News Spiele
Mit Video

Eintracht Frankfurt hält den FC Barcelona auf: Die Europa League im TICKER zum Nachlesen

23:06 MESZ 07.04.22
GERMANY ONLY: MARC-ANDRE TER STEGEN BARCELONA FILIP KOSTIC EINTRACHT FRANKFURT EUROPA LEAGUE 07042022
In der Europa League hat Frankfurt noch alle Chancen auf das Halbfinale. Gegen Barcelona gab es ein 1:1. Hier kommt das Spiel im TICKER zum Nachlesen

Eintracht Frankfurt kann weiter vom Halbfinale in der Europa League träumen. Das Team von Trainer Oliver Glasner kam im stimmungsvollen Viertelfinal-Hinspiel vor heimischer Kulisse gegen den Topfavoriten FC Barcelona zu einem 1:1 (0:0) und kann im Lieblingswettbewerb nach dem Triumphzug von 2019 von einer Sensation träumen.

Die Bundesliga freitags und sonntags LIVE auf DAZN sehen! Jetzt hier anmelden!

Ansgar Knauff (48.) traf für die Hessen, die in Europacup-Heimspielen ab dem Viertelfinale ebenso weiter ungeschlagen bleiben wie im eigenen Stadion gegen spanische Teams. Ferran Torres (66.) erzielte den Ausgleich für die Katalanen. Zum Weiterkommen reicht der SGE am kommenden Donnerstag im Camp Nou ein Sieg.

Eintracht Frankfurt vs. FC Barcelona: Die Europa League heute im LIVE-TICKER

1:1 (0:0)

Tore

1:0 Knauff (48.), 1:1 Ferran Torres (66.)

Aufstellung Frankfurt

Trapp - Tuta, Hinteregger, Ndicka - Knauff, Jakic (89. Rode), Sow, Kostic, Lindström (73. Hauge), Kamada (81. Toure) - Borre (89. Ache)

Aufstellung Barcelona

ter Stegen - Araujo, Pique (23. Lenglet), Garcia, Jordi Alba - Busquets, Gavi (62. F. de Jong), Pedri - Traore (62. Dembele), Aubameyang, Ferran Torres

Gelbe Karten

Kostic (45.+2), Tuta (61.), Jakic (82.)

Gelb-Rote Karte

Tuta (78.)

Fazit | Bereits in der kommenden Woche hat Eintracht Frankfurt im ausverkauften Camp Nou von Barcelona die Chance, ins Halbfinale einzuziehen. Jedes Unentschieden würde aufgrund der abgeschafften Auswärtstorregel für die Verlängerung reichen, ein Sieg würde das Weiterkommen bedeuten. Natürlich haben wir diese Partie dann wieder im Liveticker für Sie am Start. Schauen Sie vorbei.

Fazit | Ein einziger genialer Moment des FC Barcelona verhagelt Eintracht Frankfurt den sensationellen Heimsieg. Zunächst waren es nämlich die Hessen, die kurz nach der Pause durch Knauffs Traumtor in Führung gingen. Der Leihspieler vom BVB setzte einen Außenristschuss aus 18 Metern perfekt in den rechten Winkel (48.). In der Folge hätte die Eintracht sogar noch höher führen können, Lindström hatte nur Sekunden nach dem 1:0 die große Chance auf das zweite, ließ diese aber liegen. So war es ein genialer Doppelpass von de Jong und Torres, in dessen Folge der Spanier zum 1:1 einschob, der die Frankfurter Party etwas trübte (66.). In der Schlussphase konnten die Frankfurter nämlich zu zehnt, Tuta sah Gelb-Rot (78.), nicht mehr kontern.

Eintracht Frankfurt vs. FC Barcelona im LIVE-TICKER: ABPFIFF

90. | Drei Minuten gibt es noch obendrauf.

89. | Noch einmal tauschen die Hausherren doppelt. Ache kommt für den völlig ausgepumpten Borre. Zudem kommt Rode ins Spiel. Jakic hat Feierabend.

Eintracht Frankfurt vs. FC Barcelona im LIVE-TICKER: WECHSEL

89. | Wieder Eckball, dieses Mal von der linken Seite. Dieses Mal findet Dembele Lenglet am Fünfer, der den Ball knapp rechts am Pfosten vorbeisetzt.

