News Spiele
Mit Video

Champions League: Salzburg vs. FC Bayern München 1:1 - Coman bewahrt Bayern vor Pleite

22:53 MEZ 16.02.22
Kingsley Coman FC Bayern Salzburg Champions League 16022022
Nach der Schlappe von Bochum steht der FC Bayern in der CL vor der nächsten Pleite. Coman trifft in Salzburg noch kurz vor Ende zum Ausgleich.

Bayern München hat beim Angriff auf Europas Fußball-Thron dank eines Last-Minute-Treffers von Kingsley Coman eine Blamage gerade noch abgewendet. Vier Tage nach dem peinlichen 2:4 in Bochum kam die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Außenseiter RB Salzburg aber nicht über ein mageres 1:1 (0:1) hinaus und muss vor dem Rückspiel in knapp drei Wochen (8.3.) gegen die frechen Österreicher zittern.

Die über weite Strecken enttäuschenden Bayern, die schon im DFB-Pokal früh gescheitert waren, verhinderten immerhin die erste Auswärtsniederlage in der Königsklasse seit September 2017 und 21 Spielen (0:3 in Paris). Der Druck ist dennoch massiv. Schon vor der Partie war die Unruhe beim Rekordmeister groß gewesen.

Salzburg vs. FC Bayern

Endstand: 1:1

Tore 1:0 Adamu (21.), 1:1 Coman (90.)
Aufstellung Salzburg

Köhn - Kristensen, Solet, Wöber, Ulmer - Capaldo, Camara, Seiwald (80. Sucic) - Aaronson - Adeyemi (87. Kjaergaard), Okafor (12. Adamu)

Aufstellung Bayern

Ulreich - Pavard, Süle, Hernandez - Kimmich, Tolisso (80. Sabitzer) - Gnabry (77. Choupo-Moting), T. Müller, L. Sané, Coman - Lewandowski

Gelbe Karten

Köhn (87.) / Coman (83.), Sabitzer (90.+2.)


+++ LIVE-TICKER HIER AKTUALISIEREN +++


Fazit: Mit einer ordentlichen zweiten Halbzeit stellt Bayern gegen ein tapferes Salzburg die Verhältnisse durch Comans späten Ausgleich halbwegs wieder her und holt nach einer wilden ersten Halbzeit, die so gar nicht bayern-like war, noch ein gutes, aber kein optimales Ergebnis. Salzburg konnte die Pace nur im ersten Durchgang gehen, im zweiten spielte dann nur Bayern. Die Doppel-Großchance durch Adeyemi und Adamu sollte aber nicht in Vergessenheit geraten. Am Ende ist das Remis denoch für RB glücklicher als für den FCB.  

Fakt ist aber auch: Diese Paarung hat im ersten Teil wesentlich mehr Spaß gemacht, als bei Bayerns großer Favoritenrolle zu befürchten war. Und dafür verdient Salzburg ein Kompliment. Im Rückspiel am 8. März dann gerne mehr davon. Kurzfristig geht es für RB am Sonntag weiter, es geht gegen den Wolfsberger AC. Bayern kann sein Aufsteiger-Trauma vom letzten Wochenende ebenfalls am Sonntag gegen Greuther Fürth bewältigen. 

Salzburg vs. FC Bayern heute live im Ticker: Abpfiff

90.+4. | Glück für Köhn, der eine Bogenlampe vor seinem Tor nicht richtig rausboxt, weil Müller im Weg steht, doch der Keeper kriegt das Foul gepfiffen. Das Glück des Tüchtigen. Sane hätte nach der schlampigen Abwehr bereitgestanden.

90.+3. | Falscher Einwurf von Kristensen. Wird Zeit für den Abpfiff nach über 90 sehr intensiven und anstrengenden Minuten. 

90.+2. | Sabitzer springt übermotiviert in Camara rein und sieht dafür Gelb. 

90. | Tooooooor! RB Salzburg - FC BAYERN MÜNCHEN 1:1. Na, wer? Genau. Und dafür, dass Bayern im zweiten Durchgang so viel Aufwand betrieben hat, ging das einfach: Die Halbfeldflanke von der rechten Seite an die Strafraumkante. Müller verlängert per Kopf. Lewandowski berangelt Kristensen. Und so kann der Ball durchrutschen zu Coman, der am langen Pfosten mit dem ersten Kontakt und der Innenseite ins kurze Eck einschiebt. Keine Chance für Köhn diesmal. 

