News Spiele
Mit Video

WM-Qualifikation, Playoffs: Datum, Termin, Teams, Modus, Übertragung live im TV und LIVE-STREAM

10:39 MEZ 17.11.21
FIFA WM Pokal
Erst Ende März 2022 werden die finalen Teilnehmer an der WM in Katar ermittelt. Ein Überblick über den Modus der europäischen Playoffs.

Das Teilnehmerfeld für die WM 2022 in Katar ist zumindest aus europäischer Sicht nahezu komplett. Die letzten drei der 13 Plätze vergibt die UEFA aber erst im März 2022 in den Playoffs. Hier gibt es alle Infos zum Modus der Ausscheidungsrunde.

Die Qualifikation zur WM 2022 in Katar live auf DAZN - Im Jahresabo schon für 12,50 Euro monatlich

Je früher ein Team sein Ticket für ein großes Turnier gebucht hat, desto besser. Die Vorbereitung kann früher geplant werden, auch bei der Quartiersuche gibt es große Vorteile für diejenigen, die eher Planungssicherheit haben. So gesehen hat das deutsche Team mit der erfolgreichen WM-Qualifikation bereits im Oktober den Verantwortlichen um Oliver Bierhoff eine Menge Stress erspart.

In Europa stehen zehn der 13 Teilnehmer an der WM 2022 in Katar nach der abgeschlossenen WM-Qualifikation in diesem November fest. Drei Plätze sind allerdings noch offen und werden erst im kommenden März in einem Playoff-Turnier vergeben. Gleich mehrere große Namen wie Europameister Italien und Portugal müssen noch zittern.

Erst im März 2022 werden die letzten europäische Teilnehmer für Katar ermittelt. GOAL hat alle Infos zu den WM-Playoffs.

WM-Qualifikation, Playoffs: Welche europäischen Mannschaften haben sich bereits für Katar qualifiziert?

Insgesamt hat der europäische Verband, also die UEFA, 13 Startplätze für die WM im kommenden Jahr. Das Turnier in der Wüste ist bekanntermaßen die letzte Weltmeisterschaft mit 32 Mannschaften. Zehn der 13 Nationen stehen nach Abschluss der regulären Qualifikation inzwischen fest. Dabei handelt es sich um die jeweiligen Sieger der zehn Qualifikationsgruppen. Bei der WM 2022 sicher dabei sind:

  • Serbien (Sieger Gruppe A)
  • Spanien (Sieger Gruppe B)
  • Schweiz (Sieger Gruppe C)
  • Frankreich (Sieger Gruppe D)
  • Belgien (Sieger Gruppe E)
  • Dänemark (Sieger Gruppe F)
  • Niederlande (Sieger Gruppe G)
  • Kroatien (Sieger Gruppe H)
  • England (Sieger Gruppe I)
  • Deutschland (Sieger Gruppe J)

WM-Qualifikation, Modus der Playoffs: Diese Teams dürfen noch hoffen

Neben den zehn fix qualifizierten Nationen dürfen zwölf weitere noch auf ein WM-Ticket hoffen. Dabei handelt es sich um die zehn Gruppenzweiten der Qualifikation sowie um die zwei besten Gruppensieger der vergangenen Nations League, die in ihrer WM-Qualifikationsgruppe nicht unter die besten zwei Teams gekommen sind.

WM-Qualifikation, Playoffs: Diese Mannschaften nehmen als Gruppenzweite der Qualifikation teil

Gleich mehreren großen Namen droht bei der WM im nächsten Jahr die Zuschauerrolle. Dazu gehören etwa die beiden jüngsten Europameister Italien und Portugal. Die Italiener verspielten die sichere Qualifikation durch ein enttäuschendes 0:0 in Nordirland und mussten sich auf der Zielgeraden der Schweiz beugen, Portugal verlor das direkte Duell gegen Serbien am letzten Spieltag der Qualifikation. Die folgenden Nationen nehmen als Gruppenzweite ihrer Qualifikationsgruppe an den Playoffs teil:

  • Portugal (Gruppenzweiter Gruppe A)
  • Schweden (Gruppenzweiter Gruppe B)
  • Italien (Gruppenzweiter Gruppe C)
  • Ukraine (Gruppenzweiter Gruppe D)
  • Wales (Gruppenzweiter Gruppe E)
  • Schottland (Gruppenzweiter Gruppe F)
  • Türkei (Gruppenzweiter Gruppe G)
  • Russland (Gruppenzweiter Gruppe H)
  • Polen (Gruppenzweiter Gruppe I)
  • Nordmazedonien (Gruppenzweiter Gruppe J)

WM-Qualifikation, Playoffs: Die Gruppensieger der Nations League 2020/21 in der Übersicht

Die folgenden Mannschaften haben in der Nations League 2020/21 ihre Gruppe gewonnen. Die Reihenfolge entspricht der Gesamtwertung der vergangenen Nations League.

