Präsentiert von

Schlüsselszenen

75'
Gabriel Martinelli
Gabriel Jesus
4 - 2
74'
J. Maddison
K. Ịheanachọ
3 - 2
55'
G. Xhaka
Gabriel Jesus
3 - 1
53'
W. Saliba
Eigentor
2 - 1
35'
Gabriel Jesus
Tor
2 - 0

Match-Statistik

Ballbesitz
49% 50%
8
3
Schüsse
Schüsse aufs Tor 7 2
Pässe 462 472
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Live-Ticker

Für den Moment soll es das aus der Premier League gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse! Doch bleiben Sie in der Nähe, denn wir machen gleich weiter mit englischem Fußball. Ab 18:30 Uhr begleiten wir die Partie Brentford gegen Manchester United im Liveticker. Viel Spaß dabei und noch ein schönes Wochenende!
Dank des zweiten Saisonsieges schiebt sich Arsenal hinter Meister Manchester City auf den zweiten Tabellenplatz. Als nächste Aufgabe wartet ein Auswärtsspiel in Bournemouth. Leicester muss am kommenden Wochenende zu Hause gegen Southampton ran.
Hochverdient gewinnt der FC Arsenal sein Heimspiel gegen Leicester City mit 4:2. Vor 60.033 Zuschauern im Emirates Stadium erwiesen sich die Gunners als die fußballerisch klar bessere Mannschaft. Die Jungs von Mikel Arteta zeigten eine Menge Spielfreude und hätten locker doppelt so viele Tore schießen können. Die Gäste mussten allzu häufig mit der Statistenrolle vorliebnehmen, wurden mitunter gehörig hergespielt. Insofern ist es schon erstaunlich, dass überhaupt zwei Treffer für Leicester herausgesprungen sind - einer bezeichnenderweise durch ein Eigentor. Auch der nahezu gleich verteilte Ballbesitz scheint kaum nachvollziehbar. Die Foxes waren zu keinem Zeitpunkt der Partie in der Position, hier irgendetwas mitnehmen zu können.
90' + 7' Wenig später ist dann aber Schluss im Emirates.
90' + 5' Patson Daka und Kieran Tierney prallen in Arsenals Strafraum mit den Köpfen zusammen und bleiben liegen. Da müssen die Betreuer wohl noch ran.
90' + 4' Kieran Tierney flankt aus dem linken Halbfeld. Eddie Nketiah kommt in zentraler Position frei zum Kopfball. Den pariert Danny Ward stark. Doch dann ertönt ohnehin der Abseitspfiff.
90' + 3' Arsenal lässt Ball und Gegner laufen, spielt die Sache jetzt locker runter. Und im Zweifelsfall suchen die Kanoniere immer noch den Weg nach vorn.
90' + 1' Soeben ist die reguläre Spielzeit abgelaufen. Fünf Minuten soll es noch obendrauf geben.
T. Tomiyasu
Gelbe Karte
90' Wegen eines Fouls an Kiernan Dewsbury-Hall holt sich Takehiro Tomiyasu Gelb ab.
89' Arsenal spielt immer noch nach vorn und bietet Spektakel. Jetzt strebt Eddie Nketiah auf halblinks in den Sechzehner und visiert mit dem linken Fuß das lange Eck an. Mit einer Hand fischt Danny Ward das Ding weg.
87' Immerhin kommt James Maddison im Sechzehner jetzt doch noch mal zum Abschluss. Der Rechtsschuss fliegt allerdings rechts am Gehäuse von Aaron Ramsdale vorbei.
86' Inzwischen sind die Hoffnungen der Gäste wohl vollends verflogen. Zwingend werden die Foxes einfach nicht mehr. Arsenal hat die Sache unter Kontrolle und ist überwiegend am Ball.
E. Smith Rowe
B. Saka
84' Und für Bukayo Saka kommt Emile Smith Rowe.
E. Nketiah
Gabriel Jesus
84' Jetzt hat der Mann des Spiels genug geleistet. Nach zwei Toren und zwei Vorlagen macht Gabriel Jesus Feierabend, wird ersetzt durch Eddie Nketiah.
81' Dann tritt Gabriel Jesus schon wieder in Erscheinung. Über Umwege gelangt das Spielgerät links im Torraum zu ihm. Der Weg ins Tor ist eigentlich frei, doch der Brasilianer bringt seinen direkten Linksschuss dort nicht unter.
80' Auf der Gegenseite versucht sich Bukayo Saka rechts im Sechzehner. Der flache Rechtsschuss aufs lange Eck wird eine Beute von Danny Ward.
