Hertha BSC

Form

Alle
FCF 0 - 8 BSC
S
M05 1 - 1 BSC
U
BSC 2 - 2 LEV
U
FCA 0 - 2 BSC
S
BSC 0 - 1 BVB
N
BMG 1 - 0 BSC
N
BSC 1 - 1 SGE
U
FCU 3 - 1 BSC
N
BSC 7 - 0 MAK
S
BSC 0 - 1 HSV
N
Hamburger SV

Form

Alle
HSV 2 - 0 F95
S
KSV 2 - 3 HSV
S
HSV 1 - 0 KSC
S
FCN 0 - 2 HSV
S
HSV 1 - 2 D98
N
DSC 0 - 2 HSV
S
HSV 1 - 0 HDH
S
BAY 1 - 3 HSV
S
HSV 0 - 1 FCH
N
EBS 0 - 2 HSV
S
Head to Head
20 Spiele (3 Unentschieden)
10 Siege gesamt 7
6 Heimsiege 4
4 Auswärtssiege 3
Letzte 5 Spiele
3 Siege
0 Unentschieden
2 Siege
HSV 0 - 2 BSC
BSC 0 - 1 HSV
HSV 2 - 0 BSC
HSV 1 - 2 BSC
BSC 2 - 1 HSV
6 Erzielte Tore 5
Spiele über 2,5 Tore 2 / 5
Beide Teams trafen 2 / 5
Mannschaftsvergleich
  • Angriff
  • Verteidigung
  • Distribution
  • Disziplin
Spielervergleich

Fakten zum Spiel

  1. Hertha BSC gewann in der Bundesliga 30-mal gegen den HSV (13U 27N), gegen kein Team häufiger (gegen Eintracht Frankfurt auch 30-mal). Dabei setzten sich die Berliner in acht der letzten 10 Duelle mit den Hanseaten durch (2N), u.a. zweimal mit 2-1 in der letzten gemeinsamen Saison 2017/18.
  2. Der HSV punktete zuletzt vor über 10 Jahren bei der Hertha (2-1-Sieg im Januar 2012) und kassierte zuletzt fünf Niederlagen in Folge bei den Berlinern mit insgesamt 1-11 Toren. Von allen Teams, bei denen der HSV in der Bundesliga mehr als viermal antrat, ist die Bilanz nur beim FC Bayern schlechter (im Schnitt 0.43 Punkte pro Spiel) als bei der Hertha (0.8).
  3. Für Hertha BSC ist es die zweite Bundesliga-Relegation, die erste ging 2012 gegen Fortuna Düsseldorf verloren (1-2 H, 2-2 A). Der Hamburger SV spielt schon die dritte Relegation (Höchstwert zusammen mit Nürnberg, Saarbrücken und Frankfurt) und bestritt die ersten beiden erfolgreich (2014 gegen Greuther Fürth 0-0 H und 1-1 A und 2015 gegen den Karlsruher SC 1-1 H und 2-1 n.V. A).
  4. Hertha BSC spielte mit 33 Punkten seine schwächste Bundesligasaison seit 10 Jahren (2011/12 waren es 31 Punkte, es folgte der Abstieg in der Relegation) und kassierte insgesamt 19 Niederlagen – mehr waren es bei den Berlinern in der Bundesliga nur 2009/10 (20) und 1990/91 (23). In der Rückrunde war Hertha mit 12 Punkte und -19 Toren sogar ligaweit der schlechteste Bundesligist.
  5. Der HSV knackte im vierten Jahr in der 2. Liga erstmals die Marke von 60 Punkten und gewann die letzten fünf Saisonspiele (Einstellung des Vereinsrekords im Unterhaus aus dem Herbst 2020). Nach 29 Spieltagen lag der HSV noch sieben Punkte hinter Rang drei, nie zuvor wurde so ein deutlicher Rückstand in den letzten fünf Partien auf den Relegationsplatz aufgeholt.
  6. Hertha blieb zum Saisonende erstmals unter Felix Magath drei Spiele in Folge ohne Sieg (1U 2N) und verlor zuletzt sogar zweimal hintereinander. Das 1-2 am 34. Spieltag in Dortmund war zudem die erste Niederlage der Berliner nach einer Führung seit dem 2. Spieltag beim 1-2 gegen den VfL Wolfsburg.
  7. Nur 1990/91 kassierte Hertha BSC in einer Bundesligasaison mehr Gegentreffer (84) als 2021/22 (71). Der HSV dagegen stellte mit 35 Gegentreffern die beste Defensive dieser Zweitligasaison und kassierte so wenige Gegentore wie seit 15 Jahren nicht mehr (2007/08 in der Bundesliga waren es sogar nur 26).
  8. Hertha BSC traf 2021/22 in jedem der 17 Bundesliga-Heimspiele, das gelang den Berliner zuvor nur in einer Spielzeit (1974/75). Allerdings kassierte die Hertha zu Hause auch 33 Gegentore, so viele wie nie zuvor zu Hause in einer Bundesligasaison.
  9. Der Hamburger SV gewann zuletzt erstmals seit Ende 2018 wieder drei Auswärtsspiele in Folge und schoss dabei 11 Tore – in den acht Auswärtsspielen zuvor hatte der HSV nur einmal gewonnen und 10 Tore erzielt.
  10. Hertha-Trainer Felix Magath bestritt alle seine 306 Bundesligaspiele (46 Tore) für den HSV (1976 bis 1986), war von 1986 bis 1988 Manager bei den Hanseaten und von Oktober 1995 bis Mai 1997 HSV-Trainer (58 BL-Spiele auf der Bank) – es war seine erste Trainerstation im Oberhaus.
Mehr dazu