News Spiele
Mit Video

BVB, News und Gerüchte: Spekulationen um Transfers von Prince Aning und Donny van den Beek

09:00 MEZ 14.01.22
ONLY GERMANY Prince Aning Goktan Gurpuz Ajax Borussia Dortmund 2021
Ein kommender und ein ehemaliger Ajax-Star werden beim BVB gehandelt. Außerdem in den Dortmund-News: Marco Rose spricht über Felix Zwayer.

Borussia Dortmund heute am Freitag. Sämtliche News und Gerüchte rund um den BVB gibt es hier.

Alle Entwicklungen der vergangenen Tage findet Ihr hier noch einmal zum Nachlesen:

BVB, Gerücht: Prince Aning soll wohl von Ajax kommen

Borussia Dortmund zeigt offenbar konkretes Interesse am niederländischen Junioren-Nationalspieler Prince Aning von Ajax Amsterdam. Das berichten die Ruhr Nachrichten. Demnach laufen bereits die Verhandlungen zwischen dem BVB und dem 17 Jahre alten Linksverteidiger.

Anings Vertrag bei Ajax läuft im Sommer aus, er könnte dann also ablösefrei zu den Schwarzgelben wechseln. Am Mittwoch weilte er vor Ort, um sich ein Bild vom Trainingszentrum in Brackel zu machen.

Aning wurde in Amsterdam geboren und spielt seit 2012 in der Ajax-Jugend. Er ist aktueller U18-Auswahlspieler der Niederlande.

BVB, News: Rose hofft auf Rückkehr von Zwayer

Trainer Marco Rose von Bundesligist Borussia Dortmund hofft auf eine Rückkehr von Schiedsrichter Felix Zwayer. "Ich wünsche ihm eine gute und ruhige Phase. Ich hoffe, mit dem Ergebnis, dass er wieder Spaß daran findet, Fußballspiele zu pfeifen", sagte Rose vor dem Spiel gegen den SC Freiburg am Freitag .

Zwayer hat sich nach den heftigen Diskussionen um seine Person infolge des Topspiels zwischen dem BVB und Bayern München Anfang Dezember (2:3) eine Auszeit genommen. "Felix Zwayer will mental wieder zu sich kommen und die Ereignisse im Nachgang des Spiels in Dortmund reflektieren", hatte Schiedsrichter-Boss Lutz Michael Fröhlich erklärt.

Die Debatte um Zwayer wurde durch den Dortmunder Jungstar Jude Bellingham ausgelöst. Der Engländer hatte den Unparteiischen nach dem Spiel gegen die Bayern verbal hart attackiert: "Man gibt einem Schiedsrichter, der schon mal Spiele verschoben hat, das größte Spiel in Deutschland. Was erwartest du?"

Rose erklärte am Donnerstag noch einmal, dass sich der BVB "nicht richtig behandelt gefühlt" habe: "Wir hatten den Eindruck, dass die Schiedsrichter-Leistung nicht gepasst hat."

Die Kritik gehört für Rose dazu. "Wenn man in dem Bereich arbeitet, wo wir tätig sind, ist klar, dass du immer wieder Dinge über dich hören und lesen musst. Damit musst du umgehen können", sagte der BVB-Coach. Er selbst sei "immer für den Dialog" bereit.

Bellingham, der für seine Aussage 40.000 Euro Strafe zahlen musste, bezog sich auf die Verstrickung Zwayers in den Manipulationsskandal um den früheren Schiedsrichter Robert Hoyzer. Dass der Vorwurf nicht aufgearbeitet wurde, beschäftigt Zwayer nach wie vor.

Der Ursprung der Debatte liegt im Jahr 2004. Damals hatte Zwayer den Akten zufolge als Assistent Geld von Drahtzieher Hoyzer angenommen. Später deckte er den Skandal mit auf, eine Manipulation wurde ihm trotz Sperre nie nachgewiesen.

BVB, Gerücht: Donny van de Beek zu Borussia Dortmund?

Donny van de Beek wird offenbar Borussia Dortmund zur Leihe angeboten. Der BVB zeigte an dem Niederländer bereits Interesse, bevor dieser 2020 von Ajax Amsterdam zu Manchester United wechselte.

Van de Beek war einst für 39 Millionen Euro zu den Red Devils gegangen. Seit er auf der Insel spielt, konnte er nie an seine starke Form aus Amsterdam anknüpfen. Bislang stand er lediglich in vier Premier-League-Spielen in der Startformation - in der aktuellen Saison war dies noch gar nicht der Fall.

Dadurch verlor van de Beek auch seinen Platz in der niederländischen Nationalmannschaft. Es ist also nachvollziehbar, dass er dem Bericht zufolge gerne im Januar wechseln würde. Bis 2025 läuft van de Beeks Vertrag in Manchester noch.

BVB-Spielplan: Die nächsten Partien von Borussia Dortmund

Datum

Wettbewerb

Begegnung

14. Januar | 20.30 Uhr

Bundesliga | 19. Spieltag

BVB vs. SC Freiburg

18. Januar | 20.45 Uhr

DFB-Pokal | Achtelfinale

FC St. Pauli vs. BVB

22. Januar | 15.30 Uhr

Bundesliga | 20. Spieltag

1899 Hoffenheim vs. BVB