FC St. Pauli

Form

Alle
STP 2 - 0 F95
S
S04 3 - 2 STP
N
STP 1 - 1 FCN
U
STP 1 - 2 D98
N
SVS 1 - 1 STP
U
STP 1 - 1 SVW
U
FCH 1 - 0 STP
N
STP 1 - 0 HDH
S
SGD 1 - 1 STP
U
FCU 2 - 1 STP
N
1. FC Nürnberg

Form

Alle
ASC 0 - 2 FCN
S
FCN 1 - 2 S04
N
KSV 3 - 0 FCN
N
STP 1 - 1 FCN
U
FCN 2 - 4 SVS
N
SVW 1 - 1 FCN
U
FCN 3 - 1 D98
S
HDH 3 - 1 FCN
N
FCN 1 - 1 SGD
U
FCN 2 - 1 HSV
S
Head to Head
20 Spiele (7 Unentschieden)
8 Siege gesamt 5
4 Heimsiege 3
4 Auswärtssiege 2
Letzte 5 Spiele
3 Siege
2 Unentschieden
0 Siege
STP 1 - 1 FCN
FCN 2 - 3 STP
FCN 1 - 2 STP
STP 2 - 2 FCN
STP 1 - 0 FCN
9 Erzielte Tore 6
Spiele über 2,5 Tore 3 / 5
Beide Teams trafen 4 / 5
Mannschaftsvergleich
  • Angriff
  • Verteidigung
  • Distribution
  • Disziplin
Spielervergleich

Fakten zum Spiel

  1. Der 1. FC Nürnberg verlor in der 2. Liga 11 von 25 Spielen gegen St. Pauli (5S 9U) – gegen kein anderes Team kassierte der Club im Unterhaus so viele Niederlagen. Zum zweiten Mal nach 2000/01 könnte Nürnberg nach der 2-3-Niederlage in der Hinrunde mal wieder beide BL2-Saisonspiele gegen St. Pauli verlieren.
  2. Der 1. FC Nürnberg wartet seit neun Spielen in der 2. Liga auf einen Sieg gegen St. Pauli (4U 5N), so lange wie aktuell gegen kein anderes Team im Unterhaus. Der letzte Sieg gelang den Franken im Mai 2016 (1-0 H). Immerhin ist die jüngste Bilanz in Gastspielen bei St. Pauli etwas positiver: Nur eins der letzten fünf BL2-Gastspiele wurde verloren (1S 3U).
  3. Der 1. FC Nürnberg kassierte in der Schlussviertelstunde bereits 13 Gegentore in dieser Zweitliga-Saison – ligaweit nur Aue (14) und Düsseldorf (16) mehr. Zwei dieser 13 Gegentore gab es beim jüngsten 2-4 gegen Sandhausen am 31. Spieltag. Gegner St. Pauli kassierte in der Schlussviertelstunde hingegen geteilt die ligaweit wenigsten Gegentore aller Teams (6).
  4. Der FC St. Pauli ist seit vier Zweitliga-Spielen sieglos (2U 2N) – nur vom 17. bis 21. Spieltag hatten die Kiezkicker in dieser Saison eine längere Durststrecke (5 Spiele ohne Sieg). Durch diese Sieglos-Serie rutschten die Hamburger in der Tabelle auf Rang vier ab – haben einen möglichen Aufstieg aber aufgrund des ausstehenden Duells mit Schalke (Platz 2) zumindest rein rechnerisch weiter in der eigenen Hand.
  5. St. Pauli gewann in der Rückrunde dieser Zweitliga-Saison nur 4 der 14 Spiele (5U 5N) und holte damit 17 der 42 möglichen Punkte – für den Herbstmeister bedeutet das nur Platz 12 der Rückrundentabelle.
  6. Nürnberg gewann nur eines der letzten fünf Zweitligaspiele (2U 2N), nachdem der Club aus den fünf Partien zuvor noch vier Siege einfahren konnte (1N). Dabei kassierte der FCN 10 Gegentore und blieb ohne Weiße Weste – in den fünf Partien zuvor waren es halb so viele Gegentreffer (5) bei drei Weißen Westen.
  7. Nürnbergs Offensive erzielte in 18 der letzten 19 Spiele im Unterhaus mindestens einen Treffer und ließ den Ball in jedem der letzten 10 Zweitligaspiele im Netz zappeln – nur die Spitzenteams Bremen (21 Spiele) und Schalke (19) haben aktuell längere Torserien in der 2. Liga.
  8. Der 1. FC Nürnberg kassierte am vergangenen Spieltag beim 2-4 gegen Sandhausen vier Gegentore nach Ecken – das passierte seit detaillierter Datenerfassung nur einem weiteren Team im Unterhaus: Dem FSV Frankfurt unterliefen im September 2014 vier Eckballgegentore gegen Darmstadt 98.
  9. Nürnbergs Tom Krauß traf zuletzt gegen Sandhausen zum dritten Mal in der laufenden Zweitligasaison –  damit erzielte der 20-jährige bereits mehr Tore als in der kompletten Vorsaison für den Club (2 Tore in 31 BL2-Einsätzen). Gegen St. Pauli gab er im Hinspiel einen von insgesamt zwei Assists im Unterhaus (den anderen gegen den HSV).
  10. St. Paulis Guido Burgstaller bestritt von Januar 2015 bis Januar 2017 für den 1. FC Nürnberg 63 Spiele in der 2. Liga und erzielte dabei 33 Tore. In der eingleisigen 2. Liga traf nur Marek Mintal häufiger für die Franken (34 Tore). Im Hinspiel traf Burgstaller direkt nach drei Spielminuten gegen den Ex-Verein.
Mehr dazu