News Spiele
Mit Video

FC Barcelona: Spotify wird angeblich neuer Sponsor

08:03 MEZ 08.02.22
Joan Laporta Xavi Barcelona 2021-22
Der hochverschuldete FC Barcelona darf sich offenbar über einen Geldregen freuen. Die Katalanen sollen Spotify als Sponsor an Land gezogen haben.

Der mit 1,3 Milliarden Euro verschuldete spanische Gigant FC Barcelona lässt anscheinend eine neue Geldquelle sprudeln. Medienberichten zufolge werden die Katalanen am Dienstag eine 280 Millionen Euro schwere Kooperation mit dem Audiostreaming-Anbieter Spotify bekannt geben.

Der Sponsorenvertrag über drei Jahre ab der kommenden Saison umfasst laut Radio Catalunya Trikotwerbung jeweils bei der ersten Mannschaft der Männer und Frauen sowie die Namensrechte für das legendäre Stadion Camp Nou.

Spotify steigt wohl bei Barca ein: Frisches Geld für Haaland?

Zuletzt hatte der FC Barcelona seine Ausgaben für Spielergehälter drastisch reduziert, um die Vorgaben der Liga erfüllen zu können. Zugänge wie der spanische Nationalspieler Ferran Torres (Manchester City, Ablöse 55 Millionen Euro) konnten nicht gemeldet werden, ohne andere Profis von der Gehaltsliste zu streichen. Angeblich besteht bei Barca dennoch großes Interesse an Erling Haaland von Bundesligist Borussia Dortmund.

Ein kürzlich vorgestellter interner Prüfungsbericht ergab laut Verein Veruntreuung und "schwerwiegende kriminelle Handlungen" der früheren Führung unter dem Präsidenten Josep Maria Bartomeu.