News Spiele

Holstein Kiel vs. SpVgg Greuther Fürth Live-Kommentar 28.01.23

END
2 - 1
KIE
SGF
H. Wahl (46)
S. Lorenz (84)
D. Abiama (30)
Holstein-Stadion

Live-Ticker

Das wars von meiner Seite, vielen Dank für die Aufmerksamkeit. Ich wünsche noch gute Unterhaltung mit der nun folgenden Bundesliga.
Nächste Woche steht für Fürth das Frankenderby vor heimischer Kulisse an. Ein brisantes Duell, dazu befinden sich beide Teams im Moment als Tabellennachbarn im Abstiegskampf.
Alexander Zorniger muss mit seiner Fürther Mannschaft die erste Niederlage im vierten Spiel schlucken. Die 1:2-Pleite in KIel ist dazu ein Rückschlag im Abstiegskampf. Der Vorsprung mit nur drei Punkten zu einem Abstiegsplatz ist denkbar knapp.
Kommende Woche geht es für Holstein Kiel zum Betzenberg. In Kaiserlautern wartet auf die Mannschaft von Marcel Rapp eine anspruchsvolle Aufgabe.
Holstein Kiel bleibt damit seit Ende Oktober in Liga 2 ungeschlagen (2 Siege, 2 Remis) und startet erstmals mit einem Sieg in ein Kalenderjahr ins Unterhaus. Mit 28 Zählern bleiben die Störche zunächst auf dem achten Rang, liegen im Moment aber nur einem Punkt hinter dem Tabellenvierten Paderborn.
Wir haben in dieser Partie zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten erlebt. War im ersten Durchgang noch Greuther Fürth die klar überlegene Mannschaft, so war es im zweiten Durchgang Holstein Kiel, das überragt hat. Nicht mal eine Minute hat es bis zum Ausgleich gedauert. Auch im Anschluss waren die Norddeutschen besser und drängten sogar auf den Führungstreffer, welcher in der Schlussphase auch durchaus verdient gefallen ist. Schlüssel war bei den Störchen inbesondere die Einwechslungen des präsenten Stürmer Wriedt. Für Holstein war das ein Auftakt nach Maß, für die Fürther eine ärgerliche Niederlage nach Führung.
90' + 5' Abpfiff in Kiel. Holstein gewinnt mit 2:1 gegen Fürth.
90' + 5' Die Sekunden ticken nun an der Fürther Eckfahne herunter. Fürth hat nur noch wenig Zeit.
90' + 4' Die Störche halten die Partie nun in der gegnerischen Hälfte und lassen Fürth nicht mehr in eine Offensiv-Aktion kommen. Wriedt holt nochmal eine Ecke.
J. Arp
S. Skrzybski
Holstein Kiel
90' + 3' Arp darf noch für zwei Minuten ran und kommt für den starken Skrzybski in die Partie.
M. Christiansen
Gelbe Karte
SpVgg Greuther Fürth
90' + 2' Gelbe Karte Max Christiansen
90' + 1' Hrgota holt nochmal einen Eckball heraus. Torwart Linde geht beim Eckstoß von links mit nach vorne. Linde bekommt den Ball im Rückraum, doch der Schwede passt zum Gegner. Becker kann über das ganze Feld in Richtung Tor laufen, Linde und Haddadi stürmen nach hinten. Hadaddi klärt den kraftlosen Abschluss vor dem leeren Tor.
90' + 1' Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.
89' Gelingt es der Mannschaft von Zorniger noch die erste Niederlage unter dem neuen Trainer zu verhindern? Aktuell sieht es nicht danach aus.
N. Seufert
S. Griesbeck
SpVgg Greuther Fürth
88' Dazu gibt es mit Seufert einen weiteren Mittelfeldspieler für den defensiven Griesbeck.
Afimico Pululu
D. Abiama
SpVgg Greuther Fürth
88' Der angeschlagene Abiama geht raus, Pululu soll ihn nun im Sturm ersetzen.
