Eine 1, zweimal Note 5: Die Ü30-Transfers des BVB seit 2000 im Check

Zahlreiche Ü30-Transfers wurden beim BVB zu einem großen Erfolg, andere endeten in einem Missverständnis. Ein Überblick.

Die Dortmunder Borussia ist eigentlich für die exzellente Ausbildung von jungen Spielern bekannt. In der Vergangenheit setzte der BVB aber auch auf einige Ü30-Spieler. GOAL hat sich diese Transfers genauer angeschaut und den Check gemacht.

  1. JÖRG HEINRICH (30 Jahre alt, 2000/01 von der AC Florenz - Ablöse: 4,1 Mio. Euro)
    Getty Images

    JÖRG HEINRICH (30 Jahre alt, 2000/01 von der AC Florenz - Ablöse: 4,1 Mio. Euro)

    Anderthalb Jahre blieb er während seines ersten Engagements in Dortmund. Ging 1998 für die damalige Rekordsumme von 25 Mio. Mark nach Florenz. Nach dem Meistertitel (1996) und Champions-League-Triumph (1997) im ersten Stint holte er beim zweiten - im reiferen Alter - nochmal die Schale (2002) und um ein Haar den UEFA Cup. Note: 1.

  2. ANDRÉ BERGDÖLMO (31 Jahre alt, 2003/04 von Ajax Amsterdam – Ablöse: 300 Tsd. Euro)
    Getty Images

    ANDRÉ BERGDÖLMO (31 Jahre alt, 2003/04 von Ajax Amsterdam – Ablöse: 300 Tsd. Euro)

    Der Innenverteidiger kam von Ajax während einer schwierigen Phase nach Dortmund und machte 37 Pflichtspiele ohne Tor. Wurde häufig zum Sündenbock auserkoren, spielte allerdings auch teils unterirdisch. Nach Ablauf seines Zweijahresvertrages ging es für ihn zum FC Kopenhagen weiter. Heute Assistenztrainer in Norwegen. Note: 5.

  3. GUILLAUME WARMUZ (33 Jahre alt, 2003/04 vom FC Arsenal – ablösefrei)
    Getty Images

    GUILLAUME WARMUZ (33 Jahre alt, 2003/04 vom FC Arsenal – ablösefrei)

    Konkurrierte während seiner BVB-Zeit mit Roman Weidenfeller um den Posten als Nummer eins, zog gegen die spätere BVB-Legende aber letztlich den Kürzeren. Als er nicht mehr über den Posten des Ersatzkeepers hinauskam, verließ er Dortmund und wechselte zur AS Monaco. Dort beendete er im Jahr 2007 auch seine Karriere. Note: 4.

  4. MARC ZIEGLER (31 Jahre alt, 2007/08 vom 1. FC Saarbrücken – Ablöse: 250 Tsd. Euro)
    Getty Images

    MARC ZIEGLER (31 Jahre alt, 2007/08 vom 1. FC Saarbrücken – Ablöse: 250 Tsd. Euro)

    Wurde im Sommer 2007 als zweiter Mann hinter Stammtorhüter Roman Weidenfeller verpflichtet und mit einem Dreijahresvertrag ausgestattet. Als sich Weidenfeller zur Rückrunde einer Schulter-Operation unterziehen musste, durfte er ran und vertrat den Dortmunder Stammkeeper würdig. Ab der Spielzeit 2008/09 dann wieder zweiter BVB-Torhüter. Note: 3.

  5. DIEGO KLIMOWICZ (32 Jahre alt, 2007/08 vom VfL Wolfsburg – Ablöse: 1,5 Mio. Euro)
    Getty Images

    DIEGO KLIMOWICZ (32 Jahre alt, 2007/08 vom VfL Wolfsburg – Ablöse: 1,5 Mio. Euro)

    War in Wolfsburg noch treffsicherer Publikumsliebling. Beim BVB kam er hingegen nie über die Rolle eines Joker-Stürmers hinaus. Erzielte in dieser Rolle immerhin elf Tore in 45 Einsätzen. War in der Saison 2007/08 sogar bester Joker der Bundesliga, als er fünf Treffer nach Einwechslung erzielte. Anfang 2009 wechselte er zum VfL Bochum. Note: 4.

  6. ROBERT KOVAC (33 Jahre alt, 2007/08 von Juventus Turin – ablösefrei)
    Getty Images

    ROBERT KOVAC (33 Jahre alt, 2007/08 von Juventus Turin – ablösefrei)

    Kehrte nach seinem Juventus-Abenteuer noch für anderthalb Jahre in die Bundesliga zum BVB zurück. Seine besten Zeiten hatte der Verteidiger da aber schon hinter sich. In seiner ersten Spielzeit absolvierte er immerhin noch 27 Einsätze, insgesamt durchlebte der BVB aber eine schwache Spielzeit und wurde nur Tabellen-13. Kam nach der Sommerpause dann kaum noch zum Einsatz, weshalb er nach Zagreb wechselte. Note: 3.

  7. ALEXANDER BADE (37 Jahre alt, 2007/08 vom SC Paderborn – Ablöse: 110 Tsd. Euro)
    Getty Images

    ALEXANDER BADE (37 Jahre alt, 2007/08 vom SC Paderborn – Ablöse: 110 Tsd. Euro)

    Nur einen einzigen Einsatz absolvierte der Torwart für die Dortmunder Borussia – am 10. Februar 2008 stand er gegen den FC Schalke 04 im Kasten. Als die etatmäßige Nummer zwei Marc Ziegler dann wieder zurückkehrte, musste er zurück auf die Bank. Im folgenden Sommer verließ er dann den Verein. Später noch als Co-Trainer von Peter Stöger bei den Dortmundern aktiv. Note: 5.