87. | Eckball Dembele von der rechten Seite. Pique kommt am kurzen Pfosten nicht an den Ball. Frankfurt kann klären.

86. | Das Publikum gibt alles, pfeift die Gäste in Ballbesitz durchgehend aus. Die Schlinge wird immer enger.

84. | Barcelona schnürt die EIntracht jetzt ein, Entlastung gibt es nur noch selten. Hält das Bollwerk noch die restlichen Minuten stand?

82. | Jakic lässt de Jong auflaufen und sieht dafür die nächste Gelbe Karte. Bisher gingen alle vier Gelben der Partie an Spieler der Eintracht.

Eintracht Frankfurt vs. FC Barcelona im LIVE-TICKER: GELBE KARTE

81. | Glasner wechselt erneut. Toure kommt für Kamada.

Eintracht Frankfurt vs. FC Barcelona im LIVE-TICKER: WECHSEL

78. | Bitter! Tuta fliegt mit Gelb-Rot vom Platz. Gegen Pedri kommt der Verteidiger einen Schritt zu spät und tritt dem Spanier auf den Knöchel, sodass dieser seinen Schuh verliert. Klare Gelbe Karte und damit Gelb-Rot.

Eintracht Frankfurt vs. FC Barcelona im LIVE-TICKER: GELB-ROTE KARTE

76. | Immerhin mal wieder ein Abschluss. Jakic versucht es aus 25 Metern zentraler Position und verfehlt den Kasten unten links um gut einen Meter.

75. | Barcelona hat im zweiten Durchgang einen Gang zugelegt. Auch die Einwechslungen von Dembele und de Jong entfalten ihre Wirkung. Das wird eine knifflige Schlussviertelstunde für die Hausherren.

73. | Die Hausherren wechseln zum ersten Mal. Hauge kommt für Lindström, der viel gelaufen ist.

Eintracht Frankfurt vs. FC Barcelona im LIVE-TICKER: WECHSEL

71. | Die zweiten Bälle landen jetzt immer wieder bei den Gästen. Die Kräfte schwinden bei der Eintracht. Reagiert Glasner gleich?

69. | Die Katalanen sind jetzt vor allem im Gegenpressing stärker. Frankfurt darf nicht übermütig werden, muss konzentriert und vor allem diszipliniert weiter verteidigen.

66. | Jetzt ist es passiert. Dembele spielt Torres im Strafraum an, der einen Doppelpass auf engstem Raum mit de Jong spielt. Letztlich kann Torres aus gut elf Metern halbrechter Position vorbei an Trapp ins linke Eck schieben.

TOOOR! Eintracht Frankfurt vs. FC Barcelona 1:1 | Torschütze: Ferran Torres

65. | Barcelona wird jetzt etwas dominanter, was auch damit zu tun hat, dass Frankfurt nicht mehr so nah dran steht.

62. | Jetzt wechselt Barcelona zum ersten Mal - und das gleich doppelt. Zunächst kommt de Jong für Gavi. Außerdem kommt auch der ehemalige Dortmunder Dembele ins Spiel. Für ihn macht Traore Platz.

Eintracht Frankfurt vs. FC Barcelona im LIVE-TICKER: WECHSEL

61. | Tuta sieht die nächste Gelbe Karte für die Hausherren. Der Frankfurter lässt gegen Gaviria das Bein stehen.

Eintracht Frankfurt vs. FC Barcelona im LIVE-TICKER: GELBE KARTE

61. | Es ist schon wahnsinn! Die Führung für die Eintracht ist hochverdient. Insgesamt 14:3 Abschlüsse für die Hausherren. 

59. | Die Auswechselspieler der Katalanen machen sich bereits warm. Unter anderem hat Xavi noch Stars wiede Jong oder Dembele auf der Bank. Allzulange wird er mit seinen ersten Wechseln nicht mehr warten.

57. | Der nächste starke Angriff der Eintracht. Kostics Hereingabe vom linken Flügel kann Borre am Fünfer festmachen, aber nicht vorbei an Lenglet aufs Tor bringen. Der Innenverteidiger blockt zum Eckball.

