News Spiele

Holstein Kiel vs. FC St. Pauli Live-Kommentar 07.05.21

END
4 - 0
KIE
STP
A. Arslan (21)
F. Bartels (24)
F. Bartels (49)
J. Serra (67)
Holstein-Stadion

Live-Ticker

Aus Kiel soll es das gewesen sein. Vielen Dank fürs Mitlesen, einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!
Holstein ist schon am Montag wieder gefordert, es steht ein Heimspiel gegen Hannover 96 an. Für St. Pauli geht es erst am Sonntag in neun Tagen weiter - die Kiezkicker empfangen dann ebenfalls Hannover.
Kiel bleibt Tabellendritter, hat aber jetzt ein Polster von vier Punkten auf den HSV. Der direkte Aufstieg ist für die KSV auch noch möglich, sie liegt einen Zähler hinter der SpVgg Greuther Fürth, die ein Spiel mehr gespielt hat. St. Pauli verabschiedet sich dagegen mathematisch aus dem Aufstiegsrennen.
Nach einer souveränen Leistung schlägt Kiel St. Pauli 4:0 und macht einen weiteren Schritt in Richtung 1. Liga. Es war lange ein ausgeglichenes und umkämpftes Spiel, nur die Effektivität der Störche machte den Unterschied. Vor allem im zweiten Durchgang hatte St. Pauli aber nicht mehr allzu viel zu vermelden. Das 4:0 ist in der Höhe vielleicht ein wenig übertrieben, aber der Sieg der Kieler geht völlig in Ordnung.
90' + 3' Schlusspfiff!
90' + 2' Zalazars Schuss aus der zweiten Reihe rollt weit am Tor vorbei.
90' + 1' Zwei Minuten werden noch nachgespielt.
89' Hauptmann will mit der Hacke für Reese auflegen, aber Buballa grätscht entscheidend dazwischen.
86' Zalazar führt den folgenden Eckball aus, im Strafraum ist Wahl aber Herr der Lüfte und köpft die Kugel weg.
85' Dittgen bringt einen Freistoß aus dem Halbfeld hoch in den Strafraum und findet Daschner, dessen Kopfball aber von van den Bergh zur Ecke abgefälscht wird.
82' Reese wird von Girth Richtung Tor geschickt, jagt den Ball im Eins gegen Eins aber weit über die Latte. Zudem war er sowieso im Abseits gestartet.
81' Der Zug ist aus dem Spiel raus, es plätschert nun nur noch seinem Ende entgegen.
79' Arslans Eckstoß wird von Ziereis weggeköpft.
78' Mühling will von links ins lange Eck zirkeln, sein Schuss wird abgefälscht. Es gibt Ecke für die KSV.
D. Buballa
L. Paqarada
FC St. Pauli
76' Schultz wechselt Buballa für Paqarada ein.
76' Überragende Leistung von Serra, der mit einem Treffer und zwei Torvorlagen viel zu diesem 4:0 beigetragen hat.
B. Girth
J. Serra
Holstein Kiel
75' Belastungssteuerung bei Holstein: Girth wird die Sturmspitze besetzen, Serra hat Feierabend.
74' Reese flankt von links vors Tor, Mees versucht den Ball mit einer Grätsche zu erreichen, er streift ihn aber nur.
72' Bartels hat gegen seinen Ex-Klub St. Pauli zwei Tore erzielt. Der Außenstürmer bestritt zwischen 2010 und 2014 122 Pflichtspiele für die Hamburger. Er erzielte damals auch seinen ersten Doppelpack im Profifußball bei einem 3:1 gegen 1860 München.
J. Mees
F. Bartels
Holstein Kiel
71' Die nächste Auswechslung: Doppeltorschütze Bartels verlässt das Feld. Mees darf für die letzten 20 Minuten ran.
J. Dehm
P. Neumann
Holstein Kiel
70' Werner wechselt Dehm ein, Neumann geht runter.
C. Viet
R. Benatelli
FC St. Pauli
70' Wechsel auf beiden Seiten: Die Gäste bringen Viet für Benatelli.
69' Eine solche Klatsche hatte St. Pauli vor allem angesichts der ersten Hälfte nicht verdient. Aber Kiel zeigt sich gnadelos effektiv. Und wer weiß, ob das Torverhältnis für die Störche am Ende nicht wichtig wird?
