NXGN 2022: Die 50 größten Wunderkinder im Weltfußball (Männer)

NXGN 2022 GFX
GOAL
Das Warten hat ein Ende! NGXN 2022 ist veröffentlicht - hier kommen die 50 größten Talente der Welt.
  1. Bruno Iglesias | Real Madrid & Spanien
    GOAL

    #50 Bruno Iglesias | Real Madrid & Spanien

    Die Jugendakademie Real Madrids ist gespickt mit großen Talenten. Momentan ragt Mittelfeldspieler Bruno Iglesias aus diesem Pulk noch heraus.

    Der 18-Jährige, der innerhalb von La Fabrica bereits mit Kaka verglichen wird, weist in dieser Saison bei der U19 der Königlichen sowohl hinsichtlich Toren als auch Vorlagen zweistellige Zahlen auf.

    Iglesias wird noch in diesem Jahr vermutlich sein Debüt bei den Profis geben. Währenddessen beobachten Manchester City und Arsenal bereits die Entwicklung des Juwels - und lauern darauf, Bruno Iglesias zu verpflichten.



  2. Endrick | Palmeiras & Brasilien
    GOAL

    #49 Endrick | Palmeiras & Brasilien

    Seit dem Durchbruch von Neymar 2008 hat kein solch junges Talent die brasilianischen Fans so sehr begeistert wie Palmeiras-Angreifer Endrick.

    Der 15-Jährige, von seinen bisherigen Trainern als “Naturgewalt” bezeichnet, führte das Jugendteam seines Klubs im Januar zum Gewinn des Junioren-Titels Copinha und trainiert bereits mit den Profis.

    Endrick schoss im prestigeträchtigen U20-Turnier sechs Tore in sieben Spielen und wird nun von einer Vielzahl an Top-Vereinen gejagt. Unter anderem sind der FC Barcelona und Real Madrid unter den Interessenten, während bereits von einem Marktwert von mindestens 45 Millionen Euro ausgegangen wird.

  3. Marcelo Flores | Arsenal & Mexiko
    GOAL

    #48 Marcelo Flores | Arsenal & Mexiko

    Obwohl er sich gerade erst in Arsenals U23 durchgesetzt hat, sorgt Marcelo Flores in Mexiko bereits für Schlagzeilen.

    Der 18-jährige offensive Mittelfeldspieler ist seit Dezember bereits A-Nationalspieler und seine Landsleute hoffen, dass er in Gerardo Martinos Aufgebot für die WM 2022 stehen wird.

    Seine Pläne bei den Gunners? Gegenüber GOAL und SPOX verriet Flores seinen großen Traum: eine Arsenal-Legende zu werden. Sein Talent als Spielmacher und seine akrobatischen Jubel werden ihn sicher zu einem Fan-Liebling machen, sobald er seinen wohl unausweichlichen Durchbruch bei den Profis schafft.

  4. Roony Bardghji | FC Kopenhagen & Schweden
    GOAL

    #47 Roony Bardghji | FC Kopenhagen & Schweden

    Roony Bardghij wurde in seinem zweiten Profi-Spiel im November 2021 mit einem famosen Schuss aus 25 Metern zum jüngsten Torschützen in der Geschichte der dänischen Superliga. Ein Beleg dafür, warum er mittlerweile der “schwedische Messi” genannt wird.

    Der 16-jährige Angreifer, der zudem der jüngste Spieler in der Geschichte des FC Kopenhagen ist, befindet sich schon sein Jahren auf dem Radar europäischer Top-Klubs und auch in diesem Jahr entwickelt er sich bislang prächtig.

    Der FC Bayern, Borussia Dortmund und der FC Chelsea sollen ihn auf dem Zettel haben. Für die Verpflichtung des trickreichen Rechtsaußen wird allerdings wohl ein zweistelliger Millionenbetrag fällig.



  5. Gabriel Slonina | Chicago Fire & USA
    GOAL

    #46 Gabriel Slonina | Chicago Fire & USA

    Die USA bringen traditionell starke Torhüter hervor - und möglicherweise wird Gabriel Slonina der bislang beste.

    Der Youngster von Chicago Fire ist schon jetzt der jüngste Torwart der MLS-Geschichte, der in einem Spiel in der höchsten amerikanischen Spielklasse ohne Gegentor blieb. Seine exzellente Form sorgte bereits für einige Nominierungen von US-Nationaltrainer Gregg Berhalter.

    Manchester United, Juventus und Atletico Madrid werden mit dem 17-jährigen Slonina in Verbindung gebracht. Kein Wunder, weckte dieser seit seinem Profi-Debüt im August schon Vergleiche mit Jan Oblak, Gianluigi Buffon und Manuel Neuer.

  6. Lucas Gourna | Saint-Etienne & Frankreich
    GOAL

    #45 Lucas Gourna | Saint-Etienne & Frankreich

    Allan Saint-Maximin, Wesley Fofana, William Saliba - Saint-Etiennes Akademie hat in den letzten Jahren einige tolle Spieler hervorgebracht. Der Nächste auf dieser Liste scheint Lucas Gourna zu werden.

    Der 18-jährige Mittelfeldspieler ähnelt in seiner Anlage Weltmeister Paul Pogba, obwohl er eigentlich deutlicher defensiver als der United-Star agiert. Was sie vereint: Beide verbrachten einige ihrer Teenager-Jahre beim für seine Jugendarbeit bekannten Klub US Torcy.

    Obwohl sie unterschiedliche Spielstile haben, könnte Gourna es wie Pogba auf die höchste Stufe des europäischen Fußballs schaffen. Seine Entwicklung wird von Klubs wie PSG und Chelsea bereits genau beobachtet.



  7. Shola Shoretire | Manchester United & England
    GOAL

    #44 Shola Shoretire | Manchester United & England

    In Anbetracht der großen Talente, die Manchester United bereits hervorgebracht hat, ist es etwas ganz Besonderes, der jüngste Spieler zu sein, der jemals in einem europäischen Wettbewerb für die Red Devils aufgelaufen ist. Seit seinem Profi-Debüt im Februar hält Shola Shoretire diesen Rekord.

    Der Angreifer, der am liebsten über die Flügel kommt, wird bereits seit seinem Durchbruch in der U19 mit nur 14 Jahren als künftiger United-Star angesehen. 

    Barcelona, PSG und die Bayern versuchten bereits, Shoretire vor der Unterzeichnung seines ersten Profivertrags beim englischen Rekordmeister von einem Transfer zu überzeugen. Stattdessen wird das Talent in der nächsten Saison höchstwahrscheinlich noch einige weitere Profi-Minuten im United-Dress absolvieren.