Salzburg vs. FC Bayern heute live im Ticker: Tor FC Bayern

87. | Letzter Wechsel für RB. Adeyemi geht für Kjaergaard vom Geld. Adeyemi wird mit Sprechchören auf seiner Ehrenrunde begleitet. 

87. | Köhn sieht Gelb wegen Zeitspiel im Zuge seines Abstoßes. 

85. | Wenn bei den Bayern noch was passiert in den letzten fünf Minuten, dann über den brandgefährlichen Coman. Kurze Ecke der Bayern, die Coman rausgeholt hat, scharfe Halbfeldflanke von Coman. Choupo-Moting fehlen Millimeter, um ihn ins Eck zu verlängern.

83. | Coman bleibt an Capaldo hängen, will dann das Foul ziehen, bekommt es nicht, und tritt im Sitzen selber nach. Erwischt damit Capaldos Schienbein. Das gibt die erste Gelbe Karte im engagierten, aber jederzeit fairen Spiel. 

82. | Welch Ironie. Das war die beste Chance der gesamten zweiten Halbzeit. Selbst wenn Salzburg das Ding hier echt mit 1:0 gewinnt, könnte es dieser Szene noch hinterhertrauern. 

81. | Uff, irre Szene. Capaldo fängt einen Flugball ab, weil Sane auf ihn wartet. Sane gewinnt den Ball eigentlich zurück, irgendwie aber auch nicht, weil Sabitzer im Weg steht. Und plötzlich laufen drei Salzburger auf nur noch zwei Bayern-Verteidiger. Adeyemi geht ins Duell miut Hernandet, zieht nach rechts, schießt - und scheitert an einer klasse Fußabwehr von Ulreich. Der Abpraller fällt Adamu vor die Füße, er hat das leere Tor vor sich. Doch Pavard schmeißt sich in den Direktschuss und rettet für Ulreich und sein Team.

80. | Und Sabitzer kommt trotzdem. Tolisso geht raus

80. | Für Salzburg spielt jetzt Sucic für Seiwald. 

79. | Und Choupo-Moting auch gleich mal mit seiner ersten Aktion, bekommt 15 Meter zentral vor dem Tor den Ball, hat aber den Kopf unten und übersieht seine freistehenden Mitspieler. Und in seinen Schuss schmeißt sich der tapfere Solet abermals rein, diesmal mit der Rübe. 

77. | Erster Wechsel bei den Bayern: Choupo-Moting für Gnabry. Viel mehr offensive Qualität hat Nagelsmann auch nicht zur Verfügung, wenn man einen formschwachen Sabitzer außen vor lässt. Musiala ist wegen Covid nicht dabei.

76. | Doch der Eckball wird zur Retourkutsche. Bayern kontert, Müller auf Sane, der überbrückt das Mittelfeld, spielt zum kreuzenden Coman und startet ins Zentrum durch, bekommt den Ball zurück. Und scheitert mit seiner Direktabnahme an einer Glanztat von Köhn. Allerdings fraglich, ob ein Treffer die VAR-Prüfung ob einer Abseitsposition bestanden hätte.

75. | Auf einmal nur noch eine Viertelstunde zu spielen. Aber so wie das gerade läuft, darf Bayern dieses Partie eigentlich nie und nimmer verlieren. Salzburg bekommt mal etwas Entlastung, weil es einen Eckball bekommt. Das erste Mal im zweiten Durchgang.

73. | Und Coman spielt jetzt mit Kristensen Katz und Maus. Lässt ihn auf seiner linken Seite stehen, zieht in den Strafraum ein, schießt aus spitzem Winkel. Gefährlich, aber Köhn ist da und lenkt den Ball um den Pfosten.

71. | Salzburg gehen die Kräfte aus, zumindest vorne. Adeyemi, Aaronson und Adamu sind allesamt kein Faktor mehr. Dafür schmeißt sich RB hinten in alles rein, was brennt. So wie Ulmer jetzt, der am Elfmeterpunkt eine flache Hereingabe von der linken Seite im allerletzten Moment vor dem einschussbereiten Müller löscht. 

68. | Bayern mittlerweile mit 15 Schüssen, davon gingen aber nur fünf aufs Tor. Und die konnte der gute Köhn alle entschärfen. Auch Lewandowski wartet weiter auf seine Chance, arbeitet aber viel mit. Nur geht durch Zentrum nicht viel. Wenn es gefährlich wird, dann über die Außenpositionen mit Coman oder Gnabry. 

