News Spiele

Arminia Bielefeld vs. Hamburger SV Live-Kommentar 13.08.22

END
0 - 2
DSC
HSV
R. Königsdörffer (28)
L. Bénes (74)
SchücoArena

Live-Ticker

Damit verabschiede ich mich aus Bielefeld. In Sachen 2. Bundesliga sind wir bereits heute Abend um 20.30 Uhr wieder für Sie da, wenn Darmstadt 98 Hansa Rostock empfängt. Bis später!
Die Bielefelder kamen dagegen gut aus der Pause, ließen sich aber erneut durch defensive Unkonzentriertheiten aus der Ruhe bringen. Vor allem in den finalen zehn Minuten hatten die Gastgeber von Uli Forte noch gute Chancen, stehen am Ende aber zum vierten Mal mit leeren Händen da. Die Bielefelder müssen am kommenden Sonntag nach Heidenheim.
Die Hamburger gewinnen damit ihr drittes Saisonspiel und springen auf den dritten Tabellenplatz. Die Mannschaft von Tim Walter ließ im Spiel nach vorne im zweiten Durchgang merklich nach, ein Traumtor von Benes sorgte dann aber schließlich für Beruhigung in der Schlussphase. Der HSV spielt am kommenden Freitag zuhause gegen Darmstadt.
90' + 5' Dann ist Schluss! Der HSV schlägt Bielefeld mit 2:0!
90' + 3' Die Uhr plätscher herunter, auf beiden Seiten passiert weiter wenig.
90' + 1' Die Nachspielzeit in Bielefeld wird angezeigt: Fünf Minuten Nachschlag bekommen wir.
J. David
R. Königsdörffer
Hamburger SV
89' ... und Königsdörffer wird durch David ersetzt.
O. Megeed
R. Glatzel
Hamburger SV
89' Doppelwechsel beim HSV: Megeed kommt für Glatzel ...
88' Bielefeld macht das in den vergangenen Minuten nicht schlecht, am Ende bleibt es im Spiel nach vorne aber zu wenig. Die Bielefelder werden nach vier Spieltagen mit null Punkten im Tabellenkeller stehen.
O. Hüsing
Gelbe Karte
Arminia Bielefeld
86' Nächste Gelbe Karte für Hüsing nach einem Tritt gegen Königsdörffer. Es ist seine erste Verwarnung in dieser Spielzeit.
84' Hack hat links im Sechzehner nochmal viel Freiraum nach einem schönen Zuspiel von Kanuric, der Schuss des Flügelspieler ist halbhoch im kurzen Eck aber kein Problem für Heuer Fernandes.
82' Hack setzt sich nochmal auf der linken Seite durch und bedient Serra per Flanke am langen Pfosten. Der Versuch des ehemaligen Kielers aus acht Metern ist aber zu drucklos, Heuer Fernandes sammelt den Versuch sicher ein.
80' Die Bielefelder bäumen sich im Spiel nach vorne nochmal auf, die Energie in der Offensive ist aber verschwunden. Die Hamburger scheinen die Partie im Griff zu haben.
F. Krüger
M. Rzatkowski
Arminia Bielefeld
78' ... und Rzatkowski wird durch Krüger ersetzt.
Guilherme Ramos
B. Oczipka
Arminia Bielefeld
78' Doppelwechsel nochmal bei den Bielefeldern: Ramos kommt für Oczipka ...
A. Opoku
S. Kittel
Hamburger SV
77' Der HSV tauschht ein weiteres Mal: Opoku kommt für Kittel.
G. Bello
Gelbe Karte
Arminia Bielefeld
76' Auch Bello ist nach einem taktischen Foul im Mittelfeld zum ersten Mal in dieser Saison nun verwarnt.
75' Benes trifft damit zum ersten Mal imn dieser Spielzeit und stellt die Weichen auf dritten Saisonsieg für den HSV. Die Gastgeber dagegen sind geschockt, es droht die vierte Niederlage in Folge.
L. Reis
Assist
Hamburger SV
74' Vorlage Ludovit Reis
L. Bénes
Tor
Hamburger SV
74' Toooooor! Arminia Bielefeld - HAMBURGER SV 0:2! Benes mit dem Traumtor! Der Ungar knallt den Ball nach seiner Einwechslung aus 28 Metern leicht linker Position oben rechts ins Tor. Kapino steht ein wenig vor seinem Tor, kann bei dem Flatterball aber wenig machen.
