News Spiele

Fortuna Düsseldorf vs. FC Erzgebirge Aue Live-Kommentar 20.02.22

END
3 - 1
F95
AUE
R. Hennings (5)
D. Ginczek (51 ELF)
R. Hennings (90)
P. Owusu (77)
Merkur Spiel-Arena

Live-Ticker

Damit ist der 23. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga komplett. Wir danken für die Aufmerksamkeit und wünschen noch einen schönen Sonntag.
Aue enttäuschte auf nahezu ganzer Linie. Über die gesamte Spielzeit verzeichneten die Gäste drei nennenswerte Torszenen. Mit dem ersten Schuss der zweiten Hälfte aber gelang aus dem Nichts der zwischenzeitliche Anschlusstreffer. Und hätten sich die Sachsen die Effizienz auch bei einer weiteren Gelegenheit bewahrt, hätten die Fortunen plötzlich ganz dumm aus der Wäsche geschaut. So aber stehen die Veilchen mit leeren Händen da und zieren das Tabellenende. Auf Aue wartet am kommenden Freitag in Paderborn ein weiteres Auswärtsspiel. Und auch Düsseldorf ist am nächsten Spieltag mal wieder auf Reisen, es geht nach Regensburg.
Hochverdient gewinnt Fortuna Düsseldorf das Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue mit 3:1. Vor 10.000 Zuschauern in der Merkur Spielarena erwiesen sich die Rheinländer über die komplette Spielzeit als die in jeder Hinsicht bessere Mannschaft. Mit frühen Toren in beiden Spielabschnitten ebneten sich die Hausherren den Weg. Einzig die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig, die Männer von Daniel Thioune hätten die Sache viel früher klären können.
90' + 6' Dann beendet Schiedsrichter Robert Schröder das Treiben auf dem Platz.
90' + 4' Die Messe ist gelesen, daran ändern auch fünf Minuten Nachspielzeit nichts mehr, die ohnehin beinahe abgelaufen sind.
T. Oberdorf
R. Hennings
Fortuna Düsseldorf
90' + 2' Und Doppeltorschütze Rouwen Hennings wird durch Tim Oberdorf ersetzt.
A. Tanaka
J. Piotrowski
Fortuna Düsseldorf
90' + 2' Anstelle von Jakub Piotrowski darf Ao Tanaka die letzten Minuten bestreiten.
K. Peterson
K. Narey
Fortuna Düsseldorf
90' + 2' Anschließend tauscht Daniel Thioune weiter munter durch. Für den starken Khaled Narey kommt Kristoffer Peterson.
K. Narey
Assist
Fortuna Düsseldorf
90' Vorlage Khaled Narey
R. Hennings
Tor
Fortuna Düsseldorf
90' Tooooor! FORTUNA DÜSSELDORF - FC Erzgebirge Aue 3:1. Mit Ablauf der regulären Spielzeit setzt sich auf dem rechten Flügel Khaled Narey sehr stark durch, überspringt wie ein Hürdenläufer den grätschenden Sam Schreck. Dann bietet sich Zeit zum Schauen und Flanken. Rouwen Hennings läuft im Torraum in Stellung und lenkt die Kugel mit der rechten Hacke in die Maschen.
L. Lobinger
D. Ginczek
Fortuna Düsseldorf
88' Daniel Thioune dreht ein wenig an der Uhr und wechselt Lex-Tyger Lobinger für Daniel Ginczek ein.
87' Nach einem Luftzweikampf mit Dirk Carlson geht Christoph Klarer zu Boden, muss an der Stirn behandelt und gekühlt werden. Doch lange liegt der Verteidiger nicht, der wird weiterspielen können.
85' In der Tat bietet sich den Sachsen plötzlich die Gelegenheit zum Ausgleich. Prince Owusu ist auf dem linken Flügel unterwegs, spielt von der Grundlinie links im Sechzehner Antonio Jonjic an. Dessen direkten Rechtsschuss pariert Florian Kastenmeier gut.
83' Trotz des Anschlusstreffers ändert sich kaum etwas. Düsseldorf bestimmt das Geschehen. Aue wird weiterhin nicht hektisch, scheint sich gewiss, dennoch vielleicht noch die eine Chance zu bekommen.