55. | Die SGE ist griffig, bissig und aggressiv im Spiel gegen den Ball. Aktuell gibt es kein Durchkommen für die Gäste.

53. | Barcelona versucht wie schon vor der Pause, die Kontrolle zu erlangen. Frankfurt spielt das Spiel mit, wartet geduldig in der eigenen Hälfte und lässt sich durch das Kurzpassspiel der Katalanen keineswegs aus der Ruhe bringen.

51. | Ein perfekter Start in den zweiten Durchgang für die Eintracht. Hinter dem Barca-Tor leuchten Bengalos, die Stimmung kocht fast über.

49. | Und fast das 2:0 gleich hinterher. Kostic legt vom linken Flügel perfekt flach in die Mitte, wo Lindström die Kugel mit dem linken Fuß nur Zentimeter über den linken Winkel schießt. Ter Stegen hätte keine Abwehrchance gehabt.

48. | Was für ein Traumtor. Nach einem Eckball von der rechten Seite klärt Garcia den Ball mit dem Kopf vor die Füße von Knauff. Der Leihspieler vom BVB nimmt die Kugel an und zieht dann mit dem rechten Außenrist ab. Perfekt in den rechten Winkel. 

TOOOR! Eintracht Frankfurt vs. FC Barcelona 1:0 | Torschütze: Knauff

46. | Weiter gehts. Der zweite Durchgang läuft.

Eintracht Frankfurt vs. FC Barcelona im LIVE-TICKER: ANPFIFF ZUR 2. HALBZEIT

Pause | Eintracht Frankfurt war von Beginn an hellwach, von Nervosität war in den ersten 45 Minuten gegen den großen FC Barcelona nichts zu spüren. Die Hausherren hatten auch die beste Chance der Partie, als Sow in der 7. Minute frei am Elfmeterpunkt zum Abschluss kam, den Ball aber links am Kasten vorbeisetzte. Barcelona hat viel Ballbesitz, ist aber bislang nicht zwingend genug.

Eintracht Frankfurt vs. FC Barcelona im LIVE-TICKER: HALBZEIT

45.+2 | Kostic sieht die erste Gelbe Karte der Partie. Gegen Araujo tritt er nach dem Pfiff des Schiedsrichters noch einmal nach. Das sollte er dringend sein lassen.

Eintracht Frankfurt vs. FC Barcelona im LIVE-TICKER: GELBE KARTE

45. | Drei Minuten werden im ersten Durchgang noch nachgespielt.

44. | 7:2 Torschüsse für die Eintracht, 3:1 Schüsse auf das Tor des Gegners. Da geht richtig was für den Underdog.

42. | Die Eintracht macht es weiterhin ganz stark. Barcelona kommt überhaupt nicht zur Entfaltung und hätte sich über einen möglichen Rückstand nicht beschweren können.

39. | Jovanovic wird vom VAR an den Monitor geschickt. Auf dem Bildschirm erkennt der Unparteiische, dass Busquets erst den Ball und dann erst Borre trifft. Der Elfmeter wird zurückgenommen.

38. | Es gibt Elfmeter für Frankfurt. Kostics flache Hereingabe von der linken Seite kann ter Stegen am Fünfer nicht festhalten. So setzt Borre nach und wird anschließend von Busquets gefällt. Schiedsrichter Jovanovic zeigt sofort auf den Punkt.

36. | Mal wieder ein Abschluss. Lindström bekommt die Kugel nach einem Freistoß von Kostic im linken Rückraum und zieht sofort ab. Der Ball fliegt gut zwei Meter rechts oben vorbei.

34. | Xavi ist nicht zufrieden. Seine Mannschaft kommt mit der guten Verteidigungsarbeit der Hausherren noch nicht wirklich zurecht. Vor allem vn Edeltechniker Pedri ist bislang nichts zu sehen.

31. | Gute Aktion der Gäste. Busquets chippt die Kugel aus 30 Metern perfekt in den Lauf von Gaviria, der dann frei im Sechzehner nach innen köpft. Dort hätte Torres frei abschließen können, kommt aber hauchzart nicht an den Ball. Wenig später geht auch noch die Fahne des Assistenten hoch.