J. Serra
Tor
Holstein Kiel
67' Tooor! KIEL - St. Pauli 4:0. Jetzt wird es sehr deutlich! Hauptmann nutzt eine Unaufmersamkeit der Pauli-Abwehr, um aus 15 Metern frei zum Schuss zu kommen. Stojanovic wehrt nach vorne ab und Serra muss aus kurzer Distanz nur noch abstauben.
67' Kiel steht weiter kompakt, wir haben schon eine Weile keine gefährliche Aktion der Paulianer mehr gesehen.
64' Hauptmann steckt gut für Mühling durch, der noch zum Abschluss kommt, aber am herauseilenden Stojanovic hängen bleibt. Der Ball rollt trotzdem weiter aufs Tor zu, Ziereis kann aber am Fünfer klären.
63' Mit einer Niederlage würde sich St. Pauli offiziell aus dem Aufstiegskampf verabschieden. Aber die Kiezkicker können trotzdem stolz auf ihre letzten Monate sein, sie bleiben auch mit der wahrscheinlichen heutigen Pleite das beste Team der Rückrunde.
A. Dźwigała
J. Lawrence
FC St. Pauli
61' ... und Lawrence macht Platz für Dzwigala.
M. Dittgen
Omar Marmoush
FC St. Pauli
61' ... Dittgen kommt für Marmoush ...
L. Daschner
D. Kyereh
FC St. Pauli
61' Drei Wechsel bei den Gästen: Daschner ersetzt Kyereh ...
60' Burgstaller versucht es mit einer Direktabnahme aus spitzem Winkel, der Ball fliegt deutlich am Tor vorbei.
58' Kiel spielt jetzt abwartend, überlässt den Hambrurgern den Ball. Das Spiel von St. Pauli hat aber auch keine große Dringlichkeit mehr, so richtig dran zu glauben, scheint die Schultz-Elf nicht mehr.
S. Lorenz
Gelbe Karte
Holstein Kiel
55' Lorenz kassiert für ein Foul an Becker die Gelbe Karte.
54' Vier Punkte Vorsprung auf den HSV und nur noch einen Zähler hinter Greuther Fürth - der Blick auf die Blitztabelle dürfte den Kieler Fans ein Lächeln ins Gesicht zaubern.
F. Reese
F. Porath
Holstein Kiel
52' Porath verlässt das Feld, Reese ersetzt ihn.
51' Ob St. Pauli sich noch mal in dieses Spiel kämpfen kann? Daran darf man berechtigte Zweifel hegen. Das könnte also die Entscheidung gewesen sein.
F. Bartels
Tor
Holstein Kiel
49' Tooor! KIEL - St. Pauli 3:0. Was für ein Ding! Porath köpft zu Serra, der gibt ihm den Ball mit der Hacke zurück. Daraufhin chippt Porath die Kugel in den Lauf von Bartels, der sie vom Sechzehnerkreis volley ins rechte Eck nagelt.
F. Porath
Assist
Holstein Kiel
49' Vorlage Finn-Dominik Porath
47' Timo Schultz hat sich gegen einen Wechsel entschieden, es spielen dieselben elf Kiezkicker wie vor dem Wechsel.
46' Es geht weiter!
N. Hauptmann
J. Meffert
Holstein Kiel
46' Bei Kiel gibt es zur Pause einen Wechsel: Hauptmann ersetzt Meffert.
Eine fußballerisch sehr anspruchsvolle erste Hälfte geht vorbei. Kiel führt mit 2:0, weil die Störche aus wenigen Chancen sehr viel gemacht haben. St. Pauli hält gut dagegen und ist in viele Phasen sogar dominant. Aber die Hamburger beißen sich an der starken Kieler Abwehr und an Keeper Dähne die Zähne aus - bislang.
45' + 2' Pause!
45' Eine Minute gibt es obendrauf.
43' Marmoush will in den Strafraum dribbeln, an van den Bergh kommt er noch vorbei, an Mühling bleibt er dann aber hängen.