73' JÄKEL! Nach einem Eckball von rechts ist es der Innenverteidiger am langen Pfosten, der die Kugel volley und direkt auf das Tor drischt, dabei aber rechts im Tor Heuer Fernandes trifft. Dicke Chance für den DSC!
71' Die Schlussphase in Bielefeld läuft. Sehen wir noch einen Treffer oder bleibt es bei der knappen Führung für den HSV?
69' Uli Forte hat auf die bisher wenig funktionierende Dreierkette umgestellt: Oczipka, Hüsing und Jäckel sind hinten drin, auf den Außenbahnen agieren Bello und Rzatkowski. Mal schauen, ob er damit heute mehr Glück hat.
B. Lasme
M. Okugawa
Arminia Bielefeld
67' Da ist der angekündigte Wechsel: Lasme kommt für den erneut blassen Okugawa.
66' Die Bielefelder sind nach Wiederanpfiff stärker, wenn auch nicht so drückend wie in den ersten fünf Minuten nach Wiederbeginn. Die Bielefelder werden gleich nochmal tauschen.
R. Hack
Gelbe Karte
Arminia Bielefeld
64' Hack reißt Muheim im linken Halbraum zu Boden, der Hamburger wäre sonst durch gewesen. Auch für ihn ist es die erste Verwarnung in dieser Saison.
L. Bénes
M. Rohr
Hamburger SV
62' Auch der HSV tauscht erstmals: Benes kommt positionsgetreu für Rohr.
G. Bello
S. Sidler
Arminia Bielefeld
61' ... und Bello ersetzt Sidler. Beide Wechsel sind auf den ersten Blick positionsgetreu.
B. Kanurić
S. Vasiliadis
Arminia Bielefeld
61' Es sind die jungen Kräfte: Kanuric kommt für Vasiliadis ...
60' Nach knapp einer Stunde sind die Bielefelder unter Druck, vier Niederlagen in Serie kann sich der Absteiger eigentlich nicht erlauben. Mal schauen, welche Optionen Forte gleich zieht.
58' Die Bielefelder werden gleich offensiv nachlegen, sind nach Wiederanpfiff definitv die bessere Mannschaft. Der HSV muss schauen, dass er nicht zu passiv wird.
56' Nächste Flanke von der rechten Seite durch Sidler, der nun immer mehr mit nach vorne kommt. Schonlau klärt am kurzen Pfosten vor Serra zum Eckball.
54' Nächste Chance Bielefeld! Nach einer Oczipka-Ecke von links kommt Klos am kurzen Pfosten zum Kopfball, der hoch angesetze Versuch ist am langen Pfosten aber unerreichbar für Hüsing. Der HSV muss kräftig durchatmen.
M. Heyer
Gelbe Karte
Hamburger SV
51' Heyer zieht sich den Zorn der Zuschauer zu, weil er Okugawa im Konter abseits des Balles zu Boden reißt. Schiedsrichter Fritz sieht das und zeigt Heyer nach Ablauf des Vorteils seine erste Gelbe Karte der Saison.
50' Die Bielefelder kommen besser aus der Kabine, zeigen sich motiviert und sind offensiv jetzt schon präsenter als noch im ersten Durchgang.
48' Okugawa! Der Japaner dribbelt sich mal stark von links in den Strafraum und zieht aus elf Metern ab, zieht den Schuss aber deutlich am kurzen Pfosten vorbei.
46' Weiter gehts! Beide Mannschaften verzichten zur Pause auf Wechsel!
Denn abgesehen von Hüsings katastrophalem Fehlpass, der das 0:1 einleite, lieferten die krisengeplagten Bielefelder eine solide Leistung ab. Defensiv sieht es im Vergleich zu den vergangenen Spieltagen in Ordnung aus, im Spiel nach vorne fehlt den Gastgebern aber nach wie vor die zündende Idee. Vor allem Hack und Okugawa sind bisher überhaupt nicht im Spiel.
Die Hamburger schauen dem dritten Saisonsieg entgegen, zum dritten Mal könnten sie dabei ohne Gegentreffer bleiben. Die Mannschaft von Tim Walter ist die spielbestimmende Mannschaft, profitierte aber auch von einem Abwehrschnitzer der Bielefelder. Dennoch: Die Gastgeber sind definitiv nicht aus dem Spiel, der HSV muss im zweiten Durchgang aufpassen.
45' + 3' Dann ist Pause in Bielefeld!
45' + 1' Die Nachspielzeit im ersten Durchgang läuft, zwei Minuten werden angezeigt.