  8. YOUNG-PYO LEE (31 Jahre alt, 2008/09 von Tottenham Hotspur – Ablöse: 500 Tsd. Euro
    Getty Images

    YOUNG-PYO LEE (31 Jahre alt, 2008/09 von Tottenham Hotspur – Ablöse: 500 Tsd. Euro

    Der Verpflichtung des Koreaners ging eine Verletzung des Stamm-Linksverteidigers Dede voraus, den Lee vertreten sollte. Das tat er über weite Strecken auch. Als Dede dann wieder zurückkehrte, fand sich Lee jedoch auf der Bank wieder. Eine Vertragsverlängerung scheiterte, weshalb der Koreaner nach nur einem Jahr den Klub wieder verließ. Note: 4.

  9. ANTONIO DA SILVA (32 Jahre alt, 2010/11 vom Karlsruher SC – ablösefrei)
    Getty Images

    ANTONIO DA SILVA (32 Jahre alt, 2010/11 vom Karlsruher SC – ablösefrei)

    Hatte sich bereits während der Saisonvorbereitung beim BVB im Training fit gehalten und wurde danach für insgesamt zwei Jahre unter Vertrag genommen. Während seiner ersten Spielzeit mit 28 Einsätzen noch wichtiger Bestandteil des Meisterkaders wurden seine Einsätze im zweiten Jahr deutlich weniger. Gewann dennoch zwei Meisterschaften, ehe er seine Karriere Ende 2013 beendete. Note: 2,5.

  10. MANUEL FRIEDRICH (34 Jahre alt, 2013/14 – vereinslos)
    Getty Images

    MANUEL FRIEDRICH (34 Jahre alt, 2013/14 – vereinslos)

    Wurde kurzfristig vom Verein unter Vertrag genommen, nachdem sich die beiden etatmäßigen Innenverteidiger Mats Hummels und Neven Subotic in der Vorbereitung verletzt hatten. Blieb auch nur insgesamt ein Jahr in Dortmund, wobei er immerhin 15 Pflichtspiele absolvierte. Erzielte sogar einen Treffer – ausgerechnet gegen seinen ehemaligen Verein Werder Bremen. Note: 3,5.

  11. MARWIN HITZ (30 Jahre alt, 2018/19 vom FC Augsburg – ablösefrei)
    Imago Images

    MARWIN HITZ (30 Jahre alt, 2018/19 vom FC Augsburg – ablösefrei)

    War über Jahre eine verlässliche Nummer zwei hinter Roman Bürki. Als dieser dann zur Saisonhälfte 20/21 seinen Stammplatz verlor, durfte Hitz sogar als Stammkeeper ran. Erst mit der Verpflichtung von Gregor Kobel musste Hitz wieder auf der Bank Platz nehmen. Im vergangenen Sommer verließ er den Verein schließlich nach vier gemeinsamen Jahren in Richtung des FC Basel. Note: 3.

  12. MATS HUMMELS (30 Jahre alt, 2019/20 vom FC Bayern – Ablöse: 30,5 Mio. Euro)
    Imago Images

    MATS HUMMELS (30 Jahre alt, 2019/20 vom FC Bayern – Ablöse: 30,5 Mio. Euro)

    Sein zweites Engagement, nachdem er den BVB zwischen 2016 und 2019 für seinen Jugendverein Bayern München verlassen hatte. Hat nicht mehr ganz die (Welt-)Klasse früherer Tage, ist aber auch heute noch ein wichtiger Faktor im Dortmunder Defensivspiel. Aktuell gibt es sogar Stimmen, die sein Nationalmannschafts-Comeback fordern. Note: 2,5.

  13. ALEXANDER MEYER (31 Jahre alt, 2022/23 von Jahn Regensburg – ablösefrei)
    Getty Images

    ALEXANDER MEYER (31 Jahre alt, 2022/23 von Jahn Regensburg – ablösefrei)

    Nach den Abgängen von Roman Bürki und Marwin Hitz holte der BVB den Keeper als neue Nummer zwei hinter Stammtorwart Gregor Kobel. Diesen Job erfüllt Meyer seitdem tadellos. Durfte ran, als sich Kobel verletzte und zeigte in den dortigen Auftritten ansprechende Leistungen. Aktuell wieder ins zweite Glied zurückgerückt, da Kobel wieder fit ist. Note: 3.

  14. ANTHONY MODESTE (34 Jahre alt, 2022/23 vom 1. FC Köln – Ablöse: 5,1 Mio. Euro)
    Getty Images

    ANTHONY MODESTE (34 Jahre alt, 2022/23 vom 1. FC Köln – Ablöse: 5,1 Mio. Euro)

    War mehr eine Not- als eine Wunschlösung. Wurde verpflichtet, da Sébastien Haller eine Krebs-Diagnose erhielt und der BVB einen neuen Stürmer brauchte. Seitdem erzielte der Franzose zwei Treffer in 17 Spielen, von "in Dortmund angekommen" kann man also noch nicht sprechen. Zuletzt musste er sogar öfter auf der Bank Platz nehmen und Youssoufa Moukoko den Vortritt lassen. Note: 4.