  8. Matheus Franca | Flamengo & Brasilien
    GOAL

    #43 Matheus Franca | Flamengo & Brasilien

    Im Januar hieß es in mehrere Medienberichten, Manchester City sei bereit, eine “Wagenladung” Geld zu bieten, um Flamengos Mittelfeldspieler Matheus Franca in den kommenden Monaten abzuwerben - und es ist offensichtlich, warum.

    Der 17-Jährige kam Ende 2021 nach einem herausragenden Jahr im Juniorenbereich zu seinem Debüt in der ersten Mannschaft und könnte in den nächsten Jahren zu einem Star des brasilianischen Fußballs werden. 

    Real Madrid hat sich ebenfalls bereits mit einem Transfer Francas beschäftigt. Seine fixe Ablöse in Höhe von 100 Millionen Euro könnte zumindest in nächster Zeit potenzielle Interessenten aber abschrecken.

  9. Edouard Michut | PSG & Frankreich
    GOAL

    #42 Edouard Michut | PSG & Frankreich

    Von einigen Ausbildern in der Jugendakademie von PSG bereits als der “neue Marco Verratti” bezeichnet, ist das Passspiel von Edouard Michut eines der besten unter Gleichaltrigen in Europa.

    Der 19-Jährige kam auch schon im Starensemble der ersten Mannschaft zu Einsatzminuten. Trotzdem fürchten viele Fans, dass Michut der nächste Hochbegabte ist, der PSG wegen mangelnder regelmäßiger Spielzeit den Rücken kehrt.

    Interessenten gibt es bereits: Barcelona und ManCity unternahmen schon Anläufe, Michut zu verpflichten.

  10. Bryan Okoh | RB Salzburg & Schweiz
    GOAL

    #41 Bryan Okoh | RB Salzburg & Schweiz

    Obwohl RB Salzburg nach den letzten Jahren eher den Ruf genießt, einige der weltweit besten Stürmer auszubilden, verfügt der Klub auch über potenzielle Stars am anderen Ende des Platzes.

    Der Beweis dafür ist Bryan Okoh. Entwickelt sich der 18-Jährige bei RB kontinuierlich weiter, kann er ein europäischer Top-Verteidiger werden.

    Okoh debütierte im September für das Profi-Team. Obwohl seine Saison nur wenige Tage nach einer Nominierung für die A-Nationalmannschaft der Schweiz durch eine schwere Knieverletzung beendet wurde, könnte ihn sein Talent in der nächsten Spielzeit in die Stammelf der Salzburger befördern.

  11. Kaide Gordon | Liverpool & England
    GOAL

    #40 Kaide Gordon | Liverpool & England

    Jürgen Klopp ist nicht dafür bekannt, die Bezeichnung “herausragendes Talent” leichtfertig zu verwenden. Dies zeigt: Liverpool-Angreifer Kaide Gordon ist etwas Besonderes.

    Für rund 3,5 Millionen Euro kam der 17-Jährige im Januar 2021 von Derby County zu den Reds und wurde dort bereits zum zweitjüngsten Torschützen der Geschichte. Trotz seiner geringen Erfahrung auf Profi-Level sind seine Auftritte in der ersten Mannschaft von bemerkenswerter Sicherheit geprägt.

    Gordons ehemaliger Trainer bei Derby erklärte GOAL und SPOX im Sommer 2021, dass das Talent “alles mit dem Ball kann” - und mit diesen beeindruckenden Fähigkeiten könnte der Youngster in den nächsten Jahren Anfield begeistern.

  12. Valentin Barco | BocaJuniors & Argentinien
    GOAL

    #39 Valentin Barco | BocaJuniors & Argentinien

    Wenn man an argentinische Wunderkinder denkt, ist ein Linksverteidiger nicht unbedingt das, was einem als Erstes einfiele. Valentin Barco könnte das ändern.

    Nur drei Spieler waren bei ihrem Debüt in der Geschichte der ruhmreichen Boca Juniors jünger als der 17-Jährige, der vom selben Scout wie schon Carlos Tevez und Juan Roman Riquelme entdeckt wurde.

    Barco gilt auf der Außenbahn gleichermaßen als offensiv gefährlich und defensiv verlässlich. Manchester City soll seine Entwicklung sehr genau beobachten.

  13. Wahid Faghir | VfB Stuttgart & Dänemark
    GOAL

    #38 Wahid Faghir | VfB Stuttgart & Dänemark

    “Der neue Zlatan Ibrahimovic” - an diesem Vergleich sind schon viele Talente gescheitert. Wahid Fagir könnte diesen Fluch brechen.

    Der 18 Jahre alte Stürmer wird schon lange mit der schwedischen Legende verglichen. Der Grund hierfür: sein physischer Spielstil und seine hohe Qualität im Abschluss. 

    Nachdem sich Faghir in Velje durchgesetzt hatte, wechselte er im Sommer 2021 zum VfB Stuttgart. Dort will sich der U21-Nationalspieler Dänemarks in der Bundesliga etablieren.

  14. Carney Chukwuemeka | Aston Villa & England
    GOAL

    #37 Carney Chukwuemeka | Aston Villa & England

    Im März 2020 behauptete Christian Purslow, der CEO von Aston Villa, sein Klub habe mit Carney Chukwuemeka den “besten 16-Jährigen in ganz England” in seinen Reihen.

    Der Mittelfeldspieler konnte diese Behauptung eindrucksvoll untermauern, schließlich hat er mittlerweile einige starke Auftritte in der Premier League gezeigt.

    Sowohl bei Manchester United, Bayern München, dem BVB und dem FC Liverpool stand der nun 18-Jährige, der in Vergangenheit mit Paul Pogba und Dele Alli verglichen wurde, bereits auf dem Zettel. Aktuell lernt er allerdings zumindest vorerst von Steven Gerrard, einem der besten Mittelfeldspieler der letzten 20 Jahre.

  15. Roko Simic | RB Salzburg & Kroatien
    GOAL

    #36 Roko Simic | RB Salzburg & Kroatien

    RB Salzburg wird seinem Markenzeichen, herausragende Angreifer zu entwickeln, wohl auch in näherer Zukunft gerecht. Roko Simic (18) könnte der Nächste werden, der sich aus der Talentschmiede der Österreicher heraus zu einem europäischen Top-Stürmer entwickelt.

    Der Sohn der kroatischen Legende Dario Simic, der im Sommer 2021 für vier Millionen Euro von Lokomotive Zagreb kam, avancierte bei seinem Ex-Klub bereits zum jüngsten Torschützen der Vereinsgeschichte. 