65. | Sane mit dem Fernschuss, da ist Drall drin, aber in die Arme von Köhn. Aber lange kann das eigentlich nicht mehr dauern. Bayern ist jetzt drückend dominant und hat 80 Prozent Ballbesitz.

64. | Lange, lange Ballbesitzpassage für die Bayern, dann Capaldo mit dem Ballgewinn und der Umschaltbewegung, doch sein Pass nach vorne geht direkt wieder verloren, Tolisso saugt ihn weg, und das ist sinnbildlich für diese Phase des Spiels. Der Franzose nimmt Landsmann Coman links mit, an seine Flanke kommt Lewandowski knapp nicht ran. 

62. | Die Schlagzahl bleibt hoch, das liegt jetzt aber eigentlich nur noch an den Bayern. Coman tankt sich links zur Grundlinie durch, seine Flanke verwertet Gnabry sechs Meter vor dem Tor per Fallrückzieher, schießt damit aber Müller ab. 

60. | Gnabry spielt Müller rechts im Sechzehner an, der macht mit dem ersten Kontakt den Haken. Und Wöber hat mächtig Glück, dass er Müller unten mit seinem Tritt nicht trifft. Dass er dann oben den Arm dran hat, geschenkt, das reicht nicht für einen Elfmeter, gerade bei Olivers Linie. Glücklich für RB war das trotzdem.

58. | Und es wächst. Auch weil Salzburg nach vorne nicht mehr so präzise agiert und die Bayern ihren Gegenspielern bei den langen Bällen mehr auf den Füßen stehen. So geht der Ball schnell wieder verloren und der FCB kann wieder zirkulieren. Das läuft jetzt schon mehr nach dem Geschmack der Münchner. Salzburg muss verteidigen und hinterherrennen.

55. | Die ersten zehn Minuten des zweiten Durchgangs haben die Münchner überstanden, ohne hinten ein Laufduell zu verlieren. Es kommt ein Hauch von Bayern-Dominanz auf. Das kann noch wachsen.

53. | Starke Aktion von Coman, links am Sechzehner spielt er Kristensen, dieses 80er-Jahre Raubein, aus und will ins lange Eck schlenzen. Solet springt heldenhaft rein und blockt mit den Kronjuwelen. Das ist effektiv, tut aber weh. Solet braucht ein paar Momente, dann kann es weitergehen. Mit einem Bayern-Eckball, der wiederholt werden muss, aber auch dann nichts einbringt. 

53. | Starke Aktion von Coman, links am Sechzehner spielt er Kristensen, dieses 80er-Jahre Raubein, aus und will ins lange Eck schlenzen. Solet springt heldenhaft rein und blockt mit den Kronjuwelen. Das ist effektiv, tut aber weh. Solet braucht ein paar Momente, dann kann es weitergehen. Mit einem Bayern-Eckball, der wiederholt werden muss, aber auch dann nichts einbringt. 

52. | Lewandowski noch ohne Torabschluss und den wenigsten Ballaktionen von allen Spielern auf dem Platz. Das könnte auch als Drohung verstanden werden.

50. | Auf der anderen Seite schießt Seiwald entschlossen aus der Distanz. Ulreich muss ran, ist aber zur Stelle und macht den Ball fest. Guter Versuch von Seiwald, jetzt auch nicht mehr, aber er steht sinnbildlich für Salzburgs Mut und Zuversicht, das aus jeder Pore sprießt.

49. | Kühlschrank-Antritt von Süle, ab durch die Mitte. Und wenn sein Steilpass Richtung Sane einen Hauch weniger kühlschrankig, sondern etwas zarter dahergekommen wäre, hätte Köhn nicht rechtzeitig aus seinem Tor kommen können. So aber bleibt Sane der freie Abschluss verwehrt. 

46| Bleibt Salzburg so aufmüpfig? Oder haben sie in der Kabine gelernt, sich zu benehmen? 

46.

 

|

 

Die zweite Halbzeit läuft. Mit demselben Personal wie zuvor.

Salzburg vs. FC Bayern heute live im Ticker: Beginn 2. Halbzeit

Halbzeit | Salzburg zwingt Bayern in einen offenen Schlagabtausch und hat es von der ersten Minute an geschafft, eine hitzige, aufgeriebene und hektische Atmosphäre zu schaffen. Und das kommt den Bayern gar nicht zugute. Die Gäste verlieren reihenweise die direkten Duelle gegen die blitzschnellen Salzburger Stürmer. Hatten andererseits vorne aber auch genügend Gelegenheiten durch Gnabry, Coman oder Sane, den Rückstand, für den Einwechselspieler Adamu mit seiner ersten Aktion sorgte, wettzumachen. Ein rassiges Spiel voller Höhepunkte. 

