News Spiele
Mit Video

FC Bayern, News und Gerüchte heute: Hainer spricht über Süle und Coman, Zoff um Cuisance-Aktion - alles zum Rekordmeister heute

11:22 MEZ 20.12.21
Herbert Hainer Bayern
Hainer wird bei Süle und Coman deutlich, Cuisance leistet sich wohl einen Ausraster und der Katar-Deal sorgt weiter für Gesprächsstoff. Alles zum FCB.

Der FC Bayern München zum Start in die Winterpause. Sämtliche News und Gerüchte rund um den FCB am Montag findet Ihr hier.

Alles, was in den vergangenen Tagen beim FC Bayern passiert ist, in separaten Artikeln zum Nachlesen:

FCB, News: Bayern München "schadet Qatar Airways"

Die Sport- und Menschenrechtsexpertin Sylvia Schenk von Transparency International Deutschland hat den Umgang des FC Bayern mit dem Thema Qatar Airways kritisiert und dabei erklärt, dass der FCB seinem Sponsor damit auch schaden würde.

"Der FC Bayern geht mit seinen engagierten Fans völlig verkehrt um und schadet damit nicht nur der Vereinsdemokratie, sondern dem eigenen Sponsor Qatar Airways", sagte sie im Interview mit dem kicker.

Ihrer Meinung nach sollte sich der Vorstand der Münchner "an die Arbeit machen. Immerhin hat auch die DFL-Taskforce "Zukunft Profifußball" in ihrem Anfang Februar 2021 veröffentlichten Bericht festgehalten, wie fundamental ein verbindliches Menschenrechtskonzept ist", führt sie aus.

Dabei kritisierte sie auch die Aussagen von Karl-Heinz Rummenigge, der zuletzt betonte hatte, dass der FC Bayern "gutes Geld" durch das Sponsoring erhalten habe. "Wenn Karl-Heinz Rummenigge so die finanzielle Seite in den Vordergrund rückt, verstärkt er unnötig den Eindruck, es gehe im Fußball immer nur um Geld - egal auf wessen Kosten. Fußball kann, wenn er seiner Verantwortung in der eigenen Geschäftstätigkeit gerecht wird, die Achtung der Menschenrechte voranbringen und trotzdem Geld verdienen", sagte Schenk.

FC Bayern München: Benjamin Pavard spricht über Zukunft

Benjamin Pavard hat sich zu seiner Zukunft geäußert und dabei erklärt, dass er sich aktuell keinen Wechsel vorstellen könne.

"Aktuell liegt mein Fokus auf München", sagte der Franzose im Interview mit dem kicker. Zugleich betonte er, dass er sich auch einen Verbleib seiner Nationalmannschaftskollegen Corentin Tolisso und Kingsley Coman beim FCB wünschen würde. "Ich hoffe, dass ich mit beiden zusammenspielen kann, solange ich in München bin", sagte Pavard.

Dabei ist Pavard nach eigener Aussage derzeit sehr glücklich mit seiner Rolle beim FC Bayern. "Laut Statistik spiele ich regelmäßig, also fühle ich mich auch als Stammspieler. Wir haben zwar auf jeder Position einen harten Konkurrenzkampf, aber das zwingt mich dazu, jeden Tag noch härter an mir zu arbeiten und meine beste Leistung zu bringen - im Training oder während der Spiele", führte er aus.

Der Vertrag des 25-Jährigen, der in den vergangenen Wochen immer in der Startelf stand, läuft noch bis 2024.

FC Bayern, News: Trikotwurf vor Nagelsmanns Füße? Michael Cuisance scharf kritisiert

Dauerreservist Michael Cuisance hat beim FC Bayern München offenbar mit einem Aussetzer neben dem Platz für Aufsehen gesorgt. Nachdem er gegen den VfL Wolfsburg wieder nicht eingewechselt wurde, soll Cuisance Trainer Julian Nagelsmann der Bild zufolge sein Trikot vor die Füße geworfen haben. Ex-Stürmer Sandro Wagner äußerte sich bei Bild TV wie folgt: "Solche Aktionen sind sinnbildlich für einen Charakter. So ein Spieler hat dann natürlich bei Bayern nichts zu suchen."

"Cuisance weiß glaube ich, welches Standing er im Team hat und woran er bei Julian Nagelsmann ist", stellte Wagner klar und hielt dem jungen Franzosen auch seine Entscheidung vor: "Ich glaube schon, dass ihm im Sommer nahegelegt wurde, zu gehen. Und wenn er sich dann entscheidet, hier zu bleiben, muss er damit rechnen, dass Einsatzzeiten schwierig werden."

Auf seiner Position hat er nach der Rückkehr von Joshua Kimmich und Leon Goretzka wieder deutlich stärkere Konkurrenz als zuletzt. Dass Cuisance in der Rückrunde zu mehr Spielzeit kommt, darf nach solchen Aktionen bezweifelt werden. Wagner: "Früher hätte es für so eine Aktion eine Watschen gegeben. Heute darf man das natürlich nicht mehr."

FC Bayern: Präsident Herbert Hainer spricht über Verhandlungen mit Niklas Süle und Kingsley Coman

FCB-Präsident Herbert Hainer hat sich im Sport1-Doppelpass über die Verhandlungen mit Niklas Süle und Kingsley Coman gesprochen. Hinsichtlicher möglicher Gehaltsvorstellungen wurde der Bayern-Boss deutlich.

„Ich habe schon zu Kimmich und Goretzka gesagt, dass es keinen Grund gibt, Bayern zu verlassen. Sie können hier alles gewinnen und wir bezahlen sicherlich leistungsgerecht", sagte Hainer und fügte an: „Dass die Spieler ihren Gegenwert wollen, das ist legitim. Es ist aber auch legitim, dass wir als Klub sagen, wir sind nicht mehr bereit, dieses Geld zu bezahlen. Das haben wir ja bei David Alaba gemacht.“

Alaba war im Sommer ablösefrei zu Real Madrid gewechselt. Bei Süle könnte es ähnlich laufen, sein Vertrag läuft 2022 aus. Bei Coman hingegen könnten die Münchner im nächsten Jahr allerdings noch eine wohl üppige Ablösesumme generieren.

FC Bayern: Reservist Bouna Sarr spricht über möglichen Abschied

Bayern-Reservist Bouna Sarr hat in einem Interview mit der Sport-Bild über seine schwierige Situation beim Rekordmeister gesprochen.

"Ich soll nicht an die letzte Saison denken, aber man muss mir Vertrauen schenken. Der FC Bayern hat mich nicht umsonst verpflichtet", erklärte Sarr. Im letzten Jahr sei er durch seine "Verletzung beeinflusst" gewesen und habe daher einen schweren Stand: "Bayern ist ein Klub von großem Ansehen, es gibt aber weniger Nachsicht."

Dennoch gibt sich der 29-Jährige kämpferisch: "Der kommende Afrika Cup wird mir ermöglichen, für Senegal zu spielen. Ich werde das Turnier nutzen, um zu zeigen, was ich kann." Sollte der Rechtsverteidiger auch hiernach nicht zu mehr Einsatzminuten, könnte es im Sommer zu einer Trennung kommen: "Ich werde im Juni meine Situation analysieren."

FC Bayern München: Die kommenden Spiele des FCB

7. Januar 2022 | 20.30 Uhr

Bundesliga

FC Bayern München - Borussia M'Gladbach

15. Januar 2022 | 15.30 Uhr

Bundesliga

  1. FC Köln - FC Bayern München

23. Januar 2022 | 17.30 Uhr

Bundesliga

Hertha BSC - FC Bayern München