M. Kirkeskov
F. Reese
Holstein Kiel
87' Defensivwechsel bei den Kielern. Reese geht runter, für ihn kommt der defensiv orientierte Kirkesov aufs Feld.
86' Kurze Unterbrechung nachdem Abiama behandelt werden muss. Im Zweikampf mit Wahl ist er zu Boden gegangen.
85' Die Störche drehen die Partie damit komplett und das ist durch die starke Leistung in der zweiten Halbzeit definitiv nicht unverdient für die Störche.
S. Lorenz
Tor
Holstein Kiel
84' Toooor! HOLSTEIN KIEL - Greuther Fürth 2:1. Schulz tritt die Ecke von rechts stark an die rechte Fünferkante, Lorenz kann sich dort von Christiansen losreißen und den Ball aus der Drehung direkt nehmen und ins rechte Toreck verwandeln. Es ist das erste Saisontor von Lorenz. Kiel hat die Partie damit gedreht.
M. Schulz
Assist
Holstein Kiel
84' Vorlage Marvin Schulz
83' Doppelchance von Wriedt. Becker findet den Stürmer im Sechzehner, der aus sieben Metern abschließt. Linde kann den Ball nur nach vorne klatschen lassen, den Nachschuss von Wriedt pariert der Schwede zur Ecke.
82' Wahl ist beim anschließenden Freistoß direkt unter Druck und verliert gegen Abiama fast den Ball, geht zu Boden und spielt die Kugel noch mit der Hand. Aber es gibt Freistoß zugunsten der Störche durch das Offensivfoul des Stürmers.
81' Die Partie ist kurz unterbrochen, Lorenz muss in der eigenen Hälfte behandelt werden.
79' Auch die nächste Ecke von links durch Schulz kommt gefährlich in Richtung zweiter Pfosten. Abiama erwischt die Hereingabe mit dem Kopf leicht und erzielt fast ein Eigentor, doch John klärt kurz vor der Linie am zweiten Pfosten.
78' Doch erneut ist Kiel zur Stelle. Becker holt den nächsten Eckball. Der Eckstoß von links landet bei Skrzybski an der Strafraumkante, Linde schafft es mit Mühe den Schussversuch noch vom Tor weg zu parieren.
J. Green
T. Raschl
SpVgg Greuther Fürth
77' Dazu soll Julian Green für mehr offensive Akzente im Mittelfeldzentrum setzen, er kommt für Raschl.
M. Meyerhöfer
S. Asta
SpVgg Greuther Fürth
77' Doppelwechsel bei Fürth. Meyerhöfer ersetzt den bemühten Asta auf dem rechten Flügel.
76' Wichtigster Akteur bei Kiel im zweiten Durchgang ist Wriedt mit seiner Präsenz vorm Sechzehner. Er macht einen langen Ball von Schreiber fest und legt die Kugel rechts raus auf dem Flügel. Dort holt Becker den nächsten Eckball.
74' Porath geht vorm Sechzehner gegen Haddadi zu Fall, Griesbeck wird wenige Sekunden später von einem Kieler gefoult. Die Störche wollten zuvor schon einen Freistoß haben, stattdessen bleiben die Fürther im Ballbesitz. Schiedsrichter Exner bekommt langsam mehr zu tun.
72' Mal wieder ein weiter Einwurf von Reese, Wahl kommt im Sechzehner dran, die Kugel fliegt in den Rückraum zu Porath, doch der Schuss aus 20 Metern geht über den Kasten.
71' Die Situation wurde vom Videoschiedsrichter Kampka überprüft, es gibt keinen Strafstoß da ein Abseits im Vorfeld vorlag.
69' Christiansen schiebt im Zentrum mal an, John kommt wieder an Becker gut vorbei. Eine Hereingabe von links landet auf dem rechten Flügel bei Asta. Der Flügelverteidiger dribbelt in den Sechzehner und geht im Duell mit Reese zu Fall. Das wäre Elfmeter gewesen, allerdings war Asta zuvor im Abseits. Es gibt Freistoß für Kiel.
67' Der Freistoß von John landet bei Ache, der die Hereingabe aber nicht verarbeiten kann.