Salzburg vs. FC Bayern heute live im Ticker: Halbzeit

45.+1. | Okay, doch noch kein Halbzeit-Groove. Es wird nochmal aufregend, weil Pavard schläfrig auf einen Einwurf wartet, den ihn Süle zuwirft. Adeyemi nimmt sieht das, spitzt dazwischen, ist auch am Ball. Und fällt. Doch so richtig berührt hat Pavard ihn nicht. Es gibt keinen Elfmeter. 

44. | Ulreich boxt noch einen Distanzschuss mit beiden Fäusten weg. Dann müsste gleich Halbzeit sein. Große Unterbrechungen gab es nicht. Selbst die Okafor-Verletzung ging flott. 

42. | Betrachtet man die Torchancen, wäre ein Remis gerechtfertigt. So hektisch das Spiel auch ist und so wackelig Bayern insgesamt auftritt, der Favorit lässt vorne viel liegen. 

40. | Und als hätte er es gelesen. Doppelchance für den deutschen Primus. Erst stürmen Sane und Müller gemeinsam gen Sechehner, Müller legt dann rechts raus zu Gnabry, der wird nach seinem Haken gegen Ulmer gleich zwei Mal in letzter Instanz geblockt. Bayern bleibt dran, Müller flankt rechts von der Grundlinie ins Zenturm, Coman köpft in die Arme von Köhn.

38. | Und immer wieder Adeyemi. Auch wenn er jetzt mal so einen tiefen Pass nicht erreichen kann, weil er von Camara einen Hauch zu scharf gespielt wird. Im Laufduell ist der Nationalspieler bislang von keinem Bayern-Spieler zu packen. Bayern übrigens erstmals in dieser CL-Saison in Rückstand. Den letzten CL-Sieg nach einem Rückstand gab es beim 6:2 in Salzburg im November 2020. Merken wir uns. 

35. | Schon über eine halbe Stunde durch in diesem kurzweiligen Spiel ohne Pausen. Und man hat nicht das Gefühl, dass Bayern schon kapiert hat, dass es auf einen hochmotivierten, angestachelten und raketenschnellen Gegner spielt. Die Atmosphäre im vollen Rund leistet ebenso seinen Beitrag. 

33. | Diesmal Ulmer, wieder mit Schnitt weg vom Tor. Und im Zentrum verpasst der freistehende Solet nur knapp. Dahinter köpft Süle den Ball raus. 

32. | Camara zieht den Freistoß im rechten Halbfeld. Den bringt Seiwald in die Mitte, Bayern kann aber klären. Doch danach gibt es gleich den nächsten Standard, nur auf der anderen Seite, weil diesmal Gnabry im Kampf um den freien Ball sein Knie in das von Adamu rammt. Und nun? 

30. | Kristensen kommt um die Gelbe Karte herum. Die Güte hat nicht jeder Schiedsrichter. 

29. | Heftiger Einstieg von Kristensen gegen Gnabry links an der Mittellinie, das gibt gleich die Gelbe Karte. Das Spiel aber läuft weiter. Und das ist gut so, denn die Bayern erspielen sich in der Folge eine top Gelegenheit. Der Ball geht nach dem Kristensen-Einsatz von Kimmich auf die rechte Seite zu Gnabry, der in den Strafraum zu Sane durchsteckt. Der schließt schnell ab, verfehlt das lange Eck aber knapp.

26. | Gute Besserung an Okafor, selbstverständlich. Aber was ist das bitte für ein Einstand von Adamu? Der neue Stürmer ist überall und spielt, als hätte er vor Jahrhunderten von seinem Einsatz erfahren. Das ist beeindruckend.

24. | Aaronson legt beinahe nach, scheitert aber an Ulreich. Adeyemi initiiert mit einem Pass rechts raus zu Adamu, der gibt flach ins Zentrum zu Aaronson, der sich drei, vier Gegenspielern gegenüber sieht, querläuft, so lange wartet und verzögert, bis sich eine Lücke auftut. Den Schuss aus elf Metern pariert Ulreich dann stark.