    Simic, der wegen seiner wuchtigen Spielweise mit Erling Haaland und Dusan Vlahovic verglichen wird, hat nach seinem Durchbruch in der ersten Mannschaft nun einen Vierjahresvertrag in Salzburg unterschrieben. Real Madrid, Arsenal und Tottenham sind nur einige der Top-Klubs, die seine Entwicklung verfolgen.

  16. Alejandro Balde | FC Barcelona & Spanien
    GOAL

    #35 Alejandro Balde | FC Barcelona & Spanien

    Barcelonas Neuaufbau in der Zeit nach der Messi-Ära wird vermutlich dauern, aber wenn Talente wie Linksverteidiger Alejandro Balde aus der berühmten Jugendakademie La Masia nachrücken, könnte sich der Prozess erheblich beschleunigen. 

    Der 18-Jährige hat nach beeindruckenden Leistungen in der Saisonvorbereitung bereits sein Debüt im Profi-Team der Blaugrana gegeben und wird in Katalonien als langfristiger Erbe Jordi Albas angesehen.

    Damit Balde ein solches Niveau erreichen kann, muss er allerdings frei von ebensolchen Verletzungen bleiben, die ihn in seiner noch kurzen Karriere bislang mehrfach heimgesucht haben. Schafft er das, hat er alle Voraussetzungen, um im Camp Nou zum Star zu werden.

  17. Adam Karabec | Sparta Prag & Tschechien
    GOAL

    #34 Adam Karabec | Sparta Prag & Tschechien

    Adam Karabec ist einer der Gründe dafür, dass der tschechische Fußball vor einem Comeback steht. 

    Der 18-Jährige ist schon seit zwei Jahren fester Bestandteil der Profi-Mannschaft von Sparta Prag, wo er zum drittjüngsten Torschützen der Klubgeschichte wurde.

    Karabec wird in Tschechien als größtes Mittelfeldtalent seit Tomas Rosicky gefeiert. Eine Vielzahl an Vereinen aus der Serie A und der Ligue 1 sollen ihre Fühler nach dem technisch begabten Teenager ausgestreckt haben.

  18. Isak Bergmann Johannesson | FC Kopenhagen & Island
    GOAL

    #33 Isak Bergmann Johannesson | FC Kopenhagen & Island

    2020 musste der schwedische Verein IFK Norrköping Scouts der prestigeträchtigsten Verein Europas abweisen, so groß war die Begeisterung um Mittelfeldspieler Isak Bergmann Johannesson.

    Obwohl Real Madrid, Liverpool und Juventus interessiert waren, entschied sich der 18-jährige Sohn des ehemaligen Premier-League- und La-Liga-Profis Joey Gudjonsson im Sommer 2021 für den FC Kopenhagen, welcher rund 4,5 Millionen Euro Ablöse für ihn überwies.

    Johannesson ist bereits isländischer Nationalspieler und beeindruckt auch in der dänischen Hauptstadt durch sein Passspiel und seine Spielintelligenz. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis sein Weg in eine der Top-5-Ligen führt.

  19. Levi Colwill | FC Chelsea/Huddersfield Town & England
    GOAL

    #32 Levi Colwill | FC Chelsea/Huddersfield Town & England

    “Der neue John Terry” - so wurde Levi Colwill während seiner Zeit in der Chelsea-Akademie bezeichnet, und in seiner ersten Saison im Profifußball wurde er diesem Ruf auch gerecht.

    Der 19-Jährige gilt nach einer Reihe beeindruckender Auftritte bei Leih-Klub Huddersfield Town als einer der besten Innenverteidiger der zweiten englischen Liga. Seine Fähigkeiten am Ball machen Colwill zu einem idealen modernen Verteidiger.

    Es ist zu erwarten, dass es der englische Jugendnationalspieler nach seiner Rückkehr an die Stamford Bridge im Sommer auch ins Team von Thomas Tuchel schafft..

  20. Naci Unuvar | Ajax & Niederlande
    GOAL

    #31 Naci Unuvar | Ajax & Niederlande

    Seit Naci Unuvar die U19 von Ajax als 15-Jähriger zum Titelgewinn in den Niederlanden schoss, wird er als Top-Talent angesehen. Seine weiteren Leistungen bestätigen diesen Eindruck.

    Der 18-Jährige wurde im Januar 2020 zum jüngsten Spieler, der je bei seinem Ajax-Debüt traf. Auch wenn es schwer für ihn ist, Minuten bei den Profis zu sammeln, hält man in Amsterdam große Stücke auf ihn.

    Unuvar, der bereits vom FC Barcelona und Manchester United umworben wurde, nutzt aktuell jede Gelegenheit in der zweiten Mannschaft des Traditionsklubs, um Profitrainer Erik ten Hag von sich zu überzeugen.

  21. Kaiky | FC Santos & Brasilien
    GOAL

    #30 Kaiky | FC Santos & Brasilien

    Brasilien, das Land des “Jogo Bonito”, ist für offensiven Spaß-Fußball bekannt. Das macht es umso beeindruckender, dass Abwehrspieler Kaiky als eines der größten Talente gefeiert wird.

    Der 18-Jährige ist innerhalb der letzten zwölf Monate zu einer festen Größe in der Verteidigung des FC Santos geworden. Kaiky weckt Vergleiche mit dem aktuellen Selecao-Star Marquinhos von PSG.

    Barcelona, Manchester United, Chelsea, Arsenal, Juventus - sie alle wurden schon mit Kaiky in Verbindung gebracht, seit dieser sich im Profibereich etablieren konnte. Das vielseitige Interesse hat dazu geführt, dass Santos eine Ausstiegsklausel über stolze 70 Millionen Euro in seinem Vertrag verankert hat.

  22. Andreas Schjelderup | Nordsjaelland & Norwegen
    GOAL

    #29 Andreas Schjelderup | Nordsjaelland & Norwegen

    Nachdem Erling Haaland und Martin Ödegaard sich bereits auf höchstem europäischen Level etabliert haben, hoffen die Fans des norwegischen Fußballs darauf, dass Andreas Schjelderup in ihre Fußstapfen treten kann.

    Der 17-jährige Spielmacher hat sich zu einem Schlüsselspieler des FC Nordsjaelland entwickelt und bereits Trainingseinheiten beim FC Liverpool, Juventus und den Bayern absolviert.

    Der Youngster wird mit Eden Hazard und Jack Grealish verglichen, während Schjelderup selbst eher Andres Iniesta nacheifert.