28. | Knauff setzt sich im Eins-gegen-eins auf der rechten Seite gegen Alba durch und flankt flach an den Fünfer. Ter Stegen hat die Kugel im Nachfassen vor Borre.

27. | Bei Barcelona scheint etwas wenig Bewegung in vorderster Front zu herrschen. Nicht zum ersten Mal winkt Busquets wild durch die Gegend und muss dann wieder den Weg hintenrum nehmen.

25. | Frankfurt beweist Geduld - und genau diese wird heute vonnöten sein. Barcelona versucht, die Hausherren zu locken, was jedoch nicht gelingen will.

23. | Barcelona muss das erste Mal wechseln - höchstwahrscheinlich verletzungsbedingt. Pique geht kopfschüttelnd vom Feld, Lenglet übernimmt in der Innenverteidigung.

Eintracht Frankfurt vs. FC Barcelona im LIVE-TICKER: WECHSEL

22. | 75 Prozent Ballbesitz für die Gäste. Frankfurt jedoch lässt nahezu nichts zu, steht sicher gegen den Ball.

19. | Das Zentrum macht die Eintracht dicht, Barca muss so über die Außen spielen. In der Nähe der Seitenauslinien packen die Frankfurter dann zu.

17. | Barcelona kommt noch nicht so richtig rein. Frankfurt verteidigt clever, geht nicht zu früh drauf, sondern wartet gut ab.

14. | Traore ist auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durch und flankt scharf in die Mitte. Dort klärt Hinteregger knapp vor Aubameyang und wird dabei sogar noch gefoult.

12. | Die Ballbesitzphasen der Gäste werden stets mit gellenden Pfiffen von der Tribüne begleitet. Bislang zeigt das hier und da Wirkung.

10. | Nächste gute Flanke von Kostic von der linken Seite. Gaviria klärt im letzten Moment im Fünfer vor dem heranstürmenden Knauff. Starker Beginn der Eintracht.

9. | Barca ist auf Ballbesitz, auf Spielkontrolle aus. Frankfurt läuft viel hinterher, kommt aber bisher in schnelle Umschaltsituationen.

7. | Den muss er doch machen! Lindström ist auf dem rechten Flügel frei durch und zieht in den Strafraum ein. Kurz vor der Grundlinie legt er perfekt zurück an den Elfmeterpunkt, wo Sow mutterseelenallein zum Abschluss kommt - und die Kugel knapp links am Pfosten vorbei schiebt.

5. | Auf der Gegenseite haben auch die Frankfurter ihren ersten Abschluss. Nach Kamadas Hereingabe kommt Knauff im halbrechten Rückraum zum Abschluss, zögert aber etwas zu lange. So blockt Gaviria mit dem Bauch zum Eckball.

3. | Der erste Abschluss gehört den Gästen - und Trapp muss gleich eingreifen. Torres zieht aus gute 20 Metern zentraler Position in ab und zwingt den Frankfurter Keeper zu einer Glanzparade im eigenen rechten Torwinkel. Trapp lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen noch über die Latte.

1. | Los gehts. Der Ball rollt.

Eintracht Frankfurt vs. FC Barcelona im LIVE-TICKER: ANPFIFF

Vor Beginn | Über 300.000 Ticket-Anfragen hat es im Vorfeld an das Spiel gegeben, zum erstem Mal seit Pandemie-Beginn ist der Deutsche Bank Park damit wieder ausverkauft. Die Stimmung ist schon vor dem Anpfiff bestens, denn auch die aktive Fanszene feiert heute ihr Comeback auf der Tribüne - natürlich inklusive kleiner Choreographie.

Vor Beginn | Werfen wir einen Blick auf das Schiedsrichtergespann des Abends. Leitender Unparteiischer ist der Serbe Srdjan Jovanovic, ihm assistieren seine Landsleute Uros Stojkovic und Milan Mihajlovic. Vierter Offizieller ist Fran Jovic aus Kroatien, als VAR fungiert Pol van Boekel aus den Niederlanden.

