News Spiele
Mit Video

VfL Wolfsburg vs. FC Bayern: TV, LIVE-STREAM, Free-TV - die Frauen-Bundesliga heute live sehen

13:02 MESZ 03.04.22
Giulia Gwinn FC Bayern München
In der Frauen-Bundesliga empfängt der VfL Wolfsburg heute den FC Bayern. GOAL versorgt Euch mit den Infos zur Übertragung im TV und LIVE-STREAM.

Der VfL Wolfsburg lädt heute zum Topspiel der Frauen-Bundesliga gegen die Frauen des FC Bayern. Angepfiffen wird das Spiel am heutigen Sonntag um 14.00 Uhr im Wolfsburger AOK Stadion.

Bundesliga, Champions League, LaLiga uvm. live auf DAZN: Jetzt anmelden

Vier Spieltage sind in dieser Saison noch zu spielen, die heutige Begegnung könnte somit bereits Entscheidungscharakter im Hinblick auf die Meisterschaft besitzen. Vor diesem Spieltag trennt die beiden Teams nur ein Punkt in der Tabelle voneinander. Die letzten fünf Begegnungen konnten in der Bundesliga von beiden Mannschaften gewonnen werden. Das Momentum liegt dennoch bei den Wolfsburgerinnen: Unter der Woche konnte man in das Halbfinale der Champions League einziehen, während die Münchenerinnen bitter gegen PSG ausschieden.

Die Entscheidung der Meisterschaft bereits vier Spieltage vor Schluss? Wer gewinnt heute das wohl wichtigste Spiel dieser Bundesliga-Saison? GOAL liefert die Infos zur Übertragung.

VfL Wolfsburg vs. FC Bayern heute live: Die Daten zum Topspiel der Frauen-Bundesliga

  • Begegnung: VfL Wolfsburg vs. FC Bayern
  • Wettbewerb: Frauen-Bundesliga | 19. Spieltag
  • Datum: Sonntag, 03. April 2022
  • Uhrzeit: 14.00 Uhr
  • Ort: Wolfsburg, AOK Arena

Frauen-Bundesliga heute live im Free-TV? So seht Ihr VfL Wolfsburg vs. FC Bayern kostenlos

Der heutige Tag wurde von Fans der Frauen-Bundesliga wohl ganz dick im Kalender angemarkert: Die besten Spielerinnen des Landes treffen aufeinander und Ihr könnt live im Free-TV dabei sein!

Ja, Ihr habt richtig gelesen: Das Spiel wird heute live im Free-TV gezeigt. Übertragende Sender sind der BR und der NDR, also zwei dritte Programme der ARD.

Durch die Übertragung im BR, die bereits um 13.50 Uhr mit Vorberichten beginnt, führen Euch die Moderatorin Julia Büchler und der Kommentator Bernd Schmelzer. Ein weiteres Highlight der Übertragung im bayerischen Fernsehen: Als Expertin sitzt die derzeit verletzte Bayern- und Nationaltorhüterin Laura Benkarth im Studio.

VfL Wolfsburg vs. FC Bayern heute live im Internet verfolgen: Die Frauen-Bundesliga im LIVE-STREAM bei MagentaSport

Ihr wollt die Übertragung lieber im LIVE-STREAM verfolgen? Das geht heute natürlich auch! Die Rechte zur Übertragung der Frauen-Bundesliga liegen in dieser Saison überwiegend bei MagentaSport. Der Telekom-Sender überträgt alle Spiele dieser Saison live. Auch die heutige Partie seht Ihr ab 13.45 Uhr live bei MagentaSport. Das Abo für MagentaSport ist abhängig von Eurem Telekom-Kundenstatus. Als Kunde gibt es das Jahresabo bereits für 4,95€ pro Monat und das Monatsabo für 9,95€ pro Monat.

Seid Ihr keine Kunden des Mobilfunkriesen, gibt es den Jahrestarif für 9,95€ und die Monatsvariante für 16,95€ pro Monat zu haben.

Weitere Infos zu MagentaSport gibt es auf der offiziellen Website.

VfL Wolfsburg vs. FC Bayern heute live im Internet verfolgen: Die Frauen-Bundesliga im kostenlosen LIVE-STREAM

Die beste Nachricht: Weil die heutige Begegnung nationales Aufsehen erweckt, könnt Ihr das Spiel auch kostenlos im LIVE-STREAM verfolgen. Auch hier kommen wieder BR und NDR ins Spiel: Die Sender stellen Euch den STREAM auf ihrer Online-Präsenz kostenlos zur Verfügung.

