News Spiele

SC Paderborn 07 vs. Karlsruher SC Live-Kommentar 10.04.22

END
2 - 2
SCP
KSC
K. Pröger (30)
M. Thalhammer (84)
M. Wanitzek (36)
P. Hofmann (69)
Benteler-Arena

Live-Ticker

Das war es für heute aus Paderborn. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntag. Bis bald!
Paderborn wartet nach dem 2:2 weiter seit Anfang November auf einen Heimdreier. Am nächsten Sonntag geht es ja zum Glück wieder in die Ferne, es steht das Gastspiel in Ingolstadt auf dem Programm. Der KSC muss schon am Samstag-Abend beim HSV wieder ran.
Am Ende wird der KSC für seine Passivität nach Hofmanns Treffer zum 2:1 zu Recht bestraft. Thalhammer sorgte in Unterzahl für den Ausgleich. Am Ende geht die Punkteteilung in Ordnung, auch wenn der KSC in der Schlussphase durch Schleusener noch die Großchance per Kopf hatte.
90' + 6' Aus. Das Spiel endet 2:2.
K. Pröger
Gelbe Karte
SC Paderborn 07
90' + 4' Und Kai Pröger wird für die Beteiligung am Rudel ebenfalls verwarnt.
J. Gondorf
Gelbe Karte
Karlsruher SC
90' + 4' Nach der Beruhigung der Lage sieht Jerome Gondorf eine Gelbe Karte.
90' + 3' Gondorf stoppt an der Außenlinie Justvan mit einem taktischen Foul. Das führt zu einer kurzen Rudelbildung mit Beteiligung der beiden Bänke.
90' + 1' Die dreiminütige Nachspielzeit läuft bereits.
M. Batmaz
T. Breithaupt
Karlsruher SC
89' Und Malik Batmaz übernimmt für Tim Breithaupt.
R. van Rhijn
M. Thiede
Karlsruher SC
89' Ricardo van Rhijn kommt für Marco Thiede.
88' Das war die große Chance zur erneuten Führung für die Gäste. Zunächst scheitert Kaufmann von halblinks an Huth. Der KSC bleibt im Anschluss im Ballbesitz, von rechts bringt Hofmann den Ball an den zweiten Pfosten. Schleusener köpft aus kurzer Distanz knapp vorbei.
86' Paderborn bestraft die Passivität der Gäste und verdient sich so in Unterzahl den Ausgleich.
M. Thalhammer
Tor
SC Paderborn 07
84' Toooor! SC PADERBORN - Karlsruher SC 2:2. Pröger überläuft auf der rechten Strafraumseite Kobald und hat dann an der Torauslinie noch die Übersicht. Er passt diagonal zurück ins Strafraumzentrum, wo Maximilian Thalhammer trocken einschiebt.
K. Pröger
Assist
SC Paderborn 07
84' Vorlage Kai Pröger
F. Kaufmann
B. Goller
Karlsruher SC
82' Bei den Gästen kommt Fabio Kaufmann für Benjamin Goller.
K. Ademi
F. Ananou
SC Paderborn 07
81' Letzter Wechsel der Hausherren, Kemal Ademi ersetzt Kangni Frederic Ananou.
P. Heise
Gelbe Karte
Karlsruher SC
81' Philip Heise stoppt auf der Außenbahn Mehlem und holt sich Gelb ab.
78' Der KSC geht nicht mehr ins Risiko und sucht mit einem Treffer die Entscheidung. Die Gäste beschränken sich auf die defensive Absicherung, hatten nach dem Hofmann-Treffer keinen weiteren Abschluss mehr.
76' Pröger hat noch nicht aufgegeben. Er sucht den Abschluss aus 17 Metern, Gersbeck ist zur Stelle und hat den Schuss.
M. Thalhammer
P. Klement
SC Paderborn 07
75' Und Maximilian Thalhammer ersetzt Philipp Klement.
M. Mehlem
F. Muslija
SC Paderborn 07
74' Lukas Kwasniok wechselt erneut doppelt und bringt Marcel Mehlem für Florent Muslija.
73' Die Geduld der Gäste hat sich also ausgezahlt. Nun wird es für den SCP in Unterzahl natürlich ein sehr schwieriges Unterfangen.
70' Damit trifft Hofmann im fünften Spiel in Folge. Es war in seinem 100. Spiel für den KSC sein 50. Tor.
P. Heise
Assist
Karlsruher SC
69' Vorlage Philip Heise
P. Hofmann
Tor
Karlsruher SC
69' Toooor! SC Paderborn - KARLSRUHER SC 1:2. Heise flankt von der rechten Seite an den Fünfmeterraum. Huth klärt den Kopfball von Philipp Hofmann erst hinter der Linie. Bestätigt wird dieser Treffer aber erst im Nachklapp vom VAR.
67' Justvan wird im Strafraum nicht angegangen. Sein Schussversuch vom rechten Strafraumeck geht knapp rechts vorbei.
F. Schleusener
M. Lorenz
Karlsruher SC
65' Auch Christian Eichner bringt mit Fabian Schleusener anstelle von Marc Lorenz einen ersten neuen Spieler.
J. Justvan
D. Srbeny
SC Paderborn 07
63' Und Julian Justvan ersetzt Dennis Srbeny.
M. Correia
M. Schuster
SC Paderborn 07
63' Doppelwechsel bei den Hausherren, Marcel Correia kommt für Marco Schuster.
61' Maitzek stoppt an der Strafraumgrenze für Breithaupt, der direkt den Abschluss sucht, aber deutlich übers Tor schießt.
58' Heise lässt Pröger ins Leere laufen und hat dann über links etwas Raum. Seine Flanke landet dann direkt in den Armen von Huth.
56' Das Spiel hat nun eine höhere Intensität. Am Karlsruher Strafraum gibt es einen kurzen Schubser zwischen Muslija und Gordon.
54' Noch ist der Überzahl der Gäste nicht richtig sichtbar. Der KSC hat die defensive Grundausrichtung noch nicht aufgegeben.
52' Die Hausherren haben in Unterzahl nun von Dreier- auf Viererkette in der Abwehr umgestellt. Collins und Ananou stehen auf den Außenbahnen nun tiefer.
R. Schallenberg
Gelbe Karte
SC Paderborn 07
50' Ron Schallenberg fordert mehr und sieht hierfür auch Gelb.
M. Lorenz
Gelbe Karte
Karlsruher SC
50' Marc Lorenz kommt zehn Meter vor dem eigenen Strafraum gegen Pröger zu spät und sieht Gelb.
48' Lorenz kommt mit Tempo in den Strafraum und kommt so von halblinks zum Abschluss ins lange Eck. Huth hat die Fingerspitzen dran, kein Karlsruher kommt am zweiten Pfosten zum Nachschuss.
U. Hünemeier
Rote Karte
SC Paderborn 07
47' Uwe Hünemeier geht mit offener Sohle in das Schienbein von Goller. Auch wenn es vielleicht so nicht gewollt war, die Rote Karte ist die richtige Strafe.
46' Das Spiel läuft wieder. Beide Seiten sind ohne Wechsel aus der Kabine gekommen.
Die Führung der Hausherren durch Pröger hatte nur kurz Bestand. Nach einem Abstimmungsfehler zwischen Huth und Hünemeier konnte Wanitzek den zu diesem Zeitpunkt etwas glücklichen Ausgleich erzielen. Das 1:1 hat auch zur Pause noch Bestand, das Niveau der Partie ist noch überschaubar.
45' Pause in Ostwestfalen.
44' Gordon hat sich bei der Aktion wehgetan und bleibt kurz benommen auf dem Rasen liegen.
42' Srbeny dreht sich im Mittelkreis um die eigene Achse und startet dann Richtung des gegnerischen Strafraums. Doch Gordon stellt seinen Körper dazwischen und stoppt den Doppeltorschützen der Vorwoche.
40' Jetzt muss sich der SCP erst einmal wieder finden, der Druck vor und nach dem Führungstreffer ist erst einmal vorbei.
38' Für Wanitzek ist es der neunte Treffer in dieser Saison, er traf in jedem seiner drei letzten Einsätze.
M. Wanitzek
Tor
Karlsruher SC
36' Toooor! SC Paderborn - KARLSRUHER SC 1:1. Huth und Hünemeier sind sich am eigenen Fünfmeterraum gegen Goller nicht einig. Nach dessen Pass in den Rückraum hat Marvin Wanitzek dann zentral im Strafraum auch sehr viel Platz. Der Ball zappelt links unten im Eck.
B. Goller
Assist
Karlsruher SC
36' Vorlage Benjamin Goller
34' Paderborn bleibt am Drücker. Klent hat am Strafraum sehr vie Platz, der Schuss geht aber klar am Tor vorbei.
32' Die Führung hatte sich ein wenig angekündigt, der SCP hatte in den letzten Minuten etwas mehr Tempo in die eigenen Aktionen bekommen. Für Pröger ist es das fünfte Saisontor.
K. Pröger
Tor
SC Paderborn 07
30' Toooor! SC PADERBORN - Karlsruher SC 1:0. Klement passt perfekt in die Schnittstelle, Kobald hebt das Abseits auf. Kai Pröger startet durch und muss es dann auch selber machen. Nach einem Dribbling am Fünfmeterraum schiebt er die Kugel flach zur Führung ein.
P. Klement
Assist
SC Paderborn 07
30' Vorlage Phillipp Klement
29' Thiede kommt im Rückraum zum Abschluss. Der Distanzschuss geht knapp übers Tor.
27' Da kommt Ananou im Rücken der Abwehr an den Steilpass. Er passt direkt in die Mitte, am zweiten Pfosten ist Srbeny zu langsam.
25' Muslija hat viel Platz vor sich. Am Ende ist er etwas zu eigensinnig und sucht aus 19 Metern den Abschluss. Der Schuss geht klar übers Tor.
23' Paderborn muss den Angriffsversuch abrechen und über den Keeper neu aufbauen. Huth versucht es dann mit einem langen Ball nach links heraus zu Collins. Die Kugel landet im Seitenaus.
21' Der KSC hat am Paderborner Strafraum eine Überzahlposition. Lorenz macht links im Strafraum dann zu wenig aus der Situation, seinen Schuss klärt Huth ans Außennetz.
19' So auch auf der anderen Seite: Schallenberg passt in die Tiefe, doch Pröger ist nicht schnell genug. Gersbeck kommt raus und hat den Ball.
17' Gondorf startet über die rechte Seite durch, doch das Zuspiel von Goller kommt nicht durch.
15' Die erste Viertelstunde war von beiden Seiten taktisch sehr zurückhaltend geführt. Strafraumszenen hatten bislang Seltenheitswert.
13' Pröger überläuft auf der linken Seite Gondorf. Aber Gersbeck ist aufmerksam und klärt die Situation vor dem Strafraum.
12' Starker Diagolpass von Collins, der von links den Ball hinter die Abwehrlinie bekommt. Pröger zieht durch, ist dann am Fünfmeterraum einen knappen Schritt zu spät.
10' Ananou nimmt über die rechte Seite etwas fahrt auf und holt mit seinem Flankenversuch zumindest die erste Ecke der Partie heraus. Die bringt dann aber nichts ein.
8' Paderborn beginnt sehr tiefstehend, überlässt dem KSC erst einmal das Spiel.
6' Nach einem Foul von Hofmann bleibt Hünemeier kurz liegen. Doch der Abwehrchef der Paderborner kann weitermachen.
4' Die erste richtige Chance gehört dann aber den Gästen. Wanitzek schickt Goller mit einem Steckpass. Es folgt der direkte Querpass in die Mitte, Hofmann schießt knapp rechts am Tor vorbei.
2' Pröger nimmt den langen Ball von Srbeny mit und muss es mangels Anspielposition dann selber probieren. Der Schuss aus 18 Metern geht aber klar rechts am Kasten vorbei.
1' Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist Christof Günsch.
Im Hinspiel lieferte der KSC wohl seine schwächste Saisonleistung ab, kassierte zwischen der 20. und 32. Minute gleich vier Gegentore. Die Badener konnten im zweiten Durchgang immerhin noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, Paderborn gewann am Ende mit 4:2.
Bei den Ostwestfalen wurden unter der Woche die Weichen für die kommende Saison gestellt. Dennis Srbeny hat nach seinem Doppelpack am vergangenen Samstag seinen Vertrag um ein Jahr bis 2023 verlängert.
Der KSC ist nach der Niederlage bei St. Pauli Anfang März in der Liga unbesiegt, hat zuletzt trotz 0:2-Rückstand in Düsseldorf noch einen Punkt geholt.
Beide Teams finden sich im Niemandsland der Tabelle wieder. Paderborn hat mit dem Dreier in Hamburg die 40-Punkte-Marke in der Vorwoche geknackt, Karlsruhe fehlen hierzu noch zwei Zähler. Aber der Klassenerhalt ist natürlich auch so fast in sicheren Tüchern.
Bei den Gästen finden sich Batmaz, van Rhijn und O'Shaughnessy auf der Bank wieder. Dafür starten Thiede, Kobald und Goller.
Karlsruhe ist mit dieser Elf angereist: Gersbeck - Thiede, Gordon, Kobald, Heise - Breithaupt, Wanitzek, Gondorf - Goller, Hofmann, Lorenz.
Bei den Hausherren gibt es nach dem Sieg beim HSV keinen Anlass für personelle Wechsel.
Paderborn beginnt wie folgt: Huth - Schuster, Hünemeier, van der Werff, Ananou, Collins - Klement, Schallenberg, Pröger, Muslija - Srbeny.
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 29. Spieltages zwischen dem SC Paderborn und dem Karlsruher SC.