News Spiele
Mit Video

BVB heute, News und Gerüchte: Ince glaubt nicht an Haaland-Transfer zu United, Hummels wettert gegen den VAR

10:22 MEZ 19.02.22
Erling Haaland Roy Keane
Erling Haaland zu ManUnited? Für Paul Ince ist das wegen eines Vorfalls in der Vergangenheit unvorstellbar. Die BVB-News am Samstag.

Borussia Dortmund heute am Samstag (19. Februar), zwei Tage nach der üblen Pleite in der Europa League gegen die Glasgow Rangers. Hier gibt es alle News rund um den BVB.

Und hier haben wir alle Entwicklungen der vergangenen Tage noch einmal zusammengefasst:

BVB, Transfers: Haaland wegen Keane nicht zu Manchester United?

Der langjährige ManUnited-Mittelfeldspieler Paul Ince glaubt nicht an einen Wechsel von Borussia Dortmunds Stürmer Erling Haaland zu den Red Devils. Für ihn ist klar: Das böse Foul von Ex-United-Kapitän Roy Keane an Haalands Vater Alf-Inge im Jahr 2001 hat die Chancen auf ein Engagement des Stürmers beim englischen Rekordmeister nachhaltig beschädigt.

Die Bundesliga live mit Sky Ticket erleben

Ince sagte GOAL und SPOX bei einem Event von Genting Casino: "United braucht einen Stürmer. Aber mit Haaland ist es schwierig wegen der Situation mit seinem Vater und Keane in Old Trafford. Ich kann mir deswegen nicht vorstellen, dass er dorthin geht. Und ohne Champions League schonmal gar nicht."

Bei besagtem Foul hatte Keane Haaland senior im Manchester-Derby rüde gefoult und diesem auf das Knie getreten. Dafür wurde der Ire mit einer Geldstrafe und einer Sperre belegt, Haaland erholte sich von der daraus resultierenden Verletzung nie mehr so richtig und beendete 2004 seine Laufbahn.

ManUnited war bereits vor Erling Haalands Wechsel zu Borussia Dortmund an dem jungen Torjäger interessiert und wird auch nun als möglicher neuer Arbeitgeber für die kommende Saison gehandelt.

BVB, News: Hummels kritisiert VAR bei Mainz gegen Leverkusen

Mats Hummels hat den Videoschiedsrichter für dessen strittige Entscheidung beim Spiel zwischen dem FSV Mainz 05 und Bayer Leverkusen kritisiert.

Beim Zwischenstand von 1:1 hatte Karim Onisiwo in der 60. Minute zum vermeintlichen 2:1 für Mainz 05 getroffen. Nach Eingreifen des Videoassistenten aus Köln sichtete jedoch Schiedsrichter Benjamin Cortus die Bilder am Spielfeldrand und nahm den Treffer zurück.

Maoussa Niakhate hatte zuvor im Abseits gestanden. Der Innenverteidiger hatte allerdings weder den Ball berührt noch aktiv in das Geschehen eingegriffen. Ein Gegenspieler oder auch Leverkusens Keeper Lukas Hradecky wurden bei Onisiwos Kopfballtor nicht behindert.

Die Szene hatte anschließend nicht nur auf dem Platz für Diskussionsstoff gesorgt, sondern auch im Netz. Unter den Kritikern befand sich auch BVB-Abwehrchef Mats Hummels. "Jetzt wird es völlig sinnlos mit dem VAR", schrieb der 33-Jährige bei Twitter.

BVB, Transfers: Süle soll Adeyemi-Wechsel angedeutet haben

Der künftige BVB-Innenverteidiger Niklas Süle hat nach dem Champions-League-Spiel des FC Bayern gegen RB Salzburg angeblich den Wechsel von Karim Adeyemi zum BVB verraten. Das berichten die Salzburger Nachrichten.

Demnach habe Süle, der im Sommer ablösefrei vom Rekordmeister nach Dortmund wechselt, bei der Dopingkontrolle nach der Partie eine vielsagende Andeutung in Richtung Adeyemi gemacht. "Wir sehen uns im Sommer beim Trainingsauftakt", zitiert die Lokalzeitung den Nationalspieler.

Adeyemi wird bereits seit einigen Wochen und Monaten mit einem Wechsel ins Ruhrgebiet in Verbindung gebracht. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge sind sich Spieler und Verein bereits einig, nur bei der Ablösesumme soll es noch Unstimmigkeiten geben. Angeblich fordere Salzburg mindestens 40 Millionen Euro für den 20-Jährigen.

BVB, Spielplan: Die kommenden Partien

Datum

Wettbewerb

Begegnung

20. Februar | 17.30 Uhr

Bundesliga | 23. Spieltag

BVB vs. Gladbach

24. Februar | 21 Uhr

Europa League | Rückspiel Zwischenrunde

Glasgow Rangers vs. BVB

27. Februar | 17.30 Uhr Uhr

Bundesliga | 24. Spieltag

FC Augsburg vs. BVB