News Spiele
Mit Video

Lucien Favre bricht TV-Interview ab: "Schreiben sie sich das endlich in ihr Gehirn"

08:38 MEZ 14.11.22
GERMANY ONLY: LUCIEN FAVRE NICE
Lucien Favre gilt als ruhiger Trainer, doch dem Coach von OGC Nizza platzt am Wochenende bei einem TV-Interview der Kragen.

WAS IST PASSIERT? Trainer Lucien Favre vom OGC Nizza hat für einen Eklat gesorgt. Der ehemalige Dortmund-Coach brach nach einem 1:1 gegen Olympique Lyon ein Interview im französischen Fernsehen ab.

WAS WURDE GESAGT? "Was wollen Sie mir mit dieser Frage sagen?", antwortete Favre genervt auf die Fragen eines Reporters, der ihn zu seiner Zukunft und seinen Zielen mit Nizza konfrontierte. Favre ergänzte sauer: "Es gibt eine Menge Dinge, über die ich aber nicht sprechen will."

Anschließend holte der Schweizer zum Rundumschlag aus. "Ich habe das schon mal gesagt. Und ich wiederhole es. Aber versuchen Sie, sich das endlich in ihr Gehirn zu schreiben", sagte er und fügte an: "Wir haben ein Zwei-Jahres-Projekt, einverstanden? Um in der Champions League zu spielen. Um mit PSG zu konkurrieren. Zwei Jahre sind nicht vier Monate, einverstanden? Es gibt jede Menge Arbeit. Und man muss sagen, dass uns noch etwas fehlt."

Der Moderator traute sich eine weitere Nachfrage. "Was fehlt denn?", entgegnete er: "Fehlen Spieler?" Zu viel für Favre, der das Interview kurzerhand abbrach und wütend murmelte: "Ich habe ihnen nichts mehr zu sagen. Schönen Abend."

WAS IST DER HINTERGRUND? Favre hatte mit Nizza in der 89. Minute den 1:1-Ausgleichstreffer hinnehmen müssen. Ein Befreiungsschlag blieb damit für die Südfranzosen aus.

DIE BILDER ZUR NEWS:

EIN BLICK AUF DIE ZAHLEN: Nizza belegt zur WM-Pause in der Ligue 1 nur den neunten Tabellenplatz. Der Rückstand auf den Spitzenreiter PSG beträgt bereits 21 Punkte. Der erste Abstiegsrang ist hingegen nur sieben Zähler entfernt.