SC Paderborn 07

Form

Alle
SCV 2 - 2 PAD
U
MAD 1 - 2 PAD
S
MIN 4 - 3 PAD
N
D98 3 - 0 PAD
N
PAD 2 - 0 SVS
S
FCH 0 - 0 PAD
U
PAD 3 - 0 H96
S
PAD 2 - 2 KSC
U
PAD 1 - 1 F95
U
PAD 3 - 3 AUE
U
SSV Jahn Regensburg

Form

Alle
FOR 3 - 10 REG
S
SVW 2 - 0 REG
N
REG 0 - 2 HDH
N
SGD 1 - 1 REG
U
REG 2 - 4 HSV
N
FCH 1 - 1 REG
U
REG 1 - 1 FCI
U
H96 1 - 1 REG
U
REG 0 - 3 SGF
N
REG 1 - 0 PAD
S
Head to Head
12 Spiele (2 Unentschieden)
5 Siege gesamt 5
3 Heimsiege 4
2 Auswärtssiege 1
Letzte 5 Spiele
1 Siege
1 Unentschieden
3 Siege
REG 1 - 0 SCP
SCP 1 - 1 REG
REG 1 - 0 SCP
SCP 3 - 1 REG
REG 2 - 0 SCP
4 Erzielte Tore 6
Spiele über 2,5 Tore 1 / 5
Beide Teams trafen 2 / 5
Mannschaftsvergleich
  • Angriff
  • Verteidigung
  • Distribution
  • Disziplin
Spielervergleich

Fakten zum Spiel

  1. Der SC Paderborn und SSV Jahn Regensburg duellierten sich im deutschen Profifußball bisher 10 Mal, vier dieser 10 Partien fanden in der dritten Liga statt und sechs in der 2. Bundesliga. In den drei bisherigen Zweitligaheimspielen blieb Paderborn ungeschlagen (2S 1U) – unter den aktuellen Zweitligisten haben die Paderborner nur gegen Karlsruhe (6) und Aue (5) eine längere ungeschlagene Serie zu Hause.
  2. Zum zweiten Mal in dieser Saison trifft damit der Tabellenzweite auf den Tabellendritten – in den letzten 13 solcher Aufeinandertreffen in der 2. Bundesliga konnte der Zweite nur zweimal als Sieger vom Platz gehen (2S 3U 8N).
  3. Nachdem Paderborn die ersten zwei Heimspiele der Saison zu Hause ungeschlagen bleiben konnte (1S 1U), verlor der SCP in der 2. Bundesliga zuletzt mit 0-1 gegen Schalke und 1-2 gegen Holstein Kiel und somit zum ersten Mal seit April/Mai 2016 (damals drei Niederlagen in Folge) im Unterhaus wieder zwei Heimspiele in Serie.
  4. Saisonübergreifend kassierte der SC Paderborn in den letzten sieben Zweitliga-Heimspielen immer mindestens einen Gegentreffer (im Schnitt 1.8/Partie) – eine längere solche Serie musste der SCP im Unterhaus zuletzt 1982/83 verbuchen (damals 8 in Folge).
  5. Mit 17 Zählern legt der SC Paderborn den zum Vergleichszeitpunkt nach neun Partien den besten Start der Vereinsgeschichte in eine Zweitligasaison hin – zuvor kam der SCP nach dem neunten Spieltag im Unterhaus nie auf mehr als 15 Punkte.
  6. In der laufenden Zweitligasaison konnte der SC Paderborn bisher ligaweit die meisten Punkte nach Rückstand in einer Partie sammeln (7), in der gesamten Vorsaison ergatterte der SCP 13 Zähler nach Rückstand.
  7. Mit 18 Punkten nach neun Partien erlebte Regensburg den besten Zweitliga-Start seiner Vereinshistorie.  Allerdings gewann der Jahn nur eine der letzten fünf Partien (3U 1N) und konnte in den letzten sechs Spielen nie ohne Gegentor bleiben (10 Gegentreffer, 1.7 pro Partie).
  8. Dem SSV Jahn Regensburg gelangen in dieser Saison bereits 11 Standard-Tore – Ligabestwert. Damit gelangen dem Jahn bereits jetzt mehr Tore nach ruhenden Bällen als in der gesamten Vorsaison im Unterhaus (9). Paderborn hingegen konnte bisher nur zwei Tore nach einem Standard erzielen.
  9. Mit 8 Toren und drei Assists nach neun Spielen wird Paderborns Sven Michel aktuell nur von Schalkes Simon Terodde an BL2-Torbeteiligungen überboten (13, 11 Tore 2 Assists). Damit erzielte Michel bereits mehr Tore als in 21 Zweitligaeinsätzen vergangene Saison (7). Zudem kommt er aktuell ligaweit auf den höchsten xA-Wert mit 2.9 Expected Assists.
  10. Andreas Albers erzielte gegen Karlsruhe seinen zweiten Saisontreffer und insgesamt 23. im Trikot des Jahn, damit überholte er seinen Teamkollegen Jann-Christopher George (22) an Toren für Regensburg im Unterhaus – nur Marco Grüttner schoss für die Oberpfälzer noch mehr Tore in der 2. Liga (32).
Mehr dazu