Wer zeigt / überträgt Hertha BSC vs. HSV (Hamburger SV)? Die Relegation heute im TV und LIVE-STREAM sehen

Peter Pekarik of Hertha BSC reacts towards teammate Dedryck Boyata
Getty Images
Hertha BSC muss in die Relegation und trifft dort auf den HSV. Alle Infos zur Übertragung des Hinspiels im TV und LIVE-STREAM gibt es hier bei GOAL.

Am Donnerstag (19. Mai 2022) findet das Hinspiel der Bundesliga-Relegation zwischen Hertha BSC und dem HSV (Hamburger SV) statt. Die Partie wird heute um 20.30 Uhr im Olympiastadion in Berlin angepfiffen.

Alle Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga live erleben - nur auf DAZN!

Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams ist bereits mehr als vier Jahre her. Damals gewann die Hertha mit 2:1 in der Bundesliga. Für den HSV spielten damals unter anderem noch Lewis Holtby, Dennis Diekmeier und Jan-Fiete Arp. Das Team von Felix Magath wird natürlich alles geben, um den Abstieg in die 2. Liga zu verhindern. Aber auch der HSV will unbedingt nach Jahren der Zweitklassigkeit wieder in die 1. Liga. Was das für den Verlauf des Hinspiels bedeutet, sehen wir dann am 19. Mai.

GOAL liefert Euch alle wichtigen Infos zur Übertragung der Relegation heute im TV und LIVE-STREAM.

Wer zeigt / überträgt Hertha BSC vs. HSV (Hamburger SV) heute live? Die Relegation im Überblick

Begegnung

Hertha BSC vs. HSV (Hamburger SV)

Wettbewerb

Bundesliga-Relegation (Hinspiel)

Anpfiff

19. Mai - 20.30 Uhr

Spielort

Olympiastadion Berlin

Wer zeigt / überträgt Hertha BSC vs. HSV (Hamburger SV)? Die Übertragung heute im TV

Natürlich habt Ihr die Möglichkeit, die Relegation der Bundesliga im TV zu verfolgen. Dafür stehen Euch sogar zwei verschiedene Optionen zur Verfügung.

HSV Hamburger SV 0522

Hertha BSC vs. HSV (Hamburger SV) heute bei Sat.1 im Free-TV sehen

Für alle, die das Spiele gerne im Free-TV sehen wollen, haben wir gute Nachrichten. Sat.1 zeigt die kompletten 90 Minuten der Partie im frei empfangbaren Fernsehen. Ihr könnt einfach ab 20 Uhr einschalten und die Vorberichterstattung mit Moderator Matthias Opdenhövel verfolgen, bevor dann pünktlich zum Anpfiff um 20.30 Uhr Kommentator Wolff-Christoph Fuss übernimmt.

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei Sat.1 natürlich um einen Free-TV-Sender, Ihr braucht also kein Abo oder Ähnliches, um dort zusehen zu können.

Hertha BSC vs. HSV (Hamburger SV) heute mit Sky live im TV verfolgen

Die angesprochene zweite Möglichkeit, wie Ihr zusehen könnt, stellt die TV-Übertragung bei Sky dar. Bei Sky handelt es sich um einen Pay-TV-Sender, das heißt, Ihr müsst erst einmal ein kostenpflichtiges Abo abschließen, bevor Ihr die Sky-Inhalte verfolgen könnt.

Sky bietet Euch verschiedene Pakete an, mit denen Ihr unterschiedliche Inhalte des Bezahlsenders verfolgen könnt. Welches Paket Ihr jetzt genau braucht, um die Relegation sehen zu können, welche es noch gibt und was das kostet, könnt Ihr hier nachlesen.

Habt Ihr dann ein gültiges Abonnement, könnt Ihr einfach unter Sky Sport 1 die komplette Partie live sehen.

Felix Magath Hertha 2021

Wer zeigt / überträgt Hertha BSC vs. HSV (Hamburger SV) heute live? Die Partie per LIVE-STREAM sehen

Auch für die Übertragung des Spiels per STREAM stehen Euch wieder unterschiedliche Möglichkeiten offen.

Relegation Hertha vs. HSV heute: Der LIVE-STREAM von Sat.1

Parallel zur TV-Übertragung hat Sat.1 auch einen LIVE-STREAM für Euch. Dieser ist einfach über diesen Link abrufbar und genau wie die Übertragung im Free-TV völlig kostenlos.

Ihr könnt also einfach ab 20.30 Uhr die Partie dort im STREAM sehen, was Ihr natürlich braucht dafür, ist ein internetfähiges Gerät.

Wer zeigt / überträgt Hertha vs. HSV heute live? Der LIVE-STREAM bei Sky Go

Auch Sky bietet natürlich einen LIVE-STREAM an. Der direkte LIVE-STREAM-Service von Sky nennt sich Sky Go. Jeder, der über ein gültiges Sky-Abo verfügt, kann sich die Sky-Go-App herunterladen und sich dort mit seinen Zugangsdaten anmelden.

Schon könnt Ihr ganz bequem über ein internetfähiges Gerät eurer Wahl die 90 Minuten zwischen Hertha und dem HSV im STREAM bei Sky Go sehen.

20220424_Hertha BSC vs Stuttgart

Mit dem Sky Ticket zum LIVE-STREAM für Hertha vs. HSV heute

Neben Sky Go bietet der Bezahlsender noch eine andere Option an, mit der Ihr das Spiel per STREAM sehen könnt. Das Sky-Supersport-Ticket kostet Euch 29,99 Euro pro Monat, und dafür könnt Ihr alle Spiele der 1. und 2. Bundesliga sowie die Premier League und den DFB-Pokal einen Monat lang per LIVE-STREAM sehen.