J. de Wijs
Gelbe Karte
Fortuna Düsseldorf
81' Jordy de Wijs hat den Fuß viel zu hoch, trifft Prince Owusu am Kopf und verdient sich damit seine dritte Gelbe Karte seit der Leihe von den Queens Park Rangers. Der Abwehrspieler holt sich bislang in jedem seiner drei Einsätze für die Fortuna eine Karte ab.
F. Klaus
S. Appelkamp
Fortuna Düsseldorf
80' Erstmals greift Daniel Thioune ein, nimmt Shinta Appelkamp aus dem Spiel, um Felix Klaus bringen zu können.
P. Owusu
Tor
FC Erzgebirge Aue
77' Tooooor! Fortuna Düsseldorf - FC ERZGEBIRGE AUE 2:1. Aus dem Nichts ist gar kein Ausdruck. Völlig überraschend kommen die Gäste zum Torerfolg. Dirk Carlson spielt den Ball von der linken Seite in den Sechzehner. Prince Owusu springt die Kugel fast zu weit vom Fuß. Der Neuzugang aus Paderborn bleibt dran und schießt vom linken Torraumeck mit dem linken Fuß ein. Der Stürmer trifft erstmals überhaupt in der 2. Liga.
D. Carlson
Assist
FC Erzgebirge Aue
77' Vorlage Dirk Carlson
D. Carlson
Gelbe Karte
FC Erzgebirge Aue
75' Wegen eines Fouls an Prince Owusu holt sich Dirk Carlson seine fünfte Gelbe Karte ab und wird im kommenden Spiel gesperrt fehlen.
74' In Sachen Spielanteile sprechen jetzt "nur noch" 70 Prozent Ballbesitz für Düsseldorf. Das aber genügt bei Weitem, um die Angelegenheit im Griff zu behalten - vor allem, weil die Gäste seit der Pause gar nicht mehr aufs Tor geschossen haben.
72' Tatsächlich trägt Aue einen Angriff vor. Über links findet Nicolas Kühn den Weg in den Sechzehner, sucht mit seinem Zuspiel Prince Owusu. Der aber ist zugedeckt, die Szene verpufft.
70' Nach einem Luftzweikampf mit Prince Owusu geht Christoph Klarer unglücklich zu Boden, setzt mit der Hüfte auf. Es fährt ihm in den Rücken. Doch als der erste Schmerz nachlässt, geht es weiter für den Innenverteidiger.
68' Nach einer Flanke von Shinta Appelkamp bemüht sich Rouwen Hennings um den Kopfball und lenkt die Kugel über die Querlatte.
66' Jetzt geht auch Dirk Carlson in ganz ähnlicher Position resolut gegen Khaled Narey zu Werke, doch in diesem Fall ist der Ball im Spiel. Kein Foul!
R. Hennings
Gelbe Karte
Fortuna Düsseldorf
65' An der Seitenlinie rauscht Rouwen Hennings übel in John-Patrick Strauß und verdient sich mit diesem Einsteigen seine fünfte Gelbe Karte, was zu einer Sperre fürs kommende Spiel führt.
63' Zum Torabschluss kommt weiter nur der Gastgeber. Aus zentraler Position und von der Strafraumgrenze zieht Jakub Piotrowsk ab. Der Linksschuss fliegt rechts am Tor vorbei.
61' Auswirkungen nach den Auswechslungen zeigen sich nicht. Die Gäste bäumen sich weiterhin nicht spürbar auf. Vielleicht fehlt ganz einfach auch die Qualität. Damit aber würden wir der Mannschaft die Zweitligatauglichkeit absprechen.
A. Jonjić
J. Hochscheidt
FC Erzgebirge Aue
59' Auch der Elfmeterverursacher Jan Hochscheidt geht runter und wird durch Antonio Jonjic ersetzt.
P. Owusu
N. Trujić
FC Erzgebirge Aue
59' Aues Teamchef Marc Hensel sieht sich zum Handeln gezwungen. Anstelle des blassen Nikola Trujic soll nun Prince Owusu für Schwung sorgen.
56' Zu einer Reaktion lassen sich die Gäste nach wie vor nicht hinreißen. Düsseldorf kontrolliert und macht das Spiel. Irgendetwas müssen die Auer aber noch probieren. Die können die Partie doch nicht kampflos herschenken. Aufgrund von zwei fehlenden Toren, gibt es eigentlich keine Zeit mehr zu verlieren.