Vor Beginn | Der große FC Barcelona, der nach schwachem Saisonstart unter Vereinslegende Xavi Hernandez wieder zurück in die Spur fand, bekam es in der RUnde der letzten Sechzehn mit Galatasaray Istanbul zu tun und gilt nun als einer der Top-Favorit auf den Titel. Dass die Katalanen den Wettbewerb ernst nehmen, ist sicher. Nach dem Aus in der Champions League, der Copa del Rey und einem Rückstand von zehn Punkten auf Tabellenführer Real Madrid in der heimischen Liga ist die Europa League die letzte realistische Titelchance.

Vor Beginn | Schon im Achtelfinale hatte es die Eintracht in der Europa League mit einem spanischen Team zu tun. Gegen Betis Sevilla setzten sich die Hessen im Rückspiel durch ein 1:1 nach Verlängerung durch. Das Hinspiel in Andalusien hatte der Bundesligist mit 2:1 gewonnen.

Vor Beginn | Xavi ändert seine Startaufstellung im Vergleich zum 1:0-Heimsieg am vergangenen La-Liga-Spieltag gegen den FC Sevilla auf drei Positionen. Garcia, Gaviria und Traore beginnen für Dani Alves, de Jong und Dembele.

Vor Beginn | Eine Änderung nimmt Trainer Oliver Glasner im Vergleich zum 0:0 gegen Greuther Fürth am vergangenen Bundesligaspieltag an seiner Startelf vor: Hinteregger rutscht für Kapitän Hasebe in die Dreierkette.

Vor Beginn | Herzlich willkommen zum Europa-League-Duell zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Barcelona.

Eintracht Frankfurt vs. FC Barcelona: Das Europa-League-Duell heute im LIVE-TICKER - die Aufstellungen

Frankfurt: Trapp - Tuta, Hinteregger, Ndicka - Knauff, Jakic, Sow, Kostic, Lindström, Kamada - Borre

Barcelona: ter Stegen - Araujo, Pique, Garcia, Jordi Alba - Busquets, Gavi, Pedri - Traore, Aubameyang, Ferran Torres

Eintracht Frankfurt vs. FC Barcelona: Das Europa-League-Duell heute im LIVE-TICKER - die SID-Vorschau

Bei Eintracht Frankfurt kennt die Euphorie vor "dem Jahrhundertspiel" gegen den FC Barcelona keine Grenzen. Der unbändige Glaube an die Sensation soll die "Euro-Adler" beflügeln.

250.000 Ticketanfragen, mehr als ein Dutzend Kameras beim Abschlusstraining - und gleich reihenweise leuchtende Spieleraugen: Das "Jahrhundertspiel" elektrisiert ganz Frankfurt. Doch zur reinen Kür soll das Viertelfinal-Duell mit dem FC Barcelona nicht werden, die "Euro-Adler" träumen in ihrem Lieblingswettbewerb von der größtmöglichen Sensation. "Wir haben in dieser Saison gegen die Bayern 2:1 und 0:1 gespielt, in einem K.o.-Spiel wären wir so in der Verlängerung. Wer das gegen Bayern schafft, kann es auch gegen Barcelona schaffen", frohlockte Trainer Oliver Glasner.

Sein Team werde auch gegen den "großen FC Barcelona" auf Sieg spielen, führte er aus: "Wenn ich mit meiner Tochter 'Vier Gewinnt' spiele, will ich auch gewinnen. Dann bin ich vielleicht ein schlechter Vater, aber wir sind erfolgshungrig." Man werde "die Feste feiern, wie sie eben fallen", kündigte Vorstandssprecher Axel Hellmann schonmal optimistisch an: "Es ist die größtmögliche Paarung, die es hätte geben können - ein Jahrhundertspiel".

Vor 48.500 euphorisierten Zuschauern will Eintracht Frankfurt am Donnerstag (21 Uhr) den Grundstein für den zweiten Halbfinal-Einzug nach 2019 legen. Das unter Vereins-Ikone Xavi wiedererstarkte Barca strahle nochmal "einen Tick mehr Glanz aus" als alle damaligen Gegner, sagte Sebastian Rode dem kicker: "Das wird eines meiner Highlights in meiner Karriere." Er erwarte "eine magische Nacht".