79' Noch möchte sich Leicester nicht so ganz geschlagen geben. Aus der zweiten Reihe sucht Kiernan Dewsbury-Hall den Abschluss. Der Linksschuss verfehlt das Ziel.
K. Tierney
O. Zinchenko
77' Nun hat Oleksandr Zinchenko sein Tagwerk verrichtet, macht zugunsten von Kieran Tierney Platz.
Gabriel Martinelli
Tor
75' Tooooor! FC ARSENAL - Leicester City 4:2. Wie beim ersten Gästetreffer schlagen die Hausherren umgehend zurück. Gabriel Martinelli schnappt Dennis Praet den Ball im Mittelkreis weg. Einmal mehr läuft die Kugel dann gut und schnell über Martin Ödegaard und Gabriel Jesus. So gelangt die Pille halblinks an der Strafraumgrenze zu Martinelli, der mit dem linken Fuß flach ins rechte Eck trifft.
T. Tomiyasu
B. White
75' Direkt im Anschluss wird bei den Hausherren Ben White durch Takehiro Tomiyasu ersetzt.
Gabriel Jesus
Assist
75' Vorlage Gabriel Fernando de Jesus
J. Maddison
Tor
74' Tooooor! FC Arsenal - LEICESTER CITY 3:2. Erstmals spielen die Gäste einen Angriff richtig gut aus. Kelechi Iheanacho und James Maddison zeigen einen feinen Doppelpass. Letzterer hat rechts in der Box Platz und die Option für den Pass in die Mitte. Mit dem rechten Fuß aber haut Maddison direkt drauf und bringt den Ball aus ungünstigem Winkel an Aaron Ramsdale vorbei.
K. Ịheanachọ
Assist
74' Vorlage Kelechi Promise Ịheanachọ
72' Da Leicester mehr nach vorn unternimmt, bieten sich Arsenal nun auch verstärkt Räume. Jetzt schalten die Gunners schnell um. Bukayo Saka bedient Gabriel Jesus, der halbrechts in der Box direkt mit dem rechten Fuß schießt. Der Ball zischt am kurzen Eck vorbei.
K. Ịheanachọ
J. Vardy
70' Während des Cooling Breaks wechseln die Gäste. Anstelle des blassen Jamie Vardy spielt ab sofort Kelechi Iheanacho.
69' Jetzt gibt es die Trinkpause der zweiten Hälfte. Für alle Akteure heißt es, noch einmal durchzuschnaufen und sich zu erfrischen.
68' Für Tempo sorgt dann Gabriel Jesus, der auf dem rechten Flügel antritt und unaufhaltsam in den Sechzehner stürmt. Der Winkel ist spitz, so zischt sein Ball an Freund und Feind vorbei durch den Torraum.
66' Dann zeigen die Kanoniere ihre Spielfreude. Im Mittelfeld lässt Martin Ödegaard die Kugel durch die Beine. Danach läuft das Bällchen direkt mit einem Kontakt. Die Jungs haben Spaß, was auch für die Zuschauer gilt, für die das schön anzuschauen ist.
P. Daka
D. Amartey
63' Und einen zweiten Stürmer schickt Rodgers auch noch aufs Feld. Der heißt Patson Daka und ersetzt Daniel Amartey.
D. Praet
Y. Tielemans
63' Brendan Rodgers sieht sich zum Handeln gezwungen, bringt für Youri Tielemans jetzt Dennis Praet ins Spiel.
61' Arsenal hat die Sache jederzeit unter Kontrolle. Wann auch immer die Jungs von Mikel Arteta gewillt sind, treten sie aufs Gas und strahlen auch wieder Dominanz aus.
59' Zwar sind die Kräfteverhältnisse im Ergebnis wieder geradegerückt, doch jetzt zeigen sich die Gäste verstärkt bemüht, aktiver am Spiel teilnehmen zu wollen. Irgendetwas müssen die Foxes nun auch unternehmen, die können die Niederlage ja nicht tatenlos schlucken.
57' Dann fordert Arsenal einen Elfmeter. Gabriel Jesus geht da im Sechzehner etwas zu theatralisch zu Boden. Zwar gibt es durchaus einen Kontakt, die Pfeife aber bleibt stumm. Und auch von VAR-Seite sieht man keinen Grund, hier einzugreifen.