T. Becker
Gelbe Karte
Holstein Kiel
66' Becker lässt sich von John an der linken Strafraumkante verladen und zerrt seinen Gegenspieler zu Boden, er sieht die erste Gelbe Karte der Partie.
66' Auf der Gegenseite kommt Hrgota zum Abschluss nach einem gut geführten Zweikampf von Ache im Sechzehner, der Stürmer dribbelt sich in den Sechzehner und legt zurück auf den Schweden, der Abschluss ist allerdings zu hektisch und geht über den Kasten.
65' Linde ist mittlerweile verunsichert. Gegen einen heranlaufenden Wriedt verliert der Keeper fast den Ball, es gibt nur Abstoß.
63' Becker bringt einen guten Steckpass zu Sander, der Kieler holt gegen Haddadi den nächsten Eckball. Schulz tritt von rechts an. Becker verpasst in der Strafraummitte nur knapp. Im Rückraum ist Sander nochmal schussbereit, setzt die Kugel aber weit neben das Tor.
61' Die Gäste aus Fürth fanden im zweiten Durchgang offensiv noch gar nicht statt. Es fehlt bisher ein Abschluss. Selbst in die gegnerische Hälfte kommen die Mittelfranken gegen die wiedererstarkten Störche im Moment nur selten.
58' Michalski spielt den Ball 30 Meter vor dem Tor mit der Hand und sorgt für einen Freistoß. Schulz tritt die Kugel gut in die linke Sechzehnerhälfte. Skrzybski kommt sogar noch vor dem herauslaufenden Linde an den Ball und bringt das Leder aus spitzem Winkel in Richtung Tor. Doch Griesbeck klärt vor dem Kasten zur Ecke.
R. Ache
A. Sieb
SpVgg Greuther Fürth
57' Erster Wechsel bei Fürth. Zorniger bringt mit Ache für Sieb einen weiteren großen Mittelstürmer.
57' Nächster Abschluss für Kiel. Nach einem weiten Einwurf von Reese von der rechten Seite schließt Skrzybski aus dem Rückraum ab, doch sein Schuss aus 25 Metern geht weit über den Kasten.
55' Schon wieder ist Kiel nach einem Einwurf vorne drin. Wriedt probiert es mit einer Hereingabe von links, doch Linde ist zur Stelle.
54' Kiel ist nun im Spiel drin. Wriedt und Reese setzten am Sechzehner gegen Griesbeck nach und erobern den Ball. Reese gelangt in den Sechzehner und schließt aus 15 Metern flach ab, Linde hat den Schuss sicher.
53' Die Hausherren machen weiterhin Druck. Reese bringt einen langen Einwurf von rechts in den Sechzehner. Der Ball geht in den Rückraum zu Sander, der einfach von Sieb vorbeigelassen wird. Der Kieler setzt aus 25 Metern zum Abschluss an, Linde bringt den Flatterball mit Mühe rechts am Kasten vorbei.
51' Greuther Fürth hat diese Saison bereits zehn Zähler nach Führung verspielt, es wäre also heute nicht das erste Mal, dass sich die Mittelfranken in diese Lage bringen.
49' Griesbeck zieht am linken Halbfeld Reese zu Boden, doch Schiedsrichter Exner gibt nur Einwurf statt Freistoß, dabei trifft der Fürther den Kieler klar am Bein. Reese setzt zum langen Einwurf ein, doch die Gäste können die Situation klären.
48' Und plötzlich sind die Störche zurück in dieser Partie. Die Kieler gehen nun deutlich offensiver zu Werke.
H. Wahl
Tor
Holstein Kiel
46' Toooor! HOLSTEIN KIEL - Greuther Fürth 1:1. Hauke Wahl erzielt fünfzig Sekunden nach Wiederanpfiff den Ausgleich. Reese schlägt nach einem Einwurf einen Diagonalball fast ins Seitenaus. Skrzybski erläuft sich noch die Kugel an der rechten Seitenauslinie kurz vor der Eckfahne und bringt eine Hereingabe ins Zentrum. Dort steht Kapitän Wahl goldrichtig und köpft aus kurzer Distanz in Richtung Tor. Linde ist noch mit dem Arm dran, kann den Schuss aber nur noch ins Tor abfälschen.