40' Pauli hat noch längst nicht aufgegeben, die Kiezkicker machen weiter Druck. Aber die Kieler verteidigen gut und können sich notfalls auch auf Dähne verlassen, der ein starkes Spiel macht.
38' Zalazar passt in den Lauf von Burgstaller, der aus spitzem Winkel schießen könnte, sich aber für die Hereingabe in den Stafraum entscheidet. Falsche Entscheidung, der Pass wird von Meffert abgefangen.
35' Porath schießt aus 20 Metern recht zentral aufs Tor, aber Stojanovic ist von der Flugkurve überrascht und kann den Ball nicht festhalten. Er muss ihm noch mal hinterherspringen und kratzt ihn mit einer Hand gerade noch aus dem Tor. Glück für den Keeper, der fast ein peinliches Gegentor verschuldet hätte.
33' In den letzten drei Spielen hat Pauli drei Tore nach Ecken geschossen, heute sind aber schon vier dieser Standardsituationen harmlos verpufft.
31' Ein Zuspiel von Zalazar lässt Kyereh clever für Burgstaller durch, der sofort schießt. Dähne pariert stark und lenkt den Ball zur Seite weg.
30' Kyereh schickt Burgstaller aufs Tor zu, aber der Österreicher kommt nicht schnell genug an den Ball. Dähne eilt heraus und schnappt ihn sich vor dem Stürmer.
29' Bartels geht im Sechzehner ins Dribbling, bleibt aber an Ziereis hängen.
26' Die Angriffswelle eines starken Gegners unbeschadet überstehen und dann aus zwei Chancen zwei Treffer machen - so etwas muss ein Top-Team auch hinbekommen.
F. Bartels
Tor
Holstein Kiel
24' Toooor! KIEL - St. Pauli 2:0. Ein mustergültiger Konter! Nach der Ecke fliegt ein langer Ball zu Lawrence, der die Kugel mit einem schlechten Kopfball genau zu Serra befördert. Dieser nimmt im Zentrum Fahrt auf und legt zu Bartels raus, der von rechts in den Strafraum eindringt und den Ball flach und platziert ins lange Eck haut.
J. Serra
Assist
Holstein Kiel
24' Vorlage Janni-Luca Serra
23' Pauli zeigt sich unbeeindruckt und spielt weiter nach vorne. Paqarada holt gegen Bartels die nächste Ecke raus, führt sie selbst aus, kann Neumann am ersten Pfosten aber nicht überwinden.
A. Arslan
Tor
Holstein Kiel
21' Toooor! KIEL - St. Pauli 1:0. Pauli dominiert, aber Kiel geht in Führung! Nach einem tollen Doppelpass zwischen Serra und Mühling taucht der Stürmer allein vor Stojanovic auf. Er schießt aber nicht, sondern legt noch mal zu Arslan rüber, der nur noch einschieben muss.
J. Serra
Assist
Holstein Kiel
21' Vorlage Janni-Luca Serra
19' Porath steckt für Arslan durch, der vom Sechzehnereingang aus flach schießt. Stojanovic hat die Kugel im Nachfassen.
17' Kyereh versucht es mit einem Schuss aus 16 Metern, der aber zu zentral ist. Dähne hält den Ball fest.
16' Paqaradas Eckstoß wird von Wahl aus der Gefahrenzone geköpft.
15' Die Hamburger haben das Spiel inzwischen völlig an sich gerissen. Burgstaller holt die zweite Ecke der Partie heraus ...
14' Zander flankt an den zweiten Pfosten und will Kyereh finden, aber Neumann ist vor dem Paulianer am Ball und kann unter Druck klären.
A. Arslan
Gelbe Karte
Holstein Kiel
13' Taktsches Foul von Arslan, der am Trikot von Zalazar zieht. Logische Gelbe Karte.
12' Eine hohe Ecke an den zweiten Pfosten bekommt Kiel nicht wirklich geklärt, Burgstaller macht den Ball im Strafraum fest. Er passt hart vors Tor und Kyereh lenkt die Kugel auf den Kasten - Dähne reagiert stark und verhindert den Treffer.
11' Zander passt an den Sechzehnereingang, wo Burgstaller den Ball annehmen kann, bevor er mit links schießt. Wahl bekommt noch ein Bein dazwischen, es gibt Ecke für Pauli.
