News Spiele

SK Sturm Graz vs. Lazio Rom Live-Kommentar 06.10.22

END
0 - 0
STU
LAZ
Merkur Arena

Live-Ticker

Für den Moment soll es das aus der Europa League gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse! Doch bleiben Sie in der Nähe, denn schon um 21:00 Uhr geht es weiter. Viel Spaß dabei und noch einen schönen Abend!
Nach der Punkteteilung bleiben beide Mannschaften in der Tabelle der Gruppe F gleichauf. Es geht also weiter spannend zu. Und bereits in der kommenden Woche trifft man sich erneut - dann in der Ewigen Stadt. Zuvor sind am Wochenende nationale Aufgaben zu erledigen - für Sturm gegen WSG Tirol und für Lazio in Florenz.
Letztlich trennen sich Sturm Graz und Lazio Rom torlos. Am Ende sind die Hausherren ganz glücklich, dass dies nicht noch schief gegangen ist. Lange enttäuschten die Gäste maßlos, blieben eine Stunde ohne offiziell gezählten Torschuss. So richtig in die Gänge kamen die Biancocelesti erst in den letzten 15, 20 Minuten. Doch in der Schlussphase hätte die Sache tatsächlich noch zugunsten der Römer ausgehen können. Das aber wäre in jedem Fall unverdient gewesen, war der SK Sturm doch über weite Strecken die bessere Mannschaft. Die Steirer spielten mutig, setzten dem Gegner zu und hatten gute Aktionen zum Tor. Doch nutzte der österreichische Vizemeister seine Chancen nicht und muss letztlich mit dem Remis zufrieden sein.
90' + 5' Dann beendet Schiedsrichter Benoit Bastien das Treiben auf dem Platz.
O. Kiteishvili
Gelbe Karte
SK Sturm Graz
90' + 5' Ein Foul nahe der Mittellinie an Matteo Cancellieri bringt nun Otar Kiteishvili noch die Gelbe Karte ein.
90' + 4' Dann rennen die Römer wieder an, doch es bieten sich kaum Lücken. Defensiv arbeiten die Blackies jetzt wieder sehr gut.
90' + 2' Dann starten die Gastgeber einen Konter. Mohammed Fuseini ist sehr schnell. Patric hat die Hand am Gegenspieler, drückt sicher ein wenig. Solche Sachen hat der Referee heute schon gepfiffen. Diesmal nicht, dann hätte er Patric auch Gelb-Rot zeigen müssen.
90' + 1' Soeben ist die reguläre Spielzeit abgelaufen. Fünf Minuten soll es noch obendrauf geben.
J. Siebenhandl
Gelbe Karte
SK Sturm Graz
90' Wegen Zeitspiels bei der Ausführung eines Abstoßes fängt sich Jörg Siebenhandl die Gelbe Karte ein.
89' Lazio gibt seit geraumer Zeit den Ton an. Recht spät haben sich die Gäste entschlossen, hier doch noch auf Sieg zu spielen. Nun aber geht allmählich die Zeit aus.
Patric
Gelbe Karte
Lazio Rom
88' Im Mittelkreis streckt Patric mit seinem Einsatz Mohammed Fuseini nieder und kassiert seine erste Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb.
86' Aus der zweiten Reihe versucht sich Mattia Zaccagni nach einem Zuspiel von Luis Alberto. Der Rechtsschuss fliegt deutlich an der Kiste vorbei.
S. Ingolitsch
A. Prass
SK Sturm Graz
84' Aufseiten der Hausherren geht Alexander Prass runter. Dafür spielt fortan Sandro Ingolitsch. Damit schöpfen beide Trainer ihr Wechselkontingent restlos aus.
83' Nach einer Flanke von Elseid Hysaj kommt Matteo Cancellieri zum Kopfball und setzt den aufs rechte Eck. Jörg Siebenhandl ist zur Stelle und pariert.
81' Dann lässt Jusuf Gazibegovic noch in der Hälfte des Gegners Mattia Zaccagni über die Klinge springen. Und da der Rechtsverteidiger schon Gelb hat, bedeutet die weitere Verwarnung den Platzverweis mit Gelb-Rot.
81' In der Tat steht Ciro Immobile ganz knapp im Abseits. Nach VAR-Eingriff wird der Treffer zurückgenommen. Es bleibt beim 0:0.
