FC Bayern verpflichtet Pernille Harder und Magdalena Eriksson

WAS IST PASSIERT? Die Frauen des FC Bayern landen einen absoluten Transfercoup: Pernille Harder und Magdalena Eriksson wechseln vom FC Chelsea zum deutschen Meister und unterzeichnen jeweils einen Dreijahresvertrag.

WAS WURDE GESAGT? "Heute ist ein großer Tag für den FC Bayern, weil wir es geschafft haben, zwei Spielerinnen mit dieser Qualität zum FC Bayern zu holen, die nicht nur auf dem Platz, sondern auch außerhalb herausragende Persönlichkeiten sind", sagte Bianca Rech, Abteilungsleiterin des FCB.

"Der FC Bayern ist ein großartiger Verein, die Spielerinnen und das Team haben viel Potenzial. Ich wollte unbedingt ein Teil davon werden. Außerdem habe ich einen guten Eindruck von Alexander Straus erhalten. Ich hatte eine gute Zeit in der Bundesliga und freue mich, nach drei Jahren zurückzukehren", freute sich Harder, die von 2017 bis 2020 bereits in der Bundesliga für den VfL Wolfsburg spielte.

"Ich hatte von Anfang an ein gutes Gefühl. Der FC Bayern ist ein außergewöhnlicher Verein mit einer beeindruckenden Geschichte. Ich freue mich schon sehr darauf, meine neuen Kolleginnen kennenzulernen, gemeinsam zu gewinnen, mich individuell weiterzuentwickeln und auch die Kultur des Clubs kennenzulernen", äußerte sich Eriksson zum Wechsel.

DAS BILD ZUR NEWS:

Harder Eriksson BayernFC Bayern