9' Mühling erobert den Ball im Mittelfeld und passt zu Serra. Der Stürmer läuft auf drei Verteidiger zu und hat zwei Mitspieler an seiner Seite. Sein Pass in Richtung Bartels ist aber viel zu schwach und Paqarada fängt ab.
7' Burgstaller findet Marmoush am Strafraumeingang, der Ägypter will den Ball sofort in den Lauf von Kyereh chippen. Zu überhastet, die Kugel fliegt in die Hände von Dähne.
5' Benatelli schickt Marmoush auf der rechten Seite, aber im Laufduell mit Lorenz bekommt er das Leder nicht richtig unter Kontrolle. Er kann nicht verhindern, dass es ins Toraus geht, Abstoß für Kiel.
4' Kiel macht den Ball in den Anfangsminuten fest und bekommt Sicherheit in sein Spiel. St. Pauli startet abwartend, greift erst ab der Mittellinie an.
1' Der Ball rollt!
Die Spieler laufen ein und in wenigen Minuten geht es los.
Der 42-jährige Frank Willenborg wird die Partie leiten.
Außerdem ist die KSV zu Hause eine Macht. Sie gewann ihre letzten vier Heimspiele in der 2. Liga allesamt und stellte damit einen neuen Vereinsrekord im Unterhaus auf.
Statistisch gesehen heißt es Vorteil für das Team aus Schleswig-Holstein: Kiel hat nur eins der letzten fünf Pflichtspiele gegen St. Pauli (drei Siege, ein Remis) verloren. Das eine Unentschieden gab es im Hinspiel am Millerntor, die beiden Vereine trennten sich 1:1.
Die Paulianer werden also hochmotiviert in dieses Spiel gehen. Auch wenn ein Sieg vielleicht einen kleinen Beigeschmack hätte: Denn damit würde St. Pauli auch dem HSV einen Gefallen tun. Aber alle Pauli-Fans werden das mit Hinblick auf ein spannendes Saisonfinale, bei dem ihr Verein um den Aufstieg mitspielt, sicherlich hinnehmen.
Der heutige Gegner ist aber kein einfacher: St. Pauli ist die beste Mannschaft der Rückrunde, steht auf dem 6. Rang und hat sechs Punkte Rückstand auf die Kieler. Drei Spieltage vor Schluss ist das Erreichen des Relegationsplatzes für die Kiezkicker also noch möglich.
Die KSV muss noch Spiele nachholen und hat deshalb einen sehr vollen Kalender. Die heutige Begegnung ist Holsteins fünfte innerhalb von zwei Wochen. Dieser Höllenrhythmus spiegelt sich aber nicht in den Ergebnissen wider: Abgesehen von der Pokalniederlage gegen Dortmund (0:5) hat Kiel sein Soll erfüllt und in der Liga aus den letzten drei Partien sieben Punkte geholt.
Kiel steht aktuell auf dem Relegationsplatz, will den Vorsprung auf den HSV auf vier Punkte erhöhen. Gleichzeitig geht es auch darum, näher an Fürth heranzukommen. Der direkte Aufstieg ist für die Störche nämlich auch noch möglich, mit einem Dreier würden sie nur noch einen Zähler hinter den zweitplatzierten Franken liegen - und dabei noch immer ein Spiel weniger haben.
Nordderby und Topspiel im Aufstiegskampf - was will man mehr, um ins Fußball-Wochenende zu starten?
Es handelt sich um dieselbe Startelf, die mit 2:1 gegen Greuther Fürth gewonnen hat.
Timo Schultz hat sich für ein 4-3-1-2 entschieden: Stojanovic - Zander, Ziereis, Lawrence, Paqarada - Becker, Benatelli, Zalazar - Kyereh - Marmoush, Burgstaller.
Nach dem 2:0 gegen Sandhausen stellt Ole Werner zweimal um: Mühling und Porath ersetzen Lee und Reese.
Die Aufstellungen - Kiel läuft im 4-1-4-1 auf: Dähne - Neumann, Wahl, Lorenz, van den Bergh - Meffert - Bartels, Mühling, Arslan, Porath - Serra.
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 32. Spieltages zwischen Holstein Kiel und dem FC St. Pauli.