79' Von der linken Seite spielt Elseid Hysaj einen langen Ball auf Ciro Immobile. Erneut genießt der Angreifer alle Freiheiten, muss sich nur drehen und marschiert in den Sechzehner. Dort zieht Immobile rechts an Jörg Siebenhandl vorbei und schiebt ein. Doch die Überprüfung steht noch an.
78' Inzwischen also haben sich die Römer ein wenig gesteigert und versuchen zumindest, etwas in Richtung Tor zu unternehmen. Doch Sturm hält weiter aktiv dagegen. Unter Druck geraten die Grazer nicht mal im Ansatz.
M. Sarkaria
A. Ajeti
SK Sturm Graz
76' Zudem geht Albian Ajeti runter, wird durch Manprit Sarkaria ersetzt.
I. Ljubic
S. Hierländer
SK Sturm Graz
76' Bei Sturm räumt nun Stefan Hierländer das Feld zugunsten von Ivan Ljubic.
Patric
Mario Gila
Lazio Rom
75' Bei den Gästen verlässt Gila den Rasen, den dafür Patric betritt.
75' Eine Flanke aus dem linken Halbfeld segelt auf Ciro Immobile zu, der da mittig im Sechzehner recht frei steht. Der Stürmer müht sich nach Kräften, kommt aber nicht ganz an die Kugel, um die per Kopf aufs Tor zu verlängern.
74' Dann kommt Matteo Cancellieri rechts im Strafraum zu Fall. So billig aber bekommt man international keinen Elfmeter.
72' Der gerade eingewechselte Cancellieri setzt sich gleich in Szene, bedient rechts in der Box Ciro Immobile. Der Stürmer sucht aus spitzem Winkel den Abschluss, kommt mit seinem Rechtsschuss aber nicht an Jörg Siebenhandl vorbei.
M. Cancellieri
Pedro
Lazio Rom
72' Dann schickt auch Maurizio Sarri eine weitere frische Kraft ins Rennen. Für Pedro kommt Matteo Cancellieri.
M. Fuseini
W. Bøving
SK Sturm Graz
70' Ferner wird aufseiten der Hausherren William Böving durch Mohammed Fuseini ersetzt.
O. Kiteishvili
T. Horvat
SK Sturm Graz
69' Erstmals greift Christian Ilzer aktiv ins Geschehen ein. Anstelle von Tomi Horvat soll nun Otar Kiteishvili etwas bewegen.
67' Sturm erarbeitet sich weiterhin Standards. Allerdings bringen die Freistöße und Ecken eben auch noch nichts ein. Den Steirern fehlt das Tor.
65' Lazio geht jetzt etwas engagierter zu Werke. Wachen die Gäste jetzt etwa doch noch auf? Gerade dann gilt es für die Grazer, weiter dagegenzuhalten. Aber noch ist hier keine wirkliche Trendwende zu erkennen.
M. Vecino
S. Milinković-Savić
Lazio Rom
63' Maurizio Sarri sieht sich zum Handeln gezwungen. Der Gästetrainer nimmt den unauffälligen Sergej Milinkovic-Savic vom Feld und bringt dafür Matias Vecino.
62' Dann flankt Pedro von der rechten Seite. Halblinks in der Box streckt sich Ciro Immobile mit dem rechten Fuß nach dem Ball, kann den aber nicht kontrollieren und verfehlt die Kiste sehr eindeutig.
61' Jetzt kommt es tatsächlich zum ersten Torschuss der Römer. Mattia Zaccagni zieht halblinks im Sechzehner ab. Da muss Jörg Siebenhandl eingreifen, wehrt den Linksschuss ab. Im Zentrum setzt Pedro nach, steht aber im Abseits.
60' Wann belohnen sich die Grazer? Jetzt feuert Tomi Horvat aus halblinker Position. Der Rechtsschuss aus etwa 17 Metern wird von Danilo Cataldi gefährlich abgefälscht, fliegt dann aber am rechten Torwinkel vorbei.
58' Ohne den Teufel an die Wand malen zu wollen, aber es würde natürlich irgendwie passen, wenn die Gäste ihren ersten Schuss gleich versenken werden. Dafür aber müssten es die Jungs von Maurizio Sarri erst einmal versuchen. Doch jetzt bleibt der nächste Angriffsversuch von Lazio alsbald stecken.
