pressing der Fürther umzugehen. Für wirklich Entlastung konnten die Kieler bis hierhin nicht sorgen.
8' Die Kleeblätter nähern sich dem Führungstreffer. Armindo Sieb wird gut 20 Meter vor dem gegnerischen Kasten nicht attackiert und kann so ungestört abziehen. Dähne im Kasten der Kieler ist aber zur Stelle und pariert das Leder sicher zur Seite weg.
5' Die Fürther sind klar gewillt die Initiative zu übernehmen. Wieder wird es im Strafraum der Störche gefährlich, doch Thomas Dähne reagiert nach einem Pass in den Strafraum schneller als die dort lauernden Hrgota und Abiama.
4' Erster kleinerer Fehler bei Kiels Becker, dessen Ballannahme zu weit verspringt und vor den Füßen von Willems landet. Dessen Direktabnahme aus 20 Meter geht am Ende jedoch klar am Kasten der Kieler vorbei.
2' Erster langer Passversuch bei den Fürthern, doch für den startenden Abiama ist die Kugel nicht zu erreichen.
1' Der Ball rollt - auf gehts!
Angeführt vom Schiedsrichtergespann um Dr. Robin Braun betreten beide Mannschaften den Rasen. Gleich kann es also losgehen!
Brisanz bringt die heutige Partie auch mit, wenn man auf das letzte "indirekte" Aufeinandertreffen beider Mannschaft denkt. Am letzten Spieltag der vorletzten Saison kämpften beide Mannschaft noch um den direkten Bundesligaaufstieg. Während die Störche damals patzten, zurückfielen und Zweitligist blieben, gelang den Fürthern der Aufstieg in Liga eins.
"Einerseits sollten wir demütig sein, aber wir wollen uns auch nicht kleiner machen als wir sind", so Coach Rapp auf der Pressekonferenz vor dem heutigen Spiel. Hoffnung auf einen guten Saisonstart machen derweil die Leistungen aus den beiden Generalproben gegen den Wolfsberger AC (1:0) und Silkeborg IF (3:2 n.V.).
Und wie sieht es bei den Kielern aus? Die Gäste stehen vor ihrer sechsten Saison in Folge in der 2. Bundesliga. Nachdem man im Vorjahr die Spielzeit auf Platz 9 beendete, schielen die Mannen um Marcel Rapp in diesem Jahr sicher auf einen Platz weiter oben.
Bei all den Ambitionen für die anstehende Saison, stapelt der ehemalige Coach des FC Thun tief, wenn es um die Zielsetzung für die Fürther geht: "Es geht um die Entwicklung. Wenn man die Spiele verfolgt und analysiert, sieht man vom ersten Spiel an unheimlich große Fortschritte. Damit wollen wir nicht aufhören. Jeder Schritt ist der Grundstein für den nächsten. Wenn die Entwicklung stimmt, stimmen auch die Resultate und jeder ist glücklich."
Mit einem neuen Gesicht auf der Trainerbank geht es für den letztjährigen Bundesligisten aus Fürth in dieser Saison wieder darum, ganz oben mitzuspielen. Auf Stefan Leitl folgte der Schweizer Marc Schneider auf die Trainerbank der Mittelfranken.
Die Sommerpause ist vorbei - die 2. Bundesliga ist zurück. Nach dem gestrigen Auftaktmatch zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Hannover 96 (2:1) stehen am heutigen Samstag gleich fünf Partien auf dem Programm. Mit dabei unter anderem Bundesligaabsteiger Greuther Fürth, der Holstein Kiel empfängt.
Im Tor konnte sich also Thomas Dähne gegen seinen Kontrahenten Tim Schreiber durchsetzen. Mit Rechtsverteidiger Timo Becker startet zudem nur ein Neuzugang bei den Kielern. Wriedt, Benger und Thesker fehlen verletzungsbedingt im heutigen Kader.
Auf der Gegenseite gehen die Kieler rund um Trainer Marcel Rapp mit diesen elf Mannen in die Partie: Dähne - Becker, Komenda, van den Bergh - Korb, Mühling, Sander, Holtby, Reese - Arp, Pichler.
Mit einem klassischen 4-4-2 starten die Hausherren in die diesjährige Spielzeit. Marc Schneider vertraut dabei mit Haddadi und Sieb gleich zwei Neuzugängen von Beginn an.
Beginnen wir zunächst mit den Aufstellungen. Bei den Fürthern hat sich Neu-Coach Marc Schneider für die folgende Startelf entschieden: Linde - Asta, Griesbeck, Haddadi, Willems - Tillman, Christiansen, Hrgota, Green - Sieb, Abiama.
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 1. Spieltages zwischen der SpVgg Greuther Fürth und Holstein Kiel.