23. | Astreiner Treffer für den Außenseiter. Das hatte was von Gerrit Holtmann. Und auch absolut verdient, Rb ist voll drin im Spiel. Das hat was von VfL Bochum.

21. | Tooooooooooor! FC SALZBURG - FC Bayern München 1:0. Camara am eigenen Strafraum mit dem Ballgewinn. Und direkt geht die lange Rakete nach vorne raus auf Adeyemi. Den kann Hernandez nicht packe, Adeyemi zieht nach innen, spielt zentral vor den Sechzehner. Aaronson hat etwas Glück, seine missglückte Ballannahme sorgt dafür, dass der Ball zu Adamu durchrutscht. Und der Joker trifft mit dem ersten Kontakt per Schlenzer ins lange Eck.

Salzburg vs. FC Bayern heute live im Ticker: Tor Salzburg

19. | Schon die vierte Ecke für die Bayern. Die Kugel wird am kurzen Pfosten, wo sonst, rausgeköpft, im Rückraum schießt Coman den Scherenschuss. Da ist viel Verkehr vor Köhn, es kommt aber keiner mehr ran. Und Köhn fängt den Ball sicher. 

17. | Süle will 40 Meter zentral vor dem Tor Huckepack auf Aaronson aufsteigen, der ist aber eine andere Gewichtsklasse, sackt in sich zusammen. Für den Freistoß hat sich RB eine Variante ausgedacht, die geht aber nicht auf, weil im Zentrum Tolisso das Offensivfoul gepfiffen bekommt. 

15. | Wann beruhigt sich das Spiel? Wann kommt der Bayern-Groove? Wann lullt Kimmich den Gegner ein? Auch nach einer Viertelstunde ist es ein Spiel im Vollgas-Modus. Nächste Ecke Kimmich, wieder kurzer Pfosten, diesmal Müller per Kopf. Weit drüber, aber der nächste Abschluss des Spiels. 

12. | Und dann noch das, Salzburgs Stürmer Okafor sitzt tief in der Bayern-Hälfte und signalisiert, dass er nicht weiterspielen kann. Jaissle ist ganz früh zum Wechsel gezwungen, das ist bitter. Es kommt Adamu ins Spiel. Den Altersschnitt drückt das nicht. Adamu ist ein Jahr jünger als Okafor (20).  

10. | Ereignisreiche Startphase. Gnabry mit der ersten richtig guten Chance für die Bayern. Tolisso mit dem langen Ball auf die rechte Flanke zu Gnabry. Dessen Ballmitnahme ist ganz delikat, im Anschluss drei Wackler gegen den etwas sperrigen Ulmer und der Abschluss aus spitzem Winkel. Köhn pariert gut.  

9. | Salzburgs Startelf ist im Schnitt 23 Jahre und 242 Tage alt, das ist die jüngste Startelf eines CL-Teams in der K.o.-Phase seit fast 19 Jahren. Das erklärt schon mal im Ansatz des Teams und des Spiels. Bei so viel Jugend. 

7. | Ganz schön viel Tempo und Spannung im Spiel. RB im Turbomodus, kennt nur eine Richtung. Und Bayerns drei Verteidiger hinten wackelig. Kristensen mit dem Ballgewinn an der Mittellinie und den Pass an den Sechzehner, Aaronson legt für Okafor ab, dessen Schuss wird zum Eckball geblockt. 

4. | Bayern antwortet mit dem ersten Eckball der Partie, den Kimmich zum ersten Pfosten schlägt. Da müllert Müller umher, stellt das Spiel aber mitten im Wuseln ein und reklamiert ein Handspiel. Gefährlich wird es danach nicht mehr, auch wenn Gnabry nochmal einen Ball quer durch den Sechzehner schlägt. Und Reaktionen auf Müllers Beschwerde gibt es auch keine. 

3. | Fehler von Süle, der in der eigenen Hälfte von Adeyemi angegangen wird und den Ball verstolpert, dann auch selbst stolpert. Adeyemi schlägt den Ball von der linken Seite in die Mitte, Tolisso köpft vor die Füße von Aaronson, dessen Schuss aus 16 Metern wird geblockt. Da geht doch gleich mal ein Ruck durch die Arena. 

1. | Anpfiff! Vom englischen Referee Oliver. Here we go. 

