News Spiele
Mit Video

3. Liga: Türkgücü München meldet Insolvenz an

14:23 MEZ 31.01.22
Türkgücü München 2021
Türkgücü München muss Insolvenz anmelden. Ob der Spielbetrieb bei dem Drittligisten fortgeführt werden kann, ist aktuell noch offen.

Drittligist Türkgücü München hat am Montag Insolvenz angemeldet. Das geht aus Dokumenten des Münchner Amtsgerichts vor.

Der Klub hat sich bislang noch nicht dahingehend geäußert. In den vergangenen Tagen hatte es aufgrund einer Finanzlücke von zwei Millionen Euro bereits Gerüchte über die Zahlungsunfähigkeit des Vereins aus München gegeben.

3. Liga: Türkgücü München meldet Insolvenz an

Laut der DFB-Statuten droht Türkgücü nun ein Abzug von neun Punkten für die laufenden Saison. Somit würde der ambitionierte Klub, der spätestens 2023 in die 2. Bundesliga aufsteigen wollte, auf den letzten Tabellenplatz der 3. Liga zurückfallen.

Der Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz beträgt nach aktuellem Stand zehn Zähler. Ob der Spielbetrieb fortgeführt werden kann, ist noch offen.

Türkgücü hatte bereits vor mehr als einem Jahr vor dem Aus gestanden, nachdem sich Investor Hasan Kivran zunächst zurückgezogen und es sich nach vier Wochen wieder anders überlegt hatte. Allem Anschein nach hat der 55-Jährige nun seinen endgültigen Rücktritt verkündet.