56' Aus der zweiten Reihe versucht sich Alexander Prass und baut die Schussbilanz auf 13:0 aus. Der Linksschuss aus halblinker Position springt deutlich rechts am Gehäuse von Ivan Provedel vorbei.
54' Lazio enttäuscht nach Wiederbeginn erst richtig. Da tut sich inzwischen gar nichts mehr nach vorn. Wann wollen die Römer hier mal entschlossen zu Werke gehen? In der Form scheint es nur eine Frage der Zeit, bis den Grazern das Tor gelingt.
51' Halblinks in der Box verspringt Albian Ajeti der Ball etwas. Das wird so zur Vorlage für David Affengruber. Dieser trifft die Kugel mit dem rechten Fuß freistehend nicht ganz sauber und verfehlt so das kurze Eck.
50' Nach einer Balleroberung von Gregory Wüthrich bittet William Böving links in der Box Gila zum Tanz. Die folgende Flanke kommt ganz nah ans Tor. Da muss Ivan Provedel hin und entschärft die Situation.
48' Sturm bleibt aktiv, möchte an die Leistung der ersten Hälfte anknüpfen. Auf der Gegenseite gibt es erst einmal kein Aufraffen.
46' Ohne personelle Veränderungen schickt Christian Ilzer seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.
46' Jetzt rollt der Ball wieder in der Merkur Arena.
M. Lazzari
A. Marušić
Lazio Rom
46' Darüber hinaus kehrt Adam Marusic nicht zurück. An dessen Stelle darf nun Manuel Lazzari mitwirken.
M. Zaccagni
Felipe Anderson
Lazio Rom
46' Maurizio Sarri wechselt zur Pause. Felipe Anderson bleibt in der Kabine. Dafür spielt ab sofort Mattia Zaccagni.
Noch sind keine Tore gefallen im Europa-League-Spiel zwischen Sturm Graz und Lazio Rom. Dabei überzeugten die Hausherren mit einem richtig starken Auftritt. Die mutigen Steirer verzeichneten die eindeutig besseren Aktionen, setzten dem Gegner immer wieder aggressiv zu, eroberten früh die Bälle und hätten sich durchaus einen Treffer verdient. Was dem österreichischen Vizemeister fehlte, war die Effizienz beim Ausnutzen der Chancen. Und die braucht es eigentlich gegen einen solch hochkarätigen Gegner. Lazio hatte sicherlich die größeren Spielanteile, was aber kaum auffiel, weil die Biancocelesti so wenig daraus machten. In der Anfangsphase hatten die Gäste gewiss zwei, drei im Ansatz gute Szenen, kamen aber nie wirklich zum Abschluss. So spricht die Schussbilanz zur Pause mit 10:0 klar für Graz.
45' + 1' Pünktlich bittet Schiedsrichter Benoit Bastien die Akteure zur Pause in die Kabinen.
42' Im römischen Strafraum geht Alexander Prass zu Boden, hat offenbar einen Stoß von Danilo Cataldi verspürt. Kontakt hat es sicher gegeben, doch reicht das nicht für einen Elfmeter. Daher gibt es auch von VAR-Seite kein Eingreifen.
40' Je nach Einschätzung der Statistiker stehen die Römer noch gänzlich ohne Torschuss da. Zwar hatten die Gäste nennenswerte Torannäherungen, wurden dann aber immer noch rechtzeitig abgeblockt. Die UEFA-Statistiker haben dagegen bereits einen Schuss der Biancocelesti gesehen.
38' Halbrechts in Strafraumnähe versucht sich Jusuf Gazibegovic jetzt mit einem Torschuss, geht dabei etwas überhastet zu Werke und setzt den Linksschuss deutlich über die Kiste.
J. Gazibegović
Gelbe Karte
SK Sturm Graz
35' An der Seitenlinie geht Jusuf Gazibegovic übermotiviert ins Duell mit Alessio Romagnoli und verdient sich seine zweite Gelbe Karte in dieser Gruppenphase.
S. Hierländer
Gelbe Karte
SK Sturm Graz
33' Wegen eines Trikothaltens gegen Felipe Anderson holt sich Stefan Hierländer die Gelbe Karte ab.