G. Xhaka
Tor
55' Tooooor! FC ARSENAL - Leicester City 3:1. Postwendend schlagen die Gunners zurück. Bei einer Flanke von Ben White hilft allerdings Gästekeeper Danny Ward kräftig mit. Zwar wird der Torhüter vom Teamkollegen Wesley Fontana leicht behindert, muss das aber zwingend anders lösen. Die Kugel landet bei Gabriel Jesus, von dem Granit Xhaka übernimmt und aus zentralen sieben Metern mit dem linken Fuß einschießt.
Gabriel Jesus
Assist
55' Vorlage Gabriel Fernando de Jesus
W. Saliba
Eigentor
53' Tooooor! FC Arsenal - LEICESTER CITY 2:1. Aus dem Nichts kommen die Gäste zum Anschlusstreffer. Jonny Evans schlägt den Ball lang nach vorn. James Justin holt sich den Kopfball, befördert den mittig in den Sechzehner, wo Jamie Vardy lauert. Arsenals William Saliba ist rechtzeitig zur Stelle, will klären, köpft allerdings ins eigene Tor. Nur so konnte hier ein Tor für die Foxes fallen.
52' Erst jetzt dürfen die Foxes mal ein wenig mitspielen, kommen aber kaum voran. Schon der Weg über die Mittellinie gestaltet sich äußerst steinig.
50' Bei den Gunners läuft der Ball weiter nach Belieben. Damit nisten sich die Hausherren schon wieder in der gegnerischen Hälfte ein. Leicester bleibt nach wie vor überwiegend die Zuschauerrolle.
48' Früh im zweiten Durchgang erarbeiten sich die Gastgeber einen Eckstoß - ihren dritten in dieser Partie. Für Leicester gab es noch gar keinen. Bei der Hereingabe von der linken Seite wird Danny Ward von Granit Xhaka angegangen und bekommt einen Freistoß zugesprochen.
46' Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46' Jetzt rollt der Ball wieder im Emirates.
Nach 45 Minuten führt der FC Arsenal im Heimspiel gegen Leicester City verdient mit 2:0. Ein Doppelpack von Neuverpflichtung Gabriel Jesus bescherte den Gunners diese komfortable Führung. Diese hätte durchaus noch höher ausfallen können - wenn nicht gar müssen. Die Hausherren waren hoch überlegen. Erstaunlich ist, dass die Statistiker lediglich gut 55 Prozent Ballbesitz ermittelt haben. Phasenweise wurden die Gäste richtig hergespielt, konnten den Pass-Stafetten der Londoner nur hinterherschauen. Insofern sind die Foxes mit dem Zwischenergebnis noch gut bedient. Doch beinahe wären die Jungs von Brendan Rodgers aus dem Nichts zum Torerfolg gekommen. Kurz vor der Pause gab es plötzlich eine Foulelfmeterentscheidung, die allerdings nach VAR-Eingriff zurückgenommen wurde. Angesichts von einem kümmerlichen Torschuss hatte sich Leicester einen Treffer auch wahrlich nicht verdient.
45' + 5' Dann bittet Schiedsrichter Darren England die Akteure zum erfrischenden Pausenwasser.
45' + 3' In dieser Nachspielzeit geht es recht ruhig zu. Arsenal nimmt mal etwas den Fuß vom Gas, ohne dabei die Kontrolle aus der Hand zu geben. Leicester ist weiterhin eher Zaungast des Geschehens auf dem Rasen.
45' + 1' Soeben ist die reguläre Spielzeit abgelaufen. Vier Minuten soll es noch obendrauf geben.
44' Kein Elfmeter für Leicester City! Nach ihrer Videoüberprüfung bitten die Herren Michael Dean und Derek Eaton den Feldschiedsrichter an den Monitor. Darren England also macht sich selbst ein Bild und erkennt doch keine entscheidende Berührung zwischen den Protagonisten dieser Szene. Folglich nimmt der Unparteiische den Strafstoß zurück.
42' Elfmeter für Leicester City! Aus dem Nichts ergibt es etwas für die Gäste. Jamie Vardy bemüht sich rechts in der Box um einen langen Ball. Übermotiviert kommt Aaron Ramsdale aus seinem Tor, berührt den Stürmer offenbar. Schiedsrichter Darren England pfeift sofort. Aber wir müssen die Sache noch überprüfen.
41' Auf der linken Seite rollt der Ball, wird von den Kanonieren überwiegend mit einem Kontakt gespielt. Martinelli und Xhaka sind da involviert - und natürlich Gabriel Jesus, der links im Sechzehner den Hattrick vor Augen hat, aber mit seinem Rechtsschuss an Danny Ward scheitert.
