News Spiele
Bundesliga

FC Bayern München, News und Gerüchte: Juventus offenbar stark an Sabitzer interessiert

08:24 MEZ 22.12.22
MARCEL SABITZER BAYERN MÜNCHEN
Marcel Sabitzer hat offenbar das Interesse von Juventus Turin auf sich gezogen. Einen Dämpfer gab es bei den TV-Erlösen. Die FCB-News heute.
  • MARCEL SABITZER BAYERN MÜNCHEN

    FC Bayern heute, Gerücht: Marcel Sabitzer zu Juventus Turin?

    Marcel Sabitzer befindet sich offenbar auf dem Wunschzettel von Juventus Turin. Laut Calciomercato ist der Österreicher der Top-Kandidat bei der Alten Dame, um im Sommer den abwanderungswilligen WM-Finalisten Adrien Rabiot zu ersetzen. Juve bereite demnach bereits ein Angebot vor. Auch die AC Mailand soll sich mit Sabitzer beschäftigen, das Interesse sei jedoch weniger stark.

    Für Sabitzer, der beim Rekordmeister aktuell bereits nur dritte Wahl hinter Joshua Kimmich und Leon Goretzka ist, könnten sich die Aussichten auf regelmäßige Einsätze in der kommenden Saison weiter verschlechtern. Laut Sport Bild steht der Sommertransfer von RB Leipzigs Konrad Laimer kurz vor dem Abschluss, für den kicker ist ein Abschied von Sabitzer daher wahrscheinlich.

    Bereits im vergangenen Transferfenster hatte sich die AS Rom mit Sabitzer beschäftigt, allerdings entschied sich der 28-Jährige damals für einen Verbleib. Der Mittelfeldspieler war 2021 für 15 Millionen Euro von Leipzig nach München gewechselt, konnte aber nur sporadisch an seine guten Leistungen bei den Sachsen anknüpfen.

  • Salihamidzic Kahn Bayern

    FC Bayern, News: Vorsprung in der Geldrangliste schrumpft

    Der Verteilerschlüssel, der von der DFL ab der Saison 2021/22 neu eingeführt war, hat den Abstand zwischen dem FC Bayern und dem Keller der Liga zumindest begrenzt. Das geht aus den Medienerlösen der 18 Bundesligisten hervor, die der kicker in seiner Donnerstagsausgabe exklusiv veröffentlicht hat. Dabei geht es um insgesamt 1053,7 Millionen Euro für die Saison 2022/23.

    Für die laufende Saison kassieren die Bayern demnach 90,2 Millionen Euro - und damit 56,9 Millionen Euro mehr als Schlusslicht VfL Bochum (33,3 Millionen Euro). 2020/21 war dieser Vorsprung aber noch größer. Damals gingen 105,4 Millionen Euro an die Bayern, während Bielefeld damals als Tabellenschlusslicht 34,3 Millionen Euro erhielt - ein Abstand von 71,1 Millionen Euro.

    Der Vorsprung auf die schärfsten Verfolger sieht wie folgt aus: Borussia Dortmund bekommt auf Rang zwei in der aktuellen Saison 80,1 Millionen Euro, dahinter RB Leipzig 78,3 Millionen Euro. Insgesamt gingen die Zahlen leicht zurück: 2021/22 kassierten die Klubs noch 1,189 Milliarden Euro. Allerdings werden die Zahlen in den kommenden Jahren wieder ansteigen.

    Einen deutlich größeren Unterschied machen jedoch die Einnahmen aus der Champions League. Da kassiert der FC Bayern schon unabhängig vom Ausgang des Achtelfinal-Duells gegen PSG mindestens 52 Millionen Euro.

  • Manuel Neuer Germany 2022 World Cup

    FC Bayern, News heute: Neuer stürzt im Torwartranking ab

    Bayern-Kapitän Manuel Neuer ist in der Torwartrangliste des kicker deutlich zurückgefallen. Im jüngsten Ranking belegt der 36-Jährige nur den siebten Platz und wird gerade noch so in der "internationalen Klasse" einsortiert. Vor ihm sieht das Magazin unter anderem Yann Sommer, der Neuer in der Rückrunde womöglich ersetzen könnte, aber auch Torhüter wie Koen Casteels oder Mark Flekken. Auf Rang eins steht Dortmunds Gregor Kobel.

    Dabei wird auch Neuers Leistung bei der WM 2022 in Katar bewertet. Und, so schreibt es Ex-Keeper Richard Golz: "Das frühe deutsche Aus war nicht blamabel, doch ein Neuer in Normal-, erst recht in Topverfassung hätte dazu beitragen können, es zu verhindern."

    Im Sommer 2022 war Neuer vom kicker ebenfalls in der internationalen Klasse geführt worden. Damals ordnete er sich liga-intern aber auf Rang zwei ein, vor ihm landete lediglich Frankfurts Kevin Trapp.

    Zwölfmal war der mittlerweile 36-Jährige in seiner Karriere bislang vom kicker als "Weltklasse" eingestuft worden. Diesmal, so schreibt das Fachblatt, sei die Frage gewesen, ob er "überhaupt noch Internationale Klasse" verkörpere. Die interne Abstimmung sei 12:12 ausgefallen, die Vereinsreporter hätten dann den Ausschlag gegeben.

  • Klara Bühl FC Bayern München

    FC Bayern, News: FCB-Frauen beenden CL-Gruppenphase auf Platz zwei

    Die Frauen des FC Bayern haben das Viertelfinale der Champions League erreicht, sind in der eigenen Gruppe aber hinter dem FC Barcelona geblieben. Am Mittwoch gab es einen 2:0-Sieg gegen Benfica Lissabon, allerdings gewann Barça im Parallelspiel gegen Rosengard mit 6:0. Damit bleibt Barcelona in der Gruppe punktgleich vor den Bayern.

    Das Viertelfinale der Königsklasse wird am 20. Januar ausgelost.

  • Säbener Straße FC Bayern München Fan Shop

    FC Bayern, News: Nachwuchstalente Mayer und Brückner verlängern

    Der FC Bayern München hat die Verträge mit den beiden Nachwuchstalenten Jakob Mayer (21) und Angelo Brückner (19) verlängert. Torwart Mayer unterschrieb bis 2024, Außenverteidiger Brückner für ein Jahr länger.

    "Jakob und Angelo haben einen Großteil ihrer fußballerischen Ausbildung beim FC Bayern absolviert", erklärte Nachwuchschef Jochen Sauer.