53' Nun stehen die Erzgebirgler vor einer Herkulesaufgabe. Wie sollen die Sachsen angesichts der bisherigen Leistung zwei Tore erzielen? Da braucht es schon eine ganze Menge Fantasie, um sich das vorstellen zu können.
D. Ginczek
Elfmetertor
Fortuna Düsseldorf
51' Tooooor! FORTUNA DÜSSELDORF - FC Erzgebirge Aue 2:0. Nachdem ausgiebig geprüft wurde, ob das Foul tatsächlich im Sechzehner passierte, darf Daniel Ginczek zum Foulelfmeter anlaufen. Während Martin Männel ins linke Eck unterwegs ist, schießt der ehemalige Wolfsburger mit dem rechten Fuß überlegt ein und markiert sein erstes Pflichtspieltor für die Fortuna.
49' Elfmeter für Fortuna Düsseldorf! Links im Strafraum hakelt Jan Hochscheidt ungeschickt gegen Marcel Sobottka nach und verursacht einen Strafstoß.
47' Düsseldorf geht den zweiten Durchgang kontrolliert an. Man schiebt sich den Ball quer zu. Aue aber lässt sich nicht locken.
46' Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46' Jetzt rollt der Ball wieder in der Merkur Spielarena.
Nach 45 Minuten führt Fortuna Düsseldorf im Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue hochverdient mit 1:0. Ein früher Treffer brachte die haushoch und in allen Belangen überlegenen Rheinländer in die Spur. Doch die Männer von Daniel Thioune versäumten es, das Ergebnis auszubauen. Chancen dazu waren reichlich vorhanden. Insofern sind die Gäste mit dem knappen Rückstand gut bedient. Zwischenzeitlich betrieben die Sachsen lediglich Schadensbegrenzung. Insgesamt kam von den Veilchen offensiv zu wenig. Mit etwas gutem Willen lassen sich zwei nennenswerte Szenen finden. Im Ansatz gefährlich wurde man lediglich in einem Fall. In der aktuellen Situation ist das natürlich viel zu wenig. Vor allem die Zweikampfquote der Erzgebirgler (34 Prozent) stellt eine Enttäuschung dar.
45' + 2' Dann bittet Schiedsrichter Robert Schröder die Akteure zur Pause in die Kabinen.
45' Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Zwei Minuten soll es noch obendrauf geben.
43' Ein wenig aktiver nimmt Aue derzeit am Spiel teil. Das aber ändert nichts daran, dass Düsseldorf weiterhin die Kontrolle ausübt.
41' Dann taucht die Fortuna in der Box auf. Marcel Sobottka lenkt den Ball per Kopf aufs Tor. Martin Männel reagiert trotz ganz kurzer Distanz prächtig, wehrt mit dem linken Armschwinger ab. Düsseldorf aber bleibt dran. Matthias Zimmermann flankt von der rechten Seite. Jordy de Wijs ergattert den Kopfball, den Männel sicher hält.
39' Den Gastgebern bietet sich eine Standardsituation. Den Freistoß aus dem linken Halbfeld tritt Nicolas Gavory - letztlich ohne durchschlagenden Erfolg. Martin Männel greift zu.
37' Jetzt zeigen die Gäste mal, dass sie Fußball zu spielen verstehen. Natürlich ist es Jan Hochscheidt, der den feinen Pass in die Spitze spielt. Nicolas Kühn zieht von rechts zur Mitte, profitiert davon, dass Jordy de Wijs ausrutscht. Doch dann verrutscht dem Angreifer der Linksschuss, der über die Kiste fliegt.
34' Düsseldorfs Ballbesitzwerte bewegen sich auf 80 Prozent zu. Die Rheinländer sind klar überlegen, erweisen sich interessanterweise auch als zweikampfstärker, tun mehr zum Tor und sind schlicht und ergreifend die bessere Mannschaft. Aue hat überhaupt nichts entgegenzusetzen.
32' Über halbrechts nähern sich die Hausherren dem Strafraum. Dort hinein schickt Rouwen Henning seinen Mannschaftskameraden Jakub Piotrowski. Dieser kann nur noch mit der rechten Fußspitze abschließen. Erneut ist Martin Männel zur Stelle.