Nach den 30 Tagen verfällt euer Zugangsrecht allerdings auch wieder und für den nächsten Monat müsstet Ihr Euch wieder ein neues Ticket kaufen, außer, Ihr entscheidet Euch direkt für das Jahresabo und zahlt dann 19,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos zum Supersport-Ticket und den Link zur Anmeldung findet Ihr hier.

Wer zeigt / überträgt Hertha BSC vs. HSV (Hamburger SV)? Der LIVE-TICKER zur Relegation heute

Bei GOAL haben wir auch einen LIVE-TICKER für Euch. Dort werdet Ihr direkt informiert, sobald auf dem Rasen etwas geschieht.

Hier geht es zum LIVE-TICKER

Wer zeigt / überträgt Hertha BSC vs. HSV (Hamburger SV) live? Der Vorbericht zur Relegation heute

In Badeschlappen schlurfte Felix Magath in den Presseraum mit Klassenzimmer-Charme. Als erstes bestellte er einen Tee - und dann verriet der Trainer von Hertha BSC seinen ungewöhnlichen Plan für den Relegations-Hit gegen seine alte Liebe HSV. Die kriselnde Hertha will das Momentum gegen den auf einer Euphoriewelle schwebenden Hamburger SV mit einer "Aura der Sieger" von Kienbaum auf ihre Seite kippen.

"Wir haben uns diese Sportschule ausgesucht, weil hier die Sieger herkommen. Wir möchten von dieser Aura profitieren", sagte Magath über das Kurztrainingslager vor dem Relegations-Hinspiel am Donnerstag (20.30 Uhr/Sat1 und Sky) im mit fast 77.000 Zuschauern ausverkauftem Olympiastadion. Den Erfolg der Weltmeister und Olympiasieger "riecht und spürt man überall", meinte Magath: "Deswegen sind wir in bester Gesellschaft."

Auf solche Maßnahmen verzichtet der HSV ganz bewusst, Trainer Tim Walter und seine Spieler zeigten sich beim öffentlichen Training am Mittwoch bewusst locker und in sich ruhend. Kein Wunder: Die erfolgreiche Aufholjagd mit fünf Ligasiegen in Folge wirkt befreiend.

Im vierten Anlauf will der einstige Bundesliga-Dino endlich den Aufstieg schaffen - "es wird allerhöchste Zeit", sagte Uwe Seeler dem SID: "Wenn die Mannschaft kämpft wie zuletzt und auch den Ehrgeiz zeigt, kann sie es schaffen."

Neben Seeler zählt auch Magath zu den größten HSV-Ikonen, er hatte die einst ruhmreiche HSV-Zeit als Spieler mitbestimmt und dort auch als Trainer und Manager gearbeitet. Auf ewig unvergessen bleibt sein Traumtor im Endspiel des Europapokals der Landesmeister 1983 gegen Juventus Turin. Dass er seine ins Wanken geratene Rettungsmission bei Hertha ausgerechnet gegen den HSV zu Ende bringen muss, sei zwar ein "unbehaglicher" Gedanke, so Magath, aber: "Es spielt keine Rolle."

Er habe genug Partien absolviert, "in denen es um die Wurst ging", betonte der 68-Jährige. Auch jetzt sei die Situation wie vor "einem Endspiel", und da sei er in der Lage, "mich auf mich, meine Mannschaft und meine Aufgabe fokussieren."

Dabei hat er auch genug zu tun, denn ausgerechnet jetzt kommt neue Unruhe auf. Die Sport Bild schrieb von einem "Pulverfass" und einem angeblichen "Kabinenkrach" zwischen Magath und Anführer Kevin-Prince Boateng, weil der Trainer zu häufig das Wort "ihr" statt "wir" bei Ansprachen benutzen würde. "Da wird versucht, irgendwas zu konstruieren", wiegelte Magath ab, "aber das ist nicht der Rede wert."

Deutlich mehr Bauchschmerzen bereitet dem Hertha-Trainer das Fehlen von Mittelfeld-Abräumer Santiago Ascacibar (gelbgesperrt) und der mögliche Ausfall von Torhüter Marcel Lotka (Nasenbeinbruch).

Da auch Vertreter Alexander Schwolow nicht zur Verfügung steht, müsste der junge Däne Oliver Christensen ausgerechnet im größten Nervenspiel seine Saisonpremiere feiern.

Geschäftsführer Fredi Bobic aber ist sich sicher, dass alle Berliner "den Druck aushalten können", auch wenn er eine "größere Anspannung" nach drei vergebenen Matchbällen zum Klassenerhalt spüre.

Beim HSV ist eher eine unbändige Vorfreude zu erkennen, die unverhoffte Chance auf die Bundesliga-Rückkehr. "Das ist ein einfach richtig schönes und geiles Gefühl", sagte HSV-Coach Walter. Den HSV werden bis zu 20.000 Fans im Olympiastadion anfeuern, die Anhänger planen eine "blau-weiß-schwarze Invasion zur Relegation". 

Quelle: SID

Wer zeigt / überträgt Hertha BSC vs. HSV (Hamburger SV) heute live? Die Aufstellungen der Mannschaften

Aufstellung Hertha: Christensen - Pekarik, Boyata, Kempf, Plattenhardt - Stark, Tousart - Wollschläger, Serdar, Mittelstädt - Belfodil. - Trainer: Magath.

Aufstellung HSV: Heuer Fernandes - Heyer, Vuskovic, Schonlau, Muheim - Rohr - Meffert, Reis - Jatta, Glatzel, Kittel. - Trainer: Walter.

Schließen