  23. Charlie Patino | Arsenal & England
    GOAL

    #28 Charlie Patino | Arsenal & England

    Seit Charlie Patino in seiner Zeit in Arsenals Jugendakademie als “bester Spieler, der je durch die Tore von Hale End geschritten ist” bezeichnet wurde, herrscht im Verein große Aufregung um den 18-Jährigen.

    Der Mittelfeldspieler hat sein enormes Potenzial mit einem Tor bei seinem Profi-Debüt im Dezember auch bereits angedeutet.

    Der FC Barcelona war an einer Verpflichtung Patinos interessiert, doch zunächst wird dieser sich aller Voraussicht nach zu einem Schlüsselspieler in der Mannschaft von Mikel Arteta entwickeln.

  24. Xavi Simons | PSG & Niederlande
    GOAL

    #27 Xavi Simons | PSG & Niederlande

    Nachdem er als Jugendspieler der berühmten Barca-Akademie La Masia einen regelrechten Internet-Hype ausgelöst hat, sieht Xavi Simons sich immer wieder mit der Frage konfrontiert, ob er sein unbestritten riesiges Talent auch in eine Karriere auf Top-Niveau umwandeln kann.

    Bei PSG, wohin der 18-Jährige 2019 wechselte, erlebte der Niederländer einen schwachen Start, ehe er in dieser Saison vor allem in der UEFA Youth League auf sich aufmerksam machte und sich in den hochkarätig besetzten Kader von Mauricio Pochettino spielte.

    Der offensive Mittelfeldspieler kam trotz enormer Konkurrenz 2022 auf regelmäßige Minuten bei den Profis. Simons könnte die französische Hauptstadt dennoch bald verlassen: Sein Vertrag läuft im Sommer aus.

  25. Malo Gusto | Olympique Lyon & Frankreich
    GOAL

    #26 Malo Gusto | Olympique Lyon & Frankreich

    Olympique Lyon hat eine der besten Nachwuchsakademien Europas. Malo Gusto ist ein weiterer Beweis dafür.

    Der 18 Jahre alte Rechtsverteidiger wurde am ersten Spieltag der aktuellen Saison zum jüngsten Abwehrspieler, der seit dem Debüt von Samuel Umtiti 2012 in der Startelf der Lyonnais stand. Seitdem ist er zum festen Bestandteil der Mannschaft von Peter Bosz geworden.

    Dank seiner Vergangenheit als Spielmacher gilt Gusto als besonders stark im Spiel nach vorne, was ihn weltweit zu einem der meistbeachteten Teenager auf seiner Position macht.

  26. Kayky | Manchester City & Brasilien
    GOAL

    #25 Kayky | Manchester City & Brasilien

    Manchester City ist mittlerweile bekannt dafür, junge Talente aus Südamerika zu holen, und Kayky gilt als die vielversprechendste brasilianische Verpflichtung seit Gabriel Jesus.

    Der 18 Jahre alte Angreifer kam im Sommer 2021, nachdem er sich zuvor bei Fluminense durchgesetzt und sich den Spitznamen “der linksfüßige Neymar” erarbeitet hatte.

    City könnte bei der Erfüllung einzelner Vertragsziele bis zu 25 Millionen Euro für Kayky zahlen. Im FA Cup kam er bereits für die Skyblues zum Einsatz.

  27. Caden Clark | RB Leipzig/Red Bulls New York & USA
    GOAL

    #24 Caden Clark | RB Leipzig/Red Bulls New York & USA

    Caden Clark machte auf einen Schlag auf sich aufmerksam, als ihm innerhalb seiner ersten acht Einsätze in der MLS drei besonders schöne Tore gelangen. Nun bei RB Leipzig, will das Juwel bald auch dem europäischen Fußball seinen Stempel aufdrücken.

    Der 18-Jährige, der in seiner Jugend in der Barca-Akademie in Arizona trainierte, überzeugt in der letzte Saison bei den New York Red Bulls so sehr, dass er bereits für das US-Nationalteam nominiert wurde.

    Anschließend unterschrieb Clark in Leipzig, aktuell spielt er bis zum Ende der aktuellen MLS-Saison auf Leihbasis weiterhin in New York.

  28. Liam Delap | Manchester City & England
    GOAL

    #23 Liam Delap | Manchester City & England

    Dem Kader von Manchester City mangelt es bekanntlich seit längerem an einer echten Nummer neun. Mit Liam Delap könnte man für dieses Problem die Lösung bereits in den eigenen Reihen haben.

    Der 19-jährige Sohn des ehemaligen Premier-League-Spielers Rory Delap brach in der Saison 2020/21 mit 24 Treffern in 20 Spielen für die U23 von City den Rekord für die meisten Tore in der Jugendliga Premier League 2.

    Delap traf auch bei seinem Debüt für die Profis und gilt trotz einiger Verletzungen, die ihn in seiner Entwicklung behinderten, als eines der Top-Talente bei den Skyblues.

  29. Hannibal Mejbri | Manchester United & Tunesien
    GOAL

    #22 Hannibal Mejbri | Manchester United & Tunesien

    Da Manchester United in den kommenden Monaten einen Umbruch im Mittelfeld vorbereitet, hat Hannibal Mejbri eine echte Chance, bei den Red Devils auf sich aufmerksam zu machen. 

    Der 19-Jährige, der 2019 für über fünf Millionen Euro aus Monaco kam und von einer Vielzahl an europäischen Top-Klubs gejagt worden war, überzeugte bislang auf jedem Level bei United und hat sich an die erste Mannschaft rangespielt.

    Mejbri, der besonders durch starkes Passspiel und Dribbling hervorsticht, hat sich innerhalb des letzten Jahres außerdem zu einem Schlüsselspieler der tunesischen Nationalmannschaft entwickelt, bei der er entscheidend zum Finaleinzug beim FIFA Arab Cup 2021 beitrug.

  30. Felix Afena-Gyan | AS Rom & Ghana
    GOAL

    #21 Felix Afena-Gyan | AS Rom & Ghana

    Der Name Felix Afena-Gyan wurde italienischen Tifosi ein Begriff, als er für die Roma im Oktober zwei starke Tore gegen Genua erzielte und dafür von Jose Mourinho ein paar neue Sneaker für 800 Euro geschenkt bekam.

    Der 19-jährige Angreifer, im Januar 2021 als relativ Unbekannter zu den Giallorossi gekommen, besticht durch enormes Tempo und eleganter Technik - ein Albtraum für gegnerische Verteidiger. 