44' Doppelchance HSV! Nach einem Hamburger Eckball bekommen die Gastgeber den Ball nicht weg, Vuskovic setzt einen Abpraller zentral von der Strafraumkante oben rechts an die Latte. Heyer bekommt die Kugel nochmal im Fünfer, bekommt diese aber nicht unter Kontrolle. Kapino kann den Nachschuss sicher einsammeln.
42' Nächste Unterbrechung, diesmal rauschen Muheim und Rzatkowski rechts vom Hamburger Sechzehner zusammen. Schiedsrichter Marco Fritz vezichtet aber auf einen Foulpfiff.
40' Hack mit der nächsten viel zu weiten Flanke von links, die Bielefelder kommen einfach nicht in den Hamburger Strafraum. Da hat auch ein Klos keine Chance, zum Kopfball zu kommen.
38' Heyer mit der nächsten scharfen Hereingabe von links, diesmal ist Okugawa aber am kurzen Pfosten zur Stelle. Die Bielefelder stehen nun wieder sicherer.
36' Zehn Minuten sind es noch bis zur Pause. Sehen wir noch einen Treffer oder bleibt es beim 1:0 für die Hamburger?
34' Starkes Tackling von Jäckel! Königsdörffer ist nach einem Pass von Reis erneut links im Sechzehner durch, wird aber stark vom Neuzugang in der Innenverteidigung abgedrängt. Kapino blockt den scharfen Pass schließlich ab und bugsiert ihn aus der Gefahrenzone.
32' Für Königsdörffer ist es der erste Liga-Treffer für den HSV, nachdem er bereits im DFB-Pokal für die Rothosen geknipst hatte. Die Bielefelder dagegen geraten erneut durch einen inviduellen Fehler ins Hintertreffen und müssen nun die eh schon lahmende Offensive ankurbeln.
S. Vasiliadis
Gelbe Karte
Arminia Bielefeld
30' Vasiliadis kommt im Mittelfeldduell mit Königsdörffer zu spät, der Bielefelder wird verwarnt. Es ist seine erste Verwarnung in der laufenden Spielzeit.
R. Königsdörffer
Tor
Hamburger SV
28' Toooooor! Arminia Bielefeld - HAMBURGER SV 0:1! Hüsing erneut komplett neben der Spur! Statt Kapino den Ball wegschlagen zu lassen, spielt der Bielefelder Neuzugang einen katastrophalen Querpass auf Kittel, der rechts im Strafraum die Kugel abfängt und links vom Elfmeterpunkt den völlig freien Königsdörffer bedient. Der Neuzugang behält die Übersicht und schießt links halbhoch ein.
S. Kittel
Assist
Hamburger SV
28' Vorlage Sonny Kittel
27' Mitte des ersten Durchgangs kommt Bielefeld weiterhin nicht nach vorne, vor allem Hack und Okugawa liefern nahezu keine Impulse nach vorne. Die Hamburger dagegen haben die höheren Spielanteile, kommen aber noch nicht gut vors Tor.
25' Dann gehen wir in die Trinkpause, beide Trainer nutzen die Möglichkeit, um ihre Mannschaft nochmal neu einzustellen. Bisher liegen die Bielefelder leicht im Hintertreffen, halten aber immerhin die Null.
23' Kittel probiert es mit einem Distanzschuss aus 25 Metern, der Versuch des Hamburgers aus zentraler Position geht aber deutlich links über den Kasten von Kapino.
21' Hack auf der Gegenseite! Unmittelbar nach der Szene um Okugawa und Königsdörffer bedient Vasiliadis aus dem Mittelfeld heraus Klos auf der linken Seite, der Kapitän spielt die Kugel flach an den kurzen Pfosten zu Hack. Der Bielefelder verstolpert seine Chance frei vor Heuer Fernandes, das hätte fast das 1:0 sein müssen.
19' Erster Aufreger im DSC-Zechnzehner! Königsdörffer fällt an der Strafraumkante im Duell mit Okugawa, der Japaner berührt den Gegenspieler aber nur leicht, Königsdörffer fällt theatralisch. Marco Fritz steht direkt daneben und entscheidet sich gegen einen Elfmeter, ebenso Video-Assistent Timo Gerach.
17' Bielefeld bekommt die Hamburger in den vergangenen Minuten etwas besser vom eigenen Tor ferngehalten, offensiv geht bei den Gastgebern aber nach wie vor wenig. Dennoch: Munterer Beginn auf der Alm.
15' Ein kurzer Nachtrag übrigens vom Spielberichtsbogen: Klünter war vor Spielbeginn kurzfristig angeschlagen, sodass Hüsing nun doch als zweiter Innenverteidiger neben Jäkel agiert. Die Bielefelder spielen damit mit derselben Aufstellung wie in der Vorwoche.