Den Link zum STREAM des BR findet Ihr hier.

Frauen-Bundesliga heute live im TV und STREAM: So spielen der VfL Wolfsburg und der FC Bayern

Das ist die Aufstellung von Wolfsburg:

Schult - Hendrich, Oberdorf, Wedemeyer, Rauch, Janssen, Popp, Wassmuth, Roord, Jonsdottir, Huth

Bayern setzt auf folgende Aufstellung:

Leitzig - Glas, Kumagai, Viggosdottir, Gwinn, Zadrazil, Magull, Simon, Bühl, Damjanovic, Schüller

VfL Wolfsburg vs. FC Bayern heute live: Der Vorbericht zum Top-Spiel der Frauen-Bundesliga

Die Schale bleibt natürlich noch unter Verschluss. Beim Gipfeltreffen zwischen Spitzenreiter VfL Wolfsburg und Titelverteidiger Bayern München winkt aber eine Vorentscheidung im Meisterkampf der Frauen-Bundesliga.

"Wenn Wolfsburg das Spiel gewinnt, sind es vier Punkte Abstand drei Spieltage vor Schluss", rechnete Bayern-Coach Jens Scheuer beim Blick auf Sonntag (14.00 Uhr/BR, NDR und MagentaSport) vor: "Mit dem Restprogramm gehe ich nicht davon aus, dass sie noch Federn lassen werden. Deswegen ist es auch ein Endspiel, das kann man so betiteln."

Zu weit ist das Spitzenduo nach 18 Spieltagen wieder einmal der Konkurrenz enteilt. Die vergangenen neun Meisterschaften machten die beiden Vorzeigeklubs unter sich aus: Dreimal triumphierten die Bayern, sechsmal der VfL.

Auch Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg ist sich sicher, dass der VfL im Fall eines Heimsieges "einen großen Schritt Richtung Meisterschaft gemacht" hat. Lediglich ein Punkt trennt die beiden Konkurrenten derzeit, im vergangenen Jahr schnappten sich die Münchnerinnen die Trophäe.

Wolfsburgs Trainer Tommy Stroot nimmt das Wort "Vorentscheidung" lieber noch nicht in den Mund. "Wer nach dem Spieltag auf Platz zwei stehen wird, wird definitiv bis zum letzten Spieltag alles geben", sagte der 33-Jährige, der im Sommer das Erbe von Erfolgscoach Stephan Lerch angetreten hat.

Doch den stark durch Corona dezimierten Bayern steckt noch das Aus in der Champions League in den Knochen. Das 2:2 nach einer kräftezehrenden Verlängerung bei Paris St. Germain reichte nach der 1:2-Hinspielniederlage nicht für das Halbfinale.

Natürlich seien seine Spielerinnen "platt", meinte Scheuer. Gegen Wolfsburg müsse die Mannschaft wieder "über Grenzen gehen". Immerhin bestehe Hoffnung, dass sich "die ein oder andere" der sieben von Corona betroffenen Spielerinnen noch rechtzeitig freitesten kann.

Die Wolfsburgerinnen treten beinahe in Bestbesetzung an und strotzen nur so vor Selbstvertrauen. Nach dem 2:0 in der Champions League gegen den FC Arsenal am Donnerstag wird mit dem Halbfinal-Hinspiel im Camp Nou gegen Titelverteidiger FC Barcelona wohl nicht nur für Nationalspielerin Lena Oberdorf ein "Kindheitstraum" wahr.

Über 91.000 Zuschauer hatten im legendären Fußball-Tempel am Mittwoch im Clasico-Rückspiel gegen Real Madrid (5:2) für eine Weltrekordkulisse im Frauenfußball gesorgt. Der hiesige Liga-Alltag bietet selbst beim Topspiel ganz andere Dimensionen. Im Wolfsburger AOK Stadion werden rund 2000 Fans erwartet.

In aufregenden Wochen auf der Zielgeraden der Saison steht gleich zwei Wochen später schon das Wiedersehen auf dem Programm. Auch im DFB-Pokal-Halbfinale am 17. April (12.30 Uhr/ARD und Sky) stehen sich Meister München und Dauer-Pokalsieger Wolfsburg (seit 2015) gegenüber - dann aber liegt der Heimvorteil beim FC Bayern.

Quelle: SID

VfL Wolfsburg vs. FC Bayern heute live im TV, Free-TV und LIVE-STREAM: Die Übertragung der Frauen-Bundesliga im Überblick

Pay-TV

MagentaSport

Free-TV

BR / NDR

LIVE-STREAM

BR / NDR / MagentaSport

TICKER

GOAL