39' Arsenal schlägt ein enormes Tempo an. Die Gunners sind richtig in Fahrt, lassen den Ball glänzend laufen. Die Foxes kommen da nicht mit.
37' Mit einem langen Ball findet Arsenals Keeper Aaron Ramsdale seinen Kollegen Gabriel Jesus. Diesen lässt Jonny Evans bereitwillig gewähren, der steht mehrere Meter vom Gegenspieler entfernt. So hat der Brasilianer freie Bahn in den Sechzehner. Erst im letzten Moment rettet Wilfred Ndidi mit einem sauberen Tackling von hinten.
Gabriel Jesus
Tor
35' Tooooor! FC ARSENAL - Leicester City 2:0. Auf der linken Seite steht Gabriel Martinelli zur Ecke für die Hausherren bereit. Die Hereingabe des Brasilianers verlängert Leicesters Jamie Vardy unfreiwillig per Kopf. Am zweiten Pfostens lauert Gabriel Jesus und muss aus kürzester Distanz nur noch einnicken, um seinen zweiten Treffer des Nachmittags zu verbuchen.
35' Zwingender wirkt das, was Arsenal tut. Die Gunners haben weit weniger Mühe, in den Strafraum zu gelangen.
33' Jetzt findet über die linke Seite James Justin den Weg in den Sechzehner, sucht dort aber vergeblich nach einer Anspielstation. Immerhin tauchen die Foxes so mal wieder tief in des Gegners Hälfte auf, bleiben aber eben ohne Torabschluss.
30' Erst jetzt verzeichnet Leicester mal wieder eine längere Ballbesitzphase - das aber in der eigenen Hälfte. Konstruktiv über die Mittellinie geht bei den Gästen nichts.
28' Dennoch zeigt das Tor unübersehbar Wirkung bei den Gästen. Die Foxes treten jetzt sehr vorsichtig auf, trauen sich nach vorn gar nichts mehr zu. So behält Arsenal die Kontrolle.
26' Erst jetzt rollt der Ball wieder im Emirates Stadium. Man hat sich also eine üppige Pause gegönnt. Brendan Rodgers hatte somit Gelegenheit, auf seine Jungs einzuwirken und sie nach dem Rückstand umgehend aufzurichten.
25' An den Treffer schließt sich gleich mal das Cooling Break an. Alle Spieler nehmen die Getränke und Erfrischungen bei über 30 Grad natürlich gern in Anspruch.
Gabriel Jesus
Tor
23' Tooooor! FC ARSENAL - Leicester City 1:0. Mitunter werden die Foxes von den beiden Gabriels dort vorn schwindlig gespielt. Und jetzt hat das Folgen. Martinelli und Jesus wirbeln auf der linken Seite. Die Gegenspieler sind immer einen Schritt zu spät. Martinelli spielt dann zu Granit Xhaka, der direkt zu Jesus abtropfen lässt. Und der Brasilianer zaubert das Ding links in der Box aus dem Stand mit dem rechten Fuß in hohem Bogen unhaltbar ins lange Eck.
G. Xhaka
Assist
23' Vorlage Granit Xhaka
20' Arsenal setzt sich am Sechzehner fest, spielt dort drum herum. Dann flankt Bukayo Saka aus Nähe des rechten Strafraumecks. Links im Torraum ist Granit Xhaka zur Stelle und köpft aus kurzer Distanz an den linken Pfosten.
17' Gabriel Martinelli selbst führt den Freistoß auf der linken Seite aus. Der hohe Ball in den Strafraum ist eine Sache für Gabriel Magalhaes, dessen Kopfball die Kiste verfehlt.
W. Fofana
Gelbe Karte
16' Dann versucht Gabriel Martinelli, auf links etwas zu inszenieren. Mit einer feinen Drehung und einem Antritt droht dieser, Wesley Fofana zu entwischen. Der Verteidiger greift zu und sieht für das Halten die erste Gelbe Karte in dieser Begegnung. Das ist übrigens die erste Verwarnung für die Foxes in dieser Premier-League-Saison.
14' Weiterhin gibt Arsenal klar den Ton an. Der Ball läuft munter durch die Reihen der Londoner. Leicester steht hinten gut, bietet da bislang kaum etwas an.
12' Nun greifen die Foxes mal wieder koordiniert an. Kiernan Dewsbury-Hall spielt rechts raus zu Timothy Castagne. Dessen Flanke befördert Aaron Ramsdale etwas unorthodox aus der Gefahrenzone. Das lässt sich gewiss auch souveräner lösen.