13' Gute Freistoßgelegenheit mal mit für die Bielefelder, nachdem Hack leicht links vom Sechzehner gelegt worden war. Seine Flanke senkt sich am Elfmeterpunkt, Hüsing bekommt sie aber nicht auf das Tor geköpft. Das Spielgerät geht knapp am langen Pfosten vorbei.
11' Die Bielefelder Defensivsorgen bestätigen sich in den Anfangsminuten. Die Gastgeber stehen häufig weit weg vom ballführenden Hamburger, im Spiel nach vorne geht bisher wenig. Aber: Noch steht die Null, Drei-Tore-Stürmer Glatzel ist bei den Gästen noch nicht im Spiel.
9' Die Hamburger erwischen den besseren Start, bisher muss DSC-Keeper Kapino aber noch nicht eingreifen. Dennoch: Die hoch verteidigenden Bielefelder laden die Gäste immer wieder zu Sturmläufen ein.
7' Auf der Gegenseite ist es Hack, der das Spielgerät nach einem Konter von links in den Sechzehner bringt. Sowohl Serra, als auch Klos sind aber nicht mal in der Nähe des Balls. Schwache Hereingabe.
5' Königsdörffer bricht zum ersten Mal auf links durch. Der Offensivspieler probiert es mit einer flachen Hereingabe von links, die allerdings von Hüsing im Zentrum vor Glatzel abgeblockt wird.
3' Erste kleinere Unterbrechung, Okugawa muss nach einem Zweikampf mit Reis an der Seitenlinie behandelt werden. Für den Japaner scheint es aber weiterzugehen.
1' Los gehts! Der Ball rollt in Bielefeld!
Schiedsrichter der Partie ist Marco Fritz, er wird an den Seitenlinien von Marcel Pelgrim und Marc Philip Eckermann unterstützt.
Die Hamburger kommen dagegen nach dem knapp verpassten Aufstieg im Vorjahr deutlich besser in Tritt, könnten mit einem Sieg heute wieder unter die ersten Drei springen. Tim Walter hat die Motivation der Mannschaft über den Sommer hochgehalten, zuletzt gab es einen wichtigen 1:0-Erfolg gegen die bis dato ungeschlagenen Heidenheimer. Aber: Auch gegen Rostock stolperten die Rothosen, drei Saisontore sind noch keine optimale Ausbeute,
Der Absteiger hat zwar vor Saisonbeginn wiederholt die starke Konkurrenz im Kampf um den Aufstieg angesprochen, bisher wirken die Bielefelder aber nicht in der Lage, oben mitzumischen. Spielerisch sind die Gastgeber noch nicht auf dem Level der Konkurrenz, obwohl die Ansätze in Rostock ein wenig besser waren als noch in den ersten beiden Spielen.
Drei Spiele, drei Niederlagen: Die Bilanz von Bielefelds neuem Trainer Uli Forte könnte kaum schlechter sein, zumal die Gegner mit Sandhausen, Regensburg und Rostock eigentlich lösbare Aufgaben für den DSC sein sollten. Stattdessen wirkt die Offensive noch ohne Konzept, defensiv hat sich die neu formierte Dreierkette noch nicht gefunden.
Tim Walter vertraut nach dem 1:0-Erfolg gegen den 1. FC Heidenheim dagegen exakt der Elf, die am vergangenen Wochenende den zweiten Saisonsieg eingefahren hat.
Der HSV startet folgendermaßen: Heuer Fernandes - Heyer, Vuskovic, Schonlau, Muheim - Rohr, Meffert, Reis - Königsdörffer, Glatzel, Kittel.
Uli Forte stellt damit nach dem 1:2 gegen Hansa Rostock auf nur einer Position um: Neuzugang Klünter ersetzt Hüsing in der Innenverteidigung.
Die Aufstellungen sind da. Bielefeld beginnt folgendermaßen: Kapino - Sidler, Jäkel, Klünter, Oczipka - Rzatkowski, Vasiliadis - Okugawa, Hack - Serra, Klos.
Traditionsduell auf der Alm: Während die Bielefelder nach drei Saisonspielen noch ohne Punkte darstehen, will der HSV mit einem Sieg heute zurück auf die Aufstiegsränge springen. Vor allem die heutigen Gastgeber aus Ostwestfalen stehen unter Druck. Auf gehts!
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 4. Spieltages zwischen Arminia Bielefeld und dem Hamburger SV.