29' Christoph Klarer wirft sich mittig im Sechzehner in eine Hereingabe von der linken Seite, für die Jordy de Wijs verantwortlich zeichnet, windet sich dabei um den Gegenspieler herum und köpft aufs rechte Eck. Dorthin fliegt Martin Männel und hält den Ball sicher.
M. Cacutalua
G. Bussmann
FC Erzgebirge Aue
26' Jetzt muss aufseiten der Erzgebirgler doch früh getauscht werden. Allerdings ist es Gaetan Bussmann, für den es nicht weitergeht. Eine offensichtliche Verletzung lässt sich allerdings nicht erkennen. An dessen Stelle spielt fortan Malcolm Cacutalua.
25' So kontrollieren die Düsseldorfer das Geschehen gegen die harmlosen Auer, reißen sich dabei kein Bein aus, tun dabei aber immer noch mehr fürs Spiel als der Gegner.
23' Viel haben die Sachsen nach vorn noch nicht zustande gebracht. Doch mittlerweile tut sich offensiv gar nichts mehr bei den Veilchen. Das sieht derzeit nach Schadensbegrenzung aus und wird hoffentlich nicht auf Dauer so bleiben.
20' Den Hausherren wird der zweite Eckstoß dieser Begegnung zugesprochen. Auf der linken Seite ausgeführt, beschwört diese Standardsituation keinerlei Gefahr herauf.
18' Nun tut sich mal wieder etwas in Richtung Tor. Die Düsseldorfer schaffen es in den Strafraum. Jakub Piotrowski schießt mit dem rechten Fuß, zwingt Martin Männel allerdings nicht zum Eingreifen.
16' Am Spielfeldrand haben Aues Betreuer den Innenverteidiger offenbar wieder hinbekommen. Jetzt betritt Gonther den Rasen und läuft dabei auch recht rund.
15' Nun sitzt Sören Gonther auf dem Rasen und scheint ernstere Probleme zu haben. Da ist eine Behandlung nötig. Auf der Gästebank wird schon ein Spielerwechsel vorbereitet.
13' Aktuell verflacht die Partie. Vom Wirbel in der Anfangsphase ist nicht viel geblieben. Die Fortuna scheint erst einmal zufrieden zu sein mit der Führung. Genauso passt es den Gästen vermutlich ganz gut, dass der Gegner nicht mehr so viel Druck entwickelt.
N. Gavory
Gelbe Karte
Fortuna Düsseldorf
11' Erstmals greift Schiedsrichter Robert Schröder zum gelben Karton. Den bekommt Nicolas Gavory nach einem Foul an Nicolas Kühn zu sehen. Für den Franzosen ist das die erste Verwarnung im deutschen Profifußball.
10' Plötzlich hat Nikola Tunjic im Zentrum freie Bahn in den Strafraum. Im letzten Moment, der Auer Stürmer ist schon in der Ausholbewegung, stört Khaled Narey und verhindert den Torabschluss.
8' Dann taucht Daniel Ginczek links im Sechzehner auf. Der Winkel gestaltet sich spitz. Dennoch sucht der Neuzugang aus Wolfsburg mit seinem Rechtsschuss den Weg ins Tor, findet ihn aber nicht.
7' Gefährlich werden dann wieder die Fortunen. Halbrechts in der Box kommt Khaled Narey unbedrängt zum Rechtsschuss und setzt den nur knapp am langen Eck vorbei.
6' Aue bemüht sich um eine Reaktion, bringt immerhin einen Torschuss an. Jan Hochscheidt geht aus der Distanz zu Werke, verfehlt das Ziel aber deutlich.
R. Hennings
Tor
Fortuna Düsseldorf
5' Tooooor! FORTUNA DÜSSELDORF - FC Erzgebirge Aue 1:0. Da ist es schon passiert. Khaled Narey flankt von der rechten Seite. Zentral im Strafraum hat Rouwen Hennings viel Platz, Sören Gonther steht zu weit weg. Ungehindert verlängert der Stürmer die Hereingabe per Kopf unhaltbar ins lange Eck. Für Hennings ist das der elfte Saisontreffer.
K. Narey
Assist
Fortuna Düsseldorf
5' Vorlage Khaled Narey
3' Äußerst bedächtig tasten sich beide Mannschaften in die Begegnung. Das ist sicherlich erst einmal ganz nach dem Geschmack der Gäste. Bloß nicht in Rückstand geraten!