Salzburg vs. FC Bayern heute live im Ticker: Anpfiff

Vor Beginn | Gleich gehts los in der Red Bull Arena Salzburg. Und wir freuen uns auf RB-Stürmer Adeyemi, den Bayern-Verschmähten. Der Jung-Nationalspieler hat eine hervorragende Gruppenphase hingelegt, in Erinnerung blieb vor allem das spektakuläre Hinspiel gegen Sevilla, als er in der ersten Halbzeit gleich drei Mal elfmeterreif gefoult wurde. Fachmagazine sind sich sicher, dass er sich mit dem BVB schon einig sei für einen Wechsel im Sommer, trotzdem kann es bestimmt nicht schaden, auf großer Bühne nochmal vorzuspielen.

Vor Beginn | Und wie war Bayerns Gruppenphase so? Sechs Siege, 22 Treffer, drei Gegentore gegen Kiew, Sporting und Barcelona. Keine weiteren Fragen. Ein kurzer Schreck kam bei der Auslosung des Achtelfinales trotzdem auf, als ursprünglich Atletico der Gegner sein sollte. Hat sich der Fußballgott aber dann nochmal anders überlegt und Losfee Arshavin nochmal ziehen lassen. RB Salzburg kam dann schon genüsslicher daher.  

Vor Beginn | Wie RB Salzburg ab dem Jahr 2007 elf Mal in Folge in der Qualifikation zur Königsklasse gescheitert ist, war mehr als ein Jahrzehnt lang ein hervorragender Treppenwitz. Nach zwei Teilnahmen an der Gruppenphase hat es nun aber erstmals für das Achtelfinale gereicht, auch wenn die Vorrundengruppe so lala war. Trotzdem, Sevilla, immerhin Meisterschaftsanwärter in Spanien, und der VfL Wolfsburg, immerhin ... naja, stünden jetzt sicher auch gerne an dieser Stelle. Das österreichische Bayern München, es entwickelt sich auch europäisch weiter. Muss ja auch, national geht seit Jahren nicht viel mehr. 

Vor Beginn | Also, was können wir erwarten? Wütende Bayern, die ihr Selbstverständnis wieder aufbauen und ihren Ruf wiederherstellen wollen. Drei Verteidiger hat Nagelsmann noch locker machen können, der Rest stürmt nach vorne. Aber wer weiß, wenn RB sein Tempo aufs Feld bekommt, mutig und geradlinig bei dem bisschen Ball, den das Team sehen wird, agiert, vielleicht gibt es dann auch den einen oder anderen Lauf aufs Bayern-Gehäuse. Soll ja spannend und unterhaltsam sein, dieser Playoff-Modus. 

Vor Beginn | Armes Salzburg. Da steht der Red-Bull-Ableger vor so einem großen Spiel im Wettbewerb aller Wettbewerbe gegen die Mannschaft aller Mannschaften und feilt gedanklich schon an der Underdog-Märchenstunde, da kommt mit dem VfL Bochum ein noch viel größerer Underdog daher und kommt all dem zuvor. Und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit schon, dass den Bayern so etwas wie am Wochenende gleich zwei Mal hintereinander passiert? Eben. 

Vor Beginn | Bayerns 2:4 gegen Bochum sorgte da schon für mehr Aufsehen. Auch Coach Nagelsmann ändert seine Startelf nach der Niederlage auf nur einer Position. Tolisso kommt für Upamecano rein. Hat Experte Matthäus ihm so geraten. Für Neuer-Ersatz Ulreich ist es heute das erste CL-Spiel seit dem 1. Mai 2018. 

Vor Beginn | Salzburg hat jüngst am vergangenen Samstag den Betrieb in der österreichischen Bundesliga wieder aufgenommen und als Tabellenführer Rapid Wien mit 2:1 besiegt. Im Vergleich dazu verändert Trainer Jaissle seine Startelf auf einer Position: Seiwald beginnt für Bernede. 

Vor Beginn | Herzlich willkommen in der Champions League zum Hinspiel im Achtelfinale zwischen RB Salzburg und dem FC Bayern München.

