News Spiele
Primera Division

FC Barcelona oder Real Madrid: Thomas Tuchel will offenbar nach Spanien

17:15 MEZ 21.01.23
Thomas Tuchel Chelsea
Nach seinem Aus bei Chelsea weiß Thomas Tuchel offenbar genau, wo es als nächstes hingehen soll. Für seinen Traum lernt er angeblich sogar Spanisch.

WAS IST PASSIERT? Mehr als vier Monate nach seiner Entlassung beim FC Chelsea ist Thomas Tuchel weiterhin vereinslos. Nach Informationen von Sky Sport hat der ehemalige Blues-Trainer klare Pläne für seine Zukunft. Demnach hofft Tuchel nach Stationen in Deutschland, Frankreich und England als nächstes auf ein Engagement in Spanien.

WAS IST DER HINTERGRUND? Als Ziele hat der ambitionierte 49-Jährige offenbar Real Madrid oder den FC Barcelona auserkoren. Der Weltklubtrainer von 2021 meint es mit seinen Plänen offenbar ernst und nutzt seine freie Zeit, um Spanisch zu lernen. Eine Anstellung bei Tottenham, wie zuletzt spekuliert, sei derweil keine Option für ihn.

WIE GEHT ES WEITER? Tuchels bevorzugte Alternative ist dem Bericht zufolge der FC Barcelona. So ist Tuchel Bewunderer des Spielstils, den Pep Guardiola einst bei den Katalanen etablierte und schätzt die Jugendarbeit des Klubs. Mit Offensivstar Ousmane Dembélé arbeitete der gebürtige bayerische Schwabe zudem bereits beim BVB zusammen. Dass der dortige Trainer Xavi bald gehen muss, darf jedoch angezweifelt werden.

EIN BLICK AUF DIE ZAHLEN: Nach zehn Punkten aus den ersten sechs Ligaspielen musste Tuchel beim FC Chelsea im September seinen Hut nehmen. Zuvor hatte er mit dem Klub die Champions League, die Klubweltmeisterschaft und den UEFA-Supercup gewonnen. Unter Tuchels Nachfolger Graham Potter tun sich die Londoner weiter schwer und rangieren nach 20 Spielen auf dem zehnten Tabellenplatz.