News Spiele
Mit Video

Barcelona hat Interesse an Basel-Stürmer Arthur Cabral

11:42 MEZ 25.11.21
Arthur Cabral Barcelona
Arthur Cabral könnte demnächst für den FC Barcelona stürmen. Die Katalanen müssen dafür allerdings zunächst finanziellen Spielraum schaffen.

Von Adria Soldevila, Mario Cortagena und Oliver Maywurm

Der FC Barcelona hat nach Informationen von GOAL und SPOX Interesse an Mittelstürmer Arthur Cabral vom FC Basel.

Der neue Trainer Xavi hat sein grünes Licht für die Bemühungen um den 23-jährigen Brasilianer gegeben. Gut für Barca: Mit Deco, der kürzlich ins Spielerberatergeschäft eingestiegen ist, führte ein ehemaliger Starspieler der Blaugrana die ersten Gespräche mit Cabrals Agenten. Zudem stammt Deco wie Cabral aus Brasilien.

Kommt Cabral? Barca müsste erst Spieler abgeben

Cabral, der in der laufenden Saison mit bis dato 23 Toren und acht Vorlagen in 24 Pflichtspieleinsätzen auf sich aufmerksam macht, steht in Basel noch bis 2023 unter Vertrag. Nach Informationen von GOAL und SPOX müsste Barcelona für den Torjäger eine Ablöse zwischen zwölf und 15 Millionen Euro in die Schweiz überweisen.

Um den Transfer möglicherweise schon im Januar stemmen zu können, müssten die finanziell arg gebeutelten Spanier jedoch zunächst Spieler aus dem aktuellen Kader abgeben. Auch Leihen würden bereits helfen, eine solche soll zum Beispiel bei Mittelstürmer Luuk de Jong angedacht sein.

Für den Niederländer hat Xavi wohl keine Verwendung - da Sergio Agüero (Herzprobleme) und Martin Braithwaite (Knieverletzung) noch länger ausfallen, steht Barca derzeit allerdings nur de Jong als echte zentrale Spitze zur Verfügung. Auch deshalb soll Cabral möglichst schon im Januar verpflichtet werden.

Cabral war 2019 von Palmeiras nach Basel gewechselt. Dank seiner starken Leistungen für den Schweizer Topklub wurde er im Oktober sogar erstmals für die brasilianische Nationalmannschaft nominiert.