Salzburg vs. FC Bayern heute live im TICKER: Die Aufstellung

Das ist die Aufstellung von Salzburg: Köhn - Kristensen, Solet, Wöber, Ulmer - Capaldo, Camara, Seiwald - Aaronson - Adeyemi, Okafor

 

Bayern setzt auf folgende Aufstellung: Ulreich - Pavard, Süle, Hernandez - Kimmich, Tolisso - Gnabry, T. Müller, L. Sané, Coman - Lewandowski

 

Salzburg vs. Bayern im LIVE-TICKER: Die Opta-Fakten vor der Partie heute

  • Die einzigen bisherigen Pflichtspiele zwischen RB Salzburg und Bayern München fanden in der vergangenen Saison in der UEFA Champions League statt, wobei die Bayern beide Spiele in der Gruppenphase gewannen (6-2 auswärts und 3-1 zu Hause).).
  • Es ist das vierte Mal, dass der FC Bayern München in der K.o.-Runde eines europäischen Wettbewerbs auf eine österreichische Mannschaft trifft. In den drei vorangegangenen Fällen (gegen den SK Rapid Wien im Pokal der Pokalsieger 1966/67 und den FK Austria Wien in den aufeinanderfolgenden Saisons im Europapokal der Landesmeister 1985/86 und 1986/87) kamen die Bayern jeweils weiter.
  • RB Salzburg hat nur eines seiner letzten sechs Europapokal-Spiele gegen deutsche Gegner im gewonnen (1U 4N), diesen Sieg gab es allerdings im letzten Heimspiel gegen eine deutsche Mannschaft (3-1 gegen Wolfsburg in der Gruppenphase). In diesen sechs Spielen hat Salzburg 18 Gegentore kassiert, das sind durchschnittlich drei pro Spiel.
  • Bayern München ist neben Liverpool und Ajax eines von drei Teams, die in dieser Saison alle sechs Spiele in der UEFA Champions League gewonnen haben. Vor dieser Saison haben nur drei Teams ihre ersten sieben Spiele einer UEFA-Champions-League-Spielzeit gewonnen, wobei die Bayern selbst 2019/20 die letzte Mannschaft waren, die dies geschafft hat (außerdem Real Madrid 2014/15 und Barcelona 2002/03).
  • Für RB Salzburg ist es das erste Spiel in der K.-o.-Phase der UEFA Champions League überhaupt. Nur drei der letzten neun Mannschaften, die ihr erstes Spiel in der K.-o.-Runde bestritten haben, waren dabei siegreich (Atalanta und RB Leipzig in der Saison 2019/20 und Wolfsburg in der Saison 2015/16).
  • Bayern München blieb in den letzten 21 Auswärtsspielen in der UEFA Champions League ungeschlagen (17S 4U), seit der Niederlage bei Paris Saint-Germain im September 2017. Das ist die längste Serie von aufeinanderfolgenden Auswärtsspielen ohne Niederlage eines Teams in der Geschichte des Europapokals der Landesmeister bzw. der UEFA Champions League.
  • Bayern Münchens Stürmer Robert Lewandowski hat 49 Auswärtsspiele in der UEFA Champions League bestritten und dabei 37 Tore erzielt. Damit hält er bereits vor seinem 50. Auswärtsspiel in diesem Wettbewerb den Rekord für die meisten Tore eines Spielers in den ersten 50 Auswärtsspielen in der UEFA Champions League (37, drei mehr als Lionel Messi mit 34).
  • RB Salzburgs Noah Okafor hat in den letzten beiden UEFA-Champions-League-Spielen in der Red-Bull-Arena jeweils getroffen und dabei insgesamt drei Treffer erzielt. Er könnte der erste Spieler von RB Salzburg werden, der in drei aufeinanderfolgenden CL-Heimspielen trifft.
  • Der 18-jährige Jamal Musiala hat in der UEFA Champions League bereits zwei Tore für Bayern München erzielt, eines davon bei seinem letzten Auftritt (gegen Barcelona am 6. Spieltag). Musiala könnte nun alleine zu Bayerns torgefährlichstem Teenager in der UEFA Champions League werden - Kingsley Coman ist der einzige andere Spieler, der vor seinem 20. Geburtstag zweimal für den Verein in der Königsklasse traf.
  • Bayern Münchens Leroy Sané war in dieser Saison bei sechs Einsätzen in der UEFA Champions League an neun Toren direkt beteiligt (fünf Tore und vier Vorlagen), was bereits seine meisten Torbeteiligungen in einer einzigen Saison in diesem Wettbewerb sind. Vor der K.-o.-Phase hatten nur Sébastien Haller (12) und Robert Lewandowski (11) in der UEFA Champions League 2021/22 mehr Torbeteiligungen als Sané (9).