10' Gabriel Martinelli tritt einen Freistoß nahe der linken Eckfahne. Gabriel Jesus geht kurz, verlängert die Hereingabe an der linken Torraumgrenze per Kopf - und trifft das Außennetz.
8' Über Ansätze kommen die Gunners bislang nicht hinaus. Spätestens der letzte Pass gerät zu ungenau, da ist letztlich im Spiel nach vorn Feierabend.
6' Im Anschluss bemühen sich die Gastgeber um Spielkontrolle, wollen erst einmal wieder Ruhe reinbringen. Arsenal ist weiter ausgiebig am Ball.
4' Nach dem äußerst zaghaften Beginn gehen die Gäste plötzlich drauf. Wesley Fofana erobert den Ball, bekommt diesen kurz darauf von Jamie Vardy wieder und spaziert förmlich halbrechts in den Sechzehner. Während die Arsenal-Verteidiger schläfrig wirken, passt Keeper Aaron Ramsdale auf und schnappt sich die Kugel.
2' Umgehend versuchen die Hausherren, Akzente zu setzen. Arsenal unternimmt etwas nach vorn, kommt bislang aber noch nicht zum Abschluss.
1' Soeben ertönt der Anpfiff, die Gäste stoßen an. In London ist es sonnig und über 30 Grad heiß. Mit englischem Regen als Abkühlung ist nicht zu rechnen.
Kurz vor Spielbeginn schauen wir auf das Schiedsrichtergespann. An der Pfeife agiert Darren England. Der 36-jährige Referee kommt zu seinem 27. Einsatz in der Premier League. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten James Mainwaring und Wade Smith. Als vierter Offizieller fungiert Robert Jones.
Arsenal gegen Leicester - diese Begegnung gehört zu den traditionsreichen Paarungen im englischen Fußball. Allein in der höchsten Spielklasse stand man sich bereits mehr als 100 Mal gegenüber. In der vergangenen Saison traf man sich gleich dreimal. Stets behielt Arsenal mit 2:0 die Oberhand - in beiden Ligapartien wie auch in der 3. Runde des League Cup. In der Spielzeit davor feierten die Foxes ihren letzten Sieg gegen die Gunners, behielten im Oktober 2020 auswärts in London mit 1:0 die Oberhand.
Auch die Gunners führten in ihrem ersten Pflichtspiel mit 2:0, doch die Truppe aus London brachte diesen Vorsprung bei Crystal Palace auch über die Zeit. Damit ist der FC Arsenal an diesem Spieltag einer der Kandidaten, die den Sprung an die Tabellenspitze schaffen können. Die hat derzeit Tottenham inne.
Während Arsenal als Fünfter der vergangenen Saison die Champions League um zwei Punkte verpasste und folglich nun in der Europa League etwas kleinere Brötchen backen muss, schrammte Leicester als Achter komplett am internationalen Geschäft vorbei - das allerdings um vier Zähler. Daher dürfen sich die Foxes in dieser Spielzeit ganz auf die nationalen Aufgaben konzentrieren. Vorerst bedeutet das Premier League - zum Start musste man zu Hause mit einem 2:2 gegen Brentford zufrieden sein, gab dabei einen 2:0-Führung noch aus der Hand.
Auch Brendan Rodgers setzt früh in der Saison auf die Eingespieltheit seines Teams. Daher schickt auch der Leicester-Coach die Anfangsformation vom vergangenen Sonntag erneut ins Rennen. Bei den Gästen führt das sogar soweit, dass auch die Bank unverändert besetzt ist.
Für Leicester City stehen anfangs folgende elf Spieler auf dem Platz: Ward - Fofana, Evans, Amartey - Castagne, Tielemans, Ndidi, Dewsbury-Hall, Justin - Maddison - Vardy.
Im Vergleich zum Saisonauftakt vor gut einer Woche schickt Arsenal-Trainer Mikel Arteta seine Startelf vollkommen unverändert auf den Rasen. Ohnehin stehen zwei Spieler nicht mehr zur Verfügung. Pablo Mari (nach Monza verliehen) und Lucas Torreira (bis 2026 bei Galatasaray) haben den Verein in den vergangenen Tagen verlassen.
Gleich zu Beginn unserer Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Tages und dabei zuvorderst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Der FC Arsenal geht die Aufgabe in dieser Besetzung an: Ramsdale - White, Saliba, Gabriel, Zinchenko - Xhaka, Partey - Saka, Ödegaard, Martinelli - Jesus.
Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 2. Spieltages zwischen dem FC Arsenal und Leicester City.