S. Skrzybski
Assist
Holstein Kiel
46' Vorlage Steven Skrzybski
46' Zorniger nahm bei Fürth keine Wechsel vor.
46' Anstoß in Kiel. Es geht weiter.
F. Porath
J. Sterner
Holstein Kiel
46' Dazu wird Startelfdebütant Sterner vom Feld genommen, dafür nun Porath auf dem linken Flügel.
K. Okyere Wriedt
M. Obuz
Holstein Kiel
46' Marcel Rapp nimmt gleich zwei Wechsel vor. Stürmer Wriedt kommt für Debütant Obuz aufs Feld.
Schon zu Spielbeginn legten die Fürther gut los und versuchten schnell in Führung zu gehen. Das Spiel wurde durch hohes Pressing beider Teams zwischenzeitlich zerfahrener, doch die Gäste fanden schneller wieder in die Spur und drängten auf einen Treffer. Während Kiel lange auf einen Schuss warten musste, konnte Abiama einen Torwartfehler zum mittlerweile verdienten Führungstreffer nutzen. Kurz vor der Pause hatte Wahl noch die beste Chance auf einen Kieler Ausgleich, welcher allerdings schmeichelhaft gewesen wäre.
45' + 1' Ohne weitere Offensivaktionen geht es in die Pause. Die Gäste aus Fürth sind mit 1:0 in Kiel in Führung.
45' + 1' Es gibt eine Minute Nachspielzeit.
44' Sterner bringt Skrzybski in der linken Sechzehnerhälfte ins Spiel, dem Stürmer gelingt eine gute Hereingabe an den Fünfer, dort steht der noch vorgerückte Wahl völlig frei. Der Verteidiger ist von der Flanke wohl selbst überrascht und schießt den Ball aus kurzer Distanz weit über den Kasten.
43' Michalski klärt im rechten Halbfeld vor Reese zur Ecke. Schulz tritt von rechts an, doch auch dieser Eckstoß bringt für die sonst so bei Standards präsenten Kieler nichts ein.
42' Tim Schreiber ist nach dem Gegentreffer verunsichert. Gerade rutscht er bei einem Rückpass weg, der Ball ist zum Glück nicht im Tor gelandet, der Keeper konnte die Kugel zu Becker weiterspielen.
40' Kuriose Szene bei Kiel. Schulz verliert im Zweikampf mit Hrgota seinen Schuh und agiert kurz ohne rechten Schuhe. Er wird im Anschluss kurz raus genommen, da das Schuhwerk defekt ist. Der Verteidiger trägt nun zwei unterschiedliche Schuhe.
39' Holstein Kiel lässt im Moment jegliche Offensivbemühungen vermissen. Die Störche kommen im Moment auch in keine Umschaltbewegung nach Fürther Ballverlusten.
37' Die Fürther drängen auf das 2:0. Asta ist an der linken Grundlinie zur Stelle, legt sich den Ball mit dem Kopf vor und scheitert am Ende aus zwei Metern nur aus spitzem Winkel am Kieler Keeper.
35' Nächste Top-Chance für Fürth. John bekommt in der linken Sechzehnerhälfte nach einem Zuspiel von Abiama den Ball in den Lauf, dribbelt Richtung Tor und spielt aus spitzem Winkel die Kugel nochmal in die Strafraummitte. Becker ist am Fünfer gerade noch vorm einlaufenden Raschl zur Stelle und klärt zur Ecke.
33' Die Gäste holen den nächsten Eckball. John tritt von rechts an. Griesbeck kommt kurz an die Hereingabe, allerdings kann Wahl im Anschluss mit einem weiten Schlag aus dem Sechzehner klären.
32' Trotz Führung haben die Gäste noch nicht genug und wollen nachlegen. Kiel wird weiterhin in die eigene Hälfte gepresst.