Liga in der Nations League

Rang in der Nations League

Mannschaft

WM-Qualifikationsgruppe

A

1

Frankreich

D (Sieger)

A

2

Spanien

B (Sieger)

A

3

Italien

C (Zweiter)

A

4

Belgien

E (Sieger)

B

17

Wales

E (Zweiter)

B

18

Österreich

F (Vierter)

B

19

Tschechien

E (Dritter)

B

20

Ungarn

I (Vierter)

C

33

Slowenien

H (Vierter)

C

34

Montenegro

G (Vierter)

C

35

Albanien

I (Dritter)

C

36

Armenien

J (Vierter)

D

49

Gibraltar

G (Letzter)

D

50

Färöer

F (Fünfter)

Die zwei in dieser Tabelle am höchsten platzierten Mannschaften, die in ihrer Qualifikationsgruppe für die WM 2022 nicht unter die besten zwei Teams gekommen sind, bekommen ebenfalls eine Einladung für die Playoffs. Dabei handelt es sich um Österreich und Tschechien.

WM-Qualifikation, Playoffs: Der Modus

Die zwölf Mannschaften der Playoffs werden Ende November in sechs Paarungen gelost. Sechs Mannschaften werden dabei auf Grundlage ihrer Ergebnisse in der Qualifikation gesetzt sein und auf die sechs ungesetzten Teams treffen.

Die sechs Partien werden auf drei Turnierzweige aufgeteilt. Jeder Turnierzweig besteht somit aus zwei Halbfinals, an das sich jeweils ein Finale anschließt. Die Halbfinals 1 und 2 bilden dabei Turnierbaum A. Die Halbfinals 3 und 4 werden Turnierbaum B zugeordnet. Und die Halbfinals 5 und 6 gehören zu Turnierbaum C.

Die sechs gesetzten Mannschaften werden dabei in allen Halbfinals Heimrecht haben. Die beiden Halbfinalsieger jedes Turnierbaums treffen im Finale aufeinander, der Sieger dort fährt zur WM. Das Heimrecht für das jeweilige Turnierfinale wird separat ausgelost.

Aufgrund der abweichenden Anzahl an Spielen, die sich aus den unterschiedlichen Gruppengrößen in der Qualifikation ergab, wurden die Ergebnisse der Teams aus den Sechsergruppen gegen den jeweiligen Tabellenletzten gestrichen, um eine Vergleichbarkeit zu ermöglichen. Österreich und Tschechien, die sich über die Nations League ihre Teilnahme an den Playoffs gesichert haben, sind unabhängig von ihrer Qualifikationspunktzahl ungesetzt.

Die folgenden Mannschaften werden bei der Auslosung gesetzt sein:

  • Portugal
  • Schottand
  • Italien
  • Russland
  • Schweden
  • Wales

Die folgenden Mannschaften werden bei der Auslosung ungesetzt sein:

  • Türkei
  • Polen
  • Nordmazedonien
  • Ukraine
  • Österreich
  • Tschechien

Zum besseren Verständnis ein Beispiel: Portugal gegen die Türkei wird als erstes Halbfinale gelost, danach folgt Schottland gegen Polen. Beide Halbfinals bilden Turnierbaum A, Portugal und Schottland hätten Heimrecht. Gehen wir davon aus, dass sich beide auch durchsetzen. Dann käme es zum Finale zwischen Portugal und Schottland, der Sieger fährt nach Katar. Der Gastgeber des Finals ist unabhängig von der Setzliste und wird durch eine separate Auslosung ermittelt.

WM-Qualifikation, Playoffs: Der Termin

Die Halbfinalspiele der Playoffs werden am 24. und 25. März 2022 ausgetragen. Am 28. und 29. März 2022 finden dann schließlich die Endspiele statt, in denen die finalen europäischen Tickets für die Winter-WM vergeben werden.

WM-Qualifikation, Playoffs: Die Übertragung im TV und LIVE-STREAM

Der Streamingdienst DAZN hält sämtliche Rechte an den WM-Qualifikationsspielen ohne deutsche Beteiligung. Dieses Paket umfasst auch die Übertragung der Playoffs im kommenden März im TV und LIVE-STREAM.

Wer sich die Zeit bis dahin mit Spitzensport vertreiben möchte, der ist bei DAZN an der richtigen Adresse. Die Stars der WM-Qualifikationen laufen dann wieder für ihre Klubs auf und begeistern etwa in der Champions League, die fast vollständig auf DAZN zu sehen ist. Auch die internationalen Topligen aus Italien, Spanien und Frankreich werden von DAZN übertragen.

Und wer außer Fußball noch anderen Sport sehen will, der hat bei DAZN die breite Auswahl aus NFL, NBA, Boxen, UFC, Handball, Tennis und vielem mehr. Das Monatsabo kostet bei DAZN 14,99 Euro, das Jahresabo gibt es für 149,99 Euro. Zur Anmeldung geht es hier entlang.