    Die nahezu mühelose Anpassung des ghanaischen Talents an den Standard in der Serie A lässt darauf hoffen, dass Afena-Gyan es bis an die Spitze des europäischen Fußballs schaffen kann.

  31. Romeo Lavia | Manchester City & Belgien
    GOAL

    #20 Romeo Lavia | Manchester City & Belgien

    Von dem Moment an, als Pep Guardiola den damals 14-jährigen Romeo Lavia bei einem von Kevin De Bruyne im belgischen Dongen organisierten Turnier erstmals sah, wollte er den defensiven Mittelfeldspieler im Team von Manchester City haben.

    Der nun 18-Jährige wurde 2020 dann tatsächlich aus Anderlecht verpflichtet, nachdem City sich im Werben um das Talent gegen eine Vielzahl an prominenten Mitbewerbern aus der Premier League durchgesetzt hatte.

    Lavia hat seitdem seinen Durchbruch in der ersten Mannschaft geschafft und im September sein Debüt für die Profis gefeiert. Er könnte der Backup für Rodri werden, wenn Fernandinho eines Tages das Etihad Stadium verlässt.

  32. Kacper Kozlowski | Brighton/Union Saint-Gilloise & Polen
    GOAL

    #19 Kacper Kozlowski | Brighton/Union Saint-Gilloise & Polen

    Als jüngster Spieler, der je bei einer Europameisterschaft auflief, wird von Kacper Kozlowski erwartet, dass er in den nächsten Jahren ein Star der polnischen Nationalmannschaft wird. Für diese spielt er seit einem Jahr bereits regelmäßig.

    Der 18 Jahre alte Mittelfeldspieler, zu dessen Stärken sein Passspiel und sein Dribbling zählen, hat sich fantastisch von einem Autounfall im Januar 2020 erholt, der ihn in ein Rücken-Korsett zwang und seine Karriere für sechs Monate unterbrach.

    Der drittjüngste Spieler der polnischen Liga wechselte im Januar für rund 9,5 Millionen Euro nach Brighton, von wo er bis zum Saisonende an die belgische Überraschungsmannschaft Union Saint-Gilloise ausgeliehen ist.

  33. Ilias Akhomach | FC Barcelona & Spanien
    GOAL

    #18 Ilias Akhomach | FC Barcelona & Spanien

    “In La Masia haben wir bereits den neuen Messi”- mit diesen Worten lud der ehemalige Barca-Stürmer Patrick Kluivert Ilias Akhomach jede Menge Druck und Erwartungen auf.

    Der 17-Jährige zeigt dennoch überragende Leistungen bei den Katalanen und debütierte im November bereits bei Xavis erstem Spiel als Barca-Trainer bei den Profis.

    Der schnelle Flügelspieler mit großem Talent in Eins-gegen-Eins-Situationen lehnte 2017 einen Wechsel zu Real Madrid ab und schloss sich dem Erzrivalen aus Katalonien an - eine Entscheidung, die sich für die Blaugrana noch als zukunftsweisend herausstellen könnte.

  34. Ilaix Moriba | RB Leipzig/FC Valencia & Guinea
    GOAL

    #17 Ilaix Moriba | RB Leipzig/FC Valencia & Guinea

    Bereits in seinen Tagen in Barcas Jugendmannschaften als “neuer Paul Pogba” bekannt, wird Ilaix Moriba bereits seit längerem als potenzieller Superstar angesehen.

    Der 19-jährige Mittelfeldspieler konnte sich in der zweiten Hälfte der Saison 2020/21 im Kader der ersten Mannschaft festsetzen. Einem Vertragsstreit folgte dennoch ein mit schwerem Herzen getätigter Verkauf des Youngsters an RB Leipzig. Der Transfer im Sommer kostete die Roten Bullen 16 Millionen Euro.

    Das Juwel kam allerdings auf geringe Einsatzzeiten in Leipzig und wurde nach starken Leistungen für Guinea beim Afrika Cup im Januar nach Valencia verliehen.

  35. Mohamed-Ali Cho | Angers & Frankreich
    GOAL

    #16 Mohamed-Ali Cho | Angers & Frankreich

    Angers ist vielleicht nicht der prestigeträchtigste Verein im französischen Fußball, doch mit Mohamed-Ali Cho hat man eines der größten Talente der Ligue 1 in seinen Reihen.

    Der 18-Jährige, der vor seinem Wechsel 2020 in den Jugendakademien von PSG und Everton ausgebildet wurde, überzeugt durch seine direkten Läufe und seine Vielseitigkeit, die ihn dazu befähigt, variabel alle offensiven Positionen bekleiden zu können.

    Borussia Dortmund wollte den französischen U21-Nationalspieler angeblich im Januar für 20 Millionen Euro verpflichten.

  36. Luca Netz | Borussia Mönchenglabach & Deutschland
    GOAL

    #15 Luca Netz | Borussia Mönchenglabach & Deutschland

    Obwohl Bundesliga-Klubs dafür bekannt sind, jungen Talenten früh eine Chance zu bieten, ist es doch ungewöhnlich, dass ein Linksverteidiger bereits im Teenager-Alter zum Stammspieler wird. Dass dies bei Luca Netz dennoch zutrifft, zeigt bereits dessen enormes Talent.

    Der 18-Jährige stammt aus der Hertha-Jugend und wurde im Februar 2021 zum zweitjüngsten Torschützen in der Bundesliga-Geschichte des Hauptstadtklubs.

    Die Herthaner konnten Netz allerdings nicht halten, er wechselte trotz Avancen von Bayern München schließlich für vier Millionen Euro zu Borussia Mönchengladbach.

  37. Marcos Leonardo | FC Santos & Brasilien
    GOAL

    #14 Marcos Leonardo | FC Santos & Brasilien

    Obwohl Neymar, Gabigol und Rodrygo allesamt aus der Jugendakademie des FC Santos stammen und zu Stars der brasilianischen Nationalmannschaft wurden, erzielte keiner von ihnen so viele Tore im Jugendbereich wie Marco Leonardo.

    Der 18-Jährige traf weit über 100-mal für die Juniorenteams des Klubs, ehe er im August 2020 für die erste Mannschaft debütierte. Seit Kaio Jorge zu Juventus ging, ist Leonardo als Nummer neun im Team gesetzt.

    Der Goalgetter wird seinem Vorgänger wohl bald nach Europa folgen, schließlich hatte er einen hervorragenden Start in die aktuelle Saison. Die Ausstiegsklausel über 100 Millionen Euro in seinem Vertrag stellt allerdings sicher, dass Santos das Juwel keineswegs günstig abgeben wird.

