News Spiele
Mit Video

BVB, News und Gerüchte: Manchester United kontaktiert wohl Zagadou, baldige Einigung mit Frankreich-Juwel? Alles zu Borussia Dortmund heute

14:40 MEZ 06.01.22
Dan Axel Zagadou Borussia Dortmund 2021
Manchester United nimmt wohl Kontakt zu Dan-Axel Zagadou auf. Derweil steht der BVB offenbar vor dem Transfer von Frankreich-Juwel Mohamed-Ali Cho.

Borussia Dortmund heute am Donnerstag. Sämtliche News und Gerüchte rund um den BVB kurz vor dem Rückrundenauftakt gibt es hier.

Alle Entwicklungen der vergangenen Tage findet Ihr hier noch einmal zum Nachlesen:

BVB, News heute: Baldige Einigung mit Frankreich-Juwel Cho?

Borussia Dortmund hat offenbar gute Aussichten auf eine Verpflichtung des französischen U21-Nationalspielers Mohamed-Ali Cho vom SCO Angers.

Nachdem die L'Equipe kürzlich über das Interesse des BVB am 17-jährigen Stürmer berichtet hatte, geht das Online-Portal fussballtransfers.com nun noch einen Schritt weiter und schreibt von einer bevorstehenden Einigung.

Demnach soll sich die Ablösesumme auf 20 Millionen Euro belaufen. Zunächst soll Cho die Rückrunde auf Leihbasis weiter in Angers bestreiten, ehe er sich dann im Sommer dem BVB anschließt.

Trotz seines jungen Alters absolvierte Cho bereits 41 Einsätze für die Profis von Angers. In der laufenden Saison wurde er bislang 18-mal in der Ligue 1 eingesetzt (zwei Tore).

BVB, Gerücht: Manchester United kontaktiert Zagadou

Manchester United ist offenbar an der Verpflichtung von BVB-Verteidiger Dan-Axel Zagadou (22) interessiert. Das berichtet das Online-Portal fussballtransfers.com.

Demnach habe der englische Rekordmeister bereits Kontakt mit Zagadous Berater Moussa Sissoko aufgenommen, um die Möglichkeit eines etwaigen Transfers auszuloten. United-Trainer Ralf Rangnick gilt als Anhänger des Innenverteidigers.

Neben den Red Devils soll auch Newcastle United an Zagadou, dessen Vertrag beim BVB am Saisonende ausläuft, dran sein.

Borussia Dortmund, News: Ex-BVB-Profi Aubameyang positiv auf das Coronavirus getestet

Der ehemalige Dortmunder Profi Pierre-Emerick Aubameyang ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies meldete die französische Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag.

Neben Aubameyang wurde auch dessen Nationalmannschaftskollege Mario Lemina (OGC Nizza) positiv getestet. Die gabunische Mannschaft bereitet sich in Kamerun gerade auf den Afrika-Cup vor.

Arsenal-Star Aubameyang, Lemina und Assistenztrainer Yala Anicet seien am Donnerstagmorgen bei einem Antigentest positiv getestet worden. "Sie haben einen PCR-Test durchgeführt und befinden sich derzeit in ihrem Hotel isoliert", sagte der gabunische Nationaltrainer Patrice Neveu gegenüber AFP. Die Infizierten hätten "keine Symptome". Das Ergebnis eines PCR-Tests zur Bestätigung steht noch aus.

Quelle: SID

BVB - Kehl über Haaland-Transfer: "Werden es besprechen"

Borussia Dortmund: Die nächsten BVB-Spiele

Datum

Wettbewerb

Begegnung

08. Januar | 18.30 Uhr

Bundesliga | 18. Spieltag

Eintracht Frankfurt vs. Borussia Dortmund

14. Januar | 20.30 Uhr

Bundesliga | 19. Spieltag

Borussia Dortmund vs. SC Freiburg

18. Januar | 20.45 Uhr

DFB-Pokal | Achtelfinale

FC St. Pauli vs. Borussia Dortmund