Holstein Kiel

Form

Alle
WAC 0 - 1 KSV
S
KSV 2 - 2 QAR
U
KSV 2 - 0 STP
S
SVS 3 - 1 KSV
N
KSV 3 - 0 FCN
S
SVW 2 - 3 KSV
S
KSV 1 - 1 HDH
U
SGD 0 - 0 KSV
U
KSV 1 - 0 HSV
S
D98 3 - 1 KSV
N
Hamburger SV

Form

Alle
HSV 4 - 3 ARI
S
HSV 2 - 2 HAJ
U
HSV 0 - 2 BSC
N
BSC 0 - 1 HSV
S
FCH 2 - 3 HSV
S
HSV 2 - 1 H96
S
FCI 0 - 4 HSV
S
REG 2 - 4 HSV
S
HSV 1 - 3 SCF
N
KSV 1 - 0 HSV
N
Head to Head
12 Spiele (6 Unentschieden)
4 Siege gesamt 2
3 Heimsiege 0
1 Auswärtssiege 2
Letzte 5 Spiele
1 Siege
4 Unentschieden
0 Siege
KIE 1 - 0 HSV
HSV 1 - 1 KIE
HSV 1 - 1 KIE
KIE 1 - 1 HSV
HSV 3 - 3 KIE
7 Erzielte Tore 6
Spiele über 2,5 Tore 1 / 5
Beide Teams trafen 4 / 5
Mannschaftsvergleich
  • Angriff
  • Verteidigung
  • Distribution
  • Disziplin
Spielervergleich

Fakten zum Spiel

  1. Holstein Kiel verlor nur das erste Pflichtspiel im Profifußball gegen den HSV in der ersten Pokalrunde 2007/08 (0-5 H), in der 2. Liga blieben die Störche in allen sieben Partien unbesiegt (2S 5U). Zuletzt gab es aber fünf Remis in Folge – mehr Remis in Folge gab es noch bei keiner Paarung in der eingl. 2. Liga.
  2. Gegen kein anderes Team trat der Hamburger SV in der 2. Liga so oft an wie gegen Holstein Kiel, ohne ein einziges Mal zu gewinnen (7-mal). Die Störche traten im Unterhaus nur gegen Dynamo Dresden genauso oft an wie gegen den HSV, ohne ein einziges Mal zu verlieren.
  3. Kiel verlor fünf der letzten sechs Zweitligaspiele (1S) – in den ersten 22 Saisonspielen waren es sieben Niederlagen. Die insgesamt 12 Saisonniederlagen sind nur noch eine Pleite weniger als beim negativen Saisonrekord in 2019/20, als Kiel 13 von 34 Saisonspielen im Unterhaus verlor.
  4. Der HSV beendete mit dem 4-0 im Nachholspiel gegen Aue eine Serie von fünf Spielen ohne Sieg (2U 3N) und feierte den höchsten Heimsieg unter Tim Walter. Nur auswärts beim 5-0 in Darmstadt (21. Spieltag) gewannen die Hamburger in dieser Saison höher.
  5. Kiel spielt weiterhin seine schwächste Zweitligasaison, nie zuvor holten die Störche aus den ersten 28 Spielen nur 34 Punkte (Tiefstwert zuvor waren 38 Punkte 2019/20).
  6. Der HSV steht nach 28 Spielen bei 45 Punkten – nur sechs Teams schafften mit dieser Bilanz am Saisonende noch den Aufstieg, zuletzt der SC Paderborn 2018/19 (auch 45 Pkt.). Einen Sechs-Punkte-Rückstand auf Platz 3 holte seit der Einführung der Relegation zu so einem späten Zeitpunkt in der Saison allerdings noch nie ein Team auf.
  7. Kiel kassierte in sechs der letzten sieben Zweitligapartien mindestens zwei Gegentore – Ausnahme war der 1-0-Erfolg im letzten Heimspiel gegen Ingolstadt. Die 16 Gegentore in diesen sieben Partien werden nur von Erzgebirge Aue (19) übertroffen.
  8. Der HSV konnte nur eins der letzten sieben Zweitliga-Gastspiele gewinnen (4U 2N) und wartet seit drei Partien auf einen Dreier in der Fremde. Nur in einem der letzten neun BL2-Gastspiele konnte der HSV ohne Gegentor bleiben: Beim 5-0-Sieg in Darmstadt am 21. Spieltag.
  9. Hamburgs Sonny Kittel erzielte gegen Aue sein neuntes direktes Freistoßtor in der 2. Liga – seit seinem Zweitligadebüt im Februar 2012 traf kein Spieler häufiger mit einem direkten Freistoß als er (Vincenzo Grifo auch 9). In der Hinrunde gegen Kiel traf Kittel per Elfmeter.
  10. Im Nordderby trifft das Team mit den wenigsten hohen Ballgewinnen (Kiel 176, wie Sandhausen) auf das Team mit den meisten (HSV 272). Alleine zuletzt gegen Aue hatte der HSV 25 hohe Ballgewinne – neuer Höchstwert in dieser Saison für eine Mannschaft in einem Spiel. Kiel erzielte auch als einziger Verein noch kein Tor nach einem hohen Ballgewinn in dieser Zweitligasaison.
Mehr dazu