News Spiele
Mit Video

Von CR7 über Bruno Fernandes: Wie Sporting Lissabon 750 Millionen Euro mit Transfers einnahm

09:30 MEZ 01.11.22
TRANSFER GURUS SPORTING
Die Portugiesen haben im Laufe der vergangenen Jahre zahlreiche Spieler für jede Menge Geld verkauft.

Geht es um Talente im europäischen Fußball, war Sporting Lissabon in den vergangenen Jahren eine der besten Spielerschmieden der weltweit.

Der Klub brachte Spieler wie Cristiano Ronaldo hervor, verhalf Bruno Fernandes' Karriere zu neuem Glanz, dazu stammen Nani, João Mário und jede Menge mehr aus der Nachwuchsakademie des Hauptstadtklubs.

Doch welche Spieler haben den Portugiesen am meisten Geld in die Kasse gespült? Werfen wir einen Blick darauf!

Sportings teuerste Spielerverkäufe der letzten Jahre

Saison

Teuerster Verkauf

Ablösesumme

Transfererlöse insgesamt

2022-23

Matheus Nunes

45 Millionen Euro

119 Millionen Euro

2021-22

Nuno Mendes

7 Millionen Euro

16,67 Millionen Euro

2020-21

Wendel

20,30 Millionen Euro

47,88 Millionen Euro

2019-20

Bruno Fernandes

63 Millionen Euro

113,16 Millionen Euro

2018-19

Gelson Martins

22 Millionen Euro

79,17 Millionen Euro

2017-18

Adrien Silva

20,50 Millionen Euro

49,80 Millionen Euro

2016-17

João Mário

41 Millionen Euro

83,46 Millionen Euro

2015-16

Cédric Soares

7 Millionen Euro

19,02 Millionen Euro

2014-15

Marcos Rojo

20 Millionen Euro

31,30 Millionen Euro

2013-14

Bruma

13 Millionen Euro

35,66 Millionen Euro

2012-13

João Pereira

3,70 Millionen Euro

15,24 Millionen Euro

2011-12

Simon Vukcevic

2,30 Millionen Euro

6,63 Millionen Euro

2010-11

João Moutinho

11 Millionen Euro

22,30 Millionen Euro

2009-10

Milan Purovic

100.000 Euro

100.000€

2008-09

---

0 Euro

0 Euro

2007-08

Nani

25,50 Millionen Euro

33,20 Millionen Euro

2006-07

Deivid

4,50 Millionen Euro

6,15 Millionen Euro

2005-06

Joseph Enakarhire

6 Millionen Euro

7 Millionen

2004-05

Danny

3 Millionen Euro

4,80 Millionen Euro

2003-04

Cristiano Ronaldo

19 Millionen Euro

26,85 Millionen Euro

2002-03

Hugo Viana

12,75 Millionen Euro

12,75 Millionen Euro

2001-02

Delfim

5 Millionen Euro

5,58 Millionen Euro

2000-01

Aldo Duscher

13 Millionen Euro

24,30 Millionen Euro

GESAMT

760 Millionen Euro

*Alle Zahlen stammen von transfermarkt.de, sofern nicht anders angegeben.

Top 10: Die teuersten Spielerverkäufe von Sporting Lissabon

  • Wendel Sporting

    #10 Wendel | 20,3 Millionen Euro | Zenit St. Petersburg | 2020

    Wendel kam in 2018 von Fluminense zu Sporting und tat sich zunächst schwer, sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden. Nachdem er sich langsam besser akklimatisiert hatte, stoppte ihn eine Knieverletzung Ende 2018 für zwei Monate.

    Nach seiner Rückkehr war Wendel nicht mehr der gleiche Spieler, weswegen er für solide 20,3 Millionen Euro an St. Petersburg abgegeben wurde. Dort zeigt er wieder solide Leistungen.

  • Adrien Silva Leicester 2018

    #9 Adrien Silva | 20,5 Millionen Euro | Leicester City | 2017

    Nach seinem Debüt im August 2007 für Sporting hielt sich Adrien Silva nahezu ein Jahrzehnt im Team der Portugiesen. Unterbrochen wurde diese Zeit für ein Jahr, als er für ein Jahr an Académica Coimbra ausgeliehen wurde.

    Im Sommer 2017 ging es es für Silva für 20,5 Millionen Euro zu Leicester City, wo sich der Mittelfeldspieler aber nie durchsetzen konnte.

  • Raphinha Sporting 04 12 2018

    #8 Raphinha | 21 Millionen Euro | Stade Rennes | 2019

    Raphinha kam im Sommer 2018 zu Sporting, nachdem er vorher für zwei Spielzeiten für Vitória Guimarães spielte. Nach nur einer Saison zog der Offensivspieler aber schon wieder weiter.

    Nach 28 Spielen für die Portugiesen wechselte Raphinha zu Stade Rennes, auch dort war nach einem Jahr wieder Schluss und ein Wechsel zu Leeds United in die Premier League folgte.

    Der Rest ist Geschichte: Im Sommer 2022 ging der Brasilianer zum FC Barcelona.