  38. Yusuf Demir | Rapid Wien & Österreich
    GOAL

    #13 Yusuf Demir | Rapid Wien & Österreich

    Nachdem seine Leihe zum FC Barcelona bereits im Januar frühzeitig beendet wurde, wäre es ein Leichtes, Yusuf Demir als Barca-Flop abzustempeln. Doch die Ansätze, die der Flügelspieler im Camp Nou gezeigt hat, verdeutlichen, warum dem Angreifer eine große Karriere vorhergesagt wird.

    Der in seiner Heimat als “österreichischer Messi” bezeichnete 18-Jährige kehrte zu Rapid Wien zurück, nachdem man bei den Katalanen beschlossen hatte, dass die zehn Millionen Euro für einen fixen Transfer an anderer Stelle besser investiert wären.

    Die Erfahrungen, die Demir beim spanischen Top-Klub sammeln konnte, helfen Demir auf lange Sicht aber wohl beträchtlich. Top-Teams in Deutschland und England zeigen Interesse daran, den jungen Österreicher im Sommer zu verpflichten.

  39. Matias Soule | Juventus Turin & Argentinien
    GOAL

    #12 Matias Soule | Juventus Turin & Argentinien

    Wenn ein argentinisches Offensivtalent die Fußballbühne betritt, ist es selten, dass nicht sofort Vergleiche zu Lionel Messi gezogen werden. Matias Soule wird aufgrund seiner Statur und seiner Fähigkeit, von außen in Richtung Tor zu ziehen, tatsächlich eher mit Angel Di Maria verglichen.

    Der 18-Jährige, der seinen Kindheitsverein Velez Sarsfield 2020 in Richtung Juventus verließ, ist mittlerweile zum Star der Jugendmannschaften der Bianconeri geworden und feierte im November sein Debüt bei den Profis.

    Dieses erfolgte nur wenige Wochen nach Soules erster Nominierung für die argentinische A-Nationalmannschaft. Auch wenn ein Einsatz in näherer Zukunft noch nicht wahrscheinlich ist, glaubt man bei der Albiceleste an eine goldene Zukunft des Teenagers.

  40. -
    GOAL

    #11 -

    Auf Platz elf dieser Liste sollte ursprünglich Arsen Zakharyan stehen. Diese Entscheidung wurde vor der russischen Invasion in der Ukraine getroffen. Die Existenz von NXGN liegt darin begründet, junge talentierte Fußballer für ihre Leistungen zu feiern. Zakharyan ist sicherlich ein solcher und wir hoffen darauf, dass er eine große Zukunft vor sich hat. 

    Dennoch unterstützen wir den von der FIFA und der UEFA durchgeführten Ausschluss Russlands aus Klub- und Nationalmannschaftswettbewerben. Wir wollen die Teams, für die Zakharyan spielt, weder unterstützen noch stärken. Daher haben wir uns dazu entschlossen, den elften Platz freizulassen.

  41. Ricardo Pepi | FC Augsburg & USA
    GOAL

    #10 Ricardo Pepi | FC Augsburg & USA

    Es besteht kein Zweifel daran, dass die aktuelle Generation an jungen US-Spielern das Potenzial dazu hat, das Team der USA zu neuen Höhen zu führen. Eine Schlüsselrolle könnte hierbei Ricardo Pepi zuteil werden. 

    Der 19-Jährige hat ein aufregendes Jahr 2021 hinter sich. Er wurde zum jüngsten Spieler, der in der MLS einen Hattrick erzielte und traf in seiner Debütsaison im Profibereich ganze 13-mal für den FC Dallas. Dazu gelang ihm ein Traumstart für die Nationalelf der USA, als er in seinen zwei ersten Einsätzen zwei Tore und drei Assists verbuchte.

    Seine herausragende Form führte nicht nur dazu, dass Pepi ein Hoffnungsträger der USA für die WM 2022 ist, sondern sicherte dem Talent auch einen Wechsel in die Bundesliga.

    Beim FC Augsburg, der das Juwel im Januar für 17,5 Millionen Euro verpflichtete, wurde der Amerikaner zum Rekordeinkauf. Es war außerdem die zweithöchste Summe, für die je ein MLS-Spieler gekauft wurde, nur Alphonso Davies’ Transfer zu den Bayern war kostspieliger.

    Nun liegt es am abschlussstarken Stürmer Pepi selbst, zu beweisen, dass er die hohen Erwartungen auch im europäischen Fußball erfüllen kann.

  42. Benjamin Sesko | RB Salzburg & Slowenien
    GOAL

    #9 Benjamin Sesko | RB Salzburg & Slowenien

    “Meine Mitspieler sagen mir, dass Haaland und ich uns sehr ähneln, vor allem in puncto Geschwindigkeit. Die meisten meinen sogar, dass ich schneller sei!” 

    Für Benjamin Sesko sind diese Vergleiche mit einigen Erwartungen verbunden, entstammen sie doch den Kollegen bei RB Salzburg, die es dank ihrer gemeinsamen Zeit mit Haaland ja wissen müssen. Bislang belegt der “Mini-Haaland” jedenfalls eindrucksvoll, warum er als einer der besten Nachwuchsstürmer des Planeten angesehen wird.

    Der 18-Jährige produziert in seiner Debütsaison in Salzburg bereits jetzt zweistellige Scorer-Zahlen und hat auch schon für Slowenien getroffen. Dort wurde er übrigens auch zum jüngsten Nationalspieler der Geschichte. 

    Sesko schafft es, seine Größe und Kraft mit extremem Tempo zu verbinden. Seine Top-Geschwindigkeit von 36,1 km/h ist vergleichbar mit der von Kylian Mbappe.

    Der Slowene unterscheidet sich insofern von anderen Neunern, als dass er eine hohe Bereitschaft dazu zeigt, sich bereits im Mittelfeld am Aufbau von Angriffen zu beteiligen, anstatt sich nur auf den Abschluss zu konzentrieren.

    Seine vielseitigen Fähigkeiten haben dazu geführt, dass Bayern München, Liverpool und Tottenham die Entwicklung des Stürmers genau beobachten. Auch Manchester City, Juventus und Borussia Dortmund haben in der Vergangenheit bereits Interesse an einer Verpflichtung gezeigt.

  43. Youssoufa Moukoko | Borussia Dortmund & Deutschland
    GOAL

    #8 Youssoufa Moukoko | Borussia Dortmund & Deutschland

    Schon seit fünf Jahren wird Youssoufa Moukoko als potenzieller Superstar des Weltfußballs gehandelt.

