News Spiele
Mit Video

BVB, News und Gerüchte heute: Hamann würde über Bellingham-Wechsel im Winter nachdenken

09:36 MEZ 14.11.22
Jude Bellingham 2022-23
Für Jude Bellingham gibt es großes Interesse aus ganz Europa. Dietmar Hamann würde über einen Wintertransfer nachdenken. Die BVB-News heute.
  • ONLY GERMANY Jude Bellingham Dortmund BVB

    BVB, News: Hamann würde über Bellingham-Wechsel im Winter nachdenken

    Dietmar Hamann äußerte sich zum umworbenen Jude Bellingham, der noch bis 2025 an den BVB gebunden ist. Erst am Sonntag kündigte Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke Vertragsgespräche mit dem Engländer für die Zeit nach der WM an, gab aber zu: "Gegen die ganz Großen Europas können wir uns keinen finanziellen Kampf leisten." Die Borussia sei "dann da, wenn Jude und Familie sagen, wir wollen auf jeden Fall noch in Dortmund bleiben".

    Hamann bringt nun einen möglichen Verkauf bereits im kommenden Winter ins Gespräch: "Wenn jetzt einer kommt im Winter und sagt: 'Den Bellingham hole ich und ich zahle unmoralisches Geld.' Was möglicherweise einer macht, weil er denkt: 'Wenn ich ihn jetzt nicht hole, dann kriege ich ihn im Sommer nicht.' Dann würde ich überlegen, ob ich ihn im Januar hergebe", sagte Hamann bei Sky.

    Er würde es sich bei einer Offerte von 150 Millionen Euro "ganz gut überlegen, ob ich ihn nicht gehen lasse, weil ich nicht glaube, dass er in den nächsten Monaten den Einfluss haben wird, den er in den letzten Monaten hatte", sagte Hamann weiter und führte aus. "Im Februar und März geht dann das Wettbieten los. Wir haben gesehen, was das mit Haaland gemacht hat. Wir haben gesehen, was das mit der Mannschaft gemacht hat. Ich glaube, dass es zu einer Situation kommen könnte, wo sie vielleicht ohne besser sind als mit ihm."

  • Matthias Sammer 24022022

    BVB, News: Effenberg mit Kritik an BVB-Berater Sammer

    In seiner Kolumne für Sport1 hat der ehemalige Bundesligaspieler Stefan Effenberg die Verantwortlichen von Borussia Dortmund kritisiert - in erster Linie Matthias Sammer, der beim BVB als externer Berater fungiert.

    Angesichts der Dortmunder Krise, nach zwei Niederlagen zum Jahresausklang ist die Borussia auf Platz sechs abgerutscht, schrieb Effenberg: "Mentalität einzufordern, das muss auch von den Verantwortlichen kommen. Als es beim FC Bayern kürzlich nicht so lief mit den vielen Unentschieden, da kamen Leute wie Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic aus der Deckung. Da wurden die Spieler angezählt, und die haben dann darauf reagiert. Das sehe ich eben bei Dortmund nicht so."

    Und weiter: "Dabei muss beim BVB doch auch von Matthias Sammer mal was kommen - den sehe und höre ich einfach nicht. Er müsste schon deutliche Worte an die Jungs richten, dann wachen sie vielleicht auf. In der Champions League und im DFB-Pokal zu überwintern, das darf ja die Bundesliga nicht kaschieren - da mache ich mir schon Sorgen um den BVB."

  • Dietmar Hamann 2021

    BVB, News: Hamann kritisiert Dortmunder Spieler

    Der ehemalige Profi Dietmar Hamann hat in seiner Funktion als TV-Experte gegen einige Spieler von Borussia Dortmund ausgeteilt. "Wenn ich Dortmund die letzten Wochen und Monate anschaue: Ein Emre Can hat 20 Millionen gekostet, ein Hazard hat knapp 40 gekostet, ein Malen hat auch über 20 gekostet. Das sind Spieler, die kannst du nicht gebrauchen. Die werden Dortmund nicht dorthin bringen, wo sie hinwollen", sagte der 49-Jährige bei Sky.

    Diese Profis hätten "ordentliche Verträge" in Dortmund. Daher sei es "wahrscheinlich unheimlich schwer, diese Spieler loszuwerden", urteilte Hamann.