1' Soeben ertönt der Anpfiff, die Gäste stoßen an. Bei regnerischen zehn Grad ist es recht ungemütlich im Rheinland. Dennoch sind 10.000 Zuschauer da, alle gestatteten Tickets für die Merkur Spielarena wurden an den Fan gebracht.
Kurz vor Spielbeginn blicken wir auf das Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Robert Schröder. Der 36-jährige Referee kommt zu seinem 46. Einsatz im deutschen Fußball-Unterhaus. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Thomas Gorniak und Florian Exner. Als vierter Offizieller fungiert Dominik Jolk.
Übrigens ging die Hinrundenpartie vom 6. Spieltag mit 1:0 an Düsseldorf. Ohnehin hat die Fortuna gegen Aue von 22 Pflichtspielen lediglich vier verloren - zu Hause gar nur eines. Das passierte vor gut sieben Jahren. Seit jenem 3:2-Erfolg haben die Erzgebirgler gegen die Rheinländer in acht Partien nur noch zwei Tore erzielt und einen Punkt geholt.
Nicht von Ungefähr hängt die Rote Laterne inzwischen im Erzgebirge. Mit der zweitschwächsten Offensive und lediglich 19 Saisontoren sowie der zusammen mit Ingolstadt löchrigsten Abwehr (42 Gegentreffer) lässt sich nun mal nicht so viel bewerkstelligen. Überdies waren die Sachsen als schlechteste Auswärtsmannschaft auf Reisen lediglich für einen Sieg und sieben Punkte gut. Seit acht Partien sind die Veilchen ohne Sieg, sieben davon gingen verloren. Den letzten Dreier gab es im November bei einem 2:1 in Rostock. Den einzigen Punkt, den Aue seither holte, den verbuchte man Mitte Januar auf St. Pauli (2:2).
Nach vier Niederlagen in Folge, bei denen der Fortuna kein einziger eigener Treffer gelang, zeigte der Trainerwechsel Wirkung. Mit Daniel Thioune an der Seitenlinie wurde der Negativtrend am vergangenen Sonntag durch den 2:1-Heimsieg gegen Schalke gestoppt. Zugleich polierten die Rheinländer damit die schmächtige Heimbilanz auf. Doch die nun zehn Punkte kommen noch immer nicht an die 13 auf fremden Plätzen heran.
Im Kellerduell der 2. Liga empfängt der Tabellensechzehnte den seit gestern Letzten. Punktgleich mit Ingolstadt steckt Aue ganz tief im Schlamassel. Schon die Fortuna ist auf dem Abstiegsrelegationsplatz um acht Zähler enteilt. Und das vollends rettende Ufer ist noch ein Pünktchen weiter entfernt. Insofern befinden sich die Düsseldorfer noch in einer vergleichsweise komfortablen Situation, die sich mit einem Dreier heute natürlich weiter spürbar verbessern würde.
Aufseiten der Gäste gibt es im Vergleich zum letzten Spieltag drei Veränderungen. Anstelle von Soufiane Messeguem (Rotsperre), Dimitrij Nazarov und Prince Owusu (beide Bank) rücken Jan Hochscheidt, Nicolas Kühn und Nikola Trujic in Aues Startelf.
Für den FC Erzgebirge Aue stehen anfangs folgende elf Akteure auf dem Rasen: Männel - Barylla, Gonther, Bussmann - Strauß, Schreck, Fandrich, Hochscheidt, Carlson - Kühn, Trujic.
Nach seinem gelungenen Einstand vor einer Woche hätte der neue Trainer Daniel Thioune offenbar gern eine unveränderte Startelf ins Rennen geschickt, doch durch den kurzfristigen Ausfall von Andre Hoffmann (Nasenbeinbruch) musste Christoph Klarer in die Düsseldorfer Anfangsformation beordert werden.
Zu Beginn der Berichterstattung gilt unser Interesse den personellen Angelegenheiten des Nachmittags und dabei zunächst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Fortuna Düsseldorf geht die heutige Aufgabe in dieser Besetzung an: Kastenmeier - Zimmermann, Klarer, de Wijs, Gavory - Piotrowski, Sobottka - Narey, Appelkamp - Ginczek, Hennings.
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 23. Spieltages zwischen Fortuna Düsseldorf und Erzgebirge Aue.