    Der mittlerweile jüngste Debütant und Torschütze der Bundesliga-Geschichte schoss bereits im Alter von nur 12 Jahren im Schnitt fast zwei Tore pro Spiel für die U15 des BVB, was ihm schlagartig weltweite Schlagzeilen einbrachte. 

    Der mittlerweile 17-Jährige machte anschließend mit seinen unglaublichen Torrekorden weiter und traf in dreieinhalb Saisons über 140-mal für die Jugendmannschaften der Dortmunder, ehe er einen Tag nach seinem 16. Geburtstag erstmals für die Profis auflief.

    Moukoko markierte in seiner Debütsaison drei Tore für die erste Mannschaft der Schwarzgelben, während sowohl die Anwesenheit von Superstar Erling Haaland als auch wiederkehrende Verletzungen es ihm schwer machten, sich festzuspielen.

    Das Juwel konnte aber auch auf internationaler Ebene überzeugen, in seinen ersten beiden Einsätzen für die deutsche U21 gelangen ihm drei Tore. Moukoko gilt als Hoffnungsträger für die Zukunft der DFB-Elf.

    Momentan könnte unter anderem der wohl bevorstehende Wechsel Haalands im Sommer dabei helfen, dass sich Moukoko beim BVB weiter etablieren kann.

  44. Devyne Rensch | Ajax & Niederlande
    GOAL

    #7 Devyne Rensch | Ajax & Niederlande

    Ajax gilt als eine der größten Talentschmieden des Weltfußballs, und das scheint sich auch in naher Zukunft nicht zu ändern. Das neueste Juwel, das es sowohl in die erste Mannschaft als auch in die niederländische Nationalelf geschafft hat, ist Devyne Rensch.

    Der 19-Jährige wurde zu Jugendzeiten äußerst variabel eingesetzt, er sammelte Erfahrungen auf beiden Außenverteidiger-Positionen sowie als Innenverteidiger und als defensiver Mittelfeldspieler. 

    Im Profibereich etablierte sich Rensch unter Erik ten Hag als rechter Außenverteidiger, allerdings erwarten Experten, dass er in Zukunft ins Abwehrzentrum rücken wird.

    Dank seiner Sicherheit am Ball gilt Rensch als “echter” Ajax-Verteidiger. Das Talent wurde nach modernen Standards relativ spät entdeckt, bis zum Alter von 13 Jahren war Rensch noch von keinem größeren Klub auch nur gescoutet worden.

    Doch als PSV ihn nach einem Probetraining ziehen ließ, schnappte Ajax zu und 2020 wurde Rensch der von den Fans gewählte Gewinner der Abdelhak-Nouri-Trophäe für den besten Nachwuchsspieler des Klubs.

    Barcelona und Juventus wurden bereits mit einem Transfer von Rensch in Verbindung gebracht. Es scheint also nur eine Frage der Zeit zu sein, bis das nächste Juwel aus der Ajax-Jugend den europäischen Fußball erobert.

  45. Rayan Cherki | Olympique Lyon & Frankreich
    GOAL

    #6 Rayan Cherki | Olympique Lyon & Frankreich

    Rayan Cherki wird immer wieder als das größte Talent bezeichnet, das der Akademie von Olympique Lyon entstammt. Das heißt eine ganze Menge, denn in dieser lernte beispielsweise auch der viermalige Champions-League-Sieger Karim Benzema sein Handwerk.

    Es bestehen jedenfalls keine Zweifel daran, dass der 18-jährige Spielmacher über ein herausragendes Talent am Ball verfügt. So beobachtet auch Real Madrid bereits seit Jahren seine Entwicklung. 

    Problematisch für Cherki ist eher der allgemeine Eindruck, dass er in Sachen Entscheidungsfindung und Defensivarbeit noch Mängel aufweist. Es wird vermutet, dass er sich deshalb häufiger auf der Bank wiederfindet, als sein Talent nahelegt.

    Bei seinen bisherigen Einsätzen zeigte er jedoch starke Leistungen, was fünf Scorerpunkte in der Europa League und vier Tore in den ersten drei Spielen für Frankreichs U21 belegen.

    Cherki wurde mit seiner Einwechslung im Halbfinale 2020 gegen den FC Bayern zum jüngsten Spieler, der je in einem K.o.-Spiel der Champions League auflief. In Lyon glaubt man immer noch daran, dass er eine ähnlich erfolgreiche Karriere wie Benzema einschlagen kann. 

    Ob dies noch bei Lyon geschieht, wird mittlerweile bezweifelt. Viele glauben, dass Cherki sein enormes Potenzial eher anderswo ausschöpfen kann. Schafft er dies, wäre es ein großer Gewinn für den europäischen Fußball.

  46. Harvey Elliott | Liverpool & England
    GOAL

    #5 Harvey Elliott | Liverpool & England

    Zu Beginn der aktuellen Premier-League-Saison wurde allgemein erwartet, dass Harvey Elliott eine zunehmend wichtigere Rolle beim FC Liverpool einnehmen würde. Es wurde mit vermehrten Einsätzen von der Bank gerechnet.

    Früh wurde jedoch klar: Jürgen Klopp hatte andere Pläne. Der 18-Jährige stand stattdessen in drei von vier Spielen zum Saisonauftakt sogar in der Startelf.

    Sehr wahrscheinlich wäre Elliott ein Stammspieler geworden, wenn er sich nicht bereits im September eine schwere Knöchelverletzung eingefangen hätte, die ihn rund fünf Monate außer Gefecht setzte. Mittlerweile feierte der Shootingstar sein Comeback und erzielte im Februar sein erstes Tor für den Klub.

    Elliott, der jüngste Spieler in der Geschichte der Premier League, kam 2019 vom FC Fulham an die Anfield Road. Sein enormes Talent zeigte er allerdings erst wirklich während einer Leihe zu den Blackburn Rovers in der Saison 2020/21. 

    Das Juwel sammelte 19 direkte Torbeteiligungen für den Zweitligisten. In Blackburn spielte Elliott als Flügelspieler, Klopp sieht das Talent seit seiner Rückkehr allerdings eher im zentralen Mittelfeld.

    Diese Position scheint Elliott auch zu liegen, seine starken Leistungen veranlassen viele Experten zu der Annahme, dass er sich noch vor der WM 2022 in der englischen Nationalmannschaft beweisen darf.