33' Sturm macht das auch recht variabel. Jetzt stürmt Albian Ajeti auf links in den Sechzehner und flankt ganz gefährlich in die Mitte. Am Torraum lauert William Böving zum Einschießen bereit. Doch im letzten Moment geht Adam Marusic dazwischen und rettet für Lazio.
32' Alexander Prass nimmt aus ganz ähnlicher Position gleich noch einmal Maß und nähert sich tatsächlich an. Dieser Linksschuss fliegt knapper über die Querlatte. Aber Ivan Provedel hat alles im Blick und sieht frühzeitig, dass er nicht eingreifen muss.
31' Nach einem Zuspiel von Tomi Horvat versucht sich Alexander Prass aus der Distanz. Der Linksschuss aus zentralen 19 Metern ist zu hoch angesetzt.
27' Bislang liefert der SK Sturm eine starke Leistung ab. Die Blackies sind glänzend eingestellt, attackieren stets mutig und generieren so frühe Ballgewinne. Und zum Tor passiert beim österreichischen Vizemeister auch mehr. Lazio kann da nur optische Feldvorteile dagegenhalten.
D. Cataldi
Gelbe Karte
Lazio Rom
25' Wegen eines Fouls an Tomi Horvat fängt sich Danilo Cataldi seine erste Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb ein.
23' Jetzt zückt Benoit Bastien erstmals den gelben Karton. Den aber bekommt kein Spieler zu sehen, sondern Sturm-Trainer Christian Ilzer.
22' Deutlich mehr in Richtung Tor stellen die Hausherren auf die Beine. Rechts im Strafraum zieht Jon Gorenc Stankovic mit dem rechten Fuß ab. Der stramme Schuss wird noch abgefälscht und stellt Ivan Provedel einmal mehr auf die Probe. Der Lazio-Keeper pariert gut.
20' Dann zeigt sich Lazio. Mit einem starken Antritt verschafft sich Pedro auf links Raum, passt in der Box flach in die Mitte. Dort ist Jörg Siebenhandl aufmerksam und fängt den Ball ab.
18' Immer wieder attackiert Sturm früh. So fängt William Böving einen Ball von Ivan Provedel links an der Strafraumgrenze ab, passt dann sofort zur Mitte. Tomi Horvat schießt aus etwa 16 Metern mit dem rechten Fuß, zielt aber zu hoch.
15' Böving kümmert sich auch um die Ecke von links. Im Torraum verlängert Albian Ajeti per Kopf. Provedel hat wenig Zeit, um zu reagieren. Und so braucht es auch hier noch einen Teamkollegen, der das Spielgerät aus der Gefahrenzone schlägt.
14' Auf der Gegenseite feuert William Böving aus der zweiten Reihe. Der Rechtsschuss verlangt Ivan Provedel einiges ab. Der Gästekeeper muss sich gehörig strecken, um den Ball zur Ecke zu lenken.
13' Kurz darauf segelt die Ecke von Luis Alberto von der linken Seite in den Sechzehner. Das ist ein Ball für Jörg Siebenhandl, doch was macht der Torhüter da. Die Faustabwehr misslingt völlig. Zum Glück für den Keeper ist ein Mannschaftskollege zur Stelle und bereinigt die Situation.
12' Nun macht Lazio richtig Tempo. Luis Alberto bedient links in der Box Ciro Immobile und läuft dann in Position, um den Doppelpass zu vollenden. Am Torraum ist der Weg in die Kiste fast frei, doch im letzten Moment grätscht Amadou Dante rettend dazwischen.
9' Nach dem starken Beginn der Hausherren gestaltet Lazio die Partie jetzt zunehmend ausgeglichen. Die Männer von Maurizio Sarri nehmen aktiv am Spiel teil, welches sich entsprechend abwechslungsreich gestaltet.
6' Nun bekommen die Gäste erstmals Ciro Immobile in Szene gesetzt. Der Stürmer behauptet links in der Box den Ball. Seine folgende hohe Hereingabe findet allerdings nicht zum mitgelaufenen Sergej Milinkovic-Savic.
4' In Folge einer dann anstehenden Ecke für Graz feuert Amadou Dante aus der zweiten Reihe. Jetzt zeigt sich Provedel auf der Höhe, hält diesen Linksschuss sicher.