  • Gelson Martins Sporting CP

    #7 Gelson Martins | 22 Millionen Euro | Atlético Madrid | 2018

    Martins lief insgesamt 125-mal für das Team aus Lissabon auf, während dieser Zeit gewann er zwei Titel mit Sporting. Seine Zeit dort endete aber mit einem unschönen Ereignis.

    Im Mai 2018 gelangten 50 Sporting-Fans auf das Sportgelände und bedrängten mehrere Spieler und Betreuer. Martins bat den Verein daher um eine Vertragsauflösung, im Juli 2018 verkündete Atlético Madrid die ablösefreie Verpflichtung des Angreifers.

    Sporting legte dagegen Beschwerde bei der FIFA ein, verlangte eine Entschädigung von 100 Millionen Euro. Am Ende einigten sich die beiden Vereine auf eine Summe von 22 Millionen Euro.

  • Nani Sporting Lisbon supporters Champions League 05112014

    #6 Nani | 25,5 Millionen Euro | Manchester United | 2007

    Nani schloss sich Sporting 2005 an und überzeugte direkt mit starken Leistungen. So sehr, dass nur zwei Jahre später Manchester United bereit war, 25,5 Millionen Euro für den Portugiesen zu zahlen.

    Dort legte Nani eine beeindruckende Karriere hin, gewann viermal die Premier League, zweimal den Pokal sowie einmal die Champions League.

    Nach acht Jahren bei United ging Nani zurück zu Sporting - für ein Jahr per Leihe. Danach zog er weiter zu Fenerbahce, Valencia, Lazio und weiteren Klubs. Aktuell kickt er für Melbourne Victory in Australien.

  • Islam Slimani Sporting Lisboa Braga Liga NOS 10012016

    #5 Islam Slimani | 31 Millionen Euro | Leicester City | 2016

    Slimani wechselte 2016 zum damals frisch gekrönten Premier-League-Meister Leicester City für 31 Millionen Euro. Dort unterschrieb er für fünf Jahre, doch eine Verletzung beim Afrika Cup verhinderte größeren Erfolg in England.

    Leihen zu Newcastle, Fenerbahce und Monaco folgten, zwischendurch war Slimani sogar noch einmal in Lissabon. Seit August 2022 kickt er in Frankreich für Brest.

  • Nuno Mendes PSG 2021-22

    #4 Nuno Mendes | 38 Millionen Euro | PSG | 2022

    Nuno Mendes profitierte von der Corona-Pandemie, als er 2020 als einer von mehreren Jugendspielern in das erste Team von Sporting berufen wurde. Mit nur 18 Jahren wurde er Stammspieler auf dem linken Flügel - und damit zum jüngsten Startelfspieler des Klubs seit Cristiano Ronaldo in 2002.

    Die Leistungen von Mendes überzeugten PSG, der französische Topklub lieh ihn daher 2021 für eine Saison und sieben Millionen Euro aus. Anschließend kauften die Franzosen den Youngster für zusätzliche 38 Millionen Euro im Mai 2022.

  • Joao Mario Sporting

    #3 João Mário | 41 Millionen Euro | Inter Mailand | 2016

    João Mário spielte sowohl für Sporting als auch für Benfica und wechselte im Sommer 2016 nach fünf Jahren im Sporting-Dress zu Inter Mailand. Dort war seine Zeit aber bereits im Januar 2018 zu Ende, per Leihe wechselte er zu West Ham United.

    Nach einem Zwischenstopp in Moskau landete der Portugiese 2020 erneut bei Sporting, 2021 unterschrieb er aber einen Fünfjahresvertrag bei Stadtrivale Benfica.

  • Matheus Nunes, Sporting CP home kit 2022-23

    #2 Matheus Nunes | 45 Millionen Euro | Wolverhampton Wanderers | 2022

    Von 2019 bis 2022 zeigte Nunes starke Leistungen für Sporting, woraufhin ihn die Wolverhampton Wanderers für 45 Millionen Euro verpflichteten. Der teuerste Transfer in der Geschichte der Wolves.

    Das größte Kompliment in seiner Laufbahn erhielt Nunes von Pep Guardiola. Als Sporting im Februar 2022 mit 0:5 gegen Manchester City unterlag, adelte Pep den Mittelfeldmann als "einen der besten Spieler der Welt".

  • Bruno Fernandes Sporting

    #1 Bruno Fernandes | 63 Millionen Euro | Manchester United | 2020

    Die Anfänge seiner Profikarriere verbrachte Bruno Fernandes in Italien, ehe er 2017 in seine portugiesische Heimat zurückkehrte und sich Sporting anschloss.

    In drei Jahren für den Klub aus Lissabon zeigte der Mittelfeldspieler starke Leistungen und unterschrieb 2018 sogar einen neuen Vertrag über fünf Jahre. Darin enthalten war eine Ausstiegsklausel in Höhe von 100 Millionen Euro.

    Im Januar 2020 klopfte Manchester United beim Portugiesen an und verpflichtete ihn - und musste "nur" 63 Millionen Dollar zahlen. Im Old Trafford zählt er noch heute zu den Leistungsträgern.