  47. Jamal Musiala | Bayern München & Deutschland
    GOAL

    #4 Jamal Musiala | Bayern München & Deutschland

    Als Jamal Musiala den FC Chelsea im Sommer 2019 in Richtung Bayern München verließ, war er ein kaum bekannter englischen Jugendnationalspieler, dessen Mangel an Physis einen baldigen Durchbruch im Profibereich unwahrscheinlich machte. 

    Doch innerhalb der letzten zweieinhalb Saisons wurde der 19-Jährige ein wichtiger Spieler für den deutschen Rekordmeister, der sich neben einigen Rekorden auch einen festen Platz im Kreis der deutschen Nationalelf sicherte.

    Zum Zeitpunkt seines Debüts in der Saison 2019/20 war Musiala der jüngste Bayern-Spieler der Liga-Geschichte. Sein Selbstvertrauen, seine Technik und seine intelligenten Entscheidungen auf dem Platz könnten ihn zum Erben von Thomas Müller machen.

    Es gibt aber auch die Annahme, dass Julian Nagelsmann den Nationalspieler regelmäßig defensiver aufstellen könnte, da seine Ballkontrolle und das starke Passspiel Musiala für die Rolle des Sechsers prädestinieren.

    Ungeachtet seiner Position steht aber eines fest: Musiala könnte sowohl in der Bundesliga als auch in der Champions League noch auf Jahre hinaus für Furore sorgen.

  48. Gavi | FC Barcelona & Spanien
    GOAL

    #3 Gavi | FC Barcelona & Spanien

    Als Luis Enrique die spanische Mannschaft für die Nations League im Oktober zusammenstellte, war das erste Resultat bei Google bei der Suche nach “Gavi” noch eine Impfallianz. Eine Erwähnung des gleichnamigen Fußballers erfolgte erst auf der unteren Hälfte der Seite.

    Das Suchergebnis spiegelt wohl auch die Zeiten wider, in denen wir leben. Aber es zeigt auch, wie wenig damals außerhalb Kataloniens und den Fußballscouts noch über Gavi gesprochen wurde.

    Doch der 17-Jährige wurde nicht einfach nur nominiert, er stand in beiden Spielen - auch im Finale - in der Startelf. Sein achter und neunter Einsatz bei der Furia Roja sind ein Beleg dafür, wie kometenhaft der Aufstieg des Barca-Juwels verlaufen war. 

    Gavis Talent war in La Masia hinter vorgehaltener Hand schon lange ein Thema, aber nicht einmal die kühnsten Optimisten hätten vermutet, dass dieser so schnell ein wichtiger Bestandteil des Profi-Kaders werden würde.

    Eine überragende Ballbehandlung, Spielintelligenz und Selbstvertrauen sind die großen Stärken des Youngsters, während auch sein Abschluss und sein Passspiel weit über dem Durchschnitt der Spieler seiner Altersklasse liegen.

    Gavi und Teamkamerad Pedri werden von vielen bereits als “neuer Xavi und neuer Iniesta” angesehen, sowohl für den FC Barcelona als auch für Spanien. Und in Anbetracht der Zeit, die beide noch vor sich haben, erscheint dies durchaus im Bereich des Möglichen.

  49. Florian Wirtz | Bayer Leverkusen & Deutschland
    GOAL

    #2 Florian Wirtz | Bayer Leverkusen & Deutschland

    Als Bayer Leverkusen Kai Havertz für 85 Millionen Euro an den FC Chelsea verkaufte, erwarteten viele Fans und Experten, dass der Werksklub einen erheblichen Teil davon in einen Nachfolger investiert.

    Stattdessen vertraute man der eigenen Jugendabteilung, zog Florian Wirtz zu den Profis hoch, sparte sich einen große Menge an Geld und hat zudem nun einen Spieler, der womöglich noch besser als sein Vorgänger ist.

    Leverkusen hatte Liverpool im Rennen um das Juwel vom FC Köln im Januar 2020 ausgestochen. Vier Monate später absolvierte Wirtz sein Debüt und wurde kurzzeitig zum jüngsten Torschützen der Bundesliga-Geschichte. 

    Der 18-jährige offensive Mittelfeldspieler verbuchte in seiner ersten Saison bereits 16 Scorerpunkte in allen Wettbewerben.

    In der aktuellen Saison legte Wirtz noch einmal deutlich zu. Er gilt schon jetzt als einer der effektivsten Offensivspieler Europas und liefert eine für sein Alter herausragenden Anzahl an Toren und Assists. 

    Aktuell wird Wirtz von einem Kreuzbandriss zurückgeworfen. Doch in Anbetracht dessen, dass bereits Bayern München, Manchester United und Real Madrid an einer Verpflichtung interessiert sein sollen, ist es nicht unwahrscheinlich, dass Leverkusen für das Top-Talent irgendwann eine noch höhere Ablöse als für Kai Havertz einstreichen wird.

  50. Jude Bellingham | Borussia Dortmund & England
    GOAL

    #1 Jude Bellingham | Borussia Dortmund & England

    Während der englische Fußball seit Jahren herausragende Flügelspieler und Zehner produziert, fehlt den Three Lions ein Box-to-Box-Spieler auf Top-Niveau, um den herum Gareth Southgate und seine Nachfolger die Mannschaft aufbauen können.

    Und da kommt Jude Bellingham ins Spiel.

    Der 18-Jährige ist nach seinem Wechsel zum BVB im Sommer 2020 bereits jetzt einer der besten Mittelfeldspieler weltweit. Der Engländer ist in der Lage, auch auf höchstem europäischen Niveau das Tempo eines Spiels  vorzugeben.

    Fans rivalisierender Klubs lachten noch, als Birmingham City die Nummer 22 nach dem Wechsel des jüngsten Spielers der Klubgeschichte nicht mehr vergeben wollte. Nun begreifen auch sie, warum man Bellingham solch eine Ehre zuteil werden lässt.

    Seine Ballkontrolle und das Selbstvertrauen, das dem erfahrener Titelgewinners in nichts nachsteht, sind Eigenschaften, die jeder moderne Coach dringend sucht. Zudem ist in dieser Saison auch die Anzahl an Toren und Assists nach oben geschossen.

    Manchester United ist mit einem Angebot für das Top-Talent bereits gescheitert. Auch Chelsea und Liverpool werden wohl im Rennen sein, wenn Bellingham eines Tages die Schwarzgelben verlässt.

    Egal, wo Bellingham in Zukunft spielt, ist es wohl keine Frage, dass er den europäischen und weltweiten Fußball auf Jahre hinaus prägen wird.

    Der Gewinner des NXGN-Awards in der Kategorie “Männer”: Jude Bellingham.