3' In der Merkur Arena herrscht allerbeste Stimmung. Und die wird durch eine frühe Standardsituation zusätzlich angeheizt. Aus dem linken Halbfeld tritt Tomi Horvat die Kugel in den Sechzehner. Dort wird es unübersichtlich. Ivan Provedel fliegt am Ball vorbei. Albian Ajeti ist mit der Schulter dran. Das Spielgerät bewegt sich in Richtung Tor und wird dann von einem Römer weggeschlagen.
1' Soeben ertönt der Anpfiff, die Gäste stoßen an. Bei 18 Grad und lockerer Bewölkung herrschen in der Steiermark sehr gute Bedingungen.
Kurz vor Spielbeginn schauen wir auf das Schiedsrichtergespann. An der Pfeife agiert Benoit Bastien. Der französische FIFA-Referee wird unterstützt durch seine Landsleute Hicham Zakrani und Aurelien Berthomieu. Neben den Assistenten kommt auch der vierte Offizielle Jeremie Pignarda aus Frankreich.
Zum dritten Mal stehen sich beide Klubs in einem Pflichtspiel gegenüber. Die ersten Begegnungen hatte es auch in diesem Wettbewerb gegeben. Allerdings hieß der 2002/2003 noch UEFA-Cup. In der 3. Runde hatte Sturm zunächst das Hinspiel daheim mit 1:3 verloren. So war der nachfolgende 1:0-Sieg in der Ewigen Stadt für Graz zu wenig. Die Römer schafften es im weiteren Verlauf bis ins Halbfinale, wo gegen den späteren Titelgewinner FC Porto Endstation war.
Für Sturm läuft es national ebenfalls bestens. Auch die Blackies haben sich lediglich eine Niederlage eingefangen - im August zu Hause gegen den LASK (0:1). Zuletzt blieb man in der Bundesliga fünf Partien ungeschlagen, vier davon wurden gewonnen. Seit vier Begegnungen hat man keinen Gegentreffer mehr kassiert. Der Vizemeister liegt zwei Punkte hinter Spitzenreiter Salzburg, den man Ende Juli mit 2:1 bezwungen hatte. Zudem stehen die Steirer im Achtelfinale des ÖFB-Cups.
Viel besser lief es zuletzt in der Serie A. Die Römer feierten gegen Hellas Verona (2:0), in Cremona (4:0) und gegen Spezia (4:0) drei Siege in Folge ohne Gegentreffer. In Italien kassierten die Biancocelesti einzig daheim gegen Napoli eine Niederlage (1:2) und liegen derzeit als Tabellenvierter drei Punkte hinter den Neapolitanern.
Überaus offen gestaltet sich die Situation in der Gruppe F. Alle vier Mannschaften liegen mit drei Punkten praktisch gleichauf. Graz hat seine Zähler zum Auftakt zu Hause gegen Midtjylland geholt (1:0), sich anschließend aber eine böse 0:6-Klatsche in Rotterdam eingefangen. Lazio hingegen setzte sich zunächst mit 4:2 gegen Feyenoord durch, um danach im dänischen Herning mit 1:5 unter die Räder zu geraten.
Bei den Gästen nimmt Maurizio Sarri drei Veränderungen vor. Anstelle von Patric, Mattia Zaccagni und Manuel Lazzari (alle Bank) rücken Elseid Hysaj, Gila und Pedro in Lazios Anfangsformation.
Für Lazio Rom stehen anfangs folgende elf Spieler auf dem Platz: Provedel - Hysaj, Gila, Romagnoli, Marusic - Milinkovic-Savic, Cataldi, Alberto - Anderson, Immobile, Pedro.
Im Vergleich zum letzten Punktspiel in der österreichischen Bundesliga gibt es aufseiten der Hausherren keinerlei Umstellungen. Christian Ilzer schickt die Startelf von Wien erneut auf den Platz.
Zu Beginn der Berichterstattung gilt unser Interesse den personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zunächst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Sturm Graz geht die heutige Aufgabe in dieser Besetzung an: Siebenhandl - Gazibegovic, Affengruber, Wüthrich, Dante - Stankovic - Hierländer, Prass - Horvat - Böving, Ajeti.
Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Europa League zwischen Sturm Graz und Lazio Rom.