Auch Glasner konnte seine Vorfreude nicht verbergen. Es gehe darum die Euphorie und Begeisterung von außen aufzunehmen, "aber so, dass es nicht wild wird", sagte der Österreicher: "Wir hoffen, dass es jetzt noch nicht zu Ende geht." Dafür erwarte er einen ganz anderen Auftritt als beim enttäuschenden 0:0 gegen Bundesliga-Schlusslicht SpVgg. Greuther Fürth.

"Wir werden Barcelona nicht 90 Minuten festnageln können, sie haben eine sehr, sehr gute Balance, viel Ballbesitz und sind stark im Gegenpressing. Wir müssen sehr diszipliniert sein", sagte Glasner der Sport Bild: "Aber es werden auch immer wieder Räume entstehen. Ich denke, dass wir uns einige klare Torchancen erspielen können, da müssen wir effektiv sein."

Die Außenseiterrolle tue der Eintracht "ganz gut", betonte Rode: "Wir haben nichts zu verlieren." Es müsse "natürlich vieles zusammenkommen, damit wir unangenehm werden für Barcelona. Aber wir haben auch unsere Stärken und Waffen." Die benennt Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen. "Grundsätzlich wissen wir, dass sie physisch stärker sind als wir, das ist einfach so. Ich glaube, das ist eine der physisch stärksten Mannschaften in der Bundesliga", sagte der Barca-Schlussmann im RTL/ntv-Interview.

Einige Statistiken dienen der launischen Diva vom Main zudem als Mutmacher. Noch nie verloren die Hessen im eigenen Stadion gegen ein spanisches Team, dazu gab es in Europapokalheimspielen ab dem Viertelfinale bislang zwölf Siege und vier Remis - keine einzige Pleite.

"Wer gegen den Fünften aus Spanien weiterkommt", der könne das auch gegen den Zweiten aus Spanien schaffen, sagte Glasner etwas provokant. An fehlendem Glauben und mangelnder Zuversicht wird das nächste Euro-Wunder also nicht scheitern.

Eintracht Frankfurt vs. FC Barcelona: Das Europa-League-Spiel heute im LIVE-TICKER - die Opta-Fakten

  • Es ist das erste Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften im Europapokal. Eintracht Frankfurt ist seit acht Spielen gegen spanische Gegner ungeschlagen (5S 3U) und hat noch nie zu Hause gegen ein spanisches Team verloren (2S 2U).
  • Barcelona hat in den letzten drei Spielen gegen deutsche Teams im Europapokal 14 Gegentore kassiert, wobei alle drei Spiele gegen den FC Bayern München stattfanden. Ohne die Spiele gegen die Bayern ist man seit der Auswärtsniederlage gegen Bayer 04 Leverkusen im September 2001 seit 21 Spielen gegen deutsche Mannschaften ungeschlagen (17S 4U).
  • Eintracht Frankfurt hat im Europapokal ab dem Viertelfinale zu Hause nicht verloren (16 Spiele – 12S 4U) - so viele Heimspiele bestritt keine andere Mannschaft ab dem Viertelfinale im Europapokal, ohne eine Niederlage zu erleiden.
  • Barcelona hat in den letzten 20 Spielen im UEFA-Pokal/Europa League nur dreimal verloren (11S 6U), wobei alle drei Niederlagen in Auswärtsspielen kassiert wurden (gegen Celta de Vigo im März 2001, Liverpool im April 2001 und Celtic im März 2004).
  • Barcelonas Pierre-Emerick Aubameyang hat in der UEFA Europa League 24 Tore erzielt, keines davon per Elfmeter. Der einzige Spieler mit mehr Toren ohne Elfmeter in diesem Wettbewerb ist Radamel Falcao (27).

Eintracht Frankfurt vs. FC Barcelona: Das Europa-League-Duell heute im LIVE-TICKER - die Übertragung

Frankfurt vs. FC Barcelona heute live ...

... im TV

RTL

... im LIVE-STREAM

RTL+

... im LIVE-TICKER

GOAL

Eintracht Frankfurt vs. FC Barcelona: Das Europa-League-Duell heute im LIVE-TICKER - die Infos

Partie: Eintracht Frankfurt vs. FC Barcelona

Ort: Deutsche Bank Park, Frankfurt

Datum: 07.04.2022