Salzburg vs. Bayern heute live im TV und LIVE-STREAM? Alle Infos zur Übertragung

X vs. Y Salzburg vs. Bayern heute ...

 
im TV  DAZN 1
im LIVE-STREAM  DAZN
im LIVE-TICKER GOAL

In der Champions League wird heute das Hinspiel im Achtelfinale gespielt. In einem separaten Artikel auf unserer Seite erfahrt Ihr, wo das Duell zwischen Salzburg und Bayern heute live im TV und LIVE-STREAM läuft.

 

Salzburg vs. FC Bayern im LIVE-TICKER: Der Vorbericht zur Champions League heute

Für RB Salzburg ist es das größte Spiel der Klubgeschichte - für Bayern München eine gefährliche Pflichtaufgabe mit großem Pleite-Potenzial: Der ambitionierte deutsche Rekordmeister steht im Kampf um Europas Fußball-Thron im Achtelfinale der Champions League gegen den frechen Underdog aus Österreich massiv unter Druck.

Nach dem peinlichen 2:4 in Bochum herrscht bei den angeschlagenen Bayern ohnehin schon (Abwehr-)Alarm. Ein erneuter Ausrutscher im Hinspiel am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) würde die angespannte Lage noch einmal verschärfen.

Vorstandsboss Oliver Kahn übte bereits heftige Kritik an der Defensive - und auch Ehrenpräsident Uli Hoeneß sieht Defizite. "Ich habe gehört, dass die Stimmung in der Mannschaft sehr gut ist – vielleicht zu gut, es gibt zu wenig Reibung", sagte Hoeneß bei ServusTV und erwartet eine deutliche Steigerung. Routinier Thomas Müller versprach am Dienstag umgehend Besserung.

"Wenn wir so verlieren, kriegt das Selbstverständnis einen kleinen Kratzer, aber es wird auch die Ehre gekitzelt. Wir sind absolut heiß", sagte Müller - und unterstrich noch einmal ausdrücklich die großen Ambitionen der Bayern. "Es beginnt der Startschuss für die Phase, die extrem wichtig ist. Es geht gegen die Besten, und du willst zu den Besten in Europa dazugehören."

Für ihn fühle es sich "so an", betonte Müller unlängst, "als ob die Champions League in diesem Jahr ein großes Ding für uns werden kann". Mit einem kurzen Zwischenstopp im 137 km entfernten Salzburg, wohin sich der Rekordmeister am Dienstagnachmittag mit dem Bus aufmachte.

Die Schmach von Bochum war da intern bereits aufgearbeitet. Und Müller machte bei allen Problemen und aller Kritik an der Abwehr deutlich, "dass wir zusammenstehen".

Auch Trainer Julian Nagelsmann beschwor die Geschlossenheit, war sich aber bewusst, "dass wir einige Dinge verbessern müssen." Der FC Bayern müsse, so Müllers Ansatz, in den Spielen, "wenn es um die Wurst geht", wieder dahin kommen, "dass wir nicht den Druck von außen brauchen, um uns zu quälen".

Druck haben die Bayern auch diesmal genug. Ein Aus gegen Salzburg käme einer Sensation gleich und wäre nach dem frühen DFB-Pokal-Aus in Nagelsmanns Premieren-Saison fatal. Und RB, das erstmals die K.o.-Phase der Königsklasse erreicht hat, sieht durchaus eine Chance gegen den großen Nachbarn.

"Wir machen uns keinen Druck, den Druck hat Bayern. Wir sind motiviert und haben Lust. Wir können Bayern das Leben schwer machen", sagte der deutsche Nationalspieler Karim Adeyemi selbstbewusst.

Der deutsche RB-Coach Matthias Jaissle forderte seine Profis auf, "einfach Spaß" zu haben, "durch den Einzug ins Achtelfinale haben wir schon etwas Historisches erreicht".

Dass es nun auch noch gegen den FC Bayern geht? "Es gibt fast nichts Größeres für Salzburg. Das werden richtige Fußball-Spektakel", sagte Sportdirektor Christoph Freund und fügte forsch an: "Wir werden sicher nicht vor Ehrfurcht erstarren."

Nur eines hatte sich Freund nicht gewünscht: "In der Vergangenheit haben die Bayern, wenn sie verloren haben, eine richtige Reaktion gezeigt. Sie haben nur sehr, sehr selten zweimal hintereinander verloren."

Quelle: SID

Salzburg vs. FC Bayern heute im LIVE-TICKER: Das Champions-League-Duell im Überblick

  • Partie: FC Salzburg vs. FC Bayern München
  • Anpfiff: 21 Uhr
  • Ort: Red Bull Arena | Wals-Siezenheim