D. Abiama
Tor
SpVgg Greuther Fürth
30' Toooor! Holstein Kiel - GREUTHER FÜRTH 0:1. John tritt die Ecke von links, Michalski ist auf Höhe des zweiten Pfostens per Kopf zur Stelle, Abiama fälscht den Kopfball noch leicht ab, Schreiber lässt den leicht zu fassenden Kopfball nach vorne prallen und der Stürmer kann ohne Probleme aus zwei Metern einschieben. Da sah der Keeper von Kiel überhaupt nicht gut aus.
30' Hrgota erobert sich am linken Halbfeld den Ball gegen Becker und holt gegen den Flügelverteidiger an der Grundlinie den ersten Eckstoß für Fürth heraus.
29' Fürth ist jetzt die spielbestimmende Mannschaft im Holstein-Stadion. Die Hausherren werden in die eigene Hälfte eingeschnürt.
26' Da ist die bisher beste Gelegenheit für Fürth. Asta bekommt von Christiansen einen guten Ball auf dem rechten Flügel zugespielt, der Verteidiger bringt eine Hereingabe zu Sieb, der den Schuss im Sprung versucht mit dem Außenrist aus zehn Metern unterzubringen. Die Kugel geht nur ganz knapp rechts am Kasten vorbei.
25' Reese hat auf dem rechten Flügel mal Platz und leitet weiter zu Sterner, doch Hrgota arbeitet bis zum eigenen Sechzehner mit nach hinten und verteidigt die Situation blendend und holt einen Freistoß für die Mittelfranken.
23' Im Spielaufbau sind beide Mannschaften weiterhin unsicher. Haddadi spielt den Fehlpass ins Mittelfeldzentrum. Obuz könnte ins Dribbling gehen, doch John bringt seinen Gegenspieler unfair zu Boden. Die Gelbe Karte bleibt weiterhin Stecken.
20' Wahl steckt da mal ausgezeichnet auf Skrzybski durch, der Stürmer wäre 30 Meter allein vorm Tor gewesen, doch Griesbeck hat aufgepasst und ist mit einer fairen Grätsche zum Ball dazwischengegangen.
18' Griesbeck erobert im rechten Halbfeld den Ball und setzt Hrgota auf den rechten Flügel ein. Der Schwede dribbelt sich bis zum Strafraum durch, versucht dann ins Zentrum auszuweichen. Im Kollektiv können die Kieler das dann Verteidigen und den technisch starken Offensivspieler vom Ball trennen.
16' Die Störche holen sich den zweiten Eckball. Schulz tritt von rechts. Erras kommt an die Hereingabe auf Höhe des Zweiten Pfostens ran, setzt sich durch gegen Christiansen, die Kugel fliegt zentral einen guten Meter über den Kasten.
15' Sander kommt auf Anstoßkreishöhe deutlich zu spät gegen Christiansen und wird für sein Foul von Schiedsrichter Exner ermahnt. Beim nächsten Foul gibts wohl Gelb.
14' Beiden Teams haben im Moment keine Zeit für Spielaufbau, sofort sind Gegenspieler da, pressen an und sorgen so für schnelle Ballverluste. Die Konsequenz ist, es fehlen auch Torchancen.
11' Linde bekommt da etwas Druck im eigenen Sechzehner bei seinem Passspiel und bekommt die Kugel gerade noch vorm heranstürmenden Skrzybski weg. Die Störche versuchen es nun mit einem höheren Pressing gegen den Gegner.
9' Bisher wirken die Gäste wacher in dieser Partie. Holstein Kiel schafft es im Moment nicht nach vorne zu agieren, allerdings fehlen mit Holtby und Bartels gleich zwei wichtige Stammkräfte verletzt.
7' Die Störche ergattern sich den ersten Eckball der Partie. Sander setzt sich gegen Haddadi an der Eckfahne durch. Die Ecke von rechts führt aber fast zum Fürther Konter. Schulz verhindert in der Kieler Hälfte mit einem Foul an Abiama Schlimmeres.
5' Erster Abschluss der Partie. Griesbeck setzt einen guten Steckpass zu Hrgota gut 30 Meter vor dem Kasten, der Schwede macht zwei, drei Schritte in Richtung Sechzehner und spielt die Kugel zum im Sechzehner einlaufenden Sieb. Der Abschluss des Stürmers aus 14 Metern hat aber zu wenig Kraft und geht flach und ungefährlich zum Keeper.
3' John und Abiama setzen sich über den linken Flügel per Doppelpass gut durch, doch John rutscht im Zweikampf gegen Becker weg und vertändelt da 35 Meter vor dem Tor eine bessere Chance.
2' Fürth gelingt ein guter Start in die Partie, die Gäste treten gleich mutig auf und befinden sich seit Anpfiff in der Hälfte der Störche. Die Hausherren konnten den Ball noch nicht erobern.
1' Jetzt der Anstoß in Kiel. Die Fürther dürfen beginnen.
Der Anstoß in Kiel verzögert sich. Das Tornetz hat ein Loch und muss mit einem Kabelbinder verschlossen werden.
Die Mannschaften im Holstein-Stadion machen sich langsam für den Anpfiff bereit. Durch die Partie leitet der 32-jährige Schiedsrichter Florian Exner, der Rechtsanwalt aus Münster pfeift erst sein sechstes Spiel in Liga 2.
Der ehemalige VfB-Coach Zorniger hat Greuther Fürth kurz vor der Winterpause regelrecht aufgeweckt im Abstiegskampf und ist mit 3 Siegen in Serie gestartet, dazu gab es ein respektables 1:1 beim Tabellenführer Darmstadt. Der aktuell zehnte Rang ist auf Grund von nur drei Punkten Vorsprung zu Platz 17 trügerisch.
Bei den Fürthern hat sich in der Winterpause bisher nur auf der Seite der Abgänge etwas getan. Jeremy Dudziak wechselt via Leihe in die Süper Lig zu Hatayspor, nachdem er bei Fürth unter Saison nur sporadisch zum Einsatz kam.
Im Wintertransferfenster hat sich in Sachen Zugänge bei Kiel nur etwas auf der Torwart-Position getan. Auf Grund der Verletzung von Stammtorhüter Thomas Dähne, wurde der vereinslose Ex-St.Pauli-Keeper Robin Himmelmann verpflichtet. Vorzeitig verlassen hat den Verein Routinier Johannes Van den Bergh (vereinslos).
Holstein Kiel hat die Hinrunde auf dem achten Rang beendet und sowohl zum oberen als auch unteren Relegationsplatz acht Zähler Abstand. Die Störche sind im gesicherten Mittelfeld.
Alexander Zorniger setzt damit im Vergleich zum 1:1 beim Tabellenführer Darmstadt vor der Winterpause ebenfalls auf vier neue Spieler in der Startelf: Linde kehrt nach seiner Wadenverletzung zurück ins Tor, Schaffran ist wieder auf der Bank. Dazu positionsgetreu getauscht, Griesbeck für Jung (Gelb-Rot-Sperre), Asta für Meyerhöfer und Abiama für Ache (beide Bank).
Greuther Fürth tritt mit folgender Mannschaft an: Linde - Asta, Griesbeck, Haddadi, Michalski, John - Christiansen, Raschl - Hrgota - Sieb, Abiama.
Über zwei Monate nach dem letzten Spieltag geht ist in der 2. Bundesliga wieder los - Marcel Rapp verändert seine Elf im Vergleich zum 1:1 gegen H96 auf vier Positionen: Sander rückt für den angeschlagenen Holtby ins Mittelfeld. Sterner geht für den rausrotierten Kirkesov auf den linken Flügel. Dazu rücken Becker und Obuz für Wriedt (Bank) und Bartels (gebrochener Zeh) in die Startelf.
Holstein Kiel setzt auf diese Startelf: Schreiber - Schulz, Lorenz, Wahl - Becker, Sander, Erras, Sterner - Obuz, Reese - Skrzybski.
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 18. Spieltages zwischen Holstein